Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
36
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:45,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Mai 2017
Dieses umfangreiche Kochbuch beinhaltet die österreichische Küche wie kein Anderes. Ich war vom Umfang der Süß und Mehlspeisen überrascht aber auch andere Rezepte sind in Hülle und Fülle vorhanden. Die Rezepte sind unkompliziert und für jeden Hobbykoch gut nachzukommen. Bedingungslos empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2017
Ein sehr empfehlenswertes Buch. Wenn man allerdings schon andere Bücher von Plachutta hat, braucht man dieses nicht.
Es hat eine ordentliche Aufteilung, übersichtlich und das Hardcover macht auch einen wertigen Eindruck.

Für Anfänger wie Profis geeignet. Klare 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
bin sehr zufrieden, man findet sehr viele klassiker, ich koche oft unter hilfenahme des buches, alles ist gut beschrieben, würde wieder bestellen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2016
Habe mir neben der *Wiener Küche" auch noch diesen Riesenschmöker gekauft in dem man so ziemlich alles findet, wonach einem gerade ist. Ob sauer, pikant oder süß, ob heiß oder kalt - man findest eben so ziemlich alles. Die Rezepte sind sehr gut beschrieben, können einfach nachgekocht werden und es gelingt wirklich alles und ich habe schon Vieles danach gekocht. Bis auf die Temperaturangaben, die ja immer herdabhängig sind passt alles perfekt. Hier werden einem wirkliche Schmankerl angeboten, die wirklich jeden Gaumen erfreuen. Und zwar von der Hausmannskost bis zur gehobenen Küche! Wer allerdings Rezepte mit bedacht auf Kalorien sucht, ist mit diesem Buch nicht gut beraten. Schlagobers (Sahne), Sauerrahm und Butter - ja Fett ist eben ein Geschmacksträger und Butter eben feiner als Margarine. Bon Appetit!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2013
Eine Bibel für Hobbyköche! Man findet alle wichtigen Basics und raffinierte Speisen, die einfach nach zu kochen sind. Keine Zauberei dabei! Dass es nur wenige Fotos gibt, dafür gibt es von mir einen 6. Stern. Ich persönlich finde Fotos in Kochbüchern überflüssig, erstens werden sie von Foodstylisten gemacht, des weiteren variiere ich die Gerichte nach meinem persönlichen Gusto. Je weniger Fotos, desto mehr Rezepte! Das Buch ist jeden Cent wert!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Ich liebe Kochbücher und besitze deshalb schon eine ganze Armada, die auch immer weiter anwächst. Der goldene Plachutta durfte da auf keinen Fall fehlen. Warum? Weil er für beinahe alle kulinarischen Anliegen, die man haben könnte, eine geeignete Basis darstellt.

Der Inhalt gliedert sich wie folgt:
Plachuttas goldene Küchenregeln
Kalt
Warm
Süss
Anhang (Österreichisch-deutsches Küchenglossar, Glossar für Fachbegriffe, Rezeptregister)

Die Küchenregeln am Anfang sind wirklich Gold wert!
Der Profikoch verrät hier wie man richtig plant (Einkaufen, Wochenplanung) und was eine gute Küche als Grundausstattung (Die einzelnen Gewürze werden extra erläutert) braucht. Außerdem werden die einzelnen Fleischteile unter die Lupe genommen: Welches Teil stammt woher aus dem Tier? Welches Teil eignet sich für welche Zubereitung? Weitere Themen in diesem Abschnitt sind: Welches Fett für welchen Zweck? Kochen ohne Chaos, So bekochen sie Gäste, So gestalten sie ein festliches Menü, Garen (Garmethoden, Kerntemperatur/Garstufen), Backen, Lagerung, Sicherheit, Gewichtsverlust durch Schälen, filetieren oder garen (Das finde ich besonders hilfreich, wenn man mal nicht fest mit einem Rezept arbeitet, aber für größere Gruppen planen muss.) sowie zuletzt Masse und Gewichte (Abkürzungen, Umrechnung in unterschiedliche Einheiten, Angaben für wichtige Produkte wieviel 1 EL wiegt).

Dann folgt der große Rezeptteil, der natürlich das meiste vom Buch ausmacht. Die Gliederung habe ich oben schon beschrieben. Ohne viel Schnick-Schnack (kaum Bilder) werden die Rezepte in übersichtlicher Weise (Zutaten jew. links aufgeführt) dargestellt. Sie sind kurz gehalten, aber so formuliert, dass man jeden Arbeitsschritt gut nachvollziehen kann. Zusätzlich sind oft Tipps enthalten (z.B. falls etwas schief geht, wird Abhilfe angeboten) oder auch Variationen eines Grundrezepts. Backtemperatur, Gardauer und Tipps sind am Rezeptende nochmals wiederholt und durch Fettdruck hervorgehoben, damit man die wichtigen Infos schnell findet.

Auf einzelne Rezepte einzugehen ergibt an dieser Stelle keinen Sinn, weil es schlicht und ergreifend zu viele sind (über 1.000). Es ist beinahe jedes vorstellbare Gericht in irgendeiner Form enthalten. Wie gesagt, es ist ein echtes Basisküchenkompendium.

Schön ist, dass ganz gelegentlich ein Rezept zusätzlich zum regulären Abdruck von Plachutta handschriftlich wiedergegeben wird (Wiener Schnitzel, Vanillekipferl, ...). Zusätzlich liegt dem Buch noch ein Poster im DIN A3-Format bei: Man kann sich entscheiden zwischen einem Saisonkalender für Obst und Gemüse in Österreich und einer Einteilung des Rindes in die einzelnen Fleischteile (Skizze) mit Erläuterungen zur Verwendung.

Fazit: Dieses Kochbuch bietet nicht nur Rezepte, sondern echtes Basiswissen für die Küche. Egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene, dieses Standardwerk sollte in jeder Küche stehen. Ich halte es vor allem auch für empfehlenswert als erstes Kochbuch für einen neuen Haushalt (z.B. bei Auszug von zuhause wegen Studium)!
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
Habe mir das Buch zu Weihnachten schenken lassen. Ein Kochbuch, das für alle Tage absolut geeignet ist.
Die Küchenregeln, Tipps am Beginn des Buches sind sehr praktisch.
Meiner Meinung nach sollte es als "Basis-Kochbuch" in jedem österreichischen Haushalt vorhanden sein.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Ich liebe Plachutta Kochbücher und habe bereits die ersten beiden Bände der guten Küche (schwarz und rot), sowie die beiden Bücher der Kochschule (grün und rot)... und habe mir daher dieses Buch bestellt, weil es neue Rezepte verspricht. Als ich das Buch erhalten habe war ich sehr enttäuscht, da auf über 800 Seiten lediglich 100 Seiten neu sind. Hätte ich auch noch das Wiener Kochbuch, so wäre dieses Buch noch enttäuschender gewesen. Alle anderen Rezepte findet man bereits in den genannten Büchern. Daher nur 2 Sterne. Für jemanden der noch kein Plachutta Buch besitzt... sehr empfehlenswert, da die köstlichen Rezepte 1:1 nachgekocht werden können und hervorragend schmecken... Auch für Kochneulinge sind die Rezepte leicht nachzukochen.
11 Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Absolutes Muss! Ich hatte bereits den grünen Plachutte/Kochschule und die gute Küche von Plachutta. Ich habe mich aufgrund der tollen Brat-, Back- und Kochergebnisse zusätzlich für den goldenen Band entschieden und habe es (es war auch nicht anders zu erwarten) nicht bereut. Die Rezepte sind wirklich gut erklärt, ohne viel schnick schnack und schmecken einfach wunderbar! Ob Suppe, Salat, Fisch, Fleisch, Pizza, Aufläufe, Eintöpfe oder doch Kuchen, Torten, usw. man findet in diesem Buch extrem viele Rezepte. Absolute Weiterempfehlung!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2014
Es macht den Anschein, dass der Titel eher auf den Autor anspielt, der sich mit diesem Buch sicher wieder eine "Goldene Nase" verdienen wird, als auf den Nutzen. Denn wer die "Plachutta Kochschule" besitzt und vielleicht noch das Standardwerk der Österreichischen Küche (Plachutta Wagner), der wird maßlos enttäuscht sein, weil hier nichts Neues zu finden ist. Zudem ist der Band eine reine Anasammlung von Rezepten ohne besondere Konzeption.
Und dann kommt hinzu, dass der Titel augenscheinlich von den "goldenen GU-Büchern" abgekupfert wurde --- das sollte der erfolgreiche Plachutta-Clan eigentlich nicht notwendig haben.
Aber was will man auch groß sagen; das Buch ist ja auch nicht von Großmeister Ewald Plachutta persönlich, sondern von dessen Sohn Mario herausgegeben worden. Und der ist halt mehr Kaufmann, als Koch ... goldene Nasen halt.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden