Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Januar 2017
In allen Büchern von Keri Smith geht es um Kreativität, darum, neue Dinge auszuprobieren, andere Sichtweisen einzunehmen und oft auch darum, mit seiner Umwelt und seinen Mitmenschen in Kontakt zu treten. Das bereits 2007 in den USA erschienene Buch "Das Guerillakunst-Kit" wurde 2015 vom EMF-Verlag auch in Deutschland veröffentlicht und möchte vor allen Dingen seine Leser ermutigen, anonyme Spuren im öffentlichen Raum zu hinterlassen. Das mag nicht immer legal sein und auch nicht jedem Menschen moralisch integer erscheinen. Doch Keri Smith ruft mit ihrem Buch nicht zu Vandalismus auf, sie stellt jedoch die berechtigte Frage, warum die uns überall und ständig umgebende Werbung, beispielsweise an Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs, legal ist, während eine persönliche Ausdrucksform an dem gleichen Ort ohne jedwede Verkaufsabsicht als illegal betrachtet wird. Keri Smith selbst wählt die Orte ihrer Kunst mit Bedacht und vermeidet zumeist Privatgebäude und -besitz. Letztlich muss jedoch jeder Leser und Guerilla- oder Streetart-Künstler selbst entscheiden, wo er sich wie dauerhaft verewigt.

Einige Ideen, seine Umwelt mal mehr, mal weniger vergänglich zu bereichern, stellt die Autorin in ihrem Buch vor: Neben Graffiti können das auch Aufkleber an einem Laternenpfahl sein, ein mit Kreide geschriebenes Wort auf dem Fußweg oder das Hinterlassen eines Buches auf einer öffentlichen Toilette. Auch ein anonymer Zettel mit der Aufschrift "Du siehst heute richtig gut aus" am Schwarzen Brett des eigenen Arbeitsplatzes oder an dem des Supermarktes zählt für Keri Smith zur Guerilla-Kunst. So bietet dieses Buch also für jeden etwas, der seiner Umwelt kreativ begegnen möchte.

Das Buch kommt in einem kleinen und handlichen Format daher und ist, wie von Keri Smith zu erwarten, abwechslungsreich und witzig aufgemacht, wovon das Buchcover bereits einen ganz guten Eindruck vermittelt. Es bietet genau das, was es soll, eine Sammlung von "Rezepten" zur Herstellung notwendiger Materialien wie beispielsweise Kleister oder Schablonen sowie einige Beispiele für deren Einsatz. Der Preis für das gebundene Buch ist relativ hoch, es gibt aber auch eine günstigere Alternative mit Spiralbindung.

Insgesamt eine lohnenswerte Anschaffung, ein schönes Geschenk und das perfekte Buch, um es - ganz in Smiths Sinne - auf einer öffentlichen Toilette oder im Wartezimmer beim Arzt mit einer kleinen Notiz jemand anderem anonym zu überlassen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. Oktober 2013
Täglich sind wir umgeben von Kunst und die Welt verändernden Botschaften. Diese werden oftmals jedoch eher abfällig als illegale Schmierereien abgetan. Dabei sollte einmal – einer der Gedanken der Autorin – darüber nachgedacht werden, ob nicht so eine mit Schablone, als Graffiti oder Kreidespruch angebrachter Aufruf oder Sinnspruch mehr Bedeutung für das eigene Leben und Handeln haben könnte, als die schreiend überdimensionierte Niveauarme Werbung für irgendwelche Konsumprodukte …!

Die Autorin ist eine Guerillakünstlerin, welche den Öffentlichen Raum nutzt, um den Mitmenschen Gedanken zu implizieren, welche zu einer individuellen Weiterentwicklung führen können. Oft am Rande der Illegalität regt sie mit ihren auffälligen und Nachdenkens werten und in die Alltagsumgebung gesetzten, gesprayten, geklebten, gemalten, gezimmerten Überraschungen, Aussagen oder Objekten an, an der Weltverbesserung mitzuwirken.

Das Buch ist eine Anleitung zur Nachahmung. Selbstverständlich weist die überwiegend in Nordamerika aktive Künstlerin darauf hin, sich durch nicht unnötig Ärger einzuhandeln, indem Plakate, Postkarten, Straßengemälde, gesprühte Texte, Wunschbäume und dergleichen nur dort anzubringen, wo es zwar auffällt, aber keine Strafrechtlichen Konsequenzen nach sich zieht.

Im Buch finden sich neben vielen Vorschlägen, wie eine veröffentlichte Meinungsäußerung oder Nachdenkanregung aussehen könnte Bau- und Bastelanleitungen für diverse Hilfsmittel wie Schablonen, Stempel, Aufkleber, Samenbomben zur Bepflanzung vernachlässigter Brachflächen, oder auch Kleister. Am Ende des Ringgebundenen handlichen Ideen- und Ratgebers finden sich noch ein paar Vorlagen zu den vorgeschlagenen Aktivitäten.

Eine tolle Anregung, sich auf den Weg zu machen, an der Entwicklung einer auf freie und offene Beteiligung Aller ausgelegten Gesellschaft mitzuwirken. Witzig und stark. (c) 10/2013, Redaktionsbüro Geißler, Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2015
Dieses Buch macht Spaß. Alleine es in der Hand zu halten und von Seite zu Seite und von Projekt zu Projekt zu blättern, erzwingt beim Leser immer wieder Schmunzeleffekte. Unterstrichen werden die Ideen mit sehr netten Zeichnungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Wer selbst STREET-ART machen will und nach Tipps, kleinen Rezepten oder Vorlagen sucht, ist damit super ausgestattet. Mir persönlich sagt der Titel nicht zu: Guerilla. Klingt gefährlicher als der Inhalt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Ich bin begeistert von dem großen Ideenreichtum und den vielen einfachen (!) Anleitungen zum Selbermachen! Das Buch ist bestens zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2014
Wieder ein schönes Buch von Keri was sehr Spaß macht zu lesen.
Wie der Name schon sagt geht es um Guerilla Kunst , das ist Kunst die in der öffentlichkeit Anonym verbreitet wird und nicht immer ganz legal ist.
Es sind super viele schöne Ideen, Anregungen und Tipss vorhanden.
Alleine schon der Gedanke sich vorzustellen wie es wäre ist spannend.
Nur für Stadtkinder zu empfehlen , da es in kleineren Orten keine Ausfühmöglichkeiten gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken