20% Rabatt Hier klicken Superhero studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
208
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. April 2013
Und wieder ein Roman, der auf der neu entdeckten Erotik-Welle mitsurft, dachte ich, als mir dieses Buch in die Hände fiel. Was schon richtig ist, aber dann wiederrum auch nicht...

Inhalt:
Ein junger Geschäftsmann braucht dringend eine Ehefrau, um die väterliche Firma gegen den bösen Cousin zu behaupten und Geschäftsführer zu werden. Daher 'kauft' er sich in einem kleine Kaff eine Bedienung, heirat sie, zahlt sie aus und läßt sie dann sprichwörtlich im Regen stehen.
10 Jahre später, Joshua Falconer ist immer noch dick im Geschäft, lernt er auf der party eines Freundes eine Frau kennen, die ihn sofort in seinen Bann zieht und die er - gegen jede Vernunft (haha) - haben will... Wer das wohl ist???

Meine Meinung:
Ich hatte nicht viel erwartet, daher war ich doch sehr überrascht, das sich dieser 6 Euro-Roman als wahres Schätzchen entpuppt hat.
Das Cover schlägt in Richtung der momentan so beliebten Erotik-Romane und gaukelt einem eigentlich weniger vor, als man dafür bekommt. Es ist nämlich nicht nur ein 'rein in die Kiste/raus aus der Kiste', sondern begeistert mit einem gut gemachten Plot und überzeugenden Charaktern.
Joshua und Jessie sind mit ausreichend Vergangenheit ausgerüstet, um ihre Handlungen logisch zu erklären. Darüber hinaus sind sie, wie auch die Nebencharakter, sehr liebevoll ausgearbeitet. Keine schnelle 08/15 Nummer. Das Original stammt von 2002, da gab es SoG/Crossfire u.ä. auch noch nicht...
Natürlich (!) gehen die Protas nicht nur Kaffee trinken und die Stimmung ist schon sehr aufgeheizt, doch noch mehr haben mich die witzigen Dialoge und z.T. unreifen Handlungen von Joshua und Jessie begeistert.
Die Sprache, der Humor und Wortwitz von Cherry Adair lag genau auf meiner Wellenlänge und ich hatte durchgehend Schmetterlinge im Bauch. Für mich ein absolutes 'Best Book' Kriterium!
Wir sprechen hier nicht von hochgeistiger Literatur, aber von einem herzzerreißenden Liebesroman, der mir am Ende sogar die Tränen in die Augen getrieben hat.

Résumé:
Zauberhafter Stoff mit authentischen Protagonisten!
Nicht das letzte Buch von Cherry Adair, das ich mir anschaffen werde. 5 Sterne, Lieblingsbuchregal :-)
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 31. August 2009
Dieser Liebesroman von Cherry Adair ist bezaubernd, romantisch und sehr erotisch. Er beginnt sogar schon recht humorvoll und man hat gleich Spaß beim Lesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm.
Joshua Falcon, ein reicher Geschäftsmann, attraktiv, arrogant, gefühlskalt wie ein Eisklotz, ist es gewohnt, jede Frau zu bekommen, die er haben will. Auf einer Party lernt er die Innenarchitektin Jessie Adams kennen und verfällt sofort ihren äußeren Reizen. Er will sie um jeden Preis für sich gewinnen, sie hält ihn jedoch geschickt auf Distanz. Sie wünscht sich sehnlichst aus bestimmten Gründen gerade von diesem Mann ein Kind, er wünscht sich nur ein lockeres Verhältnis ohne jegliche Verpflichtungen. Damit Joshua bekommt, was er will, und Jessie, was sie sich wünscht, geht sie auf seinen Vorschlag ein und wird seine Geliebte auf befristete Zeit. Es kommt aber alles ganz anders, als sich beide das vorgestellt haben.
Diese Geschichte ist richtiggehend romantisch, ohne dabei klischeehaft zu sein. Joshua, der kontrollierte, beherrschte Mann, verfällt Jessie und ihrer lebensfrohen Persönlichkeit immer mehr, ohne es sich eingestehen zu wollen. Das wäre ja ein Unding, wenn er intensive Gefühle zulassen würde. Je mehr er das vor sich selbst leugnet, umso stärker sind seine Gefühle für sie schon vorhanden.
Jessie, die anfangs zielstrebig ihr eigenes Ziel verfolgt, leider bisher ohne Erfolg, spürt, dass sie sich nicht nur körperlich zu Joshua hingezogen fühlt, sondern dass sie dabei ist, sich in ihn zu verlieben. Sie weiß, dass sie umdenken muss, um durch die harte Schale von Joshuas Wesen zu seinem Herzen gelangen zu können. Komplizierter wird alles noch aufgrund der Tatsache, weil Jessie ein Geheimnis verbirgt, welches ihr Joshua nicht einfach so verzeihen könnte.
Die Autorin beschreibt sehr schön die Gefühle der beiden. Jeder macht eine Entwicklung durch, die zunächst vehement geleugnet wird. Joshua ist darin ein wahrer Meister. Jessie hingegen findet sich schneller mit ihren Gefühlen ab, die sie erschrecken, da sie doch in eine Zukunft weisen, die es vielleicht nie für sie geben wird.
Offen und ehrlich zueinander sind die beiden eigentlich nur dann, wenn sie Liebemachen. Körperlich öffnen sie sich dem anderen zärtlich, hingebungsvoll und leidenschaftlich. Brennende Eifersucht, die beide natürlich auch manchmal verspüren, zeigt, dass sie sich schon längst in einander verliebt haben.
Da kann man nur hoffen, dass die beiden noch rechtzeitig die Kurve kriegen.
Was mir neben der schönen romantischen Geschichte noch sehr gut gefallen hat, waren die erotischen Szenen. Sie sind sehr zärtlich und geschmackvoll beschrieben. Da kriegt man Lust auf weitere Bücher der Autorin.
Dieses Buch ist so richtig was fürs Herz.
Kaufempfehlung!
11 Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 3. September 2009
Zur Handlung:
Die zielstrebige Innenarchitektin Jessie Adams lernt auf einer Party den überaus erfolgreichen Geschäftsmann Joshua Falcon kennen. Dieser ist auf den ersten Blick total fasziniert von der bezaubernden, schönen Frau, und möchte sofort eine heiße Affäre. Noch am selben Abend unterbreitet er ihr sein unmoralisches Angebot - ein Jahr lang seine Geliebt zu sein. Doch schnell merkt er, dass er sich nicht alles gleich nehmen kann was er will. Denn die junge Frau hält ihn erst einmal schön auf Abstand. Irgendwann geht Jessie aber auf seinen Handel ein, da sie sich aus bestimmten Gründen auch einiges davon verspricht. Doch beide verbindet noch mehr miteinander, als nur diese intensive Affäre. Denn vor sieben Jahren sind sie sich schon einmal über den Weg gelaufen. Und so kommt es, dass es immer schwieriger wird, vorallem als tiefe Gefühle ihrem Handel in die Quere kommen. Erst recht aber, als der so kühle Geschäfstmann erfährt, dass seine Geliebte schwanger ist.

Meine Meinung:
Ich kann mich den vorangegangenen Rezensionen leider nicht ganz so positiv anschließen. Cherry Adair's neuster Roman kann meiner Meinung nach nicht mit ihren vergangenen Büchern mithalten, was ich wirklich bedauere. Beim lesen von "Nimm mich!" fehlte mir ganz einfach die gewohnte Spritzigkeit, das mitfiebern mit den Protagonisten bis zum Happy End. So fand ich die Charaktere eher durchschnittlich und für meinen Geschmack auch zum Teil etwas zu emotionslos gezeichnet. Gut man erfährt, dass die Hauptprotagonistin Jessie trotz ihrer Kindheit eine fröhliche, aufgeweckte junge Frau ist. Ebenso, dass sie vor ihrem Geliebten ein Geheimnis verbirgt (das der Leser leider schon am Anfang gelüftet bekommt). Ihr Gegenpart, der erfolgreiche Unternehmer Joshua, eher ein arroganter doch durchaus attraktiver Eisklotz ist, der sich nimmt was er will. Doch das war's dann irgendwie auch schon. Klar beide Charaktere machen im Lauf der Geschichte noch eine Wandlung durch. Doch leider täuscht dies nicht darüber hinweg, dass die Handlung für meinen Geschmack zu konstruiert und belanglos im Trüben dahin plätschert. Es gibt ganz gute Ansätze und gleich darauf geht es holter die polter belanglos weiter. Ab und an wird die Geschichte von ein paar erotischen Szenen sowie mit humorigen Sätzen aufgepeppt. Ansonsten fand ich den Roman eher ein biserl langweilig.... wirklich schade!

Fazit:
Das Buch ist mit seinen knapp 300 Seiten zum Lesen für zwischendurch gut geeignet. Wer romatische Liebesgeschichten ala Pretty Woman mag, wird an dieser bestimmt gefallen finden.
Jedoch sollte man sich als Cherry Adair Fan nicht allzu viel von diesem Roman erhoffen. Für mich sind die Vorgängerromane der Autorin deutlich besser und abgerundeter als dieses Werk. Da mir die Geschichte nicht wirklich berührt hat, und ich die Romanfiguren auch nicht besonders interessant gezeichnet fand, vegebe ich schweren Herzens 3 Sterne. Geschmäcker sind eben verschieden, und so hoffe ich, dass mich der nächste Roman von Cherry Adair wieder glücklicher macht.
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
Joshua Falcon ist ein einsamer Millionär, dessen einziger Daseinszweck sein Unternehmen zu sein scheint. Um dies uneingeschränkt vererbt zu bekommen, stellt ihm sein Onkel eine unumstößliche Forderung: Joshua soll heiraten. In seiner Verzweifelung ehelicht der Millionär kurzerhand eine kleine Kellnerin.
Sieben Jahre später trifft Joshua die atemberaubende, espritvolle Jessie und erkennt, dass die jährlichen Arrangements mit diversen Geliebten bei ihr nun wirklich nicht mehr funktionieren können. Joshua will mehr von Jessie, doch diese hat ganz andere Vorstellungen von ihrer Beziehung: Sie will nur ein Kind von ihm.

„Nimm mich“ ist der kurze, schonungslose und ausdruckslose Titel des Romanes von Cherry Adair aus dem Jahre 2002. Obwohl „Nimm mich“ auf Grund des Trends zur erotischen Literatur vermarktet wird, ist es für mich eher ein Liebesroman mit gewissen Extras, aber eben keine reine Erotika. Dafür steht einfach das Verhältnis von Jessie und Joshua zu sehr im Vordergrund. Die heißen Szenen zeichnen sich nicht durch Explizität aus sondern viel eher durch ihre Unvollendung.
So erschienen mir in der ersten Hälfte auch die Charaktere. Jessie und Joshua bedienen erst einmal sämtliche Stereotype des Genres. Äußerlich perfekt, beruflich erfolgreich und mit schwieriger Kindheit. Zu allem Überfluss ist er auch noch der Lebemann und Playboy, während sie die 27-jährige Jungfrau geben darf mit einem gottgegebenen Talent zum Koitus. „Nimm mich“ schien eine kleine Inspirationshilfe für E.L. James „Shades of Grey“ gewesen zu sein und ist bei weitem nicht davon abgekupfert, schließlich schrieb Cherry Adair diesen Roman Jahre vor der Geburt von Shades of Grey.
Nicht ganz erschlossen habe ich die Beweggründe des Unternehmer-Onkels Simon und dessen Firmenanwalt Felix, warum sie sich in die ganze Jessie – Joshua – Angelegenheit einmischen mussten, war etwas an den Haaren herbeigezogen. Ebenso störten mich die ständigen Zeitsprünge, sodass mehrere Tage komplett unerlebt blieben und lediglich kleine Erwähnungen in Nebensätzen blieben. Als Autorin kann man dies natürlich tun, um so eine längeren Handlungszeitraum zu kreieren, doch machte es für mich eher den Anschein einer lückenhaften, schwammigen Handlung.

Etwas versöhnlicher ließ mich das Ende werden, welches erst tragisch, doch vorhersehbar, und sehr romantisch daherkommt. Jessie entfaltet noch einmal ihre ganze Zauberhaftigkeit und ließ ihren Traumprinzen somit auf ein zufriedenstellendes Happyend zureiten.
Dank Cherry Adairs Schreibstil, welcher einfach, flüssig und schnörkellos mit einem Quäntchen Humor versehen ist, ist „Nimm mich“ ein kurzweiliges Leseerlebnis mit gewissen Schwächen. Doch wer auf der Suche nach einem romantischen Liebesroman ist und dessen Ansprüche für ein Lesewochenende nicht allzu hoch sind, der wird an Jessie und Joshuas Liebesgeschichte durchaus gefallen finden. ML
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2013
Kaufentscheidung war in erster Linie der Titel. Hätte ich jedoch gewusst, dass sich die Story des Buches so zieht, hätte ich es nicht gekauft. Unlogische Handlung und absolut träge in der Handlung. Hab mich gezwungen, über die ersten 20 Seiten hinaus, weiterzulesen hab dann aber nach der Hälfte aufgegeben. Wer einen erotischen Roman mit einer Lovestory erwartet ist hier, meiner Meinung nach, falsch beraten. Ich persönlich finde, dass dieses Buch ein Fehlkauf war.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2015
Ich wollte mal wissen was in so einem Buch geschrieben wird, was vermutlich überwiegend Frauen lesen. Und mein Gott. Ist ne gute Geschichte. Aber davon ausgehend, dass Frauen sich in Realität auch so zurückhalten wie in dem Buch ist es kein Wunder das Männer frustriert sind und Frauen erst recht. Und dann noch in der heutigen Zeit... Zwei Worte: Kein Wunder! Und Frauenbefreiung ist die Zukunft? Ich glaub eher, dass es für die nächsten Generationen (rein von ihrer Existenz betrachtet) immer schlechter aussieht.

Hab mal einen Artikel einer Psychologin gelesen, dass Liebesromane nicht von Frauen gelesen werden sollten, da sie ein falsches Bild von Beziehungen, Liebe und Sex vermitteln. Bei dem Gedanken an das ein oder andere Kapitel in dem Buch muss ich fast schon etwas schmuzeln und sie bestätigen. Aber welchen Absatz fänden diese Bücher dann?^^

Aber darüber hinaus, dass es alles nur gesponnen ist und im zweifelsfall auch die wenigsten Frauen darauf eingehen würden, wovon sie behaupten, dass sie genau das wollen. Ist es wie immer: Geld, spielt keine Rolle. Er ist NATÜRLICH absolut perfekt und irgendwie schon mal da gewesen. Und sie ist ab da die Prinzessin und bla bla bla. Wenn sie nicht gestorben sind... Ja dann... Leben sie vermutlich noch^^

Nee, mal spaß bei Seite: Bin zwar n Mann und bin Gefühlsmäßig... Man kennt die Gerüchte und Klischees.
Es hat weitestgehend spaß gemacht zu lesen. Kann ich empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Also das nenn ich doch mal wieder ein super Buch. Es hätte für mich sogar noch länger sein können, der Schreibstil ist flüssig, die Protagonisten gut beschrieben ( gefühlvoll, liebenswert und mit ecken und kannten). Hab es in einem rutsch durchgelesen fesselnd von der ersten Seite an. Man braucht hier nicht ewig zu lesen bis die Story so richtig anfängt sondern ist gleich mitten drin und gefesselt.
Absolute Leseempfehlung für die, die solche Bücher mögen. Die Erotikszenen sind toll beschrieben jedoch nicht so aufdringlich im Vordergrund, da steht eindeutig die Geschichte. Toll weiter so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2016
Super Geschichte. Ich konnte nicht anders, als es zu verschlingen. Diese Geschichte war einfach magisch! Sie ähnelte der Geschichte von FSOG, aber nur leicht. Also da geht es nicht um einen Dom oder so etwas. Hier ist es einfach nur ein reicher Kerl, der nicht so wirklich an die Liebe glaubt und sich deswegen immer wieder eine Mätresse für den Zeitraum eines ganzes Jahres sucht. Er trifft auf Jessie und ist hin und weg, aber genau das hatte sie beabsichtigt. Denn eigentlich kennt er sie. Er hat sie vor 5 Jahren kennengelernt. Jedoch sieht sie nicht mehr aus wie die naive Kellnerin, sondern hat aus sich etwas gemacht. Obwohl sie nur von ihm ein Baby will, verlieben sich beide in einander und Jessie möchte nichts anderes mehr als glücklich mit ihm zu sein. Ein Herzzerreißende Geschichte mit einem tollen Happy End. Schade das es kein Mehrteiler ist, den hätte ich bestimmt genauso verschlungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
Habe das Buch nur bis circa zur Hälfte gelesen und dann weggelegt. Es entsprach einfach nicht meiner Vorstellung und hat mir nicht gefallen. Sicherlich ist das alles Geschmackssache, aber ich finde es ist langweilig geschrieben, die Figuren sind einfach öde und so richtig in Gang kommt die Story irgendwie auch nicht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2015
Dieses Buch wie auch andere sind nicht für das lesen im Alltag geeignet. Zum einschlafen und zum schön Träumen aber auf jeden Fall. mit viel Fantasie kann man sich schnell in die Charakteren einfinden und seine eigenen Gedanken freien lauf lassen. Auf jeden Fall viel Spass dabei und süsse Träume..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden