Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive wint17


am 30. Mai 2013
Wer einmal oder auch häufiger die Alpen zu Fuß oder mit dem Fahrrad überquert hat, kann süchtig nach diesem großen Abenteuer werden. Etliche Mitglieder der beiden deutschen Weitwandervereine Netzwerk Weitwandern und Initiative Weit- und Fernwandern haben das größte europäische Gebirge schon mit eigener Kraft per pedes oder per pedales überwunden - z. T. auf selbst kreierten Routen. Hier liegt nun ein Führer für die Ritter der Pedale vor, der es auch weniger erfahrenen aber ausdauernden Radlern ermöglicht, auf einem alten Römerweg von der Donau bis ans Mittelmeer zu radeln. Die Autoren des Bikeline-Teams haben die fast 800 km lange Strecke in 58 bzw. 74 Etappen eingeteilt - je nachdem, ob man das am Po bei Mantua gelegene Ostiglia oder das traumhafte Venedig als Ziel wählt. In Trient findet die Verzweigung statt. Natürlich bewältigt jeder Radler mehr als eine Etappe am Tag. Die Vielzahl der Etappen ergibt eine große Zahl von Unterkunftsmöglichkeiten, die für jeden Ort mit Adresse und Telefonnummer angegeben sind. Die Höhendiagramme wie die Pfeile an den Routen auf den sehr guten Kartenskizzen (1:75000) zeigen an, mit welchen Steigungen bzw. Abfahrten man zu rechnen hat. Alternativrouten werden in unterschiedlichen Farben dargestellt, und die Beschreibung im Text erfolgt in derselben Farbe. Ein bei der Länge der Strecke wohl kaum zu vermeidender Regenschauer kann dem Führer nichts anhaben, die Seiten sind reiß- und wetterfest. Kulturelle Sehenswürdigkeiten sind selbstverständlich erwähnt und ausführlich genug beschrieben. Dieser ausgezeichnete Führer lässt keinen Radlerwunsch offen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Juni 2013
Habe mir den Führer als Ergänzung zur GPS-Führung für die Tour gekauft. Finde ihn gut gelungen weil er alle Stationen auf der Route mit Alternativen beschreibt. Wichtig war mir vor allem zusätzlich zum GPS die Übersicht über kommenden Etappen zur jeweiligen Tagesplanung und auch die Hotellisten. Letztere haben wir dann weniger gebraucht weil wir uns an den Orten entweder an die Touristen-Info gewandt haben oder Info-Tafeln im Ort standen mit Kontaktinfos wo wir dann direkt angerufen haben. Um die Tour mit Hilfe des Führers abzufahren war mir allerdings der Maßstab der Karte dann doch etwas zu klein und anhand der Wegbeschreibung wüsste ich auch nicht ob ich alles wirklich so schnell gefunden hätte.
Von der Größe her passte er auch genau in meine Ortlieb Lenkertasche.
Aber zur Planung der Tour war er super. Dafür sind vier Sterne angemessen da der Preis auch noch ok war.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. September 2013
Ich war mit dem Tretroller auf der Via Claudia unterwegs, allerdings nur auf der strecke zwischen Füssen und Venedig und kann daher auch nur diesen Teilbereich im bikeline-Führer beurteilen.
Für mich waren die Übersichtskarten und die Kontaktadressen sehr hilfreich und auf jeden Fall schon für sich ihr Geld wert. Informationen zu den "Besichtigungsstellen" sind zwar vorhanden aber doch recht dürftig, dafür empfiehlt sich (bei Interesse) ein richtiger Führer.

Selbsterstellte gps-Tracks z.B. über gpsies oder Radroutenplaner sind i.d.R. deutlich genauer weil dichter gepunktet - warum Esterbauer da bei den insgesamt kleinen Datein Punkte einspart ist mir nicht ganz klar.Die gpx-Tracks hatten ein paar kleinere Fehler (Reise war Mai 2013, Edition vom März 2013), sodass ich insbesondere im italienischen Brentatalbereich auch einmal länger "in der Pampa" nach einem Weg suchen musste den es da wo der Track verlief definitiv nicht mehr gab - natürlich gerade in "verlassenem" Gebiet, in denen meine osm-offline-Karten auch zu wenig Details zeigten. Auf die gesamten 680 gefahrenen km (Füssen - Venedig) hat es mit den offiziellen Tracks aber insgesamt sehr gut geklappt.

Vermisst habe ich Teil-gpx-tracks für die Wegvarianten - die vorhandenen gpx-Tracks decken nur den Hauptweg ab.
Da wo ich schon vorab wusste, dass ich zusätzliche tracks brauche (z.B. Trento nach Pergine - ich wollte WIRKLICH alles selbst und nicht einen Teil per Zug fahren, ist im Track nicht abgebildet)) habe ich mir die Teilstücke in einem Radroutenplaner selbst erstellt und geladen.

Insgesamt eine sehr sinnvolle Investition für diese Route!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. September 2013
Ist genau das was drauf steht. Es hilft ungemein bei der Vorbereitung einer Tour.

Format und Papier sind super, fast unverwüstlich und passen in normale Kartentaschen.
Somit Volle Punktzahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Januar 2015
Dieser Radführer wird uns auf unserer Tour eine große Hilfe sein.
Die Karten hätten etwas größer ausfallen können. Ohne Lesebrille für mich kaum erkennbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juli 2013
Sehr genauer Plan, würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen! Wir haben den Plan gerne und oft aus der Tasche gezogen und er hat uns immer weitergeholfen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2016
Wie von bikeline nicht anders zu erwarten, handelt es sich um eine detaillierte Beschreibung der Via Claudia Augusta. Zur Planung der Tour und als Orientierungshilfe während der Tour ist diese Broschüre m. E. ein "Muß".
In manchen Bereichen vielleicht etwas zu unübersichtlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. August 2013
Auch wie ueblich ein durcheinander zwischen der beschreibung der strecke und dazugehoerigen karten die oft 1-2 seiten spaeter kommt. Geht vielleicht nicht anders.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Mai 2013
Wie haben letztes Jahr schon die Bikeline Bücher auf aneren Touren ausprobiert und sind begeister gewesen.
Via Claudia Augusta ist die Herausforderung für dieses Jahr.
Die Bücher sind handlich, passen perfekt in den Kartenhalter, Material abwaschbar.
Der Inhalt ist gut strükturiert mit vielen Tipps und guten Ausweichmöglichkeiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken