Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen
3
2,7 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. September 2003
Wie immer haben wir uns auch dieses Mal auf den Bikeline-Radführer verlassen. Leider wird die Beschreibung des Saarlandradwegs der Wirklichkeit nicht gerecht. Es sind wesentlich mehr Steigungen zu erklimmen als im Führer angegeben. Es mag ja sein, dass man mit Mountainbike ohne Gepäck ohne Schwierigkeiten diese Steigungen mühelos schafft. Mit Tourenrädern und Gepäck ist der Radweg ein einziges Auf- und Absteigen, teilweise sind die Steigungen so steil, dass man mit dem vollgepackten Rad beim Schieben große Mühen hat.
Ich würde den Autoren empfehlen, den Radweg noch einmal mit schwerem Gepäck abzufahren und entsprechend zu korrigieren. So machte es keinen Spaß!! Wie waren und sind eigentlich von bikeline anderes gewöhnt! Schade!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2005
ich kann dem was "teilbaer" sagt nur zustimmen. das ist eine tour für absolute voll-profis. teilweise ist es unmöglich diesen radweg mit 20kg gepäck durchzufahren. das höhenprofil, was in dem bikeline angegeben ist, ist ein reiner witz! eine frechheit! es stimmt überhaupt nich mit der realität überein. ein bikeline hat so viele seiten, warum ist es dann nicht möglich, das höhenprofil auf mehr als nur 2 seiten auszuweiten. dann würde man sehen, dass es permanent hoch und runter geht, und zwar extrem und sehr gefährlich. als wir diesen Radweg gefahren sind habe wir uns auch noch den "Spiralo" von BVA gekauft. der ist noch mehr daneben!! da haben die von der BVA sogar die steigungs und gefälle pfeile im heft vertauscht oder vergessen. die landschaft ist sehr schön, die natur ist überragend, bis man in Völklingen ankommt, eine furchtbare stadt, danach fährt man an einer stinkenden Kloake, die sich Saar nennt (hunderte von toten Fischen an der wasseroberfläche)entlang bis Saarbrücken. der größte witz in diesem bikeline ist aber die behauptung von wegen : gutes essen, französiche Küche, nette Gastronomie, aufschlussreiche menschen. wer diesen weg fährt, muß sich im klaren sein, dass er wirklich nur an den grenzen den Saarlandes entlangradelt und das bedeutet absolut tiefste, verlassenste Provinz. man trifft einheimische, unterhält sich mit denen und danach hat man das gefühl, dass sich dieser mensch zuletzt vor 10 jahren mit einem "fremden" unterhalten hat. von gutem essen konnte da wirklich nie die rede sein. man konnte froh sein noch ein schnitzel oder ne pizza zu bekommen. da wo es richtung mosel geht sieht es anders aus. dort gibt es gute unterkünfte und essen kann man dann auch normal. wer diesen weg vor hat zu fahren, sollte auch abstecher machen und sich nicht nur stur an den weg halten. das in dem bikeline kein abstecher nach St. Wendel oder nach Saarburg vorgeschlagen wird kann ich nicht nachvollziehen, lohnt sich aber allemal. ich besitze 13 bikeline, der Saarland-Radweg bikeline ist wirklich der schlechteste von allen.
Arno
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2011
wir sind voe 14 tagen an Hand dieses Radführers von Saarbrücken bis Trirr geradelt und fanden alle Angaben sehr korrekt und genau,wir haben uns nicht ein mal verfahren und die angeführten Informationen waren sehr hilfreich.Ebenso vorgeschlagene varianten sehr schön und gut gewählt.Wir werden weiterhin,wie schon sehr oft, uns dem bykelein Radführer anvertrauen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden