Hier klicken Amazon-Fashion Amazon-Fashion Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
22
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:44,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. November 2016
Wie fast alle Titel von Vincentz ist dies ein schön aufgemachtes Buch (wenngleich die Bindung bei den ersten paar mal aufschlagen so knarzt, dass ich schon befürchtete, die Bindung könnte vor der Zeit brechen. Doch noch hält sie...).

Viele tatsächlich gut fotografierte (und gut gedruckte) Bilder sagen oft mehr als tausend Worte. Und das ist auch gut so... denn - wie leider auch so oft bei diesem Verlag - ist das Lektorat eher schlampig. Das Buch erschien zuerst auf Englisch und wurde für den hiesigen Markt ins Deutsche übersetzt. Von einem Fachübersetzer, immerhin, das merkt man an der korrekten Bezeichnung der Teile. Aber: All zu viele Anglizismen wurden beibehalten. Nicht so, dass unnötig englische Begriffe verwendet werden, sondern so, dass die Satzstellung und der grammatikalische Aufbau eines Absatzes eben eher dem englischen Original folgt und nicht dem deutschen Sprachgebrauch. Das macht den einen oder anderen Absatz dann doch manchmal eher schwer verständlich, und erst, wenn man sich den Satzbau auf Englisch vorstellt, wird verständlicher, was gemeint ist.
Definitiv ein weiteres Ärgernis sind die sehr zahlreichen Schreib-, Zeichensetzungs- und Grammatikfehler. Ja, sicher, es handelt sich im weitesten Sinne um ein "Werkstattbuch", und so lange man erkennen kann, was wohl gemeint ist, reicht das doch - das ist die landläufige Antwort auf den Vorwurf zu vieler Fehler im Text. Nein, das reicht nicht. An manchen Stellen wurde all zu sehr mit heißer Nadel gestrickt, und dass beispielsweise "das" und "dass" all zu oft verwechselt werden, ist noch das kleinste Ärgernis. Wenn das Subjekt eines Satzes dann aber mit (s)einem Verb im Plural bedacht wird, dann hätte dieser Fehler dem Lektor auffallen dürfen. Eine gewisse Sorgfalt bei Übersetzung und Lektorat erwarte ich schon bei so einem ja nun nicht gerade ganz billigen Buch.

Eine Neuauflage wäre wünschenswert, bei der endlich einmal ein fachkundiger Lektor des deutschen Verlags tatsächlich den Text Satz für Satz, Wort für Wort liest und nicht nur überfliegt.

Einen Vorwurf, der dem Buch in anderen Rezensionen gemacht wurde, kann ich indes nicht teilen: Den der mangelnden Ausführlichkeit. Sicher, viele Dinge werden nur angerissen oder sehr kurz erläutert. Aber das ist auch kein Schritt-für-Schritt-Anleitungsbuch, sondern eher eines, das im Möbelbau gebräuchliche Methoden, Techniken und Verfahren zeigt. Dem Leser bleibt es überlassen, daraus das für sein jeweiliges Projekt sinnvollste auszusuchen. Hilfreich sind die Angaben zu üblichen Abmessungen und Dimensionierungen (wie hoch ist die übliche Sitzfläche eines Stuhles, wie tief ist sie... usw.). Wesentlich ist, dass viele Dinge gezeigt werden, auf die man nicht so ohne weiteres kommt, wenn man nicht selber laufend Möbel baut.

Alles in allem ein gelungener Ansatz - ich nehme das Buch immer wieder gerne zur Hand, und sei es nur, um zu schmökern und mir Anregungen zu holen. Leider schlampig lektoriert, daher von mir nur 4 statt der ansonsten durchaus verdienten 5 Sternchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2016
Ich habe dieses Buch gekauft weil ich wirklich keine Kenntnisse in diesem Bereich hatte.

Neben den Grundlagen der Werkstatt und Sicherheit werden Kenntnisse über das Arbeiten von Holz und deren Berücksichtigung in der Konstruktion vermittelt.

Anschließend wird man Stück für Stück durch die verschiedenen Konstruktionsmöglichkeiten und Umsetzungen von Möbeln und deren Teilen geführt.

Abgerundet wird das Ganze mit kleinen Anleitungen für DIY Helfer in der Werkstatt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2014
ideal zum Ausbau von bereits vorhandenem Grundwissen. Das Buch behandelt wie schon des öfteren erwähnt in erster Linie grundlegende Techniken und Verfahren bei der Holzverarbeitung bzw. beim Möbelbau. Das Buch ist bei gewissen Vorkenntnissen leicht verständlich, es ist aber kein abschließendes "Alleinwerk" daher 4 von 5 Sternen. Für Profis bietet das Buch wohl nichts neues und eigenet sich daher eher für forstgeschrittene Hobbyschreiner.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
Hallo!
Ich kaufte mir das Buch nicht nur um einen Einblick zu erhalten was möglich ist sondern wie dabei wirklich vorzugehen ist und worauf speziell zu achten ist. Ich hätte bereits bei der Bestellung aufgrund der sehr umfassenden Inhaltsbeschreibung stutzig werden müssen. Es wäre nie möglich die angeführten Themen auch nur etwas detaillierter zu behandeln und dabei das Buch trotzdem als tragbares Nachschlagewerk mit Vorgehensschritten usw. zu halten. Wenn alle Themen die angeführt sind wirklich genauer gehandelt werden würden müsste das Buch 30kg wiegen -:)
Für mich stellt das Buch somit nur eine etwas detailliertere Übersicht des Möbelbaus dar und mehr nicht. Einige absolut unwichtige Dinge sind sehr detailliert beschrieben und dafür die für mich als wichtig erscheinend absolut kurz gehalten und teilweise eigentlich offen gelassen.
Für den stolzen Preis hätte ich mir wesentlich mehr erwartet. das meiste oberflächliche Wissen zu diesem Thema hatte ich schon zuvor .
Ich verwende einige Dinge aus dem Buch nun nur als Ideenspender und hol mir die wirklich interessante Hintergrundinfo dazu im Internet (Bsp. Zinkenfräsen; Holzarten; Holzmaserungen; Polstern; Leder punzieren usw. usw.)
Ich hoffe ich konnte einige Mitstreiter im Heimwerk- und Hobbytischlerteam mit meiner Beurteilung erreichen.
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2016
Habe gedacht es sind konkrete Bauanleitungen drin, ist aber eher eine Art Lexikon mit uralten Bildern.
Wer alte komplette Möbel (Vitrinen, geschnörkeltes Zeug) bauen möchte - für den ist das Buch interessant.
Ich wollte aktuelle Möbel (Schreibtisch, Eckbank, Apothekenschrank usw) bauen - leider Fehlanzeige
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2013
Das Buch ist hochwertig, edles mattgestrichenes Papier, viele qualitativ gute Fotos. Der Autor ist zweifellos ein Fachmann und die gezeigten Objekte sehen edel aus mit hochwertig gemasterten Harthölzern.
Meine Kritik setzt am Aufbau an. Es wird nirgendswo beschrieben wie man ein Möbel, sagen wir eine Kommode baut. Alles ist fragmentiert in Einzelschritte; wie man Türen baut, wie man Zargen baut, wie man Rahmen baut, wie man Flachdübel stzt usw. Eine Sektion über Tischplatten, aber nichts wo man die drauf stellt...aha vermutlich einen Rahmnen? Wie macht man eine pseudo-antike Truhe? Keinerlei Plan. Zudem zeigen die meisten Fotos nur eine Menge Schraubzwingen....
Da lobe ich mir das kleine antiquarische Büchlein "Rustikale Möbel selber bauen" von Kollmorgen, da ist ein Explosionsplan drin, welche Materialen empfohlen werden und die wichtigesten Arbeitsschritte in aussagekräftigen Bildern. Das reicht als inspiration um Eigenes zu Designen und zu bauen.
Nichtsdestotrotz einiges konnte ich profitieren, einige Kniffs sind wirklich gut.
Wie auch immer, ich würds nicht mehr kaufen ...für den Preis
11 Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
Leider sehr enttäuschend. Grundlagen wenden sich immer! an den Beginner. Ich möchte auch einen Hobbyschreiner mit einer solchen Werkstatt sehen! Wichtiges, wie der Umgang mit Holz, das Erstellen von Vollholzbrettern, konnte ich aus diesem Buch nicht lernen. Tipps und Tricks kann man im Internet anschaulicher erfahren. Hilfskontruktionen nur sehr vage beschrieben und nur bedingt nachbaubar. Ich würde mich als einigermaßen talentiert beschreiben und kann auch vieles umsetzen, das man mir vernünftig zeigt. Ich empfinde das Buch trotz des Umfanges als teilweise sehr oberflächlich, weil ein didaktischer Aufbau nicht vorhanden ist. Wie gesagt, für den Anfänger zu kompliziert und tw. oberflächlich, für den fortgeschrittenen Hobbywerkler geschweige denn den Profi viel zu dürftig.Bin sehr enttäuscht.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Das Buch ist sehr detailliert und anschaulich. Die Zeichnungen und Fotos ergänzen die Anleitung sehr gut. Für Anfänger kann ich dieses Buch nur empfehlen :)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2015
Im Buch sind zwar schöne Bilder zu finden, aber die Zielgruppe des Buches erschließt sich mir nicht.
Einige einfache Themen sind so flach, dass der ambitionierte Hobbyhandwerker dafür eigentlich kein Buch benötigt. Viele komplexe Themen werden sehr oberflächlich abgehandelt, sodass die Anwendung für eigene Projekte ohne weitere Recherche nicht möglich ist. Weniger Themen und die ordentlich abgehandelt wäre hier viel besser.
Die Bilder und Querverweise sind gut, daher immerhin 2 Sterne.
An die Qualität von anderen Büchern aus dem Vinzenz Network (z.B. Guido Henn – Handbuch Oberfräße) kommt dieses Buch einfach nicht ran. Daran kann auch die im Vorwort erwähnte fachliche Beratung des sonst didaktisch hervorragender Autors und Schreinermeister Heiko Rech nichts ändern.
Als Vergleich habe ich mir jetzt "Tage Frid Teaches Woodworking: Book 1: Joinery " zugelegt. Das Buch ist aus den 80er Jahren und zeigt wie man Wissen zum Thema Möbelbau dem ambitionierten Hobbyhandwerker vermitteln kann. Schade, dass es dieses Buch nur auf dem englischsprachigen Markt erhältlich ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2015
Ich bin Anfänger im Möbelbau, was so viel heißt wie "Ich möchte mir innerhalb der nächsten 2 Jahre mal selbst einen Schrank bauen" und habe hier sehr viele gute Tips lesen können. Die Arbeitsschritte und -geräte werden sehr detailliert beschriebn, so kann sowohl ich als Laie als sicherlich auch ambitionierte Hobby-Handwerker Interessantes aus dem Buch herausziehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden