Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longSSs17



am 7. März 2012
Das Buch besteht hauptsächlich aus selbsterstellten Statistiken, die aus einem Jahr und 10.000 Teilnahmen bei Gewinnspielen erstellt wurden, und großteils leider langatmigen Anekdoten über die Geschichte des Gewinnspiels.

Die wichtigsten Tipps, die wirklich etwas nutzen:
- Legen Sie sich eine eigene Mailadresse für Gewinnspielteilnahmen zu (Autor Pönitz hat es nicht gemacht und kämpft bis heute mit Spam)
- Schalten Sie Ihr Hirn ein, wenn Sie bei Gewinnspielen teilnehmen - wenn plötzlich irgendwo aufploppt "Sie sind unser 10.000er Besucher und haben ein Iphone, ein Ipad und ein Schloss am See gewonnen" ist meist nur Betrug dahinter
- Wenn Sie per Postkarte mitspielen, dekorieren Sie diese liebevoll - aber nicht zu aufwändig, das wirkt dann auch zu gewollt
- Je schwieriger Sie ein Gewinnspiel finden, desto höher ist Ihre Chance zu gewinnen
- Am höchsten sind die Gewinnchancen per E-Mail und SMS, am geringsten per Online-Formular
- Überlegen Sie sich, ob Sie den Preis auch gewinnen wollen (was tun Sie mit Kinotickets in einer Stadt am anderen Eck des Landes?)
- Je schlechter der Preis, desto höher Ihre Gewinnchance
- Wenn Sie etwas tun müssen, zB ein Foto zu einem Thema erstellen, steigt dank wenigeren Teilnehmern Ihre Gewinnchance
- Die Chance bei einem Gewinnspiel zu gewinnen ist höher als jene, einen Dreier beim Lotto zu erzielen - also glauben Sie an Ihr Glück

Blöderweise können Sie sich, nachdem Sie obige Tipps gelesen haben, die Lektüre des Buches eigentlich auch sparen. Denn das Buch ist nicht allzu spannend und der Autor geht mit seinen Erzählungen über die Gewinne leider nicht ins Detail (schön Herr Pönitz, dass Sie jetzt verreisen können - aber ich hätte echt gerne gewusst, wohin!).

Und nehmen Sie noch einen Tipp mit auf den Weg: WER NICHT MITSPIELT, KANN NICHT GEWINNEN! VIEL GLÜCK!
11 Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2011
Ich habe das Buch am Samstag bekommen und gestern damit einige vergnügliche Stunden auf der Couch zugebracht.

Mich hat das Thema schon immer interessiert und ich habe auch schon an dem ein oder anderen Gewinnspiel teilgenommen, jeoch nie was gewonnen.

In diese Buch bekommt man neben vielen handfesten Tipps, auch viel Unterhaltsames und Wissenswertes aus der Geschichte des Rätselns erzählt.

Markus Pönitz schildert zu Beginn seine Erlebnisse und Erfolge eines ganzen Jahres und es gibt hier viel zum Schmunzeln. Der Text ist mit zahlreichen, aber nicht zu vielen Statistiken illustriert. Übersichtlich gegliedert, geben die einzelnen Kapitel einen schnellen aber ausführlichen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Gewinnspiele.

Aber auch der Zweifler kommt auf seine Kosten, Fallen und Tricks werden aufgedeckt.
Lustige Anekdoten aus der Welt des Rätselns und ein Selbsttest mit anschließenden Sudokos ( die nach Angabe des Autors nur für dieses Buch entwickelt wurden) und Kreuzworträtseln runden das Buch ab.

Ich kann es jedem nicht nur als guten Ratgeber für mehr Gewinnchancen empfehlen, sondern auch als humorvollen Einblick in die Welt der Preisrätsel.

Ich kann es unbedingt auch für Nichträtsler empfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2012
Das Wichtigste des Buches steht eigentlich auf vier Seiten, nämlich ziemlich zum Schluss unter "Die goldenen Gewinnspielregeln". Ansonsten ist es ein ziemliches Gesülze, bei dem man das Gefühl hatte, der Autor wusste auch nicht, wie er denn nun solch Buch füllen sollte. Sicherlich sind die Statistiken, "Einsendungen zu Gewinne" mal interessant anzugucken - aber ein Buch ist hierfür nicht nötig. Was auffiel: es wurde eigentlich wenig Sinnvolles gewonnen. Richtig grosse, wertvolle Gewinne waren so gut wie gar nicht dabei. Schaut man dann noch auf die Grafik "Aufwand zu Ertrag" in €, so stellt sich die Frage, ob sich der ganze Aufwand wirklich gelohnt hat, aber nun gut, das behauptet der Autor auch nicht.

Schon ab Seite 84 ist die Luft raus, es folgen Kapitel über Anekdoten und Kuriositäten von Gewinnspielen. Ganz daneben ist das "Mitmachkapitel" - mit einem Kreuzworträtsel, Sudokus, einen Selbsttest "Was für ein Rätseltyp bin ich?", mit so "witzigen" Fragen und Anworten, wie: "Beim Chinesen bekommen Sie nach dem Essen einen Glückskeks. Was steht auf dem Zettel?" - Eine freudige Überraschung wartet auf Sie. (2 Punkte) - Der Weg ist das Ziel. (3 Punkte) - Da war gar kein Zettel. Aber der Keks schmeckt auch irgendwie merkwürdig. (1 Punkt). Dazu gebe ich besser keinen Kommentar ab.

Mein Fazit: Ich war irgendwie sehr enttäuscht von diesem Buch. Schon der Titel ist nicht angebracht, weil es hier weniger um den Jackpot ging, sondern eher um Kleingewinne (sieht man auch auf dem Titelbild). Ansonsten bekomme ich den Eindruck, dass der Autor krampfhaft Seiten füllen wollte, um irgendwie wenigstens über 100 zu kommen. Einzigst die grafischen Statistiken sind interessant, aber das war es auch. Nein, hat keinen Spass gebracht.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2011
Ohne Zweifel handelt es sich um ein kurzweiliges, lehrreiches Buch sowohl für Insider, wie auch für Jene, die sich mit diesem Thema noch gar nicht beschäftigt haben.
Unglaublich finde ich das Arbeitspensum, das der Autor auf sich genommen hat.
Neben seiner beruflichen Tätigkeit (ich nehme an, Vollzeit?) hat er offensichtlich durchschnittlich etwas mehr als 27 verschiedenartigste Gewinnspiele am Tag geschafft.
Wenn man täglich diese 27 Gewinnspiele vor sich liegen hätte, wäre es allein eine Frage der Schnelligkeit, diese zu bearbeiten.

Aber täglich diese Anzahl von verschiedenen Gewinnspielen zu finden, darin liegt für mich das Rätsel.
Dazu gehört schon allein eine gehörige Portion Glück und ein unverschämter Zeitaufwand.
Es sei denn, man würde wahllos, bei allem, was auf den ersten Blick wie ein Gewinnspiel aussieht, mitmachen.
Aber davor warnt der Autor ja und das kann gehörig in die Hose gehen.
Wie der Autor seine Leistung vollbracht hat, bleibt auch nach dem mehrfachen Lesen dieses Buches für mich ein völliges Rätsel, Schade!
Zumal er ja schon mehrfach betonte, er habe nicht das Ziel gehabt, die Zahl 10.000 durch Mehrfachteilnahmen zu erreichen, sondern es handele sich wirklich um 10.000 verschiedene Gewinnspiele.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2017
was man auf irgendeiner Website nicht auch lesen kann.
Eigentlich ist es auch mehr ein Buch über die Erfahrungen, die der Autor während seines Selbstversuchs gemacht hat, als ein Tippgeber. Gut, ein paar Tipps stehen da schon drin, aber, wie geschrieben, die kann man auch problemlos kostenlos (!) im Internet finden, dazu braucht man dieses Buch nicht.
Den großen Knüllerpreis hat der Verfasser ebenfalls nicht gewonnen. Und wenn man den Einsatz (Geld/Zeit) mit den Gewinnen vergleicht, sollte man meiner Meinung die Euros lieber für etwas ausgeben, was man sich schon lange gewünscht hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2011
Der Autor von "Wie knacke ich den Jackpot" nimmt den Leser mit auf seine Reise durch das Jahr 2010, in dem er an 10.000 Verlosungen und Glückspielen teilgenommen hat. Dies tut er kurzweilig und mit einem Augenzwinkern. Dazu kommen praktische Tipps und eine paar Hintergrundinformationen.

Man lernt: Von Verlosungen allein kann niemand leben, allerdings kann jeder durch richtige Auswahl seine Gewinnchancen verbessern. Für jemanden, der sich auch nur ein wenig für das Thema interessiert, ist das Buch sicher ein Gewinn.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
habe im letzten Jahr im Dezember an 160 Gewinnspiele im Internet teilgenommen. Dabei habe ich fünf Gewinne wie Brot, Wasser und Bücher gewonnen. Die Preise lagen weit über den Kosten für dieses Buch. Danke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2015
Das Buch ist kurzweilig geschrieben und unterhaltsam. Wenn man aber nicht gerade Gewinnspieleinsteiger ist, bietet es keinen allzu großen Erkenntnisgewinn.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Nettes Buch mit viele Tips zu Gewinnspielen
hab es gebraucht gekauft Preis Leistung stimmt
sonst war alles bestens guter Kauf
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2013
Das Buch ist sehr aufschlußreich habe mir ein Bild gemacht man kann die Tips sehr gut verwenden und dann umsetzen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken