Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. August 2008
Dank dieser Tourenkarte haben wir einen der schönsten Flüsse Deutschlands mit grösstem Spass abgeradelt. Wir haben uns auf einer Gesamtstrecke von 500 km (mit Abstechern) nicht einmal verfahren (ist uns in unserer 15 jährigen Fahrradurlaubshistorie noch nie gelungen). Perfekt beschrieben sind alle Sehenswürdigkeiten/Besonderheiten an der Strecke. Ausgezeichnet sind auch die Herbergsvorschläge (Gasthäuser mit 3 Sterne Hotel Komfort für 25-30 Euro p.Person mit Frühstück.....ganz grosse Klasse). Eine bis ins letzte Detail perfekt gestaltete Fahrradkarte. Ein absolutes Muss für jeden Isarradler!! An dieser Stelle nochmals ein dickes Dankeschön an die Esterbauer Redaktion, die uns mit diesem Material 2 wunderschöne Urlaubswochen beschert hat!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ja, man muss es mitnehmen auf einer Isartour. Die Beschilderung reicht zwar an den meisten Stellen, doch immer wieder war das Radtourenbuch der Retter in der Not, um die Route bzw. den Isarradweg zu identifizieren oder wiederzufinden. Gefahren wurde bis jetzt Landshut-München-Lenggries an zwei schönen Tagen, die weiteren Strecken werden aber auch noch kommen. Die Isar ist nämlich vielerorts ein wieder/noch natürlicher Fluss und der Radweg mal Asphalt, mal Schotter, mal am Fluss, mal über die Hügel, jedenfalls sehr abwechslungsreich.

Was sind die Stärken von Esterbauer (für den, der die Reihe noch nicht kennt)? Ich mag die Karten grundsätzlich sehr: 1:75.000 heißt, man findet durch die Orte und Landschaften, für größere Orte spendiert der Verlag noch eine genauere Karte einschließlich Straßennamen. Und es passt noch so gerade in die Hosentasche oder Hand.
Das Höhenprofil der Strecke ist auch sehr praktisch zum Planen (wobei bei der Isar kaum Pyrenäenpässe zu überwinden sind). Wer möchte, kann die Abstecher/Varianten wählen, die schön deutlich orange abgehoben sind. Danke auch dafür, dass der eigentlich nicht zum offiziellen Isar-Radweg zählende österreichische Teil südlich des Karwendel bis zum "Ursprung" auch aufgeführt ist.

Bei allem Lob doch noch ein Hinweis: in Landshut ist die Stadtresidenz merkwürdigerweise nicht eingezeichnet. Sie ist als Renaissance-Innovation ein beeindruckender Bau, derzeit mit einer sehenswerten Landesausstellung belegt und steht gegenüber dem Rathaus/ der Touri'-Info'. Die zumindest ist auf der Karte enthalten.

Zweiter Hinweis (August 2009): in der Bruckberger Au (etwas flussabwärts von Moosburg, siehe S. 55) ist der Radweg auf der nördlichen Seite wegen Hochwasserschadens defekt (wahrscheinlich nach Redaktionsschluss des Buchs?). Glauben Sie da keinem entgegenkommendem Spaziergänger, der meint, es gebe da einen ausgetretenen Pfad, da könne man weiterfahren! Außer natürlich, Sie _wollen nachher im immer dichteren Gestrüpp den Mücken gehörig "Blut spenden".

Fazit: eine sehr schöne Strecke und ein sehr hilfreiches Radtourenbuch.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
Ich habe diesen Führer für die Radtour besorgt und wir sind Gott sei dank mit dem Buch gut durchgeführt wurden, wobei einige Strecken schlecht bzw. gar nicht ausgeschildert waren. Was wir sehr von Vorteil fanden ist das es Wasser abweisend ist da wir 60 km erstmal nur im Regen fahren mussten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2011
Wie alle Bikeline-Führer, die ich bisher genutzt habe, gibt es auch hier hervorragendes Kartenmaterial (wer die Bikeline-Führer dabei hat, braucht keine Landkarte mehr mitnehmen) mit sehr guten Wegbeschreibungen und viele Informationen zur Strecke und auch zu Sehenswürdigkeiten, die nicht direkt an der Strecke liegen. Dazu auch noch ein Verzeichnis der Übernachtungsmöglichkeiten, nach Preiskategorien sortiert. Die spritzwasserfesten Seiten nehmen bei Regen keinen Schaden, wenn man den Führer zum Umblättern aus der Kartentasche nehmen muß.
Besonderen Dank für den Hinweis auf den wachsenden Felsen bei Usterling - ein tolles Naturerlebnis, das ich ohne den Hinweis vermutlich verpaßt hätte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 7. August 2015
Wir nutzen gerne die Routenbücher von Bikeline auf unseren Radreisen.

Gründe:
Die Karten sind großmassstäblich, detailliert, exakt und auf jeweils nur einer Seite in einzelne Etappen aufgegliedert und auf den Informationsbedarf für Radfahrer (Topografie, Routenprofil etc.) abgestimmt. Die Beschreibungen / Informationen zur Route sind i.a. informativ. Das Format ist dabei sehr angenehm und angepasst für mobilen Gebrauch, da leicht und auch durch die Ringbindung ohne irgendwelches Falten oder Knicken gut in der Hand liegend. So kann man übersichtlich quasi die Etappen "abarbeiten" ohne Rumgeblätter in einem Wust.
Man hat hier ein kompaktes Informationsbündel für seine Touren.

Gutes Produkt, sehr empfehlenswert.

Isarradweg
Wir haben den Weg vom Mittenwald bis Plattling befahren. Bis München ist er unter den Radwegen hierzulande etwas wirklich besonderes und sehr empfehlenswert. Allerdings führt er in den Alpen auch auf Straßen und ist so - auch im Abschnitt von Tölz bis Geretsried aufgrund dort kritisch zu fahrender Untergründe (unverständlich, wie man hier so einen Mist von Belag als offiziellen Radwanderweg freigeben kann)- für Familien mit kleineren Kindern weniger geeignet.
Nach München aber wird' s schnell eine enttäuschend überaus öde, nach Landshut sogar extrem langweilige Strecke. Oftmals dank hoher Uferdeiche ohne Sicht auf den Fluß, müssen hier immer wieder hunderte Meter lange, schnurgerade Schotterrüttelpisten durch ewig gleichen Flußwald zurückgelegt werden. Da gibt es schöneres, wie auch die hier zu einer Aneinanderreihung von eingedeichten Stauseen kaputtkastrierte Isar, die noch bis München ein sehr schöner Fluß ist. Auch wird es spätestens ab Landhut ziemlich duster, was Gastronomie resp. attraktivere Orte an der Strecke angeht. Das geht wo anders viel besser. Allerdings ist die Strecke hier wiederum ohne etwaigen Verkehr wirklich familientauglich.
Insgesamt ist die Navigiation auf dem Weg durch gute Beschilderung derart klar und leicht, dass das Buch dafür eigentlich überflüssig ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2010
Der Reiseführer hat ein tolles Format (genau für die Vorderradtasche),verweist auf alle Sehenswürdigkeit der Umgebung und bietet sogar ein paar Alternativrouten an.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Radtorenbuch auch bei nassem Wetter gut - Preis an der oberen Grenze - Wenn man vom Kartenbild abweicht ist eine Orientierung nur mit Zusatzkarten möglich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden