Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
Mass Effect, Bd. 3: Invasion
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

TOP 500 REZENSENTam 30. Juni 2017
Aria T'Loak, die inoffizielle Königen der Raumstation Omega, hat die Nase gestrichen voll: Nicht nur, dass die Invasion der dubiosen Organisation "Cerberus" auf der anderen Seite des, in den Raum der gefürchteten Kollektoren führenden, Omega-4-Portals den wackeligen Bandenfrieden auf der Station störte - nein, inzwischen behandelt die von Menschen geführte Gruppierung die Station wie ihren eigenen Besitz. Das wäre vielleicht noch zu ertragen, wenn sich die Verantwortlichen der Gefahr auf der anderen Seite des Portals bewusst gewesen wäre, die nun mit voller Wucht über die ahnungslosen Bewohner einbricht. Doch die biomechanischen Kreaturen sind nur ein Teil der Bedrohung, denn während Cerberus und Arias Banden gemeinsam an einer Lösung des Problems arbeiten, greifen Verrat und Intrigen um sich, welche die Machtverhältnisse auf Omega nachhaltig beeinflussen könnten.

Band drei der "Mass Effect"-Comicreihe widmet sich den zentralen Ereignissen vor dem "Mass Effect 3"-DLC "Omega", in dem es um nichts Geringeres als die Rückeroberung Omegas geht. Wie die Station jedoch verloren ging und welche Rolle Cerberus und die biomechanischen "Adjutanten" spielen, erklärt "Invasion" blendend und ohne Fragen zu hinterlassen. Das erfolgt weitestgehend spannend und vor allem kurzweilig, so dass Fans der Reihe definitiv ihre Freude an den Ereignissen haben werden. Aria kann zudem ihre ganze Bandbreite an List und Macht auffahren, was in den Spielen leider manchmal etwas zu kurz kommt. Zeichnerisch ist alles im grünen Bereich und wir bekommen zeitgenössisch modern-dynamische Zeichnungen geboten, die funktional und ansehnlich zugleich sind. Die enge Verzahnung zwischen Spiel und Comic, so wie die herrlich ambivalenten Charaktere Aria und Petrovsky und die solide künstlerische Gestaltung bedeuten die Maximalwertung von fünf Sternen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2013
Aus den Comics erfährt man noch einige Dinge, die man weder im Spiel, noch aus den Romanen erfährt.
Die Zeichnungen sind schön.
Die Texte könnten etwas länger sein.
Diese Comics sind nicht für Kinder.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2013
Wer mehr über die Charaktere von Mass Effekt wissen will, Was zwischen den Spielen mit ihnen Passiert oder einfach mehr Hintergrundwissen Möchte sollte sich die Comics Hohlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
..... und ihm gefiel das Buch sehr gut, denn er mag solche Bücher mit einer Mischung aus Comic und Fantasiegeschichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Buch: sehr schön gemacht
Bilder: schön gezeichnet
Text: Keine Fehler und schön lesbar

Warum nur 4 Sterne:
Buch meiner Meinung nach einfach zu kurz gehalten für das Geld.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken