Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. November 2006
...kannst Du nicht nach den Sternen greifen." Andrea Koßmann, Herzgestöber, S. 99

Junge Autoren (und natürlich Autorinnen) haben es schwer sich zu behaupten, zumal wenn sie sich auf dem wenig beachteten Feld der Lyrik versuchen. Andrea Koßmanns Debüt hat die ungeteilte Aufmerksamkeit aller Leser verdient, die sich für "Gedichte, Sprüche und Kurzgeschichten rund um die Liebe" interessieren. Das Werk ist 5 Sterne und seinen Preis wert und das ideale Geschenk, gerade jetzt zu Weihnachten.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Einmal habe ich das Buch jetzt von vorne bis hinten gelesen - es wird nicht das letzte mal sein!

Wunderbare Gedichte zu Gedanken, Gefühlen, Empfindungen, Erfahrungen um die Liebe lassen einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Vom Einzeiler bis zu Versen, die sich über zwei Seiten erstrecken, ist alles dabei. Ich habe das Buch nicht in einem Rutsch gelesen, sondern immer mal zwischendurch ein paar Seiten. Es stellte sich dann regelmäßig eine Verzögerungstaktik in meinem Kopf ein, um das Buch nicht wieder weglegen zu müssen. Eine Seite noch... ein Gedicht geht noch... und noch eins...

Manchmal hat mich ein Gedicht aber auch so ergriffen und so beschäftigt, dass ich es noch einmal lesen musste, um das Buch dann wegzulegen damit der Inhalt sacken konnte.

Ein Buch mit lauter kleinen Kostbarkeiten. Das liest man nicht so oft. Dieses sollte man lesen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2006
Gerade halte ich dieses erste Buch von Andrea Kossmann einer noch unbekannten aber in meinen Augen sehr talentierten Autorin in meinen Händen und ich bin verzaubert...ich denke jeder Mensch der weiss was das Wort Liebe bedeutet wird sich darin wiederfinden...träumen, seufzen, leiden und lachen...denn so wie Andrea Kossmann die Liebe beschreibt hat jeder von uns sie schon mal erlebt! Danke Frau Kossmann...ich schwelge nun in Erinnerungen und lächle und seufze zu gleichen Teilen...einfach nur schön!!! Das Buch ist Liebe auf Papier gebracht...

Ich hoffe es wird nicht bei diesem Erstlingswerk bleiben!

Ich kann es nur weiterempfehlen und sicherlich darauf zurückgreifen wenn ich mal ein passendes Geschenk suche!

Diane Heck-Thill
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2006
Ich fange mal ganz von vorne an.

Schon das Cover, was die Autorin Andrea Koßmann da ausgewählt hat,

wird dem Titel des Buches gerecht.

Herzgestöber,

das ist der Titel des Lyrik-Buches, wo die junge Autorin Andrea Koßmann

Gedichte, Sprüche und Kurzgeschichten rund um die Liebe beschreibt.

Sie macht das in verschiedenen Genres der Lyrik, unter besonderer Berücksichtigung des Davors, des Mittendrins und des Danach!

Auf insgesamt 153 Seiten ihres Werkes spürt man förmlich das Herzblut und das große Engagement der Autorin Andrea Koßmann.

Ich habe dieses Buch genossen, hatte auch sehr viel Freude an den gelungenen Bildern.

Andrea Koßmann, den Namen sollte man sich merken.

Sie wird meiner Meinung nach noch sehr viel im Hinblick auf Lyrik und

Kultur schlechthin bewirken.

Dieses Gedichtebuch habe ich mit 5 Sternen gewertet.

Gäbe es 6, so hätte ich auch nicht gezögert diese Wahl zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Wrobel
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2007
Die treue Seele" ist eine in diesem Buch enthaltene Kurzgeschichte, bei deren Lektüre es mir kalt und warm den Rücken herunterrieselte. So anmutig, so rührend, so schön.

Das will der Leser haben. Texte, die die Innenwelt berühren, das Herzgestöber besänftigen, es verwandeln in angenehm warmen Südwind.

Andrea Koßmann drückt in ihren Gedichten und Aphorismen das aus, was auch ich schon immer einmal sagen wollte, aber nicht imstande war, es zu formulieren.

Eine Vollblutfrau, die etwas mitzuteilen hat und dies in ihrer ganz eigenen Lyrik tut. Sie spricht das aus, was dich/mich bewegt, und zwar so, dass Herz und Verstand es gleich begreifen. Eine klare Sprache, bei der der Leser nicht darüber nachgrübeln muss, was der Autor denn eigentlich meint.

Also hole dir das Buch und staune. Noch besser: Nimm gleich zwei davon und schenke es dem, dem du all' diese Gefühle einmal vermitteln wolltest.

Das mitgelieferte Lesezeichen hätte eigentlich noch einen Stern verdient.

Bin sehr gespannt auf das nächste Buch dieser Autorin.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2006
Du hast Dein Kopfchaos gelüftet und in Deinem Herzen gestöbert, Deine Worte haben mein Herz im Sturm erobert.

Mit Ungeduld warte ich auf Neuerscheinungen, um auch meine Gedanken in Worte zu finden und so manches Mal das Ventil des Tränenkanals zu öffnen.

Dein Buch und Deine HP sind eine große Bereicherung für gefühlvolle und sensible Menschen und solche, die es dadurch werden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2006
Als kleines Mädchen träumte die Autorin davon, dass ein großer bunter Regenbogen die Welt umarmt. Heute, so hat man den Eindruck, wenn man ihre Gedichte und Geschichten liest, ist es sie, die mit ihren Gedanken die Welt umarmt. Andrea Koßmann, die mit ihrem Buch „Herzgestöber“ ihr „Kopfchaos“ lüftet, tut damit nicht nur sich selbst, sondern vor allen Dingen ihrer stetig wachsenden Leserschar einen Gefallen.

Wenn sie da so scheinbar lapidar feststellt, dass die wahre Kunst der Liebe nicht das Ver- sondern das Entlieben ist, dann ahnt man, dass sich Vieles in diesem unterhaltsamen Büchlein um die schönste Sache der Welt, nämlich um die Liebe, dreht. Gekonnt beschreibt die Autorin die Irrungen und Wirrungen der Herzen und macht damit doch auch gleichzeitig Hoffnung, dass alles zu einem guten Ende kommen könnte. Dieses Buch sollte in keinem Regal fehlen. Auf meiner persönlichen Punkteskala ist „Herzgestöber“ auf jeden Fall ganz oben angesiedelt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken