Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
12
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 19. Februar 2009
2008 wäre die Autorin 150 Jahre alt geworden. Doch das merkt man ihrer Geschichte nur an kleinen Details (nicht am Sprach-/Erzählstil) an, z.B. tragen die Damen Hüte und Kleider und man hat Bedienstete und Kindermädchen. Es gibt Mietkutschen und keine Autos oder Telefon.

Im Urlaub finden die 4 Geschwister ein pelziges grummeliges Wesen (das letzte seiner Art) im Sand, welches täglich einen Wunsch erfüllen kann. Sogleich legen die Kinder natürlich damit los. Doch leider sind ihre Wünsche immer etwas unbedacht ausgesprochen (so nebenbei) oder ungenau formuliert, dass sie immer in brenzlige Situationen kommen. So wünschen sie sich z.B. bildschön zu werden - nur erkennt sie damit auch niemand mehr oder unermesslich reich - was nutzt das jedoch, wenn die alten Goldmünzen (Währung) keiner annehmen will oder sie sogar für gestohlen halten... Wie gut, dass die Wünsche immer nur bis zum Sonnenuntergang anhalten. Das rettet sie oft, mitunter sogar das Leben.

Jedes Kapitel ist im Grunde eine abgeschlossene Geschichte und auch wunderbar zum vorlesen geeignet mit anschließender Diskussion, wie ihr Kind es wohl gemacht hätte...

Schön, spannend, lehrreich ohne Zeigefingereffekt.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Erster Eindruck: Vorsicht, Wunsch!

Anthea, Robert und Cyril finden in ihrem Urlaub ein reichlich merkwürdiges Wesen: Klein, pelzig, mit Stielaugen und dazu noch ziemlich grummelig ' ein Sandelf. Und mit dem hat es etwas ganz Besonderes auf sich, denn er kann Wünsche erfüllen. Natürlich legen die drei Kinder gleich mit dem Wünschen los, und bekommen bald jede Menge Ärger...

Es gibt Kinderbücher, die einfach zeitlos zu nennen sind. Und dazu gehören nicht nur die großen, bekannten Werke, sondern auch manchmal recht unbekannte Geschichten ' wie 'Der Sandelf' von Autorin Edith Nesbit, die im Jahre 1902 veröffentlicht wurde. 2009 ist eine so liebevolle Umsetzung des Buches vom Deutschlandradio entstanden, dass die Veröffentlichung auf CD glücklicherweise nicht lange auf sich warten ließ. Der Audioverlag hat es in seine feine Reihe voller eigenständiger Kinderhörspiele aufgenommen, und auch in dieser wunderbaren Serie ist 'Der Sandelf' ein kleines Highlight. Das fängt bei der Darstellung des Sandelfen an, das stets übel gelaunte und maulige Fabelwesen wird schnell zum Star der Geschichte, es ist einfach zu putzig und niedlich anzuhören. Und auch die Handlung, die in mehrere gut voneinander zu trennende Kapitel unterteilt ist, sprüht nur so vor Charme und sehr guten Einfällen. So sorgen die Wünsche der Kinder, die vom Sandelfen nicht immer ganz gradlinig umgesetzt werden, für großes Chaos und immer wieder für brenzlige Situationen ' und das macht einfach richtig viel Spaß. Ganz nebenbei werden noch einige Werte vermittelt, sodass 'Der Sandelf' nicht nur Unterhaltung bietet. Die Umsetzung ist sehr liebevoll und sanft an die heutige Zeit angepasst, sodass man der Vorlage ihr Alter gar nicht anmerkt. Ein Hörspiel, dass einfach Spaß macht und immer wieder mal aus dem Regal hervorgeholt werden wird.

Die Besetzung der einzelnen Rollen ist sehr gut gelungen, auch hier merkt man die Freude an der Arbeit und dem Werk. Boris Aljinovic ist als Sandelf zu hören und trägt damit sehr viel zum Gelingen und zur Wirkung bei. Durch seine sehr durchdachte und putzige Art bekommt die Geschichte erst seine richtige Würze. Die drei Kinder Anthea, Cyril und Robert sind mit Anna Huthmann, Wyn Laurids Engeholm und Anton Kurth besetzt, die allesamt sehr flüssig wirken und in jeder Situation glaubhaft bleiben. Reiner Schöne hat einen kurzen, aber wirkungsvollen Auftritt als Mister Peasemarsh. Weitere Sprecher sind Janush Kotzei, Conny Wolter und Axel Wandtke.

Die akustische Umsetzung des Stoffes wirkt zeitgemäß, ohne zu bunt und laut zu sein. So wird die Vorlage sehr harmonisch umgesetzt und bietet eine schöne Atmosphäre, die die Geschichte zum klingen bringt. Dazu sind einige schöne Melodien eingefügt, die wunderbar zu den jeweiligen Situationen passen, aber auch Geräusche, die die Geschichte wirkungsvoller werden lassen.

Der äußerst knuffige Sandelf ist natürlich auch auf dem Cover zu sehen, sodass man gleich einen ersten Eindruck von dem fabelhaften Wesen hat. Doch auch der Hintergrund ist schön gestaltet, in wesentlich helleren Farben, um den Fokus auf dem Sandelfen zu lassen. Hier ist die Wirkung eines der Wünsche zu sehen. Die Aufmachung ist wie immer sehr schlicht und übersichtlich.

Fazit: Eine bezaubernde Geschichte, die besonders durch die wunderbare Hauptfigur eine ganz besondere Note verliehen bekommt.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Ich habe die MP3-Version des Sandelfs runtergeladen, als mein Sohn, 6 Jahre, mit leichten Fieber im Bett lag und siehe da, ab diesem Tage wurde das Hörspiel für mindestens 1,5 Wochen am liebsten, (wenn er gedurft hätte mehrmals) täglich gehört. Tolle Sprecher einen wunderbar phantasievollen Geschichte. Sehr empfehlenswert für Kinder ab 5 Jahren!
Ach und mir hat das Zuhören auch viel Spaß gemacht ;-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2011
Cyril, Anthea, Robert und Jane haben ungewöhnliches Glück, denn an ihrem Urlaubsort finden sie am Strand ein merkwürdiges und sehr selten gewordenes Wesen aus der Steinzeit. Tatsächlich ist es wohl das absolut letzte Exemplar seiner Art: ein Sandelf, ein Psammed, ein pelziges kleines, recht mürrisches Wesen mit langen Schnurrbarthaaren und Stielaugen wie eine Schnecke.
Und es kann etwas Besonderes: Jeden Wunsch erfüllen. Allerdings hat die Sache leider - oder, wie man noch sehen wird, besser gesagt, zum Glück - einen Haken: Die Wirkung der Wünsche hält immer nur einen einzigen Tag an. Bei Sonnenuntergang verfliegt der ganze Zauber. Allerdings eben immer nicht so ganz, so dass es immer wieder nötig wird, zu korrigieren und nach zu bessern, was schief lief.
In aufregenden und spannenden 13 Kapiteln erleben Kinder nun mit, was so alles passieren kann, wenn man seine Wünsche unbedacht äußert und die Konsequenzen nicht richtig bedenkt. Ja, dass es sogar gefährlich und äußerst peinlich werden kann, wenn man sich z.B. unermesslichen Reichtum wünscht und nicht genau überlegt, woher der denn kommen soll.

Das Buch eignet sich hervorragend zum Vorlesen, nicht nur in der vor uns liegenden Weihnachtszeit, aber besonders da, wo die Wünsche aller Menschen buchstäblich in den Himmel wachsen. Besonders wird es den Kindern gefallen, dass man fröhlich mitraten kann, wie man sich wohl eine Erfüllung der Wünsche denken kann, bei denen rein gar nichts schief gehen könnte. Die eigene Phantasie der Kinder - und warum nicht auch des Vorlesers - wird also mit Sicherheit in humorvoller Weise angeregt. Und da der Sandelf sehr oft selbst die Rolle des grummeligen Sitten- und Moralwächters übernimmt, kann man sich als erwachsener Vorleser auf die Position des stillen und fröhlichen Geniessers und Mitraters zurückziehen.

Außerdem bedeutet es für den kleinen Kerl jedesmal Schwerstarbeit, einen Wunsch der Kinder zu erfüllen, denn er muß dazu seinen kleinen Körper ganz schön aufblasen, was zum guten Schluß ganz alleine dafür sorgen wird, dass nicht nur die Kinderprotagonisten im Buch mit dem Psammed Mitleid haben und von ganz alleine darauf kommen werden, dass es triftige Gründe hatte, warum die Sandelfen ausgestorben sind...und warum man besser fein und still schweigen sollte, sofern man doch mal auf solch ein seltenes Exemplar treffen sollte. ;-)

Edith Nesbit wurde 1858 als Nesthäkchen einer Familie mit 5 älteren Gewistern in London geboren. Ihre Schuljahre verbrachte sie in England, Deutschland und Frankreich und heiratete mit 22 Jahren. Da ihr Mann schwer erkrankte, musste sie schon früh mitarbeiten und malte Glückwunschkarten, schrieb Liebesgeschichten und Horrorromane. Der entscheidende Durchbruch als Autorin gelang ihr allerdings erst mit dem Schreiben von Kinderbüchern und gehört in diesem Bereich auch mit zu den bedeutendsten Kinderbuchautoren Englands. Ihre Kinderbücher enthalten zwar immer ein klein wenig den erhobenen Zeigefinger, aber das war für die damalige Zeit nichts Besonderes und wirkt auf Kinder keineswegs erschlagend. Die träumerischen, spannenden und humorvollen Elemente überwiegen jedenfalls in ihren Büchern auf wundervolle Weise. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2012
Diese Geschichte ist total süß und kurz. also eher etwas für Kinder.
Die Musik ist auch toll, aber manchmal hört man so Hintergrundgeräusche und die irritieren und lenken ab. Ansonsten kann ich das Buch sehr empfehlen. Da lernen Kinder schon was draus.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. Mai 2016
Meine Kinder haben das Hörspiel bei ihrer Cousine gehört und fanden es sehr spannend und witzig (ich auch). Im Grunde genommen geht es darum, dass man sich gut überlegen sollte, was man sich wünscht, und die wichtigen Dinge im Leben oft ganz andere sind als man zunächst denkt. Dies wird aber so nett in der Geschichte verpackt, dass kein erhobener Zeigefinger zu erkennen ist (jedenfalls für die Kinder).
Meine Altersempfehlung wäre 6-10 Jahre.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2010
.....wie eigentlich alle bücher aus dieser reihe der zeit. das buch ist nicht nur für kinder geschrieben, sondern trägt so viel wahrheit....lesenswert udn das nicht nur ein mal
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Süßes, lehrreiches, schön gesprochenes Hörspiel. Es geht um drei Geschwister, die sich vom Sandelf etwas wünschen können und dann doch lernen, dass es viel Problme damit gibt und es zu Hause doch ganz nett ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2016
Sorry, not my cup of tea ... leider hatte ich eine phantastischere und skurrilere Geschichte erwartet ... die Geschichte zielt aber eher darauf ab, lehrreich zu sein
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
Eine Geschichte, die meine Tochter (7 Jahre) sehr liebt und immer wieder ausgräbt. Der Kauf hat sich gelohnt. Für Jungs und Mädchen gleichermaßen schön.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken