Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. März 2012
Nach intensive Benutzung ist festzustellen, dass - wie natürlich erwartet - eine bewährte Fortsetzung der Fritzserie.

Neu ist ein Online-Eröffnungsbuch, welches die Benutzer fleißig und beständig ergänzen können sowie die eigenen oder auch andere Stellungen online kommentieren. Leider sind
hier viele schlechte Züge bereits in der frühen Partie-Phase enthalten, besonders dann, wenn man "seltene Varianten" testet (0 Partien).

Eine neue Funktion ist, das man wetteifern kann, wer am längsten über eine bestimmte einzugebende Stellung maschinenunterstützt gebrütet und sie so "erobert" hat. Dazu gibt
es eine Rangliste unter dem Kriterium "Wer hat am die meisten Stellungen erobert?" mit einem nicht erklärten Punktemodus.

Kritische Anmerkungen:

* Leider sind einige Fehler auch festzustellen: U.a. gibt es seit Fritz 9 keine Chat auf dem Server (Online-Modus).

* Die deutsche Zugansage ("Züge ansagen") ist schlicht vergessen worden. Man muss die entsprechenden Sounddateien von Fritz12 in das entsprechende Verzeichnis kopieren.

* Online-Modus: Chatfunktion und interne Emailfunktion funktionieren nicht.

* Online-Modus: Reaktionen auf Fragen oder Hinweise an Administratoren gibt es generell nicht, Nutzer werden völlig ignoriert.

Es ist dringend zu raten, die aktuellen Updates zu installieren. So sind alle 3D-Bretter ohne Absturz zu benutzen und es sind mehrere neue Funktionen hinzugekommen (z.B. zeitweilige Miete anderer PC per Internet).
33 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2011
Hallo miteinander,

seit Fritz1 bin ich Kunde von Chessbase und kaufe mir Jahr für Jahr die neueste Version, so auch wieder jetzt bei Fritz13.

Das neue Feature Let's Check vermag ich nicht zu beurteilen, da ich als Vereinsspieler auf Bezirksklassenebene keinen Bedarf habe, dieses Profitool zu bedienen, welches wohl eher an hochklassige Schachspieler sich richtet.

Was mir an Fritz sehr gut gefällt, weshalb ich nicht mehr auf ihn verzichten will, ist der integrierte Zugang zu schach.de. Dieser Online-Server ist eine nette Plattform (ähnlich wie Battlenet bei Blizzard/Starcraft/Warcraft), wo sich eine gigantische Schachcommunity trifft. Dort kann man mit einfachen Menüs einen gleichwertigen Gegner finden. Anscheinend gibt es Spieler, die behaupten, dass auf dieser Spieleplattform auch gemogelt bzw. gecheatet wird. Dies habe ich noch nicht bemerkt. Ich finde diese Online-Plattform konkurrenzlos gut.

Von der Spielstärke ist Fritz sowieso Weltklasse. Die Möglichkeit, ihn spielstärkemäßig zu "tunen", so dass er sein Spielniveau an die eigene Stärke anpasst (Spielstufe "Handicap" oder "Freund"), ist auch sehr gelungen. Gerade unter der Stufe "Freund" spielt er so, dass man das Gefühl hat, sich anstrengen zu müssen. Er macht zwar manchmal auch Fehler, man muss sich aber dennoch ganz schön abstrampeln, zu gewinnen. Sind die genannten Handicapstufen abgeschaltet, also dass Fritz sozusagen "entfesselt" spielt, ist er für "Normalsterbliche", selbst für Bundesligaspieler meines Erachtens unbesiegbar.

Das einzige, was ich auszusetzen habe, ist folgendes: Die animierten Schachbretter, welche bei Fritz12 noch integriert waren, kann ich unter Fritz13 nicht aufrufen. Sowohl auf meinem Laptop als auch PC finde ich diese nicht. Da ich erfahrener Computeranwender bin, gehe ich davon aus, dass der Fehler bei Chessbase liegt, also der Programmierfirma von Fritz. Deshalb nur 4 Punkte für dieses sonst tolle Produkt.

Mich würde interessieren, ob auch andere Probleme haben, die animierten Schachbretter (Schachtürke, Mia) zu finden?

Gruß

DieMos
1313 Kommentare| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Fritz und wohl auch andere Produkte aus dem Haus "Chessbase" sind aussergewöhnlich Anwenderunfreundlich. Ich blicke bei der Steuerung das Programms nicht durch. Da ist nix intuitiv erfassbar und die Hilfedatei nur eine scheinbare Hilfe. Normal habe ich mit sowas kein Problem, schliessich bin Dipl. Informatiker.

Die Spielstärke des Programms ist übrigends völlig egal. Schon vor x Jahren war das Programm besser als der Weltmeister. Seit dem ist es noch stärker geworden. Davon hat aber Niemand was !

Heute kam UpDate Nr.32 und wieder funktioniert nichts mehr. Die mühevollen Einstellungen sind zurück gesetzt. Mein Produktschlüssel funktioniert nicht mehr. Und das passiert immer wieder...... Der Sinn des UpDates bleibt jedoch umklar. Wie gesagt,- Nr. 32 für diese Prgrammversion !

Ich bedaure zutiefst das Chessbase Marktführer ist und es meines Wissens keine echte Alternative im bereich Onlineschach gibt.
Jedes Jahr einen neuen Onlinezugang kaufen und dabei von dieser Firma so genervt zu werden ist unzumutbar.
22 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Gut: Daueranalyse, Stärke als Gegner, Möglichkeit, dass das Programm im Training auch einen einstellbaren Schwächegrad haben kann, so dass es eher wie ein menschlicher Gegner spielt. Nicht so gut: Das Programm ist nicht 100% intuitiv zu bedienen, es könnte mehr erklärt werden. Die Menüs sind nicht so verständlich aufgebaut.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Vom Funktionsumfang und der Spielstärke her ist Fritz sicherlich das ideale Schachprogramm.

Es hat leider auch erhebliche Mängel, die Bedienung ist eine Zumutung. Man kann nicht mal so einfach schnell eine Partie abspeichern und einladen, es muss gleich in eine Datenbank rein. Oder das Drehen des Bretts, statt intuitiv gelöst (z.B. einfach mit der Maus anfassen) muss man Rechtsklicken oder das winzige Icon finden. Man bekommt zwar alles auch ohne Anleitung raus, aber es dauert unnötig lang. Ein weiteres Problem sind gelegentliche Abstürze.

Dennoch: Der Preis ist für so ein mächtiges Tool sehr niedrig, daher insgesamt 4 1/2 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2015
FRITZ13 bietet von Anfänger bis Großmeister eine riesige Auswahl an gespeicherten Partien (von 16xx-2011) von Großmeistern, umfangreiche Analyse- und Lernmöglichkeiten (z.B. Eröffnungsbuch, Taktik, Strategie, Endspiele, Matt, usw.), Ansehen von Lernvideos, Online mit anderen messen, usw. Alles in allem ein gelungenes Paket, um sich zu verbessern, bereitet jede Menge Spaß. Läuft bei mir unter Win7 einwandfrei. Installation ging recht flott, man muss allerdings das Hauptprogramm, sowie kann dann die Datenbank einrichten und das "Powerbook" (also insg. drei Installationsschritte). Hat man aber das heraus, so steht dem Spaß nichts mehr im Weg. Habe die Vorversion FRITZ12 bereits auf Win XP gehabt. Man kann zB auch tausende von Schachpartien im PGN-Format (das gängige Format, um Schachpartien zu dokumentieren) importieren und dann analysieren, auch natürlich die eigenen, so z.B. von gängigen Schachseiten (zB Chess.com). Gutes Produkt !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
der Spielstärke und dem Möglichkeiten des Programms. Nachdem ich die Funktionen erkannt habe ich wieder voll einen Schachvirus erhalten. Gut, die vorerst befristete Kombination zu chessbase, bei der man sich online mit Anderen messen kann. Nicht nur ein Trainingshelfer sondern zugleich eine Quelle die einem oftmals gnadenlos zeigt welche Fehler man in seinem Schachleben schon als Freizeitspieler hinter sich hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Programm hat bestimmte Schwächen. So sind nicht alle 3-D-Einstellungen möglich, sonst stürzt konsequent das Programm ab. Erst vor kurzem ist ein Update von Seiten Chessbase erfolgt. Es ist abzuwarten, ob dieser Fehler ausgemerzt wurde. Amazon hat wieder einmal das günstigste Angebot gehabt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
... ein gutes Schachprogramm, in dem (im Gegensatz zu anderen Programmen) endlich die Einstellung der Schwierigkeitsstufen die Spielstärke des Programms tatsächlich erkennbar einstellt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Die Lieferung und die Verpackung waren einwandfrei.
Ich habe als Einsteiger (Fritz 12 Beginner) gekauft. Da ich einen älteren PC habe ( nicht soviel Speicher ) war es sehr ärgerlich, das (Fritz 12 Beginner) mitten im Spiel die Partie beendete. Zu meiner Freude stellte ich fest, das Fritz 13 einwandfrei auf meinem PC läuft.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

62,89 €
60,89 €
19,95 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)