Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Oktober 2009
also ich habe nun schon einige sm-bücher gelesen, auch von cosette, und muss sagen dass ich dieses als eins der weniger gelungenen empfinde. die beschriebenen praktiken gehen mir persönlich einfach zu weit. schmerz ok, aber in vernünftigen grenzen. alles in allem hatte ich bei dem buch mühe es bis ende zu lesen und das habe ich bei einem sm-roman noch nie erlebt. soft-sm-bücher wie "bestraf mich" oder cosettes kurzgeschichten gefallen mir viel besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2006
Ich hatte ja schon Cosettes "Devot" gelesen und wusste, was mich bei ihrem nächsten Buch erwartet. Allerdings wurden die Erwartungen sogar übertroffen. Ich fand hier ja nicht nur einzelne Geschichten vor, sondern eine sehr versiert erzählte Story mit steil ansteigendem Spannungsbogen, die den Leser bis zum Schluss im Dunkeln darüber lässt, was wirklich mit Vickys Freundin Clara passiert ist,welche Rolle Vicky selbst bei deren Tod gespielt hat und welche Rolle ihr Meister Ty innehat, der immer geheimnisvoller und verdächtiger wird, sodass ich mit der Heldin förmlich mitfieberte.

Die erotischen S/M-Szenen waren zum Teil sehr heftig. Vicky wird bis an die Grenzen von Schmerz und Lust und darüber hinaus getrieben, wobei die Autorin nicht an interessanten Einfällen spart. Was mir dabei auch sehr gut gefallen hat, war die Art, wie Cosette die Gefühle der Heldin schildert, ihre Angst und zugleich den erotischen Reiz der Angst, den Schmerz und die Lust, die damit erzeugt wird.

Alles zusammen ein sehr aufregendes Buch, das nichts für zu zarte Gemüter ist, aber bestimmt etwas für jemandem, der gerne eine intensive, inhaltlich und stilistisch gute Geschichte mit starker Erotik liest. Wobei auch andere Gefühle nicht auf der Strecke bleiben.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2007
Das Buch hat mich gefesselt, vom ersten Kapitel an. Die Härte einzelener SM-szenen erklärt sich im der Laufe der Geschichte von selbst und ist nicht nur Ausdruck der sado-masochisten Lust der beiden, sondern dient meiner Meinung nach auch einem anderen Zweck, der sich aber erst im Laufe der Geschichte entwickelt. Auch wenn Vicky sie an den Grenzen ihrer Lust durchlebt. Ty, der "Herr", wird im Laufe der Erzählung immer undurchsichtiger und offensichtlich gefährlicher, was die Spannung mit jeder Seite erhöht. Zeitweise hatte ich mit und um Vicky richtig Angst und konnte ihre Gefühle "mitfühlen". Ein sehr spannendes Buch, sowohl was Erotik als auch die Handlung betrifft. Die Autorin vesteht es wunderbar, den Leser teilhaben zu lassen und die Gefühle der Heldin nahezubringen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2006
144 Seiten, und das ist auch gut so! Denn mehr hätte ich dann doch nicht lesen wollen. Zwar geht es ganz schön zur Sache! Vor allem der unvermittelte Einstieg ins (SM-)erotische Geschehen ohne viel Schnickschnack hat mir gefallen. Es ist keine anspruchsvolle Literatur, das ist klar. Aber wer BDSM mag oder sich vorstellen kann zu mögen, der wird hier sicherlich das ein oder andere "Prickeln" verspüren. Ich zumindest fand einiges durchaus ansprechend! Gegen Schluss hin wiederholt sich jedoch das ein oder andere schon rein vom Ausdruck her zu oft und bekommt einen leichten Nervfaktor. Der Spannungsbogen wird bei dem einfachen Plot meines Erachtens nach etwas überspannt. Soll heißen - ohne zuviel zu verraten - es gibt da so einen mysteriösen Aspekt, und der wird meiner Meinung nach zu sehr in die Länge gezogen. Das wirkt einfach ungeschickt und etwas unglaubwürdig. Nichtsdestotrotz, es war kurzweilig und hat mich gefesselt. Und da dies, denke ich, auch genau dem Anspruch an ein solches Buch entspricht, gibt's von mir 4 von 5 Punkten!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2007
Die laut Klappentext stark masochistisch veranlagte Heldin kommt bestimmt ebenso auf ihre Kosten wie der Leser. Die Auswahl der Mittel, die Meister Ty anwendet, sind alles andere als phantasielos und gehen bis an die Grenzen. Ich gebe fünf Sterne für die sehr eindringlich geschilderten S/M Szenen und die Idee, eine Krimihandlung einzubauen. Sehr gut war meiner Meinung nach die devote Tendenz herausgearbeitet und der daraus bezogene Lustgewinn. Ein starkes Buch und bestimmt nicht mein letztes von Cosette.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 31. Oktober 2006
Das erste Buch von Cosette "Devot" hat mir schon sehr gut gefallen. Tolle Episoden und ein sicherer Schreibstil machten das Buch zu einem tollen Leseerlebnis.

Aber "Sklavin in Gefahr" toppt das leicht! Die Gründe sind schnell erläutert:

a) Es handelt sich um einen durchgängigen Roman, d.h. die Charaktere werden besser beschrieben und man fiebert so mehr mit den Protagonisten mit.

b) Die Handlung ist wirklich interessant und spannend. Cosette versteht es meisterlich zwischen tollen SM-Szenarien und der spannenden Story zu springen, so dass es einem nie langweilig wird

c) Diese Dame kann schreiben! Der flüssige und unterhaltsame Erzählstil fesselt einen ab der ersten Seite!

Fazit: Cosette legt mit ihrem Roman einen Meilenstein der SM-Literatur vor, an dem sich die übrigen Autoren der Szene wohl messen lassen müssen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2006
Romane mit leichtem SM-Touch habe ich schon mehrere gelesen, aber Sklavin in Gefahr das war mein erster, bei dem es richtig zur Sache geht !

Dieser Roman überschreitet Tabus und ist meiner Meinung ein gewagter SM-Roman. Aber auch an Gefühlen und Beweggründen fehlt es nicht und man kann den Empfindungen von Master Ty und Vicky, so wie sie dargestellt werden sehr gut folgen und sich in die jeweilige Situation hineinversetzen - darum von mir 5 Sterne, obwohl solche Romane nicht unbedingt meine Sache sind , aber wems gefällt der ist hiermit bestens bedient !!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2008
Ich war neugierig auf den Roman geworden, weil die Bewertungen so unterschiedlich ausfallen, und mir hat er sehr gut gefallen! Am Schluss wird der Sex etwas zu heftig für mich, aber dafür gibt es ja eine Erklärung, die ich hier nicht nennen darf, weil das mit zur Krimiauflösung gehört. Der Master ist halt wütend auf seine Sklavin und das aus gutem Grund. ;-)

Vor dem Lesen von Sklavin in Gefahr hätte ich nicht gedacht, daß Elektrostimulation mich anmachen würde, aber das Buch hat mich eines Besseren gelehrt. ;-) Besondern gut fand ich, daß Cosette die widersprüchlichen Gefühle der Sklavin Vicky eingehend beleuchtet hat, so daß ich richtig mit Vicky mitgefiebert habe, ob ihr Master nun gut oder böse ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2009
Cosette hat eine faszinierende Art, die Dinge zu beschreiben. Was ich hier besonders hervorheben will: die Gefühle ihrer Romanfiguren, denen sie gekonnt Leben einhaucht. Sie wirken dadurch sehr realistisch. Cosette schreibt zudem auch sehr spannend. Man hatte ziemlich schnell das Gefühl, mit Ty stimmt was nicht. Es schien von Anfang an, als habe er was zu verbergen, aber man wusste nicht, was (noch nicht); und das war wohl auch die Absicht von Cosette gewesen. Sklavin in Gefahr war nicht nur hocherotisch, sondern wie gesagt auch überaus spannend. Es erwarten einen einige überraschende Momente.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2010
Nachdem ich nun schon einige Bücher von Cosette gelesen habe und diese eigentlich immer ansprechend fand, hat mich dieses Buch doch sehr enttäuscht. Die Idee der Geschichte war ja ganz nett, und die erotische Handlung oft ansprechend, doch der Plot war einfach nur mies und wiedersprach sich selbst.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken