Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 2009
Es ist lange her, dass ich eine Bewerbung schreiben musste. Die Praxismappe von Frau Hofert ist ein umfassender und wirklich hilfreicher Wiedereinstieg und gibt weit mehr hilfreiche Tipps als nur für eine Internetbewerbung.
Der Aufbau ist logisch, der Text nicht zu abgehoben (kein Personalerdeutsch). Schade, dass es kein Stichwortverzeichnis gibt - dachte ich beim ersten Durchblättern. Da es jedoch ein umfassendes Inhaltsverzeichnis gibt und sich die Praxismappe eher wie ein richtiges Buch liest als wie ein Ratgeber, macht das gar nichts aus.
Fazit: meine Top-Empfehlung für jeden, der einen Job sucht und gekonnt finden will.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Interessant, dass der Verlag die Neuauflage nicht als solche kennzeichnet. Denn bereits 2001 war ein Praxishandbuch mit dem gleichen Titel und von der gleichen Autorin auf dem Markt. Die negativen Besprechungen monierten vor allem zwei Aspekte: veraltet und nur für Anfänger. Wer Svenja Hofert bei der Ausgabe 2005 an den Karren fahren will, muss nun neue Argumente suchen. Denn die 92 Seiten sind inhaltlich auf dem neusten Stand und bieten auch Fortgeschrittenen so viel Wissenswertes, dass sich die Anschaffung lohnt. Den Jahrgang 2005 als etwas Neues zu verkaufen, ist also durchaus vertretbar.
An Aktualität hat das Thema Internetbewerbung in den letzten Jahren stark gewonnen, gibt es doch bereits Unternehmen, die Bewerbungen per Post gar nicht mehr akzeptieren. Und viele unausgesprochene Regeln und Erwartungen bildeten sich langsam heraus, ohne dass sie bereits irgendwo festgehalten wurden. Svenja Hofert schreibt demnach eine Art Bewerbungsknigge fürs Internet. Dazu gehört auch, dass man sich mit der gängigen Technik auskennt, Eigenheiten des elektronischen Mediums berücksichtigt und sich sprachlich richtig benimmt.
Spannend fand ich die Ergebnisse einer Premiere. Denn die Autorin führte einen gross angelegten Test zur Online-Bewerbung durch, in dem Bewerbungsmodule von 30 grossen Unternehmen, Formulare und Software gestestet wurden. Die Ergebnisse sich nicht sehr rühmlich, aber für die Leser sehr erhellend.
Aus dem Inhaltsverzeichnis: Schnellüberblick; Perfekte E-Mail-Bewerbungen ohne virtuelle Kaffeeflecken; Der grosse Test der Online-Bewerbung; Online-Assessments; Stelleninserate interpretieren; Stellensuche im Internet; Der verdeckte Stellenmarkt im Internet, Kreative Bewerbungen über das Internet, Bewerbungsgespräche - online, offline und am Telefon; Wie gut ist Ihr Wissen zur Internet-Bewerbung - Testen Sie es!
Mein Fazit: Wer sich die Informationen über das Bewerben im Netz nicht mühsam im Netz holen will, greife zu diesem Printprodukt. Und wenn denn auch diese Version wieder in die Jahre kommen wird, schreibt Svenja Hofert bestimmt eine neue. Jetzt braucht es jedenfalls nicht viel mehr als die vorliegende.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2010
Durch das Internet hat sich für Bewerber und für die Betriebe innerhalb kürzester Zeit einiges geändert. Wer sich jetzt bewirbt kommt um das Thema "Internet-Bewerbung" nicht mehr herum.
Spätestens wenn man vorm Computer sitzt sind viele Entscheidungen zu treffen bezüglich der verwendeten Formate, was gehört in die mail, was in die Anhänge, wie werden die Anhänge organisiert ?
Die Praxismappe von Svenja Hofert bildet hierfür einen leicht lesbaren Leitfaden, den man unmittelbar umsetzen kann. Zahlreiche Beispiele ergänzen die praxisnahen Erläuterungen.
Das Buch bildet den direkten Weg zur perfekten Internet-Bewerbung.Viel Spaß beim lesen !Praxismappe für die perfekte Internet-Bewerbung: E-Mail Bewerbung, Online-Formulare, Online-Assessment, Online-Bewerbung auf Englisch
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2007
In diesem Buch stehen die Möglichkeiten elektronischer Bewerbungen und die dabei zu beachtenden technischen Aspekte im Mittelpunkt. Es ist somit keine Alternative zu Ratgebern, in denen es primär um die Inhalte von Bewerbungsunterlagen geht, sondern eher als deren Ergänzung zu verstehen. Zwar werden auch Hinweise zum Aufbau von Bewerbungsunterlagen gegeben, doch sind diese nicht zentraler Bestandteil des Buches.

Die Autorin, die schon durch andere Bücher als kompetente Bewerbungsberaterin ausgewiesen ist, stellt stattdessen umfassend dar, wie man im Internet nach Stellen sucht, wann eine digitale Bewerbung überhaupt sinnvoll ist und wie man seine Unterlagen geschickt für den elektronischen Versand aufbereitet. Sie erklärt, worauf man beim Versand von Nachrichten über Freemail-Anbieter achten sollte, wie man kleine PDF-Dateien erstellt und welche kreativen Gestaltungsmöglichkeiten es bei digitalen Bewerbungen gibt. Ergänzt werden diese Informationen durch zahlreiche, mit kurzen Kommentaren versehene Internet-Adressen regionaler, überregionaler und branchenspezifischer Jobbörsen, Hinweise zum versteckten Stellenmarkt im Internet und vieles mehr. Das Buch ist somit vor allem eine Empfehlung für Bewerber, die schon wissen, wie man Bewerbungen aufbaut, doch auch denjenigen, die erst am Beginn ihrer Bewerbungsphase stehen, kann es eine Hilfe sein, wenn sie bei inhaltlichen Fragen noch andere Quellen zu Rate ziehen.

Beachtenswert, wenn auch für Bewerber teilweise frustrierend, ist zudem ein Test, den die Autorin gemeinsam mit einer Kollegin unternommen hat, um herauszufinden, wie Online-Bewerber von deutschen Top-Unternehmen behandelt werden. Das Ergebnis ist ernüchternd, ja teilweise erschreckend, denn es zeigt, dass sich hinter manch großem Namen und der entsprechenden Selbstdarstellung nicht einmal Mittelmaß verbirgt, zumindest was den Umgang mit Bewerbern angeht. Das Urteil der Testerinnen fällt dementsprechend ambivalent aus. Es reicht von professionell über unprofessionell und peinlich bis indiskutabel. Die Autorin fasst das treffend so zusammen (S. 43): "Das schönste Bewerbungsformular nützt nichts, wenn es zwar sauber ausgefüllt, aber nie beantwortet wird, wie bei ... [es folgen die Namen der Unternehmen]." Hoffen wir, dass die Ergebnisse der Studie von den betroffenen Personalverantwortlichen gelesen werden, denn bei den Bewerbern von heute handelt es sich schließlich um die Kunden und Entscheider von morgen. Und bei negativen Erfahrungen haben wir Menschen ein Gedächtnis, das dem von Elefanten kaum nachsteht. Kann es da wirklich im Interesse der Unternehmen sein, so achtlos mit uns umzugehen?
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Es war mal wieder an der Zeit meine Unterlagen auf Stand zu bringen. U.a. mit diesem Buch habe ich dies relativ zügig bewerkstelligen können und zugleich neue Einblicke gewinnen können. Zwei Kollegen haben dies inzwischen auch genutzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2012
Für alle, die schon lange keine E-Mail-Bewerbung verfasst haben, ist das Buch wärmstens zu empfehlen. Mit diesem Leitfaden kamen auch endlich die Vorstellungsgespräche.

Allein der Hinweis, gleich zu Anfang des Bewerbungsschreibens "ein bisschen zu provozieren", war Geld wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
Dieses Buch ist ein umfassender und hilfreicher Ratgeber mit vielen Beispielen und hilfreichen Tipps für Initiativbewerbungen, Blindbewerbungen und Internetbewerbungen. Am Ende kann man seine Kenntnisse testen. Als auch Unterrichtsmaterial sehr hilfreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2013
Natürlich hat sich so vieles geändert im Bewerbungsverfahren, das man es schwer hat sich für eine bestimmte Hilfe zu entscheiden.
Doch diese Praxis-Mappe ist eine Gute Lösung und sehr hilfreich gewesen.
Wenn man sich erstmal durchgelesen hat, ist es relativ einfach mit der Anwendung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Ich finde das Buch sehr hilfreich, für mich sind solche Bewerbungen Neuland.
Es ist gut aufgebaut, mit Beispielen und verschiedenen Layouts.
Hat mir sehr geholfen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2015
Inhaltlich kann ich dieses Buch sehr empfehlen.

. . . . . . . . . . . . . .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden