Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Januar 2013
Letztes Jahr war ich mit zwei Wanderführern etwa 200 km auf dem lykischen Weg unterwegs, nämlich mit dem Hennemann-Führer des Conrad-Stein-Verlags "Türkei: Lykischer Weg von Fethiye nach Antalya" sowie mit dem Führer "The Lycian Way" von Kate Clow. Um anderen Wanderfreunden die Auswahl zu erleichtern, stelle ich hier meine Bewerung ein.

Mit dem englischen Originalführer von Kate Clow, der Initiatorin des Wegs, war ich voll und ganz zufrieden. Ihre Beschreibung des Wegs ist sehr präzise, ohne ihre Hilfe wäre ich nicht nur an einigen Quellen vorbeigelaufen. Auch die beiliegende Karte ist zu gebrauchen, aber wirklich gutes Kartenmaterial gibt es für diese Gegend ja sowieso nicht. Die am Rand stehenden Zeitangaben waren wirklich hoch gegriffen, selbst im Hochsommer habe ich diese unterboten. Allerdings sollte man des Englischen relativ gut mächtig sein, um Kates teilweise ausschweifende und sehr metaphorische Wegbeschreibung richtig zu interpretieren. Wichtig: Unbedingt die Updates zur Wegführung von Kates Homepage herunterladen.

Der Hennemann-Führer vom Outdoor-Verlag hat nur einen Vorteil: er ist kleiner und deshalb schnell griffbereit...das wars aber dann auch schon. Neben annehmbarer und teilweise nützlicher Information über die Türkei im Allgemeinen konnte ich an diesem Führer nicht viel Gutes finden. Die Ortspläne sind noch ok, der Rest der Übersichtskarten ist völlig zwecklos, der Maßstab ist viel zu klein. Auch die Wegführung lässt oft zu wünschen übrig. Offensichtlich scheint der Autor einfach den Wegmarkierungen nachgelaufen zu sein, ohne sich den Originalführer zu Hilfe zu nehmen, da er in seiner Beschreibung oftmals vom richtigen Weg abkommt und kilometerlang Staubstraßen entlangwandert, und dabei traumhaft schöne Passagen des Originalwegs auslässt.

Trotzdem: Ohne gute Englischkenntnisse sollte man sich lieber den deutschen Führer wählen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Haben uns soeben auch mit beiden Führern bewegt, Kate Clows 2013er Auflage und dieses hier. Ich fand Hennemanns Buch insgesamt gut, um zu planen, welche Abschnitte wir gehen. Überblicke und Höhenprofile sind gut. Einen Punktabzug gibt es dafür, keinerlei Referenz auf Kate Clow zu verzeichnen, was entweder schofel oder doch sehr nachlässig ist. Der Lykische Weg ist nichts Gottgegebenes, und leider erst recht keine Einrichtung des türkischen Tourismus-Ministeriums, sondern einer Privat-Initiative zu verdanken, die, wenn schon nicht gewürdigt, so doch mindestens referenziert gehört. Ein weitere Punkt Abzug, da immer mal wieder fabuliert oder abgeschrieben wurde, zB die an griechische Fischerdörfer erinnernden weiß getünchten Häuser von Simena, von denen auch andere Führer schwärmen; merke: kein Einziges ist weiß getüncht...
Etwas nervig fand ich, dass Ortsbeschreibungen des Etappenzielortes sowie Übernachtungs- und Restaurant-Tipps immer am Anfang der nächsten Etappe stehen...
Ansonsten waren die Beschreibungen aber brauchbar. Jedoch aufpassen: die Wegführung wird immer mal wieder angepasst, was aber in der Regel sehr eindeutig markiert ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
zuerst war der Eindruck des Buches ganz OK. Da wir jedoch in Antalya gestartet sind und somit den Weg nicht in der vom Buch beschriebenen Richtung gelaufen sind war die Orientierung mit Hilfe des Buches sehr schwer um nicht zu sagen bei vielen Etappen unmöglich. An vielen problematischen Wegstellen, an denen der Weg schlecht oder sogar falsch markiert war, war das Buch leider auch nicht sehr hilfreich. Vieles im Buch erscheint abgeschrieben da die Informationen nicht unbedingt den vorgefundenen Gegebenheiten entsprochen haben. Schade - wir haben uns etwas mehr davon versprochen.

Wer den Lykischen Weg wandern möchte sollte sich unbedingt zusätzliches Informationsmaterial besorgen. Der Weg jedenfalls lohnt sich allemal.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Ich fand den Reiseführer insgesamt nützlich auch wenn er nicht immer genau genug war. Manchmal war man nicht sicher ob die Personen die Etappe wirklich komplett gelaufen sind, da an einigen wichtigen Stellen die Beschreibung fehlte. Wäre gut wenn der Reiseführer noch einmal überarbeitet würde, auch wenn er insgesamt so auch schon eine gute Hilfe auf dem Weg ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Ich war 2011 und 2013 auf dem Lykischen Weg unterwegs. Hennemanns Reiseführer fiel mir irgendwann in die Hände als ich gemeinsam mit meiner Freundin nach lohnenswerten Fernwanderwegen für den Sommerurlaub suchte. Die Beschreibungen lösten Begeisterung bei uns aus und so war das Heftchen die eigentliche Motivation, den Weg in Angriff zu nehmen.

Es enthält eine Reihe von guten bis sehr guten Hinweisen. Allerdings ist es eventuell empfehlenswert vielleicht doch ein GPS-Gerät mitzunehmen, denn Hennemanns Orientierungsgerüst beruht auf GPS-Punkten. Zwar ist der Weg an sich mit rot-weißen Markierungen bzw. Hirtenzeichen (kleinen Steinpyramiden) versehen, ein Verlaufen schließt das jedoch nicht aus. Natürlich beschreibt Hennemann den Weg darüber hinaus, allerdings nicht immer ausreichend und dann wieder zu detailliert, was ebenfalls zu Verwirrung führen kann. Oft enthält der Guide Angaben, die nicht sonderlich zuverlässig sind, wie etwa die Farbe eines Hauses. So fanden wir auf dem Weg aus Demre heraus in die Berge mehrere "rote Häuser", an denen man rechts abbiegen konnte. Auch das Kartenmaterial lässt zu wünschen übrig. Zu kleineren Ortschaften, die sogar an Wegweisern ausgezeichnet sind, wie z.B. Zeytin (kurz nach Demre), fehlen bei Hennemann Angaben. Das Kartenmaterial gibt selten Hinweise auf Wegalternativen. Schon deshalb ist die Anschaffung von Cate Clows Reiseführer empfehlenswert. Die bei Clow beiliegende Karte macht zwar den Eindruck einer etwas dilettantischen Skizze, ist jedoch um einiges aussagekräftiger als die Karten bei Hennemann, die zudem immer nur ca. drei Etappen des Weges wiedergeben.

Grundsätzlich scheint bei Hennemann die sportliche Intention zu überwiegen. Es fällt ihm schwer auf andere touristische Bedürfnisse einzugehen. Das betrifft zum einen die stiefmütterliche Behandlung der archäologischen Sehenswürdigkeiten, zu denen Hennemann nur sehr spärliche Informationen gibt. Sehenswürdigkeiten, die in der Nähe des Weges liegen, wie etwa das 30 Busminuten von Finike entfernte Arykanda, finden keine Erwähnung. Zum anderen betrifft das auch die Angaben zu den Unterkünften, die doch sehr auf den persönlichen Geschmack des Autors, zurückzugehen scheinen.

An manchen Stellen verschwendet Hennemann dagegen Platz, etwa wenn er über mehrere Seiten auflistet, was man oder frau so einpacken sollte: Da vergisst er auch nicht, die Damen an die Tampons zu erinnern :) Oder: Es gibt einen Abschnitt zu Moscheen. Dass diese zur Not auch eine Möglichkeit zur Trinkwasserversorgung bieten, versäumt er aber zu erwähnen.

Positiv anzumerken ist das Bemühen des Autors Updates zum Reiseführer auf seiner Homepage zur Verfügung zu stellen.

Fazit: Ein guter Reiseführer - empfehlenswert bleibt jedoch die gleichzeitige Anschaffung des nicht mehr ganz so aktuellen Reiseführers von Cate Clow und/oder eines GPS-Gerätes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Auf diesem Weg ist es mit keinem Wanderführer einfach.
Ich traf Kate Clow und sie muss ständig (seit über 20 Jahren) an dem Weg arbeiten. Das heißt eigentlich ändert er sich täglich und diese Änderung ist dann nur in Ihrem Buch zu finden. Mit der Neuauflage des Outdoor-Handbuchs, welche ab Juli wohl zu erhalten ist wird die Wegführung bestimmt vorläufig eindeutiger, aber ich denke schon zum Zeitpunkt der Veröfentlichung ist er in Teilen nicht mehr aktuell.
Dies ist aber nicht der wichtigste Grund, warum ich das nächste mal Kate Clows Buch kaufen werde (obwohl ich wirlklich ein Fan der Conrad-Stein-Verlags bin). Der Hauptgrund ist, dass ich die Begründerin des Weges und Haptakteurin, wenn es um dessen Pflege geht, unterstützen will. Das kann wirklich nur fair sein, da sie die Türkei als Wanderergebiet quasi im Alleingang bekannt gemacht hat (mittlerweile hat sie noch mehr Wanderwege in der gesamten Türkei verteilt eröffnet).

Also auf 250km Lykischem Weg mit Outdoor-Handbuch, extra Karte und etwas Querfeld(bzw. -wald)einabenteuer hat letztendlich alles geklappt und war doch irgendwie auch ganz lustig (und Lykien ist natürlich unglaublich schön!!!). Die dreieinhalb Sterne hab ich einfach mal aufgerundet ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
auf dem lykischen Weg war uns das Buch eine große Hilfe. Die Etappen waren gut und genau beschrieben, Die Übernachtungstipps hilfreich, die allgemeinen Informationen gut. Das Buch ist handlich und lässt sich in der (großen) Hosentasche griffbereit verstauen. Sehr zu empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
uns hat das Buch die gesamte Strecke begleitet und wir fanden es sehr gut; viele nützlich Tips, wir haben es fast so erlebt und wiedergefunden wie auf den Fotos im Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
Wir kennen die Outdoorbücher über die Wanderwege. Haben diese Jahr schon die Via de la Plata nach Santiago mit dem Führer durchwandert. Waren sehr zufrieden bis auf die Wegkarten, die ein bischen aussagekräftiger dokumentiert sein sollten.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden