find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
97
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. August 2017
Das Buch war schnell da, Preis ok.
Allerdings habe ich mir von dem Buch etwas mehr versprochen. Wenig zum schmunzeln, teilweise nervige wiederholungen einzelner Worte. Die Geschichte hat wenig tiefgang und mancher Zusammenhang wird nicht klar. Hatte manchmal den Eindruck, das das Buch entfehrnt eine "Mini-Version" von ;"Ich bin dann mal weg" sein soll. Kommt aber nicht im entfehrntesten an das Original herran. Das Buch liest sich schnell ist aber wenig erheiternd - Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2013
Dieses Hörbuch ist absolut zu empfehlen. Lustig mit den vielen Stimme von Bastian Pastewka. Wir haben viel gelacht und haben es gern gehört.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2011
Indische Ashrams, japanische Zen-Klöster, die nordafrikanische Sahara: Seit jeher reisen Menschen zu magischen Orten, um die Verbindung zur spirituellen Energie, um zu sich selber zu finden. Doch warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute direkt vor der Haustür liegt.

Gymnasiallehrer Björn freut sich auf den alljährlichen Toskana-Urlaub mit Ehefrau Karin, als diese ihm eröffnet, sie habe die Buchung storniert. Er müsse alleine wegfahren und den Urlaub ohne sie verbringen. An einen Ort, nach dem sich jeder inländische und ausländische Tourist sehnt, der Uckermark, der gefühlt einsamsten Gegend Deutschlands im tiefsten Osten nahe der polnischen Grenze.

Björn sträubt sich. Aber als Karin ihm verdeutlicht, dass ihre Beziehung von dieser Reise abhängt, willigt er ein, ohne ihre Gründe weiter zu hinterfragen. Leider darf er den ungewollten Trip nicht alleine absolvieren: Der permanent flatulierende Esel Friedhelm begleitet ihn auf all seinen Wegen.

Dort trifft er viele gestrandete Gestalten wie den Mörder Markus und die verwitwete Sabine, deren schrille Stimme Sektgläser zum Platzen bringen kann. Doch seine anfängliche Antihaltung gegen alles und jeden wandelt sich im Laufe der Reise. Er beginnt seine Beziehung mit Karin , seine berufliche Karriere Revue passieren zu lassen und fängt an umzudenken. Und siehe da: Er fühlt sich glücklich. Auch ohne Karin.

"Urlaub mit Esel" fesselt durch Situationskomik und die skurril liebenswerten Gestalten, die dem Leser im wilden Osten Deutschlands begegnen, allen voran Protagonist Björn. Doch hinter der vordergründig lustigen Geschichte steckt eine tiefere Wahrheit. Und die wird dem Leser nicht mit dem Baseballschläger eingebläut. Das ist wie bei Michael Gantenbergs letztem Roman "Zwischen allen Wolken" große Kunst.

Ich kann dieses litarische Kleinod nur wärmstens empfehlen. Grandiose Unterhaltung mit Tiefgang.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2015
Meine Kritik:

Ein Buch über einen von seiner Frau in die Uckermark geschickten Lehrer kann man nicht schreiben? Oh doch, das kann einer!
Von Anfang an voll sprühendem Humor mit vielen tollen Beobachtungen rund um Schule, Lehrer, Schüler und natürlich Esel. Ich habe keinerlei Längen gefunden und fand die Erinnerungsfetzen hin zum Leben mit Björns Frau Karin erfrischend. Genau wie das gesamte Buch, sind auch die einzelnen verschrobenen, verrückten oder auch herzerwärmenden Protagonisten, denen er auf seiner Reise durch das grüne Nichts begegnet, toll und mit viel hintergründigem Schmunzeln geschrieben worden.
Man kann seinen Gedanken wunderbar mithilfe der flüssigen Sprache folgen und sie nachvollziehen.

Ich mochte die Geschichte und empfehle sie klar weiter!

Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
ich habe dieses buch nicht selber gelesen. ich habe dieses buch verschenkt.
soll nicht der renner sein. aber die geschmecker sind ja verschieden.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2011
'' und mir nur eine Frage gestellt: Was willst Du? Wenn sie diese Frage für sich beantworten können, dann kommt alles andere von ganz allein.' Diesen Satz sagt ein Taxifahrer ' der früher Arzt war und nun eigentlich Kartoffelbauer im weiten brandenburgischen Land ist. Endlich findet sich in der Literatur einmal nicht der Soziologe als akademischer Taxifahrer ' am Ende des Romans 'Urlaub mit Esel' von Michael Gantenberg und macht deutlich worum es geht. Björn Keppler, Lehrer und Held des Romans, erkennt am Ende des Buches, dass er seine Frau, Karin, die ihn einen 'Urlaub mit Esel' in der Uckermark ohne sie erleben lässt, auf keinen Fall verlieren möchte. Die Reise durch das Leben und die ostdeutsche Landschaft, schildert Gantenberg in einer einfachen, doch nie sorglosen Sprache. Die prägnanten Dialoge bergen viel Witz und verleihen auch den Nebenfiguren Leben. Der Kapitel für Kapitel changieren Erzählfaden zwischen Rückblende und Gegenwart entwickelt ein liebevolles und verständliches Bild der drei Hauptcharakter, Björn, Karin und Friedhelm ' dem Esel ' und lässt immer wieder skurrile Nebenfigur auftauchen, die den Leser lachend machen.
Dem Autor gelingt es, wieder einmal muss man mittlerweile sagen, eine der zeitlosen Fragen im Leben aufzugreifen und pointiert zu stellen. War die Fallhöhe in seinem letzten Buch 'Zwischen allen Wolken' deutlich höher und drehte sich um die Frage des Glücks in seiner radikalsten Konsequenz, schlägt der Künstler in seinem aktuellen Werk leichtere Töne an. Was will ich eigentlich in der kurzen Zeit, die mir gegeben ist machen. Glücklich, wer diese Frage für sich beantworten kann. Auf dem richtigen Weg dorthin, wer sich diese Frage einmal ehrlich stellt. Dann scheint alles im Leben möglich. Der Autor lässt dankenswerter Weise seine Figuren diese Frage einmal für uns durchleben, was uns nach einer mehr als unterhaltsamen Lektüre auch ein Stück weit schlauer macht.
Ich finde es sehr schön, dass Michael Gantenberg dem Leser ein doppeltes Angebot macht. Man kann ihn als Comedy-Autor lesen, der ein Talent für lustige Typen und gute Dialoge hat, aber auch als einen Autor, der die entscheidenden Fragen des Lebens in einem alltäglichen Rahmen stellt und zeigt, dass damit das Wichtigste geleistet ist und die Antworten so einfach sein können.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2016
... o.k. den erwartet man auch nicht bei reiner Unterhaltungsliteratur. Aber auch der Unterhaltungswert wird dadurch geschmälert, dass man immer darauf wartet, dass die verschiedenen Begegnungen irgend einen (wenn auch nicht tieferen) Sinn machen. Stimmung und Spannung werden aufgebaut, um dann abrupt, d.h. ohne Erkenntniswert zu enden. Auch bei der Stimme kann ich mich leider nicht den vorherigen positiven Beurteilungen anschließen. Das Buch wird meiner Meinung nach niemandem gefallen, der in der Natur zuhause ist und mit Tieren zu tun hat. Sorry für die schlechte Bewertung, aber da ich mich auch immer an den Bewertungen orientiere, finde ich es wichtig, meine Meinung zu sagen (auch wenn's mir schwer fällt).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2011
Endlich Ferien - Lehrer Björn Keppler freut sich schon seit Wochen auf seinen Urlaub mit Frau Karin in der Toskana. Doch Karin hat andere Pläne - sie ist der Meinung, dass Björn alleine Urlaub machen soll - und bucht deshalb eine Eselwanderung durch die Uckermark für ihn. Der Lehrer steht vor einem Rätsel - und vor einem Esel namens Friedhelm, der furzt und störrisch ist. Aber es nützt alles nichts, denn offensichtlich bleibt ihm nichts anderes übrig, als diese Reise durch die abgelegene Uckermark anzutreten, wenn er seine Ehe retten will. Es gibt kein Entkommen, ebensowenig wie vor der schrillen Sabine "mit einer Stimme, die Glas schneiden kann - in jeder Dicke". Sabine ist für ihn genauso nervtötend wie ihre Eselin Irene für Friedhelm. Außerdem ist da noch Knacki Markus und andere interessante und skurrile Persönlichkeiten und Esel, denen er begegnet und die ihm zu der einen oder anderen Erkenntnis verhelfen.
******
Ein Roman, genau richtig für die Urlaubszeit. Locker und spritzig schildert Lehrer Björn seine Erlebnisse auf seiner Eselwanderung durch die Uckermark. Björn fragt sich immer wieder, warum ihn Karin auf diese Reise schickt, anstatt gemeinsam mit ihm nach Italien zu fahren. Auf humorvolle Art begleiten wir ihn auf seiner Reise mit Esel Friedhelm. Ich amüsierte mich köstlich über die Dialoge zwischen Mann und Esel, wobei das Tier fast schon menschliche Züge anzunehmen schien und der Mensch sich scheinbar immer mehr selbst zum Esel machte. Das Zusammentreffen von Björn mit anderen Eselsreisenden, wie z.B. Markus, der wegen Mordes im Gefängnis saß und vor dem Björn großen Respekt hatte, war ebenfalls zu komisch. Fasziniert verfolgte ich die Gespräche, die - nicht immer ganz ehrlichen - Antworten von Lehrer Keppler, die meist so ganz anders ausfielen als seine Gedanken es vermuten ließen. Lehrer haben es nicht immer leicht und sind nicht überall sehr angesehen, das erfahren wir hier auf humorvolle Weise - "immer Ferien und mittags schon Schluss" ist eine von vielen Weisheiten und Vorurteilen, denen sich der sympathische Studienrat stellen muss. Aber selbstkritisch stellt er sich nach und nach auch andere Fragen und muss feststellen, dass diese ihm von Karin auferlegte Reise vielleicht doch nicht ganz so sinnlos ist... Ein Roman zum abschalten, schmunzeln, der jedoch auch zu einer eigenen Erkenntnis führen kann - dem Sinn des Lebens ! Absolut empfehlenswert, und - obwohl von einem Mann über eine Männerreise geschrieben - gleichermaßen für Mann und Frau ein Leseerlebnis !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2011
Als ich mir den Roman geholt habe, wusste ich erst mal gar nicht genau, wo die Uckermark liegt. Und unter einem "Urlaub mit Esel" konnte ich mir auch nicht so recht was vorstellen. Jetzt bin ich schlauer! Und möchte eigentlich gleich hin in die Uckermark und mir einen Esel mieten. Was merkwürdig ist, wie jeder bestätigen wird, der ebenfalls die Abenteuer von Lehrer Björn in Michael Gantenbergs Roman gelesen hat. Denn Esel sind genauso störrisch, wie man vermutet, und die Uckermark ist anscheinend sehr weit, sehr menschenleer und sehr regnerisch. Dass man trotzdem sofort in Bjorns Fußstapfen treten möchte, ist eine Leistung dieses wunderbar sommerleichten Buchs (trotz Regen).
Der Ton ist humorig, luftig und unaufdringlich melancholisch - so auch die Geschichte selbst. Der Inhalt ist oben bereits beschrieben - auf die Reise gehen muss jeder Leser selbst. Und es lohnt sich! Trotz Hardcover ein prima Buch für den Wanderrucksack (denn eins passt immer rein - und dieses perfekt!)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
Nee, der Roman hat mir nicht gefallen. Ich habe mir mehr davon versprochen. War mir zu zäh, langweilig und langatmig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken