find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
8
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Oktober 2013
Sehr praxisnah, als Clown finde ich mich oft in ähnlichen Situationen und kann die Inhalte des Buches gut verstehen. Macht Lust auf weiteres Spüren und Einlassen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2016
„Darf ich das Hörnchen in den Kaffee tunken?“, fragt die alte Dame. „Das ist absolut in Ordnung“, sagt der Clown. Und er flüstert ihr ins Ohr: „Und falls jemand etwas dagegen hätte, sagen Sie, ich hätte es erlaubt.“
Das ist nur eines von vielen Beispielen, die der Autor in „Clowns für Menschen mit Demenz“ benutzt, um die Chancen aufzuzeigen, die der Besuch von Clowns bei dementen Menschen bietet. Mit vielen weiteren Praxistipps ist Feys Buch gespickt. Fröhliche Anekdoten, aber auch nachdenkliche Episoden verdeutlichen, wie der Clown Menschen mit Demenz ermutigen kann. Der Autor untermauert sein Sachbuch mit verständlichen Informationen über Demenz, Fakten über Humor, Komik und Lachen. Er zeigt aber auch auf, wo Clowns an ihre Grenzen kommen und Situationen schwer aushalten. Ein hilfreiches Buch für alle, die die Arbeit mit Clowns kennen lernen möchten – aber auch für solche, die sie kritisch sehen. Ich werde einige Episoden aus dem Buch in meiner Kolumne „Uli & die Demenz“ auf die-pflegebibel.de verwenden. Dort gebe ich alle zwei Wochen Tipps zum Umgang mit Demenz. Und eine Serie beschäftigt sich dort eben mit dem Thema „Humor & Demenz“
Uli Zeller, Autor von
Frau Janzen geht tanzen: Fröhliche Geschichten zum Vorlesen für Menschen mit Demenz, Brunnen-Verlag
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Was macht den Reiz des Buchs „Clowns für Menschen mit Demenz“ aus ? Es ist der Versuch des gelernten Journalisten Ulrich Fey, sich mit den scheinbar verrückten Menschen auf Augenhöhe zu bewegen. Dies geschieht nicht nur dadurch, dass er die Clownerie als „komische Kunst“ bezeichnet. Es passiert auch nicht in der Weise, dass er den Clown als „seltsames Wesen“ kennzeichnet. Es ist vor allem sein Bemühen, sich mit den dementen Menschen auf eine Stufe zu stellen. Fey, der heute selber als Clown arbeitet und seine Erfahrungen in dem Buch „Clowns für Menschen mit Demenz“ niederschreibt, konstatiert, der Clown müsse sich nicht anstrengen, um die Menschen mit demenz zu erreichen, weil er sich bereits auf einer Stufe mit ihnen befinde. Demente Menschen seien wie der Clown: „nicht rational, sondern emotional. Sie machen Sachen, die sonst niemand versteht, manchmal verstehen es beide, Verwirrter und Clown sogar selbst nicht … Hauptsache, sie verstehen einander.“
So ist das Buch „Clowns für Menschen mit Demenz“ vor allem eine Wegbeschreibung in die Welt der verwirrten und verrückten Menschen. Es ist geprägt von einem großen Respekt gegenüber den alten Menschen, die meistens eine große Lebenserfahrung und Lebensleistung mitbringen, bis der Gericlown ihnen begegnet. Und da sind wir bei einem weiteren Schlüsselbegriff des Buchs. Begegnung ist es, was Ulrich Fey als Clown ermöglichen will. Er möchte sie nicht zwingend als Objekt der Fürsorge erleben, sondern als Subjekt der Freude, wenn man es auf diese Weise beschreiben darf. Hier und da klingt es zwar etwas getragen, was Fey schreibt. Doch bringt er es immer wieder auf den Punkt, was gesagt werden muss. Konkret: Menschen mit Demenz erfahren kontinuierlich Verluste und Misserfolge. Da hilft vor allem das Gegenteil, die Wertschätzung ihrer verbliebenen Möglichkeiten … Das hilft auch, schöne Momente, Momente des Glücks, hervorzurufen. Vor allem der Humor stellt einen wesentlichen Faktor dar, Leichtigkeit – für alle Beteiligten – in den Alltag zu bringen.“
Folgt man den Ideen des Gerontopsychiaters Rolf-Dieter Hirsch, der das Vorwort zum Buch „Clowns für Menschen mit Demenz“ geschrieben hat, so erfüllt der Clown weitere Aufgaben. Hirsch ruft quasi zu einer alltäglichen Anarchie auf. „Sie können als fröhliche Chaoten und Anti-Jammerer mehr bewirken als mancher sich vorstellen kann“, schreibt Rolf Hirsch. Das Buch zeige, „dass die Begegnung mit einem verwirrten Menschen ein echtes Erlebnis sein kann, heiter, skurril, hintersinnig“. Dies ist auch die eigentliche Leistung Buchs. Es ist ein Blick hinter die Fassaden und hinter die Masken verwirrter Menschen. Und es ist eine Ermunterung, in den traditionellen Einrichtungen lebendige Wege zu gehen, um den anvertrauten Menschen zu helfen.
Schön ist es, dass das Buch „Clowns für Menschen mit Demenz“ nach Möglichkeitsräumen sucht. Es sucht nach Möglichkeiten, dem grauen Alltag einer Institution Farbigkeit und Lebendigkeit entgegenzusetzen. Es sucht nach Möglichkeiten, dass demente Menschen noch die eigenen Ressourcen spüren und entdecken. Es stellt aber auch die Möglichkeit in den Raum, selber einmal an Demenz leiden zu können und sich die Frage danach zu stellen, was man sich dann selber wünscht. Es geht um die Ausnahmeerscheinungen. Das Buch „Clowns für Menschen mit Demenz“ ist selber eine Außergewöhnlichkeit.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2013
Das Buch zeigt eine andere, besondere Art, sich dementen Menschen zu nähern. Dabei fällt sehr positiv auf, mit welcher Achtung und Werschätzung der Autor diesen Menschen begegnet. Ein Buch für Menschen mit dementen Angehörigen und fast schon ein Muss für diejenigen, die beruflich in der Pflege von dementen Menschen tätig sind.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2017
Diese Buch war schnell bei mir gewesen. Ein tolle Buch für jedermann die mit Personen die Demenz oder Alzheimer betroffen sind. Ich habe vieles aUS diese Buch gelernt. Sehr empfehlungswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Große Hilfe, um demente Menschen spüren zu lassen, dass sie - so wie sie sind - angenommen und wertgeschätzt sind.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Es handel sich um eine Nachschlagewerk. Sehr zu empfehelen an Läute die mit Clown arbeiten. Ich habe die Lektüre sehr genossen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2014
Als Altenpfleger hab ich ,denke ich mehr drauf als dieses Buch , viel zu sehr in Richtuung buchen sie einen Kurs
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden