Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
6
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
2
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. August 2005
Seit zwei, drei Jahren geistert der Begriff „Chemtrails" durch das Internet, und neuerdings auch durch die Medien. Was für viele Menschen, die sich mit dem „Wolkenphänomen" konfrontiert waren, bisher gar nicht gut kam, war die Nähe der Publikationen zu den wildesten Verschwörungstheorien. Dieses Buch geht anders mit dem Thema um: Die beiden Autoren versuchen sich den „Chemiestreifen" ausgesprochen journalistisch und ernsthaft zu nähern und belegen praktisch alle im Buch zitierten Informationen mit Links und Quellenangaben. Dazu kommen zahlreiche Beobachtungsberichte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (und auch Amerika) sowie enorm viele Fotos. Neben der Beobachtung von Chemtrails werden auch die möglichen Hintergründe vom „Welsbach-Patent" bis hin eben zu Verschwörungstheorien aufgegriffen, wobei die „Bodenhaftung" (wie am Ende des Buches geschrieben wird) aber gewahrt bleibt. „Chemtrails - Verschwörung in den Wolken?" ist damit das erste seriöse deutschsprachige Buch, das den Leser nicht mit einer vorgefaßten Meinung oder Verschwörungstheorie überfällt und ihn von ihr überzeugen will, sondern ihm selbst die Entscheidung überläßt. Die Autoren stellen keine Behauptungen auf - sie gehen von Indizien aus und liefern wissenschaftliche Hintergründe für die kursierenden Theorien. Ein Kapitel über Umweltkrankheiten und Flugzeugtreibstoffe rundet die ansprechende aber auch ängstigende Lektüre ab.
44 Kommentare| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 28. September 2011
Das Buch beginnt im Grunde recht vielversprechend. Es werden viele Photos mit Chemtrail-Beobachtungen und deren Auswirkungen am Himmel vorgestellt, dann folgen Erklärungen, wie eigentlich Wolken und WIRKLICHE Kondensstreifen entstehen. Weiterhin erfährt der Leser, mit welchen technisch ausgerüsteten Flugzeugen und welchem Treibstoff die Chemtrails versprüht werden. Dann wird das "Welsbach"-Patent erklärt, das angeblich von der WHO (Weltgesundheitsbehörde) - Verzeihung: WSO (Weltkrankheitsbehörde...) abgesegnet worden sein soll und das die Anwendung zur Eindämmung der "Klimakatastrophe" per Ausbringung von Chemikalien in die Atmosphäre zum Inhalt hat.

Interessant ist auch das Interview mit "Deep Shield", einem ehemaligen CIA-Agenten, der in das Chemtrail-Projekt involviert war und "komischerweise" angeblich 2004 "Selbstmord" begangen haben soll...! Er erklärte sich derartig überzeugt von der Notwendigkeit dieser militärischen Sprühaktionen zu bestimmten Zwecken, daß einem nur noch schlecht werden konnte...

Die Erfahrungen im hinteren Teil des Buches, wo Briefbeispiele bzgl. Chemtrails an Behörden (u.a. das "Umwelt"bundesamt), an Parteien und sonstige Verbände sowie deren Antworten abgedruckt sind, decken sich mit meinen eigenen Erfahrungen. Keiner weiß was oder will was wissen, es wird abgewimmelt, was das Zeug hält und natürlich alles abgestritten! Mit anderen Worten: Wir haben einen Maulkorb verpaßt bekommen, dürfen das aber nicht sagen und was nicht sein darf ist eben nicht. Was auch immer die Menschen am Himmel seit ca. 15 Jahren sehen ist einfach nicht da, nicht wahr und schon gar nicht schlimm!

Daß Bodenproben nach Chemtrailsprühaktionen schon mehr als einmal eine hohe Aluminium- und Bariumbelastung gezeigt haben, daß Heilpraktiker immer mehr Patienten mit Aluminium- und Bariumbelastungen in ihren Praxen haben..... das ist alles uninteressant und wird nicht zur Kenntnis genommen. Diese toxischen Substanzen regnen bzw. sacken natürlich auch auf unsere Biofelder herab....... "Guten Appetit"!

Im letzten Teil des Buches führen die Autoren im Grunde all ihre Untersuchungen zu diesem "Phänomen" mehr oder weniger wieder ad absurdum, indem sie permanent von "Verschwörungstheorie" sprechen und sich damit in höchstem Maße unglaubwürdig machen.

Tut mir leid, aber SO nicht!
55 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2016
Wer sich die App "Flightradar 24" besorgt, wird (noch) sein milchig- blaues Wunder erleben. Alle Flugzeuge, die Chemtrails hinterlassen, sind - Überraschung! - nicht registriert. Dagegen sondert nicht ein einziges registriertes Flugzeug Chemtrails ab - wie geht denn das?

Es ist vollkommen unverständlich, wieso in diesem Werk nicht einmal auf ein derart wichtiges Beweismittel Bezug genommen wird?!?! "Zufällig" wohne ich in unmittelbarer Nähe eines Militärflugplatzes. Ich habe schon unzählige Chemtrailflieger hautnah gefilmt. Alle Flugzeuge natürlich völlig ohne Kennzeichnung - nur nacktes Metall. .. Zudem treten diese Flieger stets in Staffeln bis zu 16 Flugzeugen gleichzeitig auf. Auch hier liegen unzählige Beweis-Videos vor. Sicherste Video-Chance: Am Ende eines relativ klaren sonnigen Tages nach Westen schauen, Erfolgsquote nahezu bei 100%!!

Zu den Zeiten meiner Segler und Piloten Ausbildung galten Schleier / Cirrus /Federwolken noch als eher seltene Vorboten von Kaltfronten. Das änderte sich ab 2003 dramatisch: Fast jeden Tag Schleierwolken, aber wo waren die Kaltfronten??

Unsere Ausbilder zogen ratlos ihre Schultern hoch: Sehr wahrscheinlich müssten bald völlig neue Metereologie-Lehrbücher geschrieben werden. ...

Update 03.06.2016
...unmittelbar nach der ersten Rezension war Folgendes zu beobachten:

ab sofort war bei 30 Prozent der Beobachtungen tatsächlich ein reguläres Linienflugzeug dargestellt. Wer sich allerdings mit Himmelsrichtungen und Kursen ein wenig auskennt, stellt schnell fest, dass Höhe und Kurs der dargestellten Flugzeuge meistens erheblich von den beobachteten UFO's (nicht zu identifizieren, da ohne jegliche Kennzeichnung) abweichen. Wie ein amerikanischer Pilot eines Chemtrailflieger aussagte, führen die Piloten nur noch Start und Landung selber durch. - in der Luft werden alle Chemtrail-Ufo's von der Basis ferngesteuert, weil sich natürlich nur auf diese Weise die exakten geometrischen Himmels Muster wie Schachbretter und hexagonale Sterne erzeugen lassen...

Daraus folgert, dass man offensichtlich neuerdings in der Schaltzentrale bemüht ist, die Routen der ferngesteuerten Kurse möglichst mit regulär fliegenden Flugzeugen abzugleichen, was ja computertechnisch kein Problem darstellen sollte.

In einem Fall konnte ich sogar ein Fake-Flugzeug entlarven, daß offensichtlich mit getürkter Kennung und ohne Daten bezüglich Start- und Landeflugplatz unterwegs war. Als ich diese Maschine 10 Minuten lang beobachtete, löste sie sich plötzlich in Nichts auf und verschwand einfach vom Bildschirm...
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2015
Wenn man in den Himmel sieht und sich vielleicht daran erinnert, wie in der Kindheit der Himmel aussah, sich darüber Gedanken macht, so stellt man unweigerlich fest, hier hat sich was verändert. So kam ich zum Kauf dieses Buches, auch inspiriert über zahlreiche Videos und Fotos im Internet.
Im vorliegenden Buch wird relativ neutral über die schon seit Jahren stattfindende Wetterbeeinflussung mittels Chemie berichtet und mit unabhängigen eingesendeten Fotos von Fotografen. Auch berichtet ein angeblicher Insider namens "Deep Shield" über den Zweck und die möglichen Folgen dieser Wetterbeeinflussung und die negativen Auswirkungen auf die Menschen, mit der man versucht, die Temperatur um einige Grad zu senken.
Wenn man in Bekanntenkreisen die Frage nach Chemtrails stellt, wird man Unkenntnis feststellen oder man wird belächelt, vor allem, weil man den veränderten Himmel nicht mehr anders kennt.
Fakt ist meiner Meinung nach, Chemtrails (bestehend aus Teilchen von Aluminium, Barium, Strontium) werden fast jeden Tag über den Wolken versprüht. Zu erkennen an den langen, sich nicht auflösenden und immer breiter werdenden Kondensstreifen der "Spezial"-Flugzeuge. Die Giftstreifen werden oft kreuzförmig als Gitter versprüht, bei genügender ausgebrachter Menge verfärbt sich der blaue Himmel zu einer milchig grauen "Wolkendecke", bei der keine Sonne mehr zu sehen ist. Es wird auch bei echter Bewölkung der Himmel verseucht, manchmal kann man durch Wolkenlücken die Streifen erkennen.
Da fragt man sich nun was besser ist, die Abkühlung der Luft um vielleicht bis zu 5 Grad Celsius oder die Vergiftung von Mensch und Tier über die Atemwege. Denn die Giftmischung kommt immer zum Erdboden zurück und wird zwangläufig eingeatmet. Atemwegserkrankungen und eher sterben sind vorprogrammiert.
Es kann nie gut sein, wenn der Mensch in den millionen Jahre alten Kreislauf der Natur eingreift und "Gott" spielen will.
Die Umweltverschmutzung/Vergiftung und gleichzeitig einhergehende Feinstaubbelastung durch den ständig steigenden Flugverkehr und die zusätzlich in die Atmosphäre versprühten Chemikalien ist erheblich.
Gesunde oder frische Luft zu "schnappen" ist heut zu Tage kaum mehr möglich.
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2012
Wenn das "?" weg wäre, dann hätte ich 5 Sterne vergeben !
Man kann es inzwischen jede Woche beobachten. Tja, es wird sich wohl nichts ändern.
33 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2011
Flugzeuge erzeugen immer Kondensstreifen und eine Verschwörung zur geheime Sprühaktionen zur Rettung vor der Klimakatastrophe gibt es NICHT !
Es gibt Technologien zur Physikalischen-/Chemischen-Wettermanipulation, aber diese Technologien zur Physikalischen-/Chemischen-Wettermanipulation werden nur zur Abwehr von Giftigen Stoffen, welche bei Industrie-Unfall freigesetzt wurde angewendet !
Dieses Buch betrachtet die Thematik der Technologien zur Physikalischen-/Chemischen-Wettermanipulation viel zu negativ und unterstellt fast jedem Flugzeuge-Kondensstreifen Teil einer Verschwörung zu sein !

Mit Infra-Rot-LASER-Strahlen-Technologien kann man, dass Wetter/Klima sehr Viel Besser Manipulieren und Kontrollieren als durch Chemiekalien !!
1717 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden