Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
83
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:10,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. September 2016
Ein tolles Buch! Ich liebe Fantasiebücher und dieses hat es mir echt angetan...Von Anfang an keine Sekunde langweilig! Ich (35j)freu mich schon auf Band 2 :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 1. Februar 2012
Die Narnia Reihe als Hörbuch ist wirklich ein Genuss! Philipp Scheppmann liest dermaßen fesselnd und sensationell vor das man einfach nur zuhören kann.
Auch die vielen verschiedenen Charaktere die er mit seinen Stimmen einzigartig macht ist der Hammer.

Story:
Hätte es nicht den ganzen Sommer geregnet, hätten Polly und Digory ganz sicher nicht auf dem Dachboden gespielt. Dann hätten sie auch die verborgene Tür nicht entdeckt, die zu Onkel Andrews geheimen Arbeitszimmer führte. In diesem Zimmer hätten sie dann auch nicht das rote Tablett mit zwei gelben und zwei grünen Ringen gefunden. Und dann wäre diese Geschichte nie passiert. Die Kinder wären nie nach Narnia gekommen und die Hexe Jadis wäre nie in unsere Welt und die Welt Narnia geraten...

Christliche Deutung:
In 'Das Wunder von Narnia' wird die Welt Narnia vom Löwen Aslan erschaffen. Der Löwe singt, und die Welt Narnia entsteht aus dem Dunkel. Erst erscheint das Licht, dann Pflanzen und Tiere, in der gleichen Reihenfolge wie bei der Schöpfung in der Bibel. Dort jedoch spricht Gott, der Herr, etwas und es wird oder geschieht, im Buch singt der Löwe. Auch der 'Sündenfall" wird angedeutet. Wieder hat es mit dem verbotenen Entfernen einer Frucht zu tun.
Die christliche Botschaft spiegelt sich in allen 7 Teilen der Narnia Chroniken wieder!

Fazit:
Super Story, super Hörbuch dank diesem genialen Philipp Scheppmann!! Narnia kann ich nur jedem empfehlen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2016
Mein Sohn hat dieses Buch für die Schule gebraucht.
Obwohl er eher ein Lesemuffel ist, hat ihm dieses Buch sehr gut gefallen und hat es auch sehr zügig durchgelesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2016
Meine Meinung zum Hörbuch: Narnia das Wunder von Narnia

Wie bin ich auf das Buch aufmerksam geworden?

Hier dürft ihr gerne auf meinen Blog schauen, denn hier erzähle ich euch etwas mehr auf meinem Blog!

Inhalt in meinen Worten:

Dieses Buch ist eigentlich das vorletzte geschriebene Buch, aus der Welt von Narnia, und dennoch ist es der Auftakt zur Reihe Narnia.

Wie kam es überhaupt das Narnia entstanden ist, und wer ist dieser Aslan?

Was haben Ringe, Meerschweinchen und Kinder mit einer bösen Hexe auf sich?

Dieses Rätsel löst dieses Hörbuch.

Wie fand ich das gehörte?

Stimme:

Ich finde die Erzählstimme sehr angenehm, so dass sie mich gut in die Welt von Narnia führen kann. Hin und wieder brauchte ich jedoch eine Pause, damit ich ohne Probleme weiter folgen konnte.

Geschichte:

Nachdem es ja der Anfang der Reihe von Narnia ist, erfahre ich das ein böser Onkel Meerschweinchen opfert um in das fremde Land zu kommen, doch das funktioniert nicht ganz so gut, wie er sich das wünscht, doch zum Glück gibt es da zwei Kinder, die er für seinen Plan missbrauch kann. Somit beginnt die Reise der Kinder. Erst einmal in einem kargen Land, und eigentlich war das Ziel der Kinder zurück nach Hause zu kommen, doch daraus wird erst einmal nichts.

Was jedoch weiter folgt? Am besten lest oder hört ihr es euch selbst an.

Spannung:

Finde ich angenehm, sie ist nicht zu hoch gehalten, aber dennoch so, dass ich keine Langeweile entwickele. Weniger schön fand ich meine eigene Vorstellung mit den Meerschweinchen ;).

Ich finde es auch interessant, dass C.S. Lewis dieses Abenteuer dass ja eigentlich das erste ist doch erst als 6. geschrieben hat, und das er dennoch die Faszination von Narnia so ergründen konnte, fand ich toll. Denn ich stelle es mir schwer vor, mitten in der Reihe zu stecken, und dann noch mal ganz an den Anfang zu springen. Auch dass Lewis so viele Fantasyreiche Wesen erschafft, die dennoch harmlos einerseits sind, doch andererseits auch mayestätisch, wie zum Beispiel Aslan, der ja ein Löwe ist.
Ach die Geschichte von der bösen Königin/Hexe kommt in diesem Hörbuch gut zur Geltung. Somit ist klar, warum sie überhaupt in Narnia existieren kann und wie sie ist.

Warum ich euch das Hörbuch empfehlen kann?

Ich finde es einfach schön, "alte" Geschichten zu lesen oder zu hören. Gerade Narnia gehört zu einem vertrauten Ereignis, aus meiner Kindheit. Jedoch habe ich als Kind die BBC Kinderserie von Narnia sehen dürfen, die es so heute nicht mehr gibt. Deswegen finde ich es schön, dass auch ein Hörbuch mir helfen kann, in etwas altvertrautes und doch jedes mal etwas neues zu entdecken einsteigen kann.

Und ich glaube, Narnia muss einfach jeder kennen, ist es doch ein Grundbaustein von toller Fantasygeschichten gerade für Kinder.

Fazit:

Ein Hörbuch mit angenehmer Stimme, interessanten Handlungen und einer Welt, die wunderschön und doch auch erschreckend schönes in sich birgt.

Sterne:

Ich gebe fünf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2006
Ich habe meinen Kindern im Laufe der Jahre schon viel vorgelesen, aber mit keinem Buch so einen Erfolg gehabt wie mit den beiden ersten Bänden der Narnia-Chroniken. Illustrationen sind gar nicht nötig, die Sprache ist so wunderschön und gleichzeitig kindgerecht, die Kapiteleinteilung ist ideal zum Vorlesen, jedes Kapitel endet mit einem Spannungsmoment, so dass der Spannungsbogen nie abreißt. Ich finde nicht, dass die Bücher handlungsarm sind, man darf halt nicht vergessen, dass sie schon älter sind, damals hat man den Kindern wahrscheinlich mehr Geduld zugemutet, es muss ja nicht auf jeder Seite soviel Action bereitgestellt werden wie in einem Comic oder den Jugendbüchern der neueren Generation.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2000
Und wieder habe ich den ersten Band der Narnia-Reihe gelesen. Ich weiß nicht zum wievielten Mal. Mit acht Jahren verschlang ich die ersten Bände von C. S. Lewis' zauberhafter Welt. Das ist jetzt 17 Jahre her und sie haben nicht von ihrer Wirkung eingebüßt.
Im Gegenteil. Narnia ist wie eine Zwiebel. Man schält bei jedem Mal lesen eine Schale des tieferen Verstehens ab und dringt immer weiter zum Kern der Sache vor.
Als Kinderbuch ist es ebenso gut geeignet wie als tiefe philosophische Abhandlung über Religion, Moral, Liebe und die Moderne. Ein Werk, geeignet von 6-106 Jahren, sozusagen.
Gerade eben hab ich das erste Mal Harry Potter gelesen. Ein reizendes Buch. Unterhaltsam, originell, liebenswürdig. Aber eigentlich nicht mehr. Das find ich auch in Ordnung, schließlich muß ja nicht jedes Buch weiß Gott was für Ansprüche stellen. Narnia aber fesselt den Leser - jung und alt - mit tieferer Magie, läßt ihn nicht mehr los und will immer wieder gelesen werden.
0Kommentar| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Ich hatte mir mehr versprochen von diesem Buch.
Es war eigentlich nur eine Einleitung. Leider nur ein sehr kurzer Lesespaß.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Das Buch ist nicht sehr anspruchsvoll. Stellenweise fast langweilig.
Die Kinder sollten etwas mehr erleben dürfen.Die Spannung bleibt auf der Strecke.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der erste Band der Chroniken fängt schon vielversprechend an. Man sollte sich von Anfang an klar machen, dass es sich um ein Kinder-/Jugendbuch handelt. Der Autor spricht die Leserschar zwischendrin direkt an und an diesen Stellen bemerkt der erwachsene Leser, dass das Buch an eine jüngere Leserschar gerichtet ist. Die übrige Geschichte hingegen lässt keine Wünsche an einen schönen Fantasyroman offen. Mit 168 Seiten ist es zwar ein recht dünnes Werk, aber der Leser wird nichts missen - außer der Fortsetzung -, da es dem Autor gelingt, mit Worten eine wunderbare faszinierende Welt entstehen zu lassen - Narnia.
In diesem ersten Band erfährt der Leser, wie man nach Narnia kommt, wie die Hexe nach Narnia gerät und wie Narnia überhaupt erstmal entsteht.
Wer den Film Narnia kennt, bekommt auch die Erklärung zur Entstehung des Schrankes geliefert.

Fazit: Der erste Teil der Narnia-Chroniken ist ein Geschichte über den Kampf um Gut und Böse, der Kinder wie Erwachsene gleichermaßen faszieren wird, wenn auch auf unterschiedliche Art.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 22. Juni 2010
Inhalt:
Über eine verborgene Tür dringen Polly und Digory eines Tages ganz unverhofft ins Arbeitszimmer von Onkel Andrew ein. Dem Onkel ist es recht, denn er braucht dringend zwei Kinder für ein Experiment. Er bietet Polly einen gelben Ring an, und sobald sie ihn berührt hat, ist sie auch schon verschwunden. Digory bleibt schließlich nichts anderes übrig, als ihr ins Ungewisse zu folgen, denn sonst kann Polly nicht zurückkehren.

Mein Eindruck:
In kindlicher Sprache erzählt Lewis seine Geschichte von den Zauberringen und der Erschaffung von Narnia. Dabei bleiben die Protagonisten meiner Meinung nach eher farblos und die Handlung zu oberflächlich und wenig detailliert und liebevoll. Lewis hat mich nicht begeistern können und die von ihm erzählten Abenteuer haben mich nicht mitgerissen und auch nicht wirklich interessiert. Die Dialoge empfand ich meist als zu albern und der christliche Einschlag hat mir schließlich noch den Rest gegeben.

Mein Resümee:
Sehr enttäuschend, aber zumindest weiß ich nun, dass ich mir den Rest der Reihe sparen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden