Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 14. Februar 2015
Guter Restaurantführer, der aber leider noch nicht ausreichend Restaurants mit Bioqualität vorstellt. Ich wünsche mir mehr Restaurantführer für Deutschland und andere Länder, die nicht nur Slow Food in konventioneller Qualität auflisten, sondern überwiegend in Bioqualität. Das ist immer "Slow"! Gerne noch mit mehr Infos zu nachhaltigem fairem Bioanbau und den Lieferbetrieben der Restaurants. So kann ich gleich eine Reise in schöne Regionen planen und mein mir wichtiges Bioessen genießen sowie den Bioanbau in allen Ländern fördern. Denn konventionelle Tierhaltung und Schlachtung ist meistens tierquälerisch, für die Menschen ungesund, da viele Antibiotika u.a. Medikamente sowie Kraftfutter mit Soja eingesetzt werden, welches oft aus fernen Ländern kommt und mit Regenwaldraubbau produziert wird. Konventionelle Landwirtschaft ist schlecht für die Umwelt, da Pestizide, Kunstdünger und Gülle (mit Antibiotika - weshalb bei unseren Erkrankungen Antibiotika oft nicht mehr helfen) die Gewässer, den Boden und die Luft belasten, und wir als BürgerInnen und SteuerzahlerInnen dann an Krebs u.a. anderen Krankheiten erkranken und sterben sowie über unsere Steuern die Reinigung von Luft, Wasser, Boden, die oft nicht möglich ist, bezahlen müssen. Außerdem werden beim Anbau und der Produktion konventioneller Nahrungsmittel in den Produktionsländern die ArbeiterInnen und die Umwelt stark gesundheitlich geschädigt und ausgebeutet. Dann lieber gleich etwas mehr für Bioqualität beim Einkauf und auf auf Reisen zahlen und/oder steuerliche Zuschüsse für eine gesunde Produktion von unseren Lebensmitteln geben, die die Tiere besser behandelt und die Umwelt schützt. Auch wohne ich lieber in Hotels und esse lieber in Restaurants, die sozial arbeiten, nachhaltig und ökologisch orientiert unsere Umwelt und Gesundheit schützen sowie köstliche Gerichte zubereiten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2013
der Genussführer zeigt insbesondere Restaurants auf, die in der Regel in der Pampa sind. Berlin fehlt völlig (!)?
Die Struktur ist schlecht. Eine Übersicht wie beim Feinschmecker Guide wäre hilfreich.
Es geht deutlich besser, so ist das Werk leider nicht empfehlenswert.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2014
Der Slow Food Führer bringt die Sache auf den Punkt.
Habe auch den Slow Food Führer für Italien. Beide Produkte/Bücher kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. November 2013
Endlich ein Genussführer für Deutschland, der den Slow Food Gedanken - regional, sauber und fair - deutlich macht.
Es macht richtig Spass, die Lokale auszuprobieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2014
Grundsätzlich finde ich die Idee für slow food Literatur sehr gut. Ich kann nur die Empfehlungen aus meinem näheren Umkreis beurteilen und da trage ich einige Bewertungen überhaupt nicht mit. Am besten selber ausprobieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Januar 2014
Habe mit diesem gut aufgebauten und ansprechenden Restaurantführer einen weihnachtlichen Überraschungscoup gelandet :-) Sehr übersichtlich und ansprechend aufgebaut. Macht Appetit :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. März 2014
In sehr gutem Zustand und schnell geliefert. Sehr informativ und da wir einige Lokalitäten kennen, können wir sagen, dass die Empfehlungen in diesen Fällen stimmen. Weiterte werden wir ausprobieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2013
Sowas hat noch gefehlt, ein Restaurantführer, der sich nicht an den Sternen orientiert, sondern an den einfachen Genüssen. Ehrlich gesagt, die mag ich meist sowieso viel lieber. Hier nun der Führer, der innerhalb Deutschlands Orientierung schafft. Die Informationen sind sachlich und präzise, die Gestaltung ist hochwertig. Hier und da ein Foto wäre vielleicht noch ganz gut gewesen, allein schon um eine behagliche Atmosphäre zu schaffen. Doch werden ja hoffentlich noch viele weitere Auflagen folgen, allein schon um Gasthäuser aus dem Osten zu würdigen, die wenig bis gar nicht (Berlin, was ist los?) vertreten sind.
Für meine Frau und mich neben dem Gault Millault jedenfalls künftig ein unverzichtbarer Begleiter bei Reisen durch Deutschland und ein super Geschenk für alle, die gerne gut essen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Von Slow Food Genussführern bin ich schon seit einiger Zeit begeistert. Die Empfehlungen kenne ich bisher vor allem aus den Osteria di Italia Empfehlungen für Italien die 95% Trefferquote aufweisen. Deshalb habe ich mich sehr über das deutsche Pendant gefreut. Eine ganze Reihe der Empfehlungen kenne ich bereits und kann für den süddeutschen Raum auf dieser Baisis eine hohe Trefferquote bescheinigen. Wer sich jenseits der überteuerten und meist austauschbaren Sterneküche tummelt findet hier zu nicht blligen aber preiswerten Konditionen vernünftige Küche und Orte an denen sich das Schlemmen noch lohnt. Sie sind unverwechselbar und typisch von einfach bis elegant beim Ambiente aber immer mit großem Respekt vor den Produkten die verarbeitet werden was man wie kocht. Aromen werden nicht verfälscht sondern vorsichtig betont, das Streben nach den kleinen Schritten hin zur Perfektion steht im Vordergrund und nicht das "Überfrachten" nach dem Motto Filet von sonstnochwas an Schäumchen von irgendwas versteckt unter Salatblatt oder irgendwelchen Aromen die mehr exotisch als passend sind.
Bei den Rezensionen finde ich eben diesen Geist wieder. Die nächsten drei vier Ziele habe ich gleich mal ausgesucht und bin der Lektüre fing das kulinarische Kopfkino an, was will Mann mehr. Es bleibt zu hoffen dass auch das deutsche Pendant zu ähnlicher Fülle anwächst wie das Italienische Exemplar und noch einige Seiten hinzukommen, für 20 EUR ist der Start etwas dünn ausgefallen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. November 2013
Wir haben das Buch zurückgesandt, weil in unserem Wohnbereich (NRW), selbst großzügig ausgelegt, einfach noch viel zu wenige Restaurants aufgeführt sind. Sollte sich das Buch irgendwann dem "Original" annähern, starten wir gerne einen erneuten Versuch.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken