flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 21. Januar 2015
wir fahren einen Van ohne Toilette und sind auf sanitäre Anlagen und eine kleine Infrastruktur angewiesen. Im Stellplatzführer sind viele Stellplätze (wie der Name schon sagt) die dies nicht haben. Also wirklich nur parken und am nächsten morgen gehts weiter. Auch fehlen schlichtweg Campingplätze die schon sehr lange bestehen. Man könnte meinen dass das Buch eher durch die Campingplätze selbst mitfinanziert wurde in dem diese ihre Anzeigen schalten konnten. Auch fanden wir die ganzen Abkürzungen im Buch etwas verwirrend. Einmal begriffen kann man damit jedoch gut umgehen. Für echte Wohnmobilfahrer wirklich gut geeignet, für kleine "Camping Light" Mobile eher nicht zu empfehlen. Da kann man auch im Internet so mal schauen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. August 2014
Hatte mir anfangs mehr von dem Buch erwartet. Nach unseren ersten Touren mussten wir feststellen, dass eine zusätzliche Info aus dem Internet sinnvoll war. Denn nicht alle Plätze waren so, wie sie beschrieben waren. Gute Plätze, die wir so angefahren waren (nach Beschilderung) standen nicht in dem Buch.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Dezember 2015
...für Camper sehr nützlich - gute Beschreibung der Stellplätze - möchte diese " Lektüre" nicht missen. Preis Leistungs Verhältnis passt - man braucht ja auch nicht jedes Jahr einen Neuen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. September 2014
Als Wohnmobil Einsteiger sind wir sehr froh über Tips und Stellplatzbeschreibung von WOMO Stellplätzen gewesen. Nur zu empfehlen. Sehr gute und detailierte Beschreibung von Stellplatz und Anfahrt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. April 2014
Wir haben schon einige Stellplatzführer gekauft und wollten nun mal den ADAC Stellplatzführer testen. Gleich nach dem Auspacken der erste Schreck. Ein ziemlich dicker Schinken im Vergleich zu unseren anderen Stellplatzführern. Natürlich konnte man das anhand der Beschreibung schon erahnen, aber was ist schon eine gedruckte Seitenzahl, gegen ein Buch in der Hand.

Zu dem Buch gibt es neben einer Kurzanleitung und einer ADAC CampCard noch 2 Faltkarten (Planungskarten). Diese sind aufgeteilt in Nord und Südeuropa. Für mich das nächste kleine Manko. Das mit den Planungskarten kenne ich aus anderen Stellplatzführern auch anders (in meinen Augen besser) gelöst. Dort gibt es z.B. die Karten direkt im Buch vor jedem neuen Land. Diese kann der Beifahrer auch mal schnell während der Fahrt einsehen. Die großen Faltkarten sind dafür nur sehr schlecht geeignet.

Alles in allem ist der ADAC Stellplatzführer sehr umfangreich und ausführlich. Für mich persönlich allerdings eindeutig zu dick (unhandlich). 37 Länder in einem einzigen Buch, dass ist dann doch zu viel des guten. Vielleicht hätte man das ganze auf 2 oder sogar 3 Bücher aufteilen sollen.

Ganz klar ist die Anzahl der Stellplätze wirklich sehr gut und die Beschreibung auch OK, wenn auch zum Teil etwas undurchsichtig, aber eine Unterteilung in mehrere Bücher wäre wirklich eine wirkliche Verbesserung. Gerade von einem deutschen Automobil Club hätte ich mir erhofft, dass sie einen separaten Stellplatzführer im Angebot hätten. Dann wäre er zumindest was Deutschland angeht eine wirkliche Konkurrenz zu anderen Büchern.
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Juli 2014
Der Führer ist brauchbar, wenn man mal die vielen Symbole verstanden hat und gibt auch gute Tipps.
Die Bewertungen entsprechen der Wirklichkeit - überprüft an Plätzen in NL, DE und FR.
Allerdings, wie jeder Führer ist er lückenhaft, besonders im Ausland. Und in einigen Ländern gibt es so gut wie keine vom ADAC erfassten Plätze (z.B. Skandinavien und Tschechien), obwohl es dort sehr dichte Stellplatznetze gibt....
Was soll man also damit.
Dann ist es am besten, wenn man in zusammen mit einem landeseigenen Führer benutzt.

Wir Deutschland ist die Dichte und Representanz noch am besten.

Dieser ADAC-Führer wird daher bei mir kein "Monopol" bekommen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. August 2014
Was er sagte war richtig. Etliche Stellplätze, die wir in anderen Führeren fanden, waren allerdings nicht aufgeführt. Ich würde für die Fahrt wieder einen zusätzlichen mitnehmen.

Das Finden von Beschreibungen ist etwas umständlich: Wenn man einen Stellplatz in den Planungskarten gefunden hat, braucht man zusätzlich zur Nummer eine Regionen-Kennung, die teilweise sehr schlecht zuordenbar ist. Ohne diese Kennung findet man das Kapitel nicht.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. September 2014
Wenn man sich die Gebrauchsanweisung und Symbolik näher gebracht hat und einen Platz au der beigelegten Karte gefunden hat, geht die Sucherei erst richtig los. Wo ist die Region, nicht alphabetisch sortiert, sondern geographisch oder wie auch immer. Hat man den Platz endlich, dann ist die Info gut und hilfreich. Im europäischen Ausland wie z.B. Spanien und Frankreich sind nur sehr wenige Plätze eines in Wirklichkeit viel dichteren Stellplatzangebotes aufgeführt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Januar 2014
Sehr übersichtlich und hilfreich auf dem Weg in den Urlaub .Auch für Neucamper direkt zu verstehen ,wir freuen uns schon auf unsere Sommertouren.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. März 2014
der von 2011 war gut dann werd der für 2014 genauso gut und prevekt sein.
kann ihn erst ab der 1. April testen
|0Kommentar|Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken