Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Michael Azerrads Nirvana Die wahre Kurt-Cobain-Story ist, laut Klappentext, die einzige autorisierte Nirvana-Biographie. 384 Seiten, zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotos, eine Discographie - das Buch ist eine überaus ergiebige Informationsquelle, nicht nur für Nirvana-Fans, sondern auch für alle, die am Zustand der Musikindustrie Anfang der 1990er Jahre, interessiert sind. Azerrad zitiert Kurt Cobain, dessen Eltern Wendy und Donald, Dave Grohl, Chris Novoselic, Courtney Love und andere wichtige Personen in der Geschichte von Sub Pops berühmtester Band.
Beleuchtet wird Cobains Kindheit und Jugend im provinziellen Aberdeen, Washington (eine überaus deprimierende Phase, verstoßen von beiden Elternteilen), die Anfänge von Cobain als Musiker (mit einem höheren Verschleiß an Drummern als bei den Spinal Tap) bis hin zur ersten LP (Bleach) über den gigantischen kommerziellen Durchbruch (Nevermind) bis hin zu dem Album, das wohl ohnehin das letzte Studioalbum der Band gewesen wäre (In Utero). Hätte sich Cobain 1994 nicht selbst getötet, dann hätte er möglicherweise mit Mark Arm von Mudhoney eine neue Gruppe gegründet.
Azerrad zeigt Cobain in all seinen Facetten. Amüsant etwa der Auftritt von Novoselic und Cobain in der MTV-Metal Sendung Headbangers Ball, der Titel der Show inspirierte Kurt dazu, in einem Ballkleid aufzutreten, während Chris im Frack erschien. Und auch ein Exklusiv-Interview mit einem Schwulen- und Lesbenmagazin war gelebter Punk, Heavy-Metal Fans wurden genötigt ein Schwulenmagazin zu kaufen und Homosexuelle setzen sich mit Punkrock auseinander. Geplant hatte Cobain noch mehr solcher Aktionen, aber immer mehr überforderte ihn der Ruhm, seine Magenprobleme, die Zwänge der Plattenfirma und die fehlende Privatsphäre. Man muss 8 Millionen Alben verkaufen um 1 Million Dollar zu verdienen, wird Cobain zitiert. Und diese Summe erschien nach einem Jahr im Rampenlicht nicht mehr so groß, besonders Anwaltshonorare für unerfreuliche Auseinandersetzungen mit der Presse (nach einem unüberlegten Vanity Fair Interview mit seiner Ehefrau Courtney Love) und der Band (ursprünglich sollte jedes Mitglied je ein Drittel der Einnahmen erhalten, obwohl Kurt gut 80 % der Musik komponierte und die Texte schrieb).
Eine Einordnung von Nirvana in die Musikgeschichte, ein Überblick über andere Bands, die Nirvana wesentlich beeinflußt haben (Beatles, Pixies, Black Flag, Melvins, Buthole Surfers u.v.a.), wichtige Erläuterungen zu den oft (nicht nur akustisch) nicht sehr verständlichen Lyrics - Azerrad hat gründlich recherchiert und bietet einen umfangreichen, kritischen und immens spannenden Überblick über die bekannteste Grunge-Band der Welt.
Obwohl der Buchtitel Nirvana Die wahre Kurt-Cobain-Story den Eindruck erweckt, dass Nirvana im Wesentlichen aus Kurt Cobain bestand, wird gut deutlich wie wichtig vor allem Chris Novoselic und Dave Grohl für die Band waren. Auch wenn Grohl erst später mit seinen Foo Fighters sein volles Potential zeigen konnte, wurde ihm bereits zu Nirvana-Zeiten das Schlagzeug zu wenig. Neben ihrem musikalischen Beitrag waren Grohl als ausgleichender Faktor und Novoselic als bester Freund und im Umgang mit der Presse menschlich wichtig. Die Rolle von Courtney Love wird ebenfalls differenziert und fair betrachtet, die für viele Außenstehende eine Art Yoko Ono Figur war. Azzerad schildert aber auch ihre humorvolle Seite und betont ihren positiven Einfluss auf Cobain.

Welcher Nirvana-Song wurde von Patrick Süsskinds Roman Das Parfüm beeinflusst? Wie stand Cobain zu Eddie Vedder und Pearl Jam? Wie stand die Plattenfirma, die bereits Neil Young für unkommerzielle Musik verklagt hatte zu In Utero? War Smells like Teen Spirit nicht nur eine Kopie von U-Mass von den Pixies? Neben all diesen Fragen wird noch wesentlich mehr Hochinteressantes in diesem Buch behandelt. Eine mehr als vorbildliche Musikerbiographie! Ein wichtiges Buch über die Generation X! Unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2005
Ich habe lange überlegt ob ich dieses Buch kaufe weil ich nicht so eine ,,Leseratte" bin und noch nicht so ein extremer Nirvana Fan war. Das Buch zeigt das Komplette Leben von Kurt Cobain und nur einen kleinen Teil von den anderen Nirvana Mitgliedern. Man sitzt vor diesem Buch wie vor einer Leinwand. Jedes einzige Wort läuft automatisch im Kopf ab und die Bilder machen das alles noch anschaulicher. Man sieht diesen kleinen blonden Jungen mit den blauen Augen vor sich und wie er jeden Nachmittag nach der Schule bis spät abens Gitarre spielt. Wenn man noch kein Nirvana Fan ist wird sich das ändern...
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2003
Das sind Nirvana ein zusammengewürfelter Haufen von drei jungen Männern die Musik machen wollen.Dass sie so berühmt werden würden konnte keiner ahnen.Doch was einen Menschen zerstört wenn er "populär" ist zeigt dieses Buch.
Ich denke dass Kurt Cobain einer der gefühlvollsten und intelligentesten Menschen war.Er liebte seine Musik, seine Band und vor allem seine Frau und sein Kind. Doch das alles wurde durch unfaire Zeitungsartikel und seine furchtbaren Magenschmerzen sowie den Drogenkonsum zerstört. Dieses Buch zeigt auf eindrucksvolle Weise wie eine kleine Vorstadtband zu einer der berühmtesten Bands meiner Meinung nach aller Zeiten wird. Dieses Buch ist für jeden de die Musik, die Band und überhaupt das ganze Gefühl rund um Nirvana mag.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2009
Eigentlich war von vorn herein klar, dass dieses Buch 5 Sterne von mir bekommt - ich glaube, ich kann es nicht wirklich objektiv bewerten. Es ist das einzige Nirvana-Buch, dass noch zu Lebzeiten und unter Mitarbeit von Kurz geschrieben wurde, von daher ist es wohl auch das einzige, das halbwegs die Wahrheit erzählt. Allein das macht für mich 5 Sterne aus. Davon abgesehen finde ich den Autor sehr sympathisch und den Schreibstil angenehm (wenn man von einigen Übersetzungs- und Rechtschreibfehlern absieht). Für mich war das Buch und die vielen Fotos mehr als faszinierend. Ich würde es in jedem Fall weiterempfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2003
Der Autor hatte als einer der wenigen die Möglichkeit, Kurt oft selbst zu sprechen um die Punkte für die Biographie durchzugehen. Somit ist "Come As You Are" wenn man so will mitverfasst von Kurt Cobain. Er konnte das einbringen, was wichtig für ihn persönlich ist, was seiner Meinung nach die Leute wissen sollten und was sie u.a. nie verstehen werden. Ganz einfach aus diesem Grund KANN es keine ehrlichere und bessere Biographie geben, auch nicht wenn gewisse Autoren in Tagebüchern einer Person herumschnüffeln, welche Person das sicher gehasst hätte.
Die Umsetzung des Buches ist gelungen, mit mehreren Bildern aus früher und später Zeit von Kurt und von Nirvana. Es beginnt bei der jungen Familie Cobain in Aberdeen und endet bei der Trauerfeier von Kurt Cobain.
Zwischendrin liegt Nirvana.
Der Anfang, die Bandmitglieder, die Platten, die Probleme, das Ende.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2006
Ein Buch, dass nicht mehr wegzudenken ist! Nicht nur für Nirvana-Fans ein absolutes Muss! Eine fesselnde Lebensgeschichte, angefangen in Kindertagen bis zu seinem Tode und darüber hinaus.
Auch wenn man sich an manchen Stellen zwingen muss, das Buch nicht aus der Hand zu legen, es lohnt sich wirklich allemal.
Man lernt die Musik nach dem Buch ganz anders kennen, sieht sie aus anderer Sicht, ab dann gelingt es einem sogar, viele seiner doch ziemlich kranken Liedtexte zu verstehen und nachzuvollziehen :-) Ein wirklich sehr gelungenes Buch!!!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2002
Eine selten gut gelungene Biographie über einen der besten Rockstars der Neunziger. Kurt Cobain hat sehr offen über sein Leben erzählt, angefangen vom Elternhaus und harten Umstände über die Suche nach der Band, den Möglichkeiten und letztenendes den perfekten Drummer. Träume, gesundheitliche Probleme, Curtney, Frances, Medikamente, Heroin, Depressionen, Sub Pop, Schlafen, etc...
Die Geschichte von Nirvana ist ein Buch, das bei A anfängt und bei Z aufhört.
Seit ich es gelesen habe verstehe ich die Musik und das was sie uns sagen will noch besser!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Das Buch hat mich sehr nachdenklich gemacht. Nach meiner Meinung ist es auch gut geeignet, um in Schulen ab der 10. Klasse als aktuellen Gegenwartsroman gelesen und diskutiert zu werden. Da ich der gleichen Generation angehöre wie die Bandmitglieder, kann ich viele gesellschaftliche, kulturelle und musikalische Aspekte sehr gut nachvollziehen. Das Album "Nevermind" schlug damals wirklich wie eine Bombe ein und war für viele ein Ausdruck der eigenen Gefühle. Interessant finde ich, dass Kurt Cobain als seine musikalischen Vorbilder u.a. The Beatles und Iggy Pop angibt; damit finde ich einige Musikstücke von Nirvana sehr treffend beschrieben.

Das Buch selbst ist gut geschrieben. Eine Verherrlichung findet nicht statt. Schade, dass der Kontakt zwischen dem Autor und der Band bzw. Kurt Cobain zum Ende hin abreist; denn bis dahin nimmt sich das Buch sehr viel Zeit, ohne langatmig zu werden. Das Ende kommt im wahrsten Sinne bzw. buchstäblich dann leider ziemlich schnell.

Ich möchte den beschriebenen Werdegang von Nirvana bzw. Kurt Cobain hier nicht beurteilen oder bewerten. Das soll jeder für sich selbst machen. Is it only Rock 'N' Roll or maybe more? Für mich ist es in jedem Fall viel mehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2006
Dieses Buch ist wirklich gut geschrieben an manchen stellen sogar echt lustig. und hat schöne bilder. müssten alle nirvana fans gelesen haben dar es ja auch mit kurt cobain geschrieben wurde.man erfärt auch über die andern bandmitglieder einiges. super buch 5 sterne
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2003
Endlich ein Buch über Nirvana, das nicht die flachen Platitüden unterstützt. Hier werden die Sachen wirklich von mehreren Seiten beleuchtet, so dass sich jeder Leser sein eigenes Bild machen kann. Falls möglich sollte man wirklich versuchen zwischen den Zeilen zu lesen und nicht in Euphorie zu verfallen beim Namen "Kurt". Man erkennt, dass er ein eigentlich mehr als normaler Mensch war, der zeitweise bösartigst heruntergekommen war.
Insesamt beschreibt das Buch einerseits die privaten Hintergründe der einzelnen Bandmitglieder (mit Hauptaugenmerk auf Kurt), und andererseits die Entstehungsgeschichte der Band.
Für jeden Fan ein Muss
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden