find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. November 2011
Diese Buch gibt einen Einblick in Vokas aktuelles Schaffen. Das Picasso-Portrait ist nicht zufällig für den Titel gewählt, es ist eindeutig eines der besten Bilder dieses Buchs. Dabei fällt auf, dass die Bilder von 2011 weniger präzise und weniger überzeugend sind - beim Leser entsteht der Eindruck, dass der Maler unter Zeitdruck gearbeitet hat, um schnell noch Bilder für sein Buch fertigzustellen.
Voka selbst ist dermaßen überzeugt von seiner Arbeit und seiner Erfindung des "Spontanrealismus", dass man vor lauter Selbstbeweihräucherung schon recht früh die Lust am Lesen verliert. Nach eigenen Angaben hat er eine neue Epoche der Malerei ins Leben gerufen. Interessanterweise gibt es neben seinem Malerkollegen Erwin Kastner keinen weiteren Vertreter dieser Ausrichtung.
Einen Ratgeber-Charakter hat dieses Buch ebenfalls nicht. Man erfährt nur in Ansätzen, wie die Bilder entstehen, Nachahmer werden hier im Dunkeln gelassen.
Fazit: Wer Vokas Kunst schätzt, wird auch an diesem Buch Gefallen finden. Alle anderen werden aus diesem Buch keinen Nutzen ziehen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2011
Dieses Buch dient nicht als konkrete Malanleitung für Porträts - das muss man vorneweg betonen, damit keine Missverständnisse entstehen. Hier geht es nicht darum, wie man Portraits technisch ausfeilt, technische Ungereimtheiten entdeckt oder Proportionen korrigiert. VOKA geht es um Bildwirkungen, die das Wesen einer Person oder einer Menschen-Szene realitätsnah transportieren. "Spontanrealismus" bedeutet nicht, ein Bild akkurat in allen Details fotorealistisch auszuarbeiten, sondern die Realität des porträtierten Objekts zu transportieren. Es geht um inhaltliche Relevanz. Dieser Ansatz erlaubt es, große "unrealistische" Flächen, abstrakte Formgebungen, impressionistische Farbgebungen und skizzenhafte Linienführung einzusetzen, die zusammen den Charakter und die Persönlichkeit des Motivs umreißen. Auf über 112 Seiten vermittelt VOKA eindrucksvoll, worauf es dabei ankommt. Beim Lesen und Anschauen bekommt man das Gefühl, einen Tag im Atelier des Künstlers zu verbringen, ihm über die Schultern zu schauen, eine unterhaltsame Lehrstunde in Sachen Porträt-Historie zu bekommen, bekannte Bildwelten neu zu entdecken und ein Grundverständnis zu entwickeln, dass es insbesondere bei Darstellungen von Menschen auch und insbesondere um deren Wesen geht. Anhand zahlloser, hochqualitativer und großformatiger Bildbeispiele, die zugleich als ein VOKA-Bildband dienen können, erklärt der Künstler das Warum und Wieso der Bildgestaltung, gibt Denk- und Betrachtungs-Anstöße, sensibilisiert die Wahrnehmung. Dieses Buch ist ein Lehrbuch in Sachen Blickwinkeln, Wirkungsoptimierungen und Bildgestaltung rund um das Thema "Mensch". Es dient vor allem Porträt-Malern, die den Ausdruck ihrer Werke bewusst optimieren wollen, ohne den Kunstaspekt dabei zu behindern.

Fazit:
Ein umfangreiches und für Anfänger, Fortgeschrittene wie auch Könner sehr empfehlenswertes Lehrbuch der Menschmalerei, weniger ein Übungs- als ein Verständnisbuch. Das Malmedium ist dabei sekundär, ist aber aufgrund der präsentierten Umsetzungen vor allem für Acryl- und Öl-Maler interessant. Der Schwerpunkt liegt dabei klar auf Porträts, beschränkt sich aber nicht nur darauf - und liefert somit generell für alle "Menschenmaler" interessante Aspekte fernab des reinen Handwerks. Der gehobene Preis erscheint uns angesichts der Qualität, des Umfangs und des Formates gerechtfertigt.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2013
Die anderen Rezesionen weisen schon auf die Thematik in diesem Buch hin. Für mich waren es für leichte Inspiration und die Erklärungen dazu warum Voka diese Bilder so gemalt hat. Nicht mehr und nicht weniger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2011
Ich kenne und bewundere die Kunst von VOKA seit einigen Jahren, und hatte auch das Vergnügen und die Ehre den Künstler persönlich kennen zu lernen. Dieses Buch ist eine Perle, für Künstler, Kunstfreunde, Liebhaber des Spontanrealismus und alle VOKA Sammler & Fans. Ein traumhafter Bildband seines Zyklus "Menschen".
Auch wenn ich (noch) keinen VOKA zu Hause hängen haben, hat dieses Buch einen Ehrenplatz in meiner Bibliothek!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
Ein ganz tolles Buch. Ich habe viele Anregungen daraus geschöpft und werde in meiner nächsten Ausstellung Köpfe nach dieser Malweise präsentieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken