Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
47
4,8 von 5 Sternen
Absolute Hingabe: Erotischer Roman
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 9. Dezember 2015
Mein erster Roman von Jazz Winter und es hat mich sehr fasziniert diesen zu lesen. Es ist eine bildhafte und lebhafte Story mit zwei Protagonisten die ein wahres Feuerwerk an Gefühlen in mir auslösten. Die Chemie zwischen Cedrik und Emma ist bombastisch und kommt sehr glaubhaft rüber. Ein flüssiger Schreibstil und interessante Story um das Thema BSDM. Hier hat sich eine Lovestory entwickelt die mich sehr gefesselt hat und es hat mir richtig Spass gemacht diese Buch zu lesen und diese Welt einzutauchen. .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2017
für alle die sich so gerne fallen lassen. Und für andere die es noch nicht tun. Ein guter Einblick in diese Welt der Erotik.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2017
Gut geschrieben und daher super zu lesen. Fesselnde Geschichte, erinnert mich eher an einen Liebesroman. Erotik könnte für meinen Geschmack etwas mehr im Vordergrund stehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2017
Dieses Buch habe ich nach dem vorhandenen Lesetext bei Amazon ausgewählt und ich muss sagen, dass es voll und ganz meinen Erwartungen entsprochen hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2015
Ein toller Roman ,romantisch , toll geschrieben ,spannend und was das wichtigste ,oder auffälligste für mich ist, er scheint mich von innen zu wärmen .Klingt vielleicht blöd, aber Jazz Winter hat hier augenscheinlich sehr viel Herz in diesen Roman gelegt, man spürt es in jedem Satz. Das ist unglaublich schön, ich kann es nicht anders erklären, “Frau“ muss ihn selbst lesen , um es zu verstehen. Aber eins weiß ich, ich lese jeden Tag mindestens ein Buch , und denke ich kann es beurteilen , es gibt nicht viele Autorinnen , die dazu in der Lage sind , so zu schreiben, das man sich eingehüllt von “Herzenswärme“ vorkommt. Ja,ja ich weiß ,es klingt vielleicht etwas schwülstig , aber ich kann es nicht anders ausdrücken, sorry .Ich kann jeder/jedem nur empfehlen unbedingt ein Buch von Jazz zu kaufen und lesen . Es ist das reinste Vergnügen sie zu lesen, es macht Spaß und man ist traurig wenn sie zu Ende sind ....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2013
Emma wandelt seit zwei Jahren in der BDSM-Szene.
Als ihr Dom Ruben ihr mitteilt, dass er heiratet und die Szene daher verlässt, fällt sie aus allen Wolken.
Ruben will Emma an seinen Freund Cedric weitergeben.
Emma ist empört, dass Ruben sie wie sein Eigentum behandelt.
Doch als Emma Cedric wieder trifft und mit ihm im Bett landet, wird sie neugierig auf ihn.
Cedric bietet Emma an drei Tage und Nächte von ihm in die Welt des BDSM eingeführt zu werden.
Als Emma sich daraufhin von Cedric ein Halsband anlegen lässt, beginnen drei Tage voller neuer Erfahrungen und voller unerwarteter Gefühle sowohl für Emma, als auch für Cedric...

Mir hat der Roman gefallen. Er ist flüssig und interessant geschrieben.
Jedoch haben mir einige von Cedrics Wünschen mir auch in der Geschichte nicht gefallen. Beispielsweise, dass er sie zu erotischen Abenteuern mit anderen Männern und Frauen zwingt. Darum ziehe ich einen Stern ab.
Ansonsten wurde ich gut unterhalten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2012
Also, um es vorweg zu schreiben, ich bin ein absoluter Fan von Jazz Pandora Winter. Nur leider, ich glaube ich wiederhole mich, haben ihre Bücher einen extremen Fehler, sie sind alle viel zu kurz.
Ich will doch so gerne wissen, wie es der Wildkatze geht, was die Liebessklavin macht und wie es bei den Skinchangern weiter geht, da stürzt sie mich in eine neue Welt voller Leben wie es leider wohl viel zu selten Realität wird, ohne Tabus, ohne die selbst geschaffenen oder Moral geheuchelten Grenzen. Jede ihrer Geschichten ist ein Spiegel der nur viel zu deutlich all den Unfug aufzeigt, den wir uns durch unsere Umwelt diktieren lassen, nicht ohne den Kampf der Protagonisten aufzuzeigen, den es bedeutet über eben diese Grenzen zu gelangen. Einfach ist es sicher für viele Vanillas ( wie mich :-) ) nicht in diese Welt abzutauchen, aber mit ein wenig Vorstellungskraft erschließt sich eine völlig neue Welt, selbst wenn man vieles dann doch in der Realität nicht umzusetzen vermag oder auch nur umsetzen will. Ich kann Euch nur empfehlen ein Buch von Ihr zu lesen. Kommt ihr an eine Stelle die Ihr Euch nicht vorstellen könnt oder wollt, lest trotzdem weiter und mit ein wenig Gespür werdet ihr am Ende feststellen, das doch diejenigen am Ende die Fäden in der Hand halten, die ihr oft genug für schwach gehalten habt. Ich kann mir kaum vorstellen zu schlagen oder geschlagen zu werden, doch das ist für mich weder wichtig noch entscheidend in den Büchern, aber ich wünsche mir eine Liebe an meiner Seite zu haben die mir blind vertraut, weil sie mich so liebt wie die Charaktere aus diesen Büchern , weil ich es verdiene und rechtfertige...

Viel Spaß beim Lesen, wen ihr euch traut ;-)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. Januar 2012
"Liebe ist einfach und schlicht, aber die Leute verkomplizieren alles indem sie sezieren und zerpflücken und hinterfragen bis nichts übrig bleibt."

Inhaltsangabe

Ruben Eastwick steht kurz vor der Hochzeit. Seine Braut ahnt nichts von seiner dominanten BDSM-Neigung - und das soll nach seiner Meinung auch so bleiben. Doch Ruben hat eine Sklavin, Emma, die er für zu zerbrechlich hält, um sie einfach abzuservieren. Und so übereignet er Emma dem Dominus Cedric Seymour als 24/7-Sklavin und mit dem Wink, Cedric solle sich Emma gänzlich unterwerfen. Doch was Ruben nie zur Kenntnis genommen hat, ist, das Emma gar nicht so zerbrechlich ist, wie er glaubt. Cedric sieht sich plötzlich einer pikanten Aufgabe entgegengestellt. Denn Emma reizt ihn nicht nur, sondern er stellt auch noch fest, dass Ruben - als Emmas bisher erster und einziger Dominus - so manches Detail in ihrer Erziehung ausgelassen hat. Emma, die zuerst empört darüber ist, dass Ruben sie wie einen Gegenstand an den ihr unbekannten Cedric verschenkt, findet schnell Gefallen an ihrem neuen Besitzer ...

Cedric und Emma sind zwei Characktere die wunderbar zusammen passen, was man als Leser auch merkt, wenn man sie beide erst kennegelernt hat.
Emma eine Frau die sich sucht und finden muß und herausfinden möchte was sie eigentlich will, eine Frau nach meinem Geschmack, keine Tusse oder Dummchen sondern eine ganz normale Frau und Cedric ein Mann der schon weiß was er will und haben möchte. Ich mochte ihn schon da hat er nur da gesessen und hat nur zugeschaut ohne ein Wort zu sagen, da hat Jazz Winter es geschafft das ich die Luft angehalten habe und dachte oh Gott was für ein Mann, was für eine Präsenz.

Das zweite mal habe die Luft angehalten ( ja ich weiß ohne geht es nicht aber .. naja lest selbst ) als er Emma "zwingt" ihre eigene Schamgrenze zu überwinden. ( ja da wollte ich auch Emma sein ) ich könnte noch soviel erzählen aber man muß dieses Buch selbst lesen und das eigene Kopfkino wird hier Bilder zaubern die einen staunen und träumen und süchtig werden lassen.

Auch wer kein BDSM mag oder selbst durchführt, sollte es trotzdem lesen, der Reiz auf das Unbekannte kommt hier sehr gut rüber, das ja gar nicht so hart und böse ist sondern durch zärtliche Strenge mit viel Liebe gepaart kann man sich schon vorstellen was diese Frauen und Männer an dieser Art von Liebesleben reizt. Und wenn man das alles zusammen in eine Geschichte verpackt bekommt, aus der man sich nicht einfach zurückziehen kann ohne bis zur letzte Zeile gelesen zu haben, dann ist das der Wahnsinn und wenn diese Geschichte zu Ende ist und dir durch den Kopf geht und nicht mehr raus will, das ist dann Absolute Hingabe und Liebe zum Detail.

Absolute Hingabe ist wieder ein Buch das mich total gefesselt hat und nicht mehr los ließ. Wie macht Jazz Winter das nur, das ich nach 4 Seiten das Buch nicht mehr weglegen konnte und wollte? Gute Frage sie macht das einfach und schafft es auch immer wieder die richtigen Worte zu finden die den Leser süchtig nach mehr von Ihren Büchern macht. Ich verneige mich mit Absoluter Hingabe vor Jazz Winter. Danke für dieses Buch und bitte schnell ein Neues.
11 Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2012
Dies war mein erster Roman von Jazz Winter, und ich bin begeistert. Mir gefiel die Idee mit der 24/7-Versklavung, die allerdings auch für Anfänger gut gehalten in einem erträglichen "Rahmen" geschrieben ist. Es geht nicht allzu hart zur Sache, aber natürlich muss man als Leser schon eine Zuneigung zum Thema SM und Versklavung mitbringen, um es zu genießen.
Die Figuren sind sehr bildhaft und lebendig, man wird sofort warm mit ihnen (bis auf Ruben, den mochte ich nicht, aber er spielt ja zum Glück auch keine so große Rolle), besonders Emma habe ich direkt ins Herz geschlossen. Sie verkörpert das Idealbild einer "stolzen Sklavin" perfekt, in keiner Szene hat man das Gefühl, dass sie eine total unterwürfige, jämmerliche Frau ist, sie bleibt immer sie selbst und lässt sich nicht verbiegen. Am besten gefallen hat mir aber, dass alle Szenen ,die Erotikszenen und die nicht-Erotikszenen, sehr bildlich beschrieben sind. Man wird direkt eingesogen in die Geschichte und fiebert mit, erlebt alles mit Emma, was sie ertragen und erdulden muss.
Ich kann das Buch allen empfehlen, die gern von Dominanz und Unterwerfung lesen und das in einem sicheren BDSM-Rahmen.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2012
Die junge zurückhaltende Emma ist die Sklavin von Ruben Eastwick, beide genießen ihre Spiele, allerdings steht Ruben kurz vor seiner Hochzeit und seine Verlobte ahnt nichts von seiner dunklen Seite. Dies soll auch so bleiben, also will sich Ruben von Emma trennen und übereignet die junge Frau einfach an den Dominus Cedric Seymour. Cedric kann nicht fassen, dass Ruben ihm einfach Emma überantworten will. Noch verärgerter wird er als er sieht, wie Ruben Emma behandelt hat.

Als Ruben Emma einfach zu Cedric abschiebt ist sie verärgert und empört. Sie mag zwar bei ihren Spielen die Sklavin sein, aber das gibt ihm noch lange nicht das Recht sie einfach in die Armen eines anderen Mannes zu geben! Aber Cedric hat etwas an ihm, dass sie magisch anzieht. Schon nach kurzer Zeit erkennt sie, dass Ruben nur an eigene Befriedigung gedacht hatte, denn Cedric verschafft Emma nie gekannte Lust...

Jazz Winter hat es wieder getan: Ihr neuster Roman ist ein wahres Feuerwerk der Lust. Voller Emotionen, Leidenschaft und prickelnd bis zur letzten Seite. Ihr fesselnder Schreibstil und ihr Gespür für die richtigen Worte lassen einfach nicht mehr los. Cedric ist ein unwiderstehlicher dominanter und zugleich liebenswerter Held und Emma ist nicht so zerbrechlich wie es zu Beginn des Buches scheinen mag. Ein weiterer Bonus ist das wunderschöne Cover und die Vorfreude auf den nächsten Roman steigt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden