Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Herbst Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Hier klicken sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2008
Ich bin in einem Museum in Göteborg zufällig auf diesen Fotografen und seine Europäischen Fußballfelder gestoßen und war begeistert.

In den Bildern kann der Betrachter nachvollziehen, dass es den Künstler, wo immer er auch in Europa war, zu den Fußballspielen hinzog. Überall in Europa treffen sich die Fußballer zu ihrem Spiel, aber nicht das Spiel, die Tore, der Tabellenplatz sind wichtig. Im Vordergrund steht in diesem Buch das Fußballfeld, das Ritual des sonntäglichen Spiels, die Menschen verschiedener Nationen bei der gemeinsamen Ausübung IHRES SPORTS. Dabei trotzen sie beispielsweise dem starken Wind an Schwedens Küsten (man hat das Spielfeld hinter schützende Felsen errichtet) oder den geographischen Unzulänglichkeiten (sprich hügeliges Geländes) in Süditalien. Überall wecken die Spieler das Interesse der (teils unvermittelt vorbeischauenden) Zuschauer, z.B. bei den Anwohnern einer angrenzenden Arbeitersiedlung, die wie zufällig im Türrahmen ihres Terrassenfensters stehen bleiben, bei einem Priester, der gerade in voller Montur seine Kirche verlässt und noch schnell einen Augenblick inne hält oder sogar das vorbeilaufende Rotwild wagt kurioserweise einen Blick auf das, was auf dem Spielfeld passiert...

Dieses Werk ist keine Hochganzversion einer Sportschau: die Ausstellung bzw. das vorliegende Buch sind pure Leidenschaft für eine Sache, die von "einfachen" Menschen verschiedenen Nationen überall in Europa gemeinsam gelebt wird. Das Buch ist ein Beweis der Sportbegeisterung und Völkerverständigung im besten Sinne.

P.S. Ich habe mir beim Betrachten der Bilder nach einem deutschen Fußballfeld gesucht. Dasjenige, das ich als vertraut erkannt habe, liegt nicht weit weg von meinem Zuhause auf der anderen Seite der Grenze, in Luxemburg.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden