Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
14
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Dezember 2002
Carcassonne ist schon als klassisches Gesellschaftsspiel ein Hammer. Doch erst recht mit dieser PC-Umsetzung wird man süchtig. Dabei spielt es gar nicht so ne Rolle, dass dieses PC-Spiel nicht mit riesigen 3D-Animationen, gigantischem Sound und Umfang aufwartet, sondern vielmehr ein fesselnd einfaches, aber taktisch anspruchsvolles Regelwerk und die integrierte Online-Spielfunktionalität. Gerade letztere ist für manche Partie zu später Stunde verantwortlich, wo sich üblicherweise keine Mitspieler in Leib und Seele finden. Per Mausklick ist man auf dem Carcassonne-Server, findet Gleichgesinnte und spielt Runde um Runde.... bis man erschreckt feststellt, dass schon wieder unzählige Stunden "verspielt" sind. Besonders zu erwähnen sind auch die Computergegner. Beim Spiel gegen die sog. Bots kann man zum einen Üben was das Zeugs hält, andererseits lernt man von den (teilweise richtig fiesen) Strategien der Computergegner. Auch die Spielstärke der Bots kann sich sehen lassen. Sind die ersten Schwierigkeitsstufen noch recht einfach zu schaffen, sind die Gegner ab Level 8 schnell eine harte Nuss. Genügen die Bots nicht mehr, steht zudem ein Bot-Editor zur Verfügung, mit welchem man eigene Bots kreieren und bestehende ändern kann.
Für mich ist Carcassonne DAS Spiel des Jahres. Abgesehen von der potentiellen Suchtgefahr lädt das Spiel auch für eine Runde "mal zwischendurch" ein. Übrigens: Ich empfehle Carcassonne auch jenen Computeranwendern, die sonst nichts mit "herkömmlichen" Computergames anfangen können... ein Geschenktipp.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2002
Am Tisch mit menschlichen Gegnern macht es natürlich mehr Spaß, aber falls man gerade keine Mitspieler in der Nähe hat, ist das ein sehr guter Ersatz. Die Online-Variante habe ich bisher nicht gespielt. Meine Wertung bezieht sich daher nur auf das Solo-Spiel gegen die Computergegner.
Pluspunkte:
- starke Computergegner; bereits auf Spielstufe 4 oder 5 sind diese Fieslinge sehr gut darin, mir die Mehrheit in meinen großartig geplanten Städten abzunehmen und mir so sicher geglaubte Punkte zu stehlen.
- man muß nicht mehr selbst mühselig die Punkte zählen. Der Computer macht das schneller und zuverlässiger.
- Es gibt ein paar Wahlmöglichkeiten: bei der Brettspiel-Version gab es seit dem ersten Erscheinen mittlerweile drei Versionen, wie die Punkte für Wiesen ermittelt werden. Beim Computerspiel sind alle drei Zähl-Möglichkeiten anwählbar. - Ebenso ist natürlich Anzahl und Spielstärke der Computergegner wählbar.
- Man kann Computergegner frei konfigurieren, welche Taktiken sie verwenden (z.B. destruktives Spiel, Vorliebe fürs Bauen von großen Städten etc.)
Minuspunkte:
- die beigelegten Flußkarten zur Erweiterung des Brettspiels wurden ins Computerspiel nicht integriert. Auch die aktuelle Brettspiel-Erweiterung mit den Kathedralen und Wirtshäusern ist in der Computerversion nicht enthalten.
- nerviger Kopierschutz. Man muß vor dem Spiel eine mehrstellige Zahl eintippen. Die Zahlencodes befinden sich auf den Rückseiten der beiliegenden Flußkarten. Merkwürdigerweise kommt die Kopierschutzabfrage nicht bei jedem Programmstart, sondern bei mir nur bei jedem dritten bis zweiten Programmstart.
FAZIT: Auch (oder gerade!) für Leute, die das Brettspiel schon haben, ein lohnender Kauf. Sei es, weil menschliche Mitspieler manchmal ja keine Zeit haben, sei es, weil man einfach mal verschiedene Strategien ausprobieren möchte.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2003
Wem das Brettspiel schon gefallen hat, macht auch mit der PC-Version einen guten Kauf. Computergegner vom Kleinstkind bis Großmeister, oder man baut sich seine Kumpels als Gegner nach. Ist der Kumpel ein Wiesen-, Stadt-, Straßenfetischist? ist alles einstellbar. Als Leckerbissen oben drauf die Flußedition für das Brettspiel.
Einziger Haken: Keine Erweiterung am PC-Spiel eingebaut, vermutlich wollen die damit nochmal Kohle machen.
Trotzdem eine überzeugende Kaufempfehlung
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2003
*
Ueber Spielprinzip und Regeln moechte ich mich hier nicht noch einmal auslassen (s. Vorredner).

Dass Carcassonne als Brettspiel hervorragend fuer einen Familien- und auch Urlaubsabend geeignet ist, wurde schon beschrieben, gut. Fuer unkonzentrierte Papis ist das Spiel allerdings nichts, obwohl man ruhig einmal 40 Minuten (kontrollieren Sie!) seiner Tochter (und auch Frau) eine dankbare (und einfache) Freude machen kann, am besten, wenn man verliert. Durch das integrierte Zufallselement gewinnt eigentlich jeder einmal ein Spiel - das hebt z.B. die Stimmung und man kann gut 'gestaerkt' in's Bettchen gehen...

*Zur PC-VERSION:

*PLUS:
- relativ originalgetreue Umsetzung
- integrierte Statistik (allerdings nicht besonders ausfuehrlich)
- integrierte Onlineanbindung (aber s.u.)
- progressive Punktevergabe - Sieg gegen 'Grossmeister' bringt mehr Punkte als gegen 'Kleinkind', allerdings habe ich wohl immer noch den Schnuller, naja
- braucht nach Installation keine eingelegte CD mehr (sehr gut!)
- Nach Installation, Kopie des gesamten Verzeichnisses auf anderen Rechner moeglich, ohne Neuinstallation (Passwortabfrage bleibt)
- etwas nervige und schnell dahinkomponierte Hintergrund-'Musik' kann durch eigene (andere) MP3's entscheidend aufgewertet (vor allem geloescht) werden (s.'Age of Mythology')
- beinhaltet Karten 'Der Fluss' fuer das Brettspiel (Schluss mit Ebay-Kinderei)
- niedrige Preis (EUR 20,-)

*ANDERS als Brettspiel:
- Restkartenstapel fuer alle ersichtlich - ermoeglicht Spekulationen, auch schnelleres destruktives Spiel und Blockieren, erzwingt aber auch laengeres Nachdenken und Wartezeiten der Mitspieler
- sofortige Addition der Gesamtpunkte - der finale Ueberraschungseffekt bleibt also aus, hier wird knallhart kalkuliert, eher denk- als funlastig
- Aussagen zum Handling von eigenen Bots (Computergegner) werde ich nachholen oder (besser) einem Profi das ueberlassen

*MINUS:
- kaum Nutzung der Grafikmoeglichkeiten ('Sound' s.o.) eines aktuellen PC's, gerade im 3D-Bereich, 2D-Darstellung immer etwas zaeh
- alternative Brettansichten und -varianten kaum zu gebrauchen
- das Handbuch suggeriert einen 30 minuetigen Legespass - Kaum! Der Computergegner 'Grossmeister' verbraucht schon einmal (zum Glueck aber nicht immer) geschlagene 20(!) Minuten fuer EINEN Zug, bei 2 Computer-Gegnern ist man also in der Stunde immerhin einmal dran. Es sind uebrigens 72 Karten vorhanden, wer Rechnen moechte.
Speichert und beendet man die Partie vielleicht nach 5 Stunden, um sie am naechsten Tag fortzusetzen, zaehlt es gleich in der Statistik als 'gestoppt', na toll.
- der 'Kopierschutz' (wurde von anderen Rezensenten beschrieben) ist kein 'netter Gag', sondern eine Zumutung und wirklichkeitsfremd - Ob hier ueberhaupt jemand nachgedacht hat?
...Und wenn ich dann meine Flusskarten schon auf dem Kopierer habe, muss ich mich sehr konzentrieren, wirklich nur die '1' zu treffen ;-), also mal ehrlich

*VERBESSERUNGSVORSCHLAEGE:
- Verbesserung Computer-KI mit Zeitlimit 2Min od. 5 Min
- Bessere Visualisierung des jeweiligen letzten Zuges der Spieler (z.B. langsame Animation, Umrandung der letzten Karte in Spielerfarbe...)
- Automatische Zuweisung geeigneter Gegner (Angabe der Spieleranzahl) bei Onlinespielen - erspart Frust, 'weil keiner mit Dir spielen will'
- Kopierschutzabfrage nur bei Neu-Installation, das sollte reichen

*ZUSAMMENFASSUNG:
BRETT:
- Mischen, Legen, der Naechste, fertig. Das Naechste? - Oma und Strampelsuse koennen mitmachen, Zeit ca. 40 Minuten.
PC:
- Ueberlegen, Taktieren, Spekulieren auch 'mal Blockieren. Morgen das EINE Spiel fortsetzen? - Eher fuer Knobler und Strategen (in den besten Jahren) geeignet, Zeit 1-2 Tage (s.o.).

Auch wenn es nicht danach aussieht (nur 3 Sterne):
Die PC-Version macht durchaus Spass!

Getestet mit:
- Pentium3 P900
- 512MB RAM
- GeForce4 Ti4200
- SB 5.1
- Windows XP

Nicht immer sachlich, dafuer kritisch, viele Gruesse.

________
Update 2008:

- Inzwischen wurde das Urspiel stark verbessert (auch optisch)
- div. AddOns, sehr abwechslungsreich, gut abgestimmt
- Computergegner jetzt differenzierter, aller einstellbar
- Focus aber inzwischen eindeutig auf Mehrspieler und online

- Kochmedia leistete erstklassigen Support
- direkte Kommunikation von Spitzenspielern und den russischen Programmierern
- Onlinemodus extrem ausgebaut, Liga, Community
- bei Cascassonne-Online wird im Prinzip jede Frage beantwortet

- leider nicht mehr im offiziellen Handel erhaeltlich
- aber zum Glueck gibts den Satz darueber ;)
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2003
...dann ist dieses PC-Spiel ein recht guter Ersatz!
Das Carcassonne-Brettspiel ist eines meiner Lieblingsspiele. Vom Spielablauf her unkompliziert, vom Taktieren her eher anspruchsvoll.
Das PC-Spiel ist fast originalgetreu umgesetzt. Nur fehlen einem - wie sollte es anderes sein - Mitspieler aus Fleisch und Blut. Und so richtig Spaß macht ein Spiel nun erst mit wetteifernden, intrigierenden Gegnern, die auch mal auf Logik verzichten, um einfach mal so Gehässigkeiten zu verbreiten *g*. Die "Charaktereigenschaften" der virtuellen Gegner lassen sich in diesem Spiel zwar programmieren, aber so arg viel bringt das dann doch nicht.
Das PC-Spiel ist somit eher ein reines Taktik- und Strategie-Spiel.
Dies liegt sicherlich auch daran, dass immer der aktuelle Punktestand angezeigt wird - nicht nur die der vollendeten Städte, Klöster und Wege, sondern auch die "unvollendeten". Übrigens ist dies ein kleines Manko des Brettspiels, bei dem man nie so richtig einschätzen kann, wie es denn so um einen steht.
Beim PC-Spiel lässt es sich so viel leichter taktieren: welchen Gegner kann man denn getrost (?) forcieren (um dadurch selber zu profitieren), und bei wem sollte man dies möglichst sein lassen? Aber Achtung! Auch hier liegt man so manches mal daneben, denn durch nur einen weiteren Zug erhält der soeben noch so ach-so-abgeschlagene "Professor" plötzlich die "Wiesenmehrheit" und katapultiert dadurch an die Spitze.....vor Überraschungen ist man auch hier nicht sicher!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2002
als anhänger des brettspiels konnte ich mir die pc version nicht entgehen lassen. ich bin begeistert von der detailgetreuen umsetzung. als erfahrener brettspiel kann man sofort loslegen. auch der computer gegner ist gut und man braucht eine weile, um ihm paroli bieten zu können.ein echter hit ist noch die multiplayer funktionalität.
alles in allem viel spielspass, plus die originalkarten "der fluss" für das brettspiel
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2002
Genau wie beim Brettspiel des Jahres 2001 tritt bei dieser wirklich sehr gelungenen Umsetzung sofort der "Ach-eine Partie-geht-noch"-Faktor in Kraft.
Dies ist schon bei der Off-Line-Option der Fall, wo man sich die Spielstärke des Gegeners aussuchen kann, bei der Online-Variante kommt man nur schwer wieder vom Bildschirm weg.
Ob man nun mit den Mitspielern chattet oder sich immer wieder neue Taktiken im Online-Duell überlegt, man kann ohne Probleme stundenlang vor dem Bildschirm sitzen ohne zu merken wie die Zeit vergeht.
DAS beste Geschenk zu Weihnachen für die Lieben oder sich selber um die kalten, ungemütlichen Winterabende wie im Flug vergehen zu lassen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2011
Extrem schade finde ich das verwendete erste Bild des ultrararen Sammlerstücks, welches den Preis durchaus wert währe. Leider bekommt man dann aber nur das Grabbeltischspiel.

Das Spiel ist am PC wirklich gut. Die Gegner sind auch für sehr gute Spieler eine extreme Herausforderung, wobei die Stärke individuell einstellbar ist. Ein sehr gutes Spiel, dass man auf dem PC auch mal kurz zwischendurch spielen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2008
Zuerst habe ich mich gefreut, dass ich mangels realer Mitspieler nun die PC-Version habe. Die Freude verflog sehr schnell, da bei allen 15 bisher gespielten Spielen der Computergegner 5 bzw. 6 von 6 Klöstern erhalten hat. Die bringen so viele Punkte, dass man kaum noch eine Chance hat zu gewinnen. Ohnehin bekam der Computer immer sofort genau die Karte, die er gerade brauchte, auch wenn es Sie nur noch einmal gab, während man selber Runde um Runde vergeblich auf etwas Brauchbares wartete. Fast überflüssig zu erwähnen, dass der Computer fast alle Stadtkärtchen mit Wappen bekam. Natürlich!!! Nein, so habe ich mir das nicht vorgestellt. 15 Spiele auf diese Weise reichen mir völlig. In Zukunft spiele ich wieder mit den echten Kärtchen auf dem Tisch. Ist zwar etwas umständlicher aber fairer.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2002
Ich muss gestehen, dass sich meine Ins-Bett-Geh-Routine verändert hat. Seit ich die PC-Version von Carcassonne habe, heißt es abends: Erst noch mal auf den Online-Server und dort ein oder zwei Partien Carcassonne spielen, dann erst ins Bett. Der bisher einzige mir untergekommene Fall, bei dem die Computerversion eines Brettspiels sogar noch mehr Spaß macht als das Brettspiel selbst...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)