Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
76
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Dezember 2015
In knapper und kurzer Form klasse Trick zu einem gelungenen Foto. Für Anfänger vielleicht manchmal sogar ein bisschen zu knapp, aber gerade das finde ich sehr nett. Zugegeben der Humor ist an manchen Stellen etwas zäh und erzwungen aber mein Gott, darüber kann man leicht hinwegsehen. Daher hierfür kein Punktabzug.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Schaut man auf die Rückseite des 237 Seiten starken Softcover Buches, erfährt man über Scott Kelby, dass er einer der erfolgreichsten amerikanischen Fotobuch Autoren ist, er hält gut besuchte Photoshop Seminare ab und ist Herausgeber eines großen Photoshop User Magazins. Geht man auf seine Homepage, so kann man sich wirklich tolle Fotos u.a. aus den Sparten Sport, Porträt, Reise anschauen.

Also schon ein Profi, der wirklich was zu sagen hat und als solcher bietet er dem Leser vergnüglich geschriebene 180 Wege zu guten Bildern. Sicher muss man seinen Humor mögen und sicherlich ist der ständige Bezug zu seinen Fotoprofifreunden ein wenig nervig, aber gesamt liest sich das Buch wirklich gut.

Ich finde die Kapitel 1 –12, u.a. mit Tipps für scharfe Fotos, Blumen- und Hochzeitfotografie, Landschaftsaufnahmen, Sport- und Menschenmotiven samt Druck und Allgemeintipps gut lesbar.

Sicherlich ist nicht jeder Ratschlag auf jeweils einer Buchseite untergebracht bis in die Tiefe angesprochen und erläutert, aber dafür gibt es ja genügend sehr ausführliche, oft langweilige und langatmige Fotolehrbücher.

Mir gefällt gut, dass ich ohne mir den Kopf über das zuletzt gelesene zu machen, sofort loslegen und beliebig blättern kann.

Ich, als langjähriger, sehr engagierter Fotoamateur kenne natürlich etliche Hinweise von ihm schon, finde aber auch Themen und Tipps um die eigene Arbeitsweise effektiver oder mal anders zu gestalten.
Gerade seinen Rat, viel zu fotografieren nach Lektüre der Kochrezepte unterstreiche ich voll und ganz. Nur so mischt sich sinnvoll Theorie und Praxis für`s eigene Arbeiten.

Kritische und oft kleinliche Rezensionen zu diesem Buch mögen einen gewissen Wahrheitsgehalt haben. Für mich zählt der Spass an der Fotografie, so dass ich auch Ungereimtheiten überlesen kann.

Oft sind ja Bemerkungen des einen Profis nicht Meinung des anderen. Z.Bsp. rät er auf Seite 203 das Kamerahistogramm zu ignorieren, wie seine Profikumpels das auch machen. Komisch, ich lese gerade ein Buch von „Bruce Barnbaum“, sicherlich auch ein anerkannter Profi, der sich im Buch lange mit der Nützlichkeit des Werkzeuges „Histogramm“ beschäftigt. Keiner hat Unrecht. Es ist halt die Herangehensweise des Einzelnen. Der Seitenblick auf Photoshop sei erlaubt. Auch hier führen viele verschiedene Wege zum Ziel.

Ich finde das Preis / Leistungsverhältnis ok. Ich weiß aus dem Fotoclub, dass etliche Anfänger sehr viele nützliche Hinweise erhalten haben und finde die lockere Präsentation und Lesbarkeit des Buches prima.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2016
Ein anderes Buch. Ganz anders. Quasi keinerlei technisches "Gefasel" oder umformulierte Hinweise aus der Bedienungsanleitung. Ein Ratgeber mit einem besonderen, lockeren, amüsanten Schreibstil. Kurze Kapitel, die nicht ermüden sondern zum weiterlesen anregen. Viele "eigentlich" irgendwie bekannte Weisheiten, die jedoch hier, gut begründet, in ihrer Wichtigkeit hervorgehoben werden und einem somit bewusster werden.

Kurzum: sehr kurzweilig, äußerst lehrreich. Das Lesen macht Spaß. Ich werde das Buch immer wieder mal zur Hand nehmen und nachschlagen. Und - ich freue mich auf das Lesen des zweiten Bandes - ich habe ihn schon!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Das Buch ist sehr hilfreich und ergänzt hervorragend vorhandene Kenntnisse.
Vermisst habe ich Tierfotografie und Objektfotografie.
Man kann zwar von Sport- und Foodfotografie ableiten. Ein kurzer Eingang speziell
auf diese beiden Gebiete wäre natürlich schöner.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Man sollt sich von der "Ein-Punkte-Kritik" nicht täuschen lassen. Es ist völlig unwichtig bei diesem Buch, ob ein paar Übersetzungsfehler zu finden sind. Völlig unwichtig ist es auch ob der Epson von der Rolle printet oder auch nicht. Ich kenne kaum einen Amateur in der Fotoszene, den dies interessieren dürfte, denn die meisten printen überhaupt nicht mehr. Wer gut unterhalten sein möchte, viele Tipps bekommen will, die er sofort umsetzen kann ist hier richtig. Alle Fehler – auch Bildgestaltungsfehler – die ich bei meinen Seminarkursen immer wieder vorbringe, werden hier kompetent angesprochen. Man muss das Buch nicht an einem Stück lesen, sondern kann auf bestimmte Seiten springen, die auch für ältere Fotografen gut lesbar sind und auch immer bebildert wurden. Wer sich nicht sicher ist – einfach mal in den Buchhandel gehen und durchblättern. Das Buch ist ein Tipp von mir.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Da ich (Amateurfotograf) gerne zusammen mit Freunden fotografiere, die entweder noch gar keine oder sehr wenig Erfahrung haben, suchte ich ein Buch, das in kurzen und knappen Worten das Wesentliche erklärt. Mir wurde von meinen Freunden vorgeworfen, dass ich oft langwierig und kompliziert erkläre und ich sollte doch bitte etwas anwenderfreundlich" für Einsteiger erklären.

Mit Scott Kelbys Foto-Rezepte habe ich das Buch gefunden. Scott Kelby gibt in seiner bekannt lockeren Art Tipps und Tricks für gute Bilder. Das Buch liest sich schnell und angenehm. Er beschreibt leicht verständlich und gut nachvollziehbar.

Was mir besonders gefallen hat, waren seine Tipps im Sinne von So würde ich das machen", bzw. Diese Kameraeinstellung würde ich benutzen".

Interessant sind auch seine Kaufempfehlungen (z.B. von Stativen). Hier wird eingeteilt in

- Kleiner Geldbeutel
- Mittlerer Geldbeutel
- Großer Geldbeutel

Wer ein Buch sucht, in dem gute Tipps und Tricks zu finden sind, sollte sich dieses Buch unbedingt zulegen. Als Zielgruppe würde ich aber nur Einsteiger oder Anfänger sehen.

Fotografen, die schon länger fotografieren und bereits andere Fotobücher gelesen haben, werden nicht viel Neues finden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
Ich habe das Buch jetzt seit 5 Tagen und habe es durchgelesen!
Es ist wirklich super, gerade für Anfänger kann ich es empfehlen.

Pro: -gut und verständlich geschrieben
-Beispielbilder (vereinzelt mit Kameraeinstellung)
-Tipps und Preise für Ausrüstung
Contra: -es wird zu wenig auf die Einstellung der Kamera eingangen (Belichtung, Blende etc)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2015
Ausgezeichnetes Buch mit tollen und leicht verständlichen Tipps für alle die mehr aus ihren Fotos heraus holen wollen. Gewürzt sind diese Tipps mit lustigen Kommentaren die einen immer wieder zum Schmunzeln bringen. Dadurch liest sich dieses interessante Buch sehr angenehm!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
zu wenig für das Geld; gut auch dass er auf die obligatorischen "Basics" nur kurz eingeht. Aber hier wird nur, wie das Buch schon sagt, auf fotografische Rezepte eingegangen. Das Buch das einem sagt, was mache ich wenn das passiert, das ist leider bisher noch nicht erschienen oder ich kenne es nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Grundsätzlich ist das Buch ganz ok. Auch wenn man wirklich kongrete Foto Rezepte eher wenige findet, aber zumindest ein paar allgemeine Tipps über Fotografie gibt es. Aber ....das Buch Foto-Rezepte ist praktisch identisch mit Scott Kelbys "Digitale Fotografie". Inhalt, Reihenfolge, Überschriften - alles gleich. Nur die Fotos wurden ausgetauscht und ein paar einzelne Tipps weichen voneinander ab. Zwei Bücher mit gleichem Inhalt zu veröffentlichen finde ich schon ziemlich frech, um nicht zu sagen eine Unverschämtheit. Da kommt man sich als Leser/Käufer ja wohl mehr als veräppelt vor. Aber es scheint nicht vielen aufzufallen und der Rubel bei Scott Kelby rollt weiter.

Also wenn Sie das Buch "Digitale Fotografie" besitzen oder gelesen haben, können Sie sich dieses hier sparen (oder umgekehrt). Kennen Sie keines der beiden, finden Sie als Anfänger vermutlich ein paar nützliche Tipps.
Aber sollte man jemand, der seine Leser so auf den Arm nimmt wirklich noch unterstützen und weiter empfehlen...???
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden