Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

2,0 von 5 Sternen
2
2,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: CD-ROM|Ändern
Preis:28,13 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Oktober 2010
Das Kartenmaterial scheint auf der Grundlage der Karten zu basieren, die man auch (in schlechterem Maßstab) in gedruckter Form in manchen Reiseführern oder als "Allianz Freizeitkarten" erhalten kann. Die Basis der Karten ist relativ gut, stammt aber aus dem vergangenen Jahrhundert. Bei alten Straßen stimmt der Verlauf sehr gut mit den mit meinem GPS Empfänger aufgezeichneten Tracks überein, wie ich bei meinem letzten Besuch auf El Hierro festgestellt habe. Der Verlauf von Straßen, die erst in den letzten 10 Jahren gebaut wurden, ist das allerdings nicht mehr der Fall. Hier weichen die gemessenen Positionen (wiederholbar) von den eingezeichneten Straßen und Wegen ab. Hier kann es vorkommen, dass man anstatt eines Wanderwegs eine Hauptstraße vorfindet, während da, wo sich die Hauptstraße befinden sollte, nichts als unwegsame Wildnis ist.
Die 3D Ansicht ist ein nettes Gimmick, aber nicht mehr. In dieser Ansicht wird einfach die normale Karte auf ein Relief projeziert. Allerdings passen das Höhenmodel und die Karte nicht immer zusammen. Manche in der Karte markierten Gipfel liegen in der 3D Ansicht irgendwo am Hang, Höhenlinien verlaufen manchmal steil bergauf oder bergab. An einigen Stellen verlaufen alle Höhenlinien von 100m bis 500m in einer Ebene und das Meer scheint an einigen Stellen auch die Berge hinauf zu fließen.
Das Programm selbst sollte man schnellstens durch eine aktuelle Version ersetzen, die man von Kompass herunterladen kann.
Wenn man sich nur auf einen Überblick verschaffen und Routen grob planen will oder wenn man hinterher so ungefähr sehen will, wo man gewesen ist, dann sind die Karten ganz brauchbar, jedenfalls für den Preis. Google Maps und Google Earth sind zwar genauer, aber vor Ort auf Dauer auch teurer, wenn man mit UMTS darauf zugreifen will.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2009
Digitale Karten sind ein exzellentes Prinzip und eine ideale Lösung für diejenigen, welche über einen Navigationshandy verfügen. Das Programm Ape@map (kostenloser Download) ist dazu eine optimale Hilfe, um beispielsweise das Nokia 5800 in ein richtiges Wander- oder Mountainbike-GPS-Ortungssystem zu verwandeln.
Leider ist die Karte lange nicht aktuell, was einen nur all zu oft in Schwierigkeiten bringen könnte, hätte man nicht die unmittelbare Standortbestimmung durch GPS. Die Nomenklatur der Wegbeschreibung weist erhebliche Mangel auf, so stellt sich häufig ein sog. "Pfad, Fußweg, Wanderweg" als breit befahrbarer Untergrund dar. Als "Radweg" hingegen werden stufenversetzte unwegige bis sehr gefährliche Pfade eingestuft. Des Öfteren werden Wege gekennzeichnet, die es gar nicht (mehr) gibt oder andere existieren seit längerem und sind nicht aufgeführt.
Wenn Kompass für sich den Anspruch erhebt, eine dezidierte Karte zu verfassen, sollte dieses in aller Konsequenz geschehen: die Verantwortung in mancher Situation ist nicht unerheblich! Dafür ist die Karte nicht gerade billig.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken