find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
26
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
25
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Mai 2015
Alles in allem ein schönes Buch, neben den anderen.
Habe allerdings mehr Asanas erwartet.
Gut für Einsteiger geeignet, die sich mit dem Thema zu Yin erst einmal vertraut machen wollen.
Schöne handliche Form.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Yin Yoga des Herzens von Tanja Seehofer und Doris Iding: lehrreich, kurzweilig, gut recherchiert, verständlich geschrieben und schön illustriert. Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2015
Mir wurde dieses Buch empfohlen. Ich hatte immer fürchterliche Kreuzschmerzen im Lendenwirbelbereich, doch seit ich intensiv einige Stellungen aus diesem Buch praktiziere, geht es meinem Rücken einfach nur gut. Ich kann nur sagen: ausprobieren und dranbleiben!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2014
Das Büchlein „Yin Yoga des Herzens“ von Tanja Seehofer und Doris Iding gibt einen Einblick in das Hintergrundwissen von Yoga und Yin Yoga. Es möchte die Weisheiten der Yogasutras in die stille Übungspraxis des Yin Yoga integrieren, um das eigene Herz zu öffnen und somit Heilung geschehen zu lassen. Hierbei werden Informationen zum Chi (der Lebensenergie), zu Yin & Yang, zu den einzelnen Meridianen sowie eine kleine Einführung in die Welt der Faszien gegeben. Der praktische Teil fällt hingegen eher kurz aus und zeigt eine ausgleichende Übungsreihe aus dem Yin Yoga. Es werden immer wieder einzelne Yogasutras zitiert, um einen gewissen Denkimpuls zu geben und ihn mit in die Übungspraxis zu nehmen. Weiterhin werden drei Atemtechniken kurz erläutert, die zum Abschluss der Praxis unter anderem den Abtransport der Schlacken begünstigen sollen, die durch die Yin-Übungen mobilisiert werden können. Diese Techniken werden jedoch dem Yang zugeordnet und sind eher als eine zusätzliche Option zu sehen. Im Kapitel über den geistigen Yogaweg werden kurz und prägnant die Hindernisse auf dem Yogaweg, mögliche Erfahrungen während der Meditation sowie zwei Formen der Meditation beschrieben. Abschließend gibt es noch drei Kurzprogramme mit unterschiedlichem Fokus, die einzelne Positionen aus der vorgestellten Sequenz mit einer der beschriebenen Atemtechniken und einer Mediation vereinen sowie ein paar weitere Übungsvorschläge bei bestimmten gesundheitlichen Problemen, die mit Affirmationen und mentalen Coachingfragen gepaart werden. Das kompakte Buch ist nicht als umfassendes Praxisbuch zu sehen, kann aber schöne Denkanstöße geben, um der eigenen Yogapraxis mehr Tiefe zu geben.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Dieses kleine Yin Yoga Buch ist sehr gut zu empfehlen und es gefällt mir sehr gut, da es leicht und verständlich
zu lesen und auch schön gegliedert ist, was einen im wesendlichen leicht fällt die Übungen nachzumachen - Mir gefällt
auch, das meditative, was für Meditierer hier nicht zu kurz kommt - Alles in allem, ein rundum gelungenes Buch, was
dem authentischen ursprünglichen Yoga am nächsten kommt! Danke <3
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Yoga entspannt zwar immer, aber nicht immer auf die gleiche Weise. Wenn man müde und abgespannt ist und überhaupt keine Lust mehr auf irgendeine auch nur halbwegs anstrengende Körperübung verspürt, dann kann man beim sogenannten Yin-Yoga Ruhe und Ausgeglichenheit zurückfinden.

Die in diesem Buch vorgestellte Übungsserie beinhaltet nur leichte Dehnübungen, die dafür umso länger gehalten werden. Auf diese Weise kommt nicht nur die innere Ruhe zurück, sondern man erreicht auch die Dehnung tiefliegender Gewebeschichten, die der Körperstruktur Spannung geben und die Kommunikation zwischen den einzelnen Muskelgruppen ermöglichen.

Zunächst beginnen die Autorinnen mit der Vermittlung von Hintergrundwissen. Sie bedienen dabei das scheinbar unstillbare westliche Bedürfnis, alles erst mit dem Kopf verstehen zu wollen, bevor man überhaupt mit der ersten Übung beginnt. Das Witzige an solchen Erklärungen ist, dass sie zwar vielleicht schön klingen, aber völlig nutzlos sind und sich einer Überprüfung sowieso entziehen. Sie vermitteln lediglich das Gefühl, dass man wahrscheinlich etwas Sinnvolles machen wird. Das spürt man aber nicht vorher mit dem Kopf, sondern nur nach dem Üben mit seinem Körper, um den es nämlich dabei allein geht. Der Körper wird entspannt, und damit auch der Geist.

Wenn man also die recht ausführlichen Ausführungen über Yin und Yang, das Chi und die Meridiane in diesem Buch hinter sich gebracht hat, dann kommt man kurz zu den Faszien. Die dortigen Erklärungen vermitteln, warum lang gehaltene Dehnungen für die Körperstruktur, die Standfestigkeit und die Kraftübertragung enorm wichtig sind. Jeder, der einmal einen asiatischen Kampfsport betrieben hat, wird das bestätigen können.

Die Vorstellung der Übungsserie beginnt mit einführenden Bemerkungen und Ermahnungen. Dann werden in Wort und Bild folgende Stellungen beschrieben:

Butterfly im Sitzen
Scheibenwischer (Ausgleich)
Halber Butterfly im Sitzen
Sitzende Vorwärtsbeuge
Tisch (Ausgleich)
Sphinx
Bauchlage (Ausgleich)
Stellung des Kindes
Bananenstellung
Totenstellung (Ausgleich)
Korkenzieher
Knie zum Brustkorb (Ausgleich)
Happy Baby und Endentspannung.

Es folgt ein Kapitel über verschiedene Yoga-Atmungen. Zwar besitzt die oben vorgestellte Übungsserie bereits einen recht meditativen Charakter, doch das hält die Autorinnen nicht davon ab, anschließend auf den geistigen Yogaweg ausführlicher einzugehen. Sie klären unter anderem über den "achtstufigen Pfad" auf und stellen insbesondere die grundlegende Vipassana-Meditation vor.

Danach lernt man drei Kurzprogramme, die sich aus einigen der vorher beschriebenen Stellungen, Atemübungen und Meditationen zusammensetzen. Der Text endet mit einem Kapitel über Alltagsübungen bei verschiedenen Beschwerden.

Alles in allem hat man mit diesem Buch ein sehr gutes Werkzeug in der Hand, um sich einfach zu entspannen und sich dabei noch tiefergehend gut zu tun. Die vorgestellten Übungen sind kinderleicht, auch wenn man natürlich nicht immer sofort die auf den Bildern zu sehende Dehnung erreichen wird. Doch wie die Autorinnen zu recht betonen, geht es hier um Entspannung und Tiefenwirkung und nicht um Perfektion.

Wenn man einfach anfängt zu üben und dies konsequent durchhält, wird man den Effekt mit Sicherheit bald zu spüren bekommen.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Obwohl das Buch klein ist und kurz scheint, hat es viel zu bieten. Was ich besonders gut finde ist, dass die Einleitung ins Thema das halbe Buch bzw. fast sogar 2/3 ausmachen. Danach gibt es genaue Anleitungen mit Foto, Auswirkungen und Beschreibung, Ideen für Übungsreihen und und und. Ich bin froh, dass ich mich für dieses Buch entschieden habe und sage Danke an die Autorinnen =)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Yoga Buch „Yin Yoga“ von Tanja Seehofer und Doris Iding, erschienen im Windpferd Verlag, ist der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit und geistiger Klarheit und unterstützt dadurch auch die Selbstheilungskräfte.

Yin Yoga ist ein moderner Yogastil, der seinen Ursprung natürlich im jartausendealten Yoga hat. Viele Asanas wurden aus dem Hatha Yoga abgeleitet.

Yin Yoga wird gerne mit Akkupunktur verglichen, weil es den Fluss der Lebensenergie Chi durch die feinstofflichen Energiebahnen, den sogenannten Meridianen anregt und die Selbstheilungskräfte in Gang bringt. Besonders wirkt diese Yoga Art auf die Faszien im Körper, dass sind muskuläre faserartige, kollagenhaltige Bindegewebe die den ganzen Körper durchdringen. Bis vor kurzem hat man ihnen keine Bedeutung geschenkt, heute weiß man dass sie wie ein dynamisches Stützkorsett für alle inneren Organe und Muskeln sind.

Durch das lange Verweilen in den Haltungen ist Yin Yoga ideal um insbesondere den Rücken zu entspannen und bei sich selbst anzukommen. Die einzelnen Stellungen werden zwischen 3-5 Minuten gehalten, je nach Bedürfnis auch länger.

Neben den heilsamen Auswirkungen auf den Körper ist es auch die innere Ausrichtung, da die Position über mehrere Minuten gehalten werden, bietet diese Yogaform in der Stille, mit geschlossenen Augen ein Moment den eigene Körperempfindungen, Gedanken und Gefühlen zu begegnen.

Darum bezeichnet man es als „Yin Yoga des Herzens“, es zeigt somit einen Weg auf, den inneren und äußeren Kampf mit den Wiedersprüchen des Lebens aufzugeben, um sich ganz dem Fluss des seins hinzugeben.
Je leichter und öfter dies gelingt, desto mehr sind wir in der Lage die Gegensätze von Anhaftung und Loslassen, Freude und Schmerz, Gewinn und Verlust anzunehmen und aufzuhören Wiederstand zu leisten, denn das raubt uns Kraft. Das Ziel ist es das Leben so zu nehmen wie es ist.

Die hier vorgestellten Übungssequenzen empfehlen sich besonders zum Ausgleich von sitzenden und stehenden Tätigkeiten, bei denen besonders Rücken und Beine belastet sind.

Die Asanas sind so aufgebaut das man bequem nach der Arbeit mit den Übungen beginnen kann. Es muss auch nicht immer ein großes Programm sein. Nach Bedürfnissen und Beschwerden werden im Buch auch kleinere Übungseinheiten angeboten, die etwa 20 Minuten dauern.

Die Aufmachung des kleinen schönen Einbandes ist sehr hochwertig.
Ich finde mit „Yin Yoga“ ist den Autorinnen in Yoga Lehrerinnen Tanja Seehofer und Doris Iding ein hilfreicher Yoga- und Gesundheitsratgeber gelungen, der den Zeitgeist anspricht und auf heutige Bedürfnisse ausgerichtet ist.
In sympathischer Art und mit feiner Sprache, spricht er Körper und Geist gleichermaßen an. Empfehlenswert!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Ich praktiziere seit 10 Jahren Yoga. Dieses Buch legt großen Wert auf das Halten der einzelnen Asanas und Aktivierung des Chi oder Prana unter Berücksichtigung der Meridiane bzw. der Nadis, wichtig ist auch die geistige Komponente, nicht nur der Körper steht im Vordergrund, sondern die Einheit von Körper, Geist und Seele. Das Buch ist sehr ehrlich und auch persönlich (mutig und sehr offen fand ich die Anmerkung der Autorin bzgl. ihrer eigenen Entwicklung und depressiven Erfahrung im Leben in der Danksagung) geschrieben und meine Interpretation ist "weniger ist mehr", somit habe ich meine Yogapraxis entsprechend angepasst und "springe" nicht mehr von einer Asana in die nächste, sondern suche mir wenige aus und versuche mich in diese hinein zu entspannen. Auf jedenfall eine Bereicherung auch für geübte Yogis, auch wenn die Übungen "einfach" erscheinen kann man das Anliegen der Autoren auf andere Übungen übertragen und wieder bei "sich selbst ankommen"
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Dieses Buch hat mir Yoga auf eine ganz neue Weise näher gebracht. Bislang habe ich es als primär rein körperliche Praxis kennengelernt. Es geht auf die ursprüngliche Bedeutung des Yoga ein, nämlich Körper und Geist zu verbinden und den Geist wieder zur Ruhe zu bringen. Das ist bei mir dringend nötig, denn durch meine geistige Arbeit bin ich sehr beansprucht und freue mich darüber, dass mich eine Yogapraxis endlich dazu inspiriert, loszulassen und mich mal sowohl körperlich als auch geistig zu entspannen. Die Übungssequenz des Buches ist klein, aber fein. Überhaupt bin ich von dem Buchformat, Aufbau und Bildern angetan. Es ist frisch und inspirierend.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden