flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
40
4,9 von 5 Sternen

am 10. Juli 2012
Inhalt:
Daniel und Liz sind auf der Suche nach Daniel's Mördern noch nicht sehr weit gekommen, aber sie merken, dass ihre Spur heiß ist. Es werden ihnen immer mehr Steine in den Weg gelegt. Aber nicht nur in den Ermittlungen gibt es Probleme, sondern auch mit Daniel. Jeden Morgen wird er von einer Macht von dieser Welt weggezogen und nur Liz kann ihn mit größter Anstrengung halten. Doch eines Tages verschwindet sie spurlos und der Morgen rückt unaufhaltsam näher...

Meine Meinung:
Besonders lange hab ich es nach Teil 1 nicht ausgehalten und musste mich relativ schnell wieder nach London zu Liz und Danny begeben. Zu neugierig war ich, wie es weitergehen würde und ob die Liebe der beiden eine Chance hat. Passend dazu, schließt der zweite Teil nahtlos an den ersten an.

Tatsächlich wird es in diesem zweiten Teil sehr spannend und auch dramatisch - ich hätte wahrlich nicht mit Elizabeth tauschen wollen.
Zwar kann sie Daniel mittlerweile immer näher kommen (er übt fleißig), aber gleichzeitig wird er von ihr weggerufen und sie bekommt Zweifel, ob sie ihn in dieser Welt halten darf.

Aber nicht nur liebestechnisch wird es immer spannender, auch dem Krimiaspekt wird sich in diesem Buch mehr angenommen und es wird mehr ermittelt. Auch, wenn ich sagen muss, dass es erfahrenen Krimilesern schon recht bald gelingen wird, auf die richtige Fährte zu kommen. Doch das verpackt die Autorin sehr dramatisch, selbst vor Entführung wird diesmal nicht zurückgeschreckt. Und das ist ihr sehr gelungen, mich fesselte dieser Teil der Geschichte noch mehr als alles andere nicht schon. Und da man auch diesen Band aus der Sicht von Elizabeth erlebte (wenn auch wieder in Erzählform), fühlte man richtig mit ihr mit, musste leiden und erfuhr auch ihre Zweifel und Ängste am eigenen Leib. Gekonnt entführte sie somit nicht nur Elizabeth, sondern auch uns als Leser.

Zum Glück kommt der Humor nicht zu kurz, sonst hätte man wirklich Beklemmungen bekommen können, bei dem Thema. Gänsehaut ist auf jeden Fall im Preis inbegriffen.

Was mir ebenfalls gefiel, war, dass man trotz der wieder relativ kurzen Handlungsdauer (einige Tage) die Charaktere noch mal etwas genauer kennenlernte und auch eine weitere Person eingeführt würde, die hervorragend in die Geschichte passt.

War Band 1 schon toll, hat sich die Autorin mit Band 2 nochmal übertroffen - man darf gespannt sein auf das Ende der Trilogie.

Ich bin hellauf begeistert und jedes weitere Wort wäre eins zuviel, da ich kein bisschen der Spannung nehmen will.

Dieses Buch hat sogar noch ein Extrasternchen verdient, denn ich war gebannt, schockiert und mir standen zum Schluß Tränen in den Augen - es hat also alles, was ein gutes Buch haben muss!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
Meine Meinung
Auch der zweite Band der Reihe "...und der Preis ist dein Leben" hat mich begeistert. Von der ersten Seite bis zur letzten war die Geschichte ergreifend und spannend.
"Ruf der anderen Seite" schließt direkt an seinen Vorgänger "Mächtiger als der Tod" an. Ohne Umschweife oder Wiederholungen wird die Erzählung fortgeführt.

Liz ist nach wie vor auf der Suche nach Dannys Mörder, an der Seite von Tony sucht sie nach möglichst vielen Informationen, doch jemandem scheint dies so gar nicht zu gefallen. Erst der Überfall bei dem Dannys Kette gestohlen wird, dann stundenlange Befragungen bei der Polizei und anschließend auch noch eine Entführung in die Nervenheilanstalt. Jemand will sie auch dem Weg schaffen, doch weshalb? Hat sie Informationen gefunden, die sie dem Täter näher gebracht haben ohne es zu wissen? Will jemand nicht, dass sie weiter nach der Wahrheit sucht? Doch all diese Fragen sind erstmal zweitrangig, denn wie soll sie Danny in dieser Welt halten, wenn er nicht bei ihr ist?

Neben Liz und Danny, treten auch immer mehr Tony und Riley in den Vordergrund. Tony wird zu einem Beschützer von Liz, während Riley seine Beziehungen spielen lässt um an Informationen zu kommen. Als Liz in Gefahr gerät, scheuen sie sich nicht davor nach ihr zu suchen und sie zu befreien.
Es schient, als habe Danny Vermächtnis sie alle zusammen gebracht. Die Suche nach Antworten hat sie zusammen geschweißt und eine Art kleine Familie geschaffen.

C.M. Singer hat hier ein Emotionspacket geschnürt, welches sich über die Leser entlädt. In einem Moment freut man sich über die innige Liebe zwischen Liz und Danny und dann fragt man sich, wie zum Geier es zu der Situation kommen konnte. Als die Sache mit der Nervenheilanstalt kam, habe ich die Autorin verflucht. Wie kann man seinen Charakteren nur so etwas antun? Doch all dies beweist auch, dass die Autorin Ahnung von ihrem Handwerk hat.

Das Ende des Buches hat mich gewissermaßen wütend gemacht. Wie kommt es, dass Liz, die eigentlich verbohrt und unnachgiebig ist, so einfach an diese Geschichte glaubt? Es erschien beinahe, dass sie der Geschichte glauben wollte. Wieso hat sie nichts hinterfragt oder jemand anderen um Rat gefragt?

"Ruf der anderen Seite" bietet so vieles. Da ist Spannung, die den Leser zum Nägelkauer macht. Liebe, die das Herz höher schlagen lässt und Verzweiflung, die einen mitfiebern lässt.
Die Mischung schafft ein Konzept, dem man sich kaum entziehen kann.

Fazit
Das Abenteuer von Liz und Danny hat eine interessante und höchst spannende Wendung genommen. Noch immer sind so viele Fragen unbeantwortet geblieben, doch der Weg zu einer Auflösung ist ausgelegt. Da ich vor Neugier sterbe und auf ein Happy End warte, bin ich gespannt wie es im nächsten Band weiter gehen wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2012
Inhalt:
Nach Daniels Ermordung geistert er noch immer an Elizabeth's Seite in dieser Welt umher. Ein 'Weiterziehen' ist für ihn undenkbar ' es sei denn, seine Liz wünscht dies.
Nachdem irgendeine geheimnisvolle Kraft versucht hat, Daniel auf 'die andere Seite' zu ziehen, ist es Liz gelungen, ihn fest an sich zu verankern. Jeden Morgen bei Sonnenaufgang droht Daniel zu verschwinden, doch wenn Liz bei ihm ist, kann sie ihn durch ihre bedingungslose Liebe davor bewahren.
Währenddessen laufen die verdeckten Ermittlungen, die die beiden gemeinsam mit Daniels Partner Anthony Wood und dem jungen Riley, der die Stimmen der Geister hören kann, in eine gefährliche Richtung. Sie vermuten, dass Ritualmorde der Grund für den Tod der 8 Teenager und Daniel verantwortlich sind. Der Stand ihrer Ermittlungen scheint jedoch irgendjemandem ein Dorn im Auge zu sein, da dieser Elizabeth wie es aussieht aus dem Weg schaffen möchte...

Fazit:
'Ruf der anderen Seite' ist der zweite Band der '...und der Preis ist dein Leben'-Reihe von der Münchner Autorin C.M. Singer.
Liz und Danny haben endlich eine Möglichkeit gefunden, einander zu berühren. Jeden Tag während des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs wird Dannys Geisterkörper solide und dadurch auch für Liz spürbar. Doch sie macht sich zunehmend Sorgen um ihn. Wie lange wird dieses Glück wohl noch halten? Das Schicksal hat ihr ein großes Geschenk gemacht, doch kann dies von Dauer sein? Denn alles fordert irgendwann seinen Preis.
Nachdem Liz und Danny's Partner Tony zunächst einen sehr schwierigen Start miteinander hatten, ist mittlerweile aus den beiden, Riley und Danny ein unschlagbares Team geworden. Jeder hat bei den Ermittlungen seine Aufgaben, denen er nachgeht und gemeinsam werden die Ergebnisse zusammengetragen und besprochen. Dabei scheinen sie die richtige Richtung einzuschlagen, denn plötzlich hat es jemand ziemlich eilig, Elizabeth aus dem Weg schaffen zu wollen. Dabei schrecken die Täter vor nichts zurück.

Während sich im ersten Band alles um die Beziehung zwischen Liz und Danny gedreht hat, stehen im zweiten Band die Ermittlungen nach den Tätern im Vordergrund. Die fünf Freunde setzen alles daran, die wahren Mörder von Danny und den 8 Jugendlichen zu finden.
Trotzdem wird Liz in ständiger Sorge um ihren geliebten Daniel und der Frage, wer oder was die Macht verursacht, die ihn jedes Mal von ihr wegzuziehen droht, begleitet. Danny wiederum wandert noch immer so lebendig, wie man es als Geist eben sein kann, durch die Welt und bringt einen geistreichen Spruch nach dem anderen. Außerdem beweist er immer wieder, was für ein fähiger Poltergeist er doch ist.

Band 1 'Mächtiger als der Tod' bot eine Menge fürs Herz, Band 2 'Ruf der anderen Seite' birgt dagegen eine Menge Lesestoff für die Nerven, denn an actionreichen Szenen mangelt es definitiv nicht. Trotzdem gibt es genug romantische Szenen, die die Leserinnen vollends zufrieden stellen dürften.
Eine wunderschöne und doch sehr tragische Liebesgeschichte, die das Herz höher schlagen lässt.
Auch der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und schön formuliert. C.M. Singer beweist mit ihren flotten Sprüchen einen unglaublichen Humor, der mir so manchen herzhaften Lachanfall beschert hat. Aber auch so manche gefühlvolle oder gar dramatische Szene hat es erneut geschafft, mir ein paar Tränchen zu entlocken. C.M. Singer hat mit dieser Reihe ein wundervolles Debut hingelegt, wie man es sich nur erträumen kann.

Diese Reihe gehört definitiv in jedes Bücherregal und ich kann es kaum erwarten, den dritten und vermutlich letzten Band 'Dunkle Bestimmung' zu lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. Januar 2012
Inhalt:
Die Suche nach Dannys Mördern geht weiter. Gemeinsam mit Tony und Riley forschen Danny und Liz weiter nach Dannys Mördern. Immer neue Spuren werden aufgedeckt, laufen ins Leere oder bringen wiederum neue Hinweise und Tatsachen mit sich. Und dabei geht es nicht immer ungefährlich zu. Denn nicht nur Dannys Anwesenheit als Geist steht auf dem Spiel, zunehmend gefährdeter ist auch Liz Leben. Doch dann wird Liz entführt und Dannys Bleiben gerät in Gefahr, denn wenn sie nicht bei ihm ist, wer soll ihn dann festhalten?

Meine Meinung:
Achja, schön! Der zweite Teil schließt nahtlos an Teil eins an. Bin ich froh, daß ich so reibungslos weiterlesen kann und nicht erst unendlich lang auf eine Fortsetzung warten muß. Denn obwohl Band eins ja schon irgendwie abgeschlossen ohne zu großen Cliffhanger war, möchte man schon wissen, wie es weiter geht.

Eigentlich hätte dieser zweite Teil hier auch in Band eins integriert sein können. Denn es liest sich eher, als hätte man nur weitere Kapitel aufgeschlagen. Auch in diesem zweiten Teil hier, wird die Spannung unverändert hochgehalten, ist sie vielleicht sogar noch einen Tick größer als im ersten. Denn dieses Buch habe ich tatsächlich nicht einmal aus der Hand gelegt.

Tolle Ideen hat die Autorin hier entwickelt. Obwohl wir eigentlich immer noch auf der gleichen Suche sind - die Mörder - spinnen sich immer wieder neue Handlungsstränge, die aber hervorragend an die Geschichte anknüpfen. So erfahren wir ein bißchen mehr über Danny und seine Vergangenheit, begegnen Susan - Tonys Verflossener, die in der Geschichte Stück für Stück immer mehr eine Rolle spielt, erfahren mehr von Sir Thomas und erfahren, daß noch mehr Menschen Danny sehen können. Einfach toll und abwechslungreich. Und natürlich kommen auch Danny und Liz sich näher und näher. Die Beziehung wird trotz aller Widerstände immer inniger. So richtig schön *hach*

Und auch hat die Autorin mich im Laufe des Buches dahin gebracht, daß ich fast keinem mehr vollständig vertraue. Überall sehe ich Intrigen, vermute Verbindungen zum Mörder. Denn dass dieser Danny gekannt haben muß, bleibt ohne Zweifel. Und immer wieder wird mein Mißtrauen geglättet, um es gleich darauf auf eine andere Person zu fixieren und kurz danach wieder umgekehrt *lach* .. schon verzwickt das alles.

Ja und die Autorin hat mir - wie schon angekündigt - einen noch größeren Herzinfarkt verschafft als im ersten Teil .. und der ist bis jetzt auch geblieben ... und ich bin heilfroh, daß ich den dritten Teil auch hier habe, den ich jetzt sofort lesen werde *lach*

Fazit:
Der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach, erhöht eigentlich noch die Spannung und Neugier. Und auch der Humor und etwas fürs Herz kommt nicht zu kurz. Wer den zweiten Teil liest, sollte nur zwingend den Dritten schon vor Ort haben - sonst wirds wohl eine hibbelige Angelegenheit. Einfach nur empfehlenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2012
Spoilerwarnung: Der zweite Band schließt nahtlos an den ersten Band an!
Inhalt: siehe Kurzbeschreibung

Meine Meinung: C.M. Singer hat mich wirklich überrascht - sie schafft es nicht nur äußerst gefühlvoll zu schreiben, sondern auch richtig spannend. Gekonnt baut sie Spannung auf, sorgt für ausreichende Wendungen, die nicht immer vorhersehbar sind und zeigt damit einen völlig anderen Aspekt der gesamten Trilogie auf. Weder würde ich sie bisher als Romantasy (Romantik+Fantasy), noch als kriminalistisch angehauchte Liebesgeschichte einordnen.

Speziell in St. Agnes entsteht eine Situation, die durch neue Personen fast schon witzig anmutet, gleichzeitig aber auch unglaubliche Spannungsmomente einbringt, die schon Züge eines Psychothrillers aufweisen. Das Mitfieber-Potential ist sehr hoch und ich saß mehrfach kopfschüttelnd vor dem Buch und dachte "Elizabeth, mach DAS jetzt nicht!". Leider habe ich nicht die gleiche Wirkung wie Danny auf sie, Elizabeth hört auf mich natürlich nicht.

Praktisch nebenbei entwickelt sich Elizabeths und Dannys Beziehung weiter. Die Zuneigung wird zunehmend inniger, beide wirken wie zwei Herzen, die im völligen Einklang schlagen. Aber auch der Zwiespalt, der im ersten Band auffiel, verschärft sich merkbar - Elizabeths Befürchtungen, Danny bald ganz gehen lassen zu müssen, kann sie immer schlechter verbergen. Bei ihr blickt die nackte Angst durch, ihre geliebte Hälfte für immer zu verlieren.

Zitat:"Ich bin dankbar für jede Minute, die ich mit ihm habe, denn ständig nagt dieses Gefühl an mir, dass das alles viel zu schön ist, um wahr zu sein, und dass er mir eher früher als später wieder genommen wird." (S.71)

Fazit: im zweiten Band der Trilogie liegt der Fokus deutlich stärker auf der Mördersuche, was die emotionalen Situationen keineswegs in den Schatten stellt. Sie nehmen zwar nicht mehr den größten Raum ein, verlieren dadurch aber nicht an Tiefe. Eine ganz andere Facette, die die Autorin an den Tag legt, die mir aber als Krimi-/Thrillerfan durchaus entgegen kommt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2012
Ein Buch ist für mich dann perfekt, wenn A) ich komplett abschalte B) ich lachen und weinen und ordentlich mitfiebern kann C) mich bei meinem Mann für meine oft stunden- bzw. tageweise "abwesenheit" entschuldige, obwohl ich sehr sichtbar auf der Couch sitze ... alles in allem sollte ich am Ende nicht mehr wissen, ob ich ein Buch gelesen oder einen Film geschaut habe. - und das ist der Autorin in jedem ihrer 3 Bücher richtig gut gelungen!! Kompliment und bitte weiter so !!!!!! Bin traurig, daß ich schon wieder (habe 2x alles gelesen) durch bin und würde gern die Geschichte von Liz und Daniel weiter verfolgen und an ihrem Leben teilhaben. Da passieren doch bestimmt noch ganz spannende Sachen, oder ??
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Meine Meinung:
Bei dem Buch "... und der Preis ist dein Leben II Ruf der anderen Seite" handelt es sich um den zweiten Teil der "... und der Preis ist dein Leben" - Reihe der Autorin C.M. Singer.

Liz und Wood folgen einer heißen Spur, was sie zum Ziel eines Angriffs macht, der es in sich hat. Denn sowohl Liz als auch Wood sollen aus dem Weg geräumt werden. Vor allem Liz scheint Danny's Mördern ein Dorn im Auge zu sein. Sie wird betäubt und entführt, und als sie wieder zu sich kommt, rückt der Morgen immer näher.. Ihr wird bewusst: Danny weiß nicht, wo sie ist. Wird sie es schaffen, sich vor Sonnenaufgang zu befreien und rechtzeitig zu Danny gelangen? Oder entgleitet er ihr für immer?

Sofort war ich wieder in der Geschichte versunken und ein Weglegen war mir schier unmöglich. Dies lag vorrangig daran, dass der zweite Band direkt an den Vorgänger anschließt und diesem sowohl, was den Schreibstil als auch die Handlung angeht, in nichts nachsteht.

Erneut ist es der Autorin gelungen, mich mit Liz und Danny mitfiebern und lachen zu lassen. Der sarkastische Humor hat es in sich und konnte mich, speziell bei den dramatischen Stellen, ein klein bisschen über die traurige Handlung hinweg trösten.

C. M. Singer ist es gelungen, mich mehr als einmal mit dem Fortgang der Handlung zu überraschen, und das Buch so zu schreiben, dass es zwischen den dramatischen, lustigen und romantischen Momenten eine gelungene Mischung gibt. Meine Fingernägel mussten stellenweise sehr stark unter der Lektüre leiden, so sehr hat mich die Handlung mitgerissen. Der Handlungsstrang folgt einem roten Faden, welcher sich konstant durch alle drei Teile zieht.

Der Schwerpunkt in diesem Teil liegt auf der Suche nach Dannys Mördern. Doch auch die Beziehung zwischen den beiden kommt nicht zu kurz. Mein Herz durfte mehr als einmal höher schlagen, denn nun haben Danny und Liz eine Möglichkeit gefunden, sich gegenseitig zu berühren, was zu wunderschönen Herzklopfmomenten führt, auch wenn diese nur kurz währen.

Liz ist mir während diesem Band noch mehr ans Herz gewachsen. Gewisse Situationen haben sie mir noch einen Tick sympathischer gemacht und Danny.. hach jaaaa. Wer ihn im ersten Teil schon geliebt hat, wird dies auch im zweiten Teil tun. Die Charaktere wurden weiter ausgearbeitet, was mir das Gefühl gab, diese persönlich zu kennen und sie während den Ermittlungen zu begleiten.

Neben den bereits bekannten Charakteren wurden neue Personen in die Geschichte eingeführt. Diese sind durchwegs starke und interessante Persönlichkeiten, welche authentisch dargestellt sind.

Das Ende vom zweiten Band hat einen Cliffhanger, welcher mich ohne zu zögern gleich nach dem 3. Band hat greifen lassen. Haltet diesen deshalb auf jeden Fall griffbereit! Denn das Ende hat es in sich!

Mein Fazit:
Ein gelungeneres Debüt könnte man wohl nicht schreiben. Sowohl der Schreibstil als auch die Handlung sind durchdacht, fesselnd und zum dahinschmelzen. C.M. Singer ist es gelungen, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Ich bin begeistert deshalb gibt es 5 von 5 Sterne von mir!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2012
Der zweite Band "Ruf der anderen Seite" bleibt seinem Titel treu, denn jedes Mal bei Morgengrauen verspührt Danny einen Sog, der ihn von Liz fortzuziehen scheint. Liz selbst kann dies einfach nicht zulassen und hält ihn mit all ihrer Liebe und ihrer Seele, denn um nichts in der Welt will sie ihn verlieren.

Im zweiten Band sehe ich vordergründig weiterhin die Ermittlungen um den Fall. Wer hat Danny ermordet? Und in welche Zusammenhang steht dies zu den Teenager-Morden? Die Zusammenarbeit von Liz und Tony scheint Früchte zu tragen und sie scheinen der Lösung immer näher zu kommen, dennoch wird die Ermittlung immer gefährlicher. Das zeigt sich auch daran, dass ein weiterer Versuch unternommen wird um Liz scheinbar wieder aus dem Weg zu räumen.
Ich muss zugeben, dass ich etwas ähnliches schon einmal gelesen habe. Jemanden in eine Irrenanstalt zu stecken um ihn oder sie förmlich mundtot zu machen - denn nur irre reden von Dingen wie Geister - ist also keine allzu neue Idee. Auch der Versuch eines ausbruchts und alles was damit zusammenhängt ist mir nicht neu. Dennoch erhält diese Geschichte auf ihre Art einen eigenen Charakter. Beispielsweise war mir Liz' Zimmergenossin auf anhieb sympatisch und ihre Hilfe ist schlussendlich Gold wert.

Natürlich ermitteln Liz und Tony nicht vollkommen alleine. Sie haben weiterhin unterstützung von Riley - ein Pavee-Jungen schrägstrich Medium schrägstrich Jungen dem Danny aus der Patsche half - und die haben die beiden auch wirklich nötig, denn er erweist sich mit seinen Wissen und seinem Kontakt zu seinem Hacker-Freund Mick als absolut unentbehrlich. Neben ihm erhalten die zwei auch unerwartet Hilfe von Tonys Ex-Freundin Susan - eine sehr herzliche, liebenswürdige Person möchte ich erwähnen. Sie ist nicht nur eine eifrige Helferin, auch scheinen sie und Tony sich wieder näher zu kommen.

Was außerdem schwer wiegt sind Liz Verlustängste um Danny. Unterschwellig hat sie immer das Gefühl als sei ihre Zeit nur geliehen. Und als ihr Sir Thomas auch noch eine Geschichte über ein Liebendes Paar erzählt deren Geschichte ihrer und Dannys so sehr ähnelt bekommt sie es mit der Angst zu tun. Was soll sie also tun?

Ich muss zugeben, dass ich diesen Band noch schneller verschlungen habe als den ersten, auch wenn mir die Idee mit Liz' Einweisung nicht vollkommen neu war hatte dieser Band doch etwas rasantes, mitziehendes. Und als dann zum Ende hin die Emotionen überhand nehmen war ich nicht mehr nur Leserin, sondern haben Liz Empfindungen beinahe zu meinen Gemacht.
Ich sag euch was: Ich habe am Ende es Buches geheult wie ein Schlosshund. Konnte die Wörter kaum lesen. Tatsächlich bin ich dann also mitten in der Nacht nochmal aufgestanden um mir - immer noch schniefend - den dritten Band zu holen um noch ein bisschen weiter zu lesen.
Etwas so mitreißendes habe ich lange nicht mehr erlebt und kann jedem weiterhin nur wärmstens empfehlen sich von Liz und Danny in ihre Welt entführen zu lassen.

Ich gebe auch diesem Buch, ohne Frage, 5/5 Sternen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Während sich Mächtiger als der Tod vor allem um die Beziehung zwischen Liz und Danny dreht, liegt der Fokus von Ruf der anderen Seite mehr auf der Mordserie, der auch Daniel zum Opfer gefallen ist, und die damit verbundene Geheimorganisation, die es nun auf Elizabeth abgesehen hat. Dazu kommt, dass Daniel jeden Morgen von einer unbekannten Macht angezogen wird, nur Elizabeth kann ihn in ihrer Welt halten. Aus diesem Grund weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Doch nach einem Verhör auf dem Polizeirevier wird Elizabeth entführt. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt ist Daniel nicht in ihrer Nähe und weiß nicht, wo er sie finden kann.

>>"Liz", lachte Daniel, "falls du Tony jetzt küssen möchtest, meinen Segen hast du!"<<

Ruf der anderen Seite knüpft direkt an seinem Vorgänger an, mit selbem Witz und Charme. Auch der angenehme Schreibstil bleibt uns erhalten. Dieses Mal hat es ein wenig länger gedauert, bis ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Fairerweise muss ich aber sagen, dass mich in dieser Zeit meine ständigen Krankenhausbesuche auf Trab gehalten haben.

Ab Kapitel 9 war es dann schon wieder soweit: Ich musste das Buch in einem Rutsch lesen, um schnellstmöglich zu erfahren, was passiert, wie es weitergeht. Tony, dem ich das komplette erste Band misstraut habe, wurde mir dabei übrigens immer sympathischer. Ich hoffe, im dritten Band noch mehr von ihm und Sue zu lesen.
Vom Ende möchte ich nicht zu viel verraten. Nach dem spannenden wie rasanten Teil der Geschichte wurde es wieder ruhiger, romantischer, rührender, und endete schließlich dramatisch.

Allmählich mache ich mir natürlich auch meine Gedanken über das endgültige Ende der Trilogie. Obwohl ich ein Drama-Freak bin, sind mir die Protagonisten mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen, dass ich mir ein "Happy End" wünsche.

Fazit: Ein gelungener Nachfolger, der mich nicht enttäuscht hat. Die spannenden Szenen in St. Agnes und der "Cluedo-Spielenachmittag", bei welchem dem Leser nochmal alle Fakten (und Vermutungen) vor Augen geführt werden, gehören zu meinen Lieblingsstellen. Ich bin froh, dass Band 3 bereits neben mir liegt - vor allem nach dem Ende!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2012
Endlich haben Elizabeth und ihre Freunde eine heiße Spur. Alles deutet darauf hin, dass hinter den Morden eine Bruderschaft steckt, deren Wurzeln zu einem längst vergessenen indischen Kult zurückreichen. Doch damit werden sie selbst zu Gejagten, denn diese Schattengesellschaft setzt alles daran, ihr Geheimnis zu wahren und Neugierige von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Als wäre das noch nicht genug, wird Daniel nun bei jedem Sonnenaufgang von einer unsichtbaren Macht fortgezogen, und der Geist kann sich dem nur entziehen, wenn Elizabeth ihn in dieser Welt verankert. Aber dann wird sie entführt, und der nächste Morgen rückt unaufhaltsam näher '

Mit "Ruf der anderen Seite" knüpft C.M. Singer nahtlos an Band 1 an. Die Spannung ist noch höher, als in Band 1, obwohl ich nicht dachte, dass eine Steigerung noch möglich wäre. Auch der romantische Aspekt ist wieder sehr hoch angelegt und bietet eine ebenso herzerwärmende wie herzzerreißende Atmosphäre zwischen Elizabeth und Danny, auch die düstere Atmosphäre während den Ermittlungen wurde perfekt aufgefangen. "Ruf der anderen Seite" ist schwer aus der Hand zu legen, da es durch Kurzweil besticht und so lebendig und liebevoll erzählt wurde, dass man gar nicht anders kann, als weiterzulesen. Durch viele neue Handlungsstränge, die nahtlos in die alten integriert wurden, wird die Geschichte atmosphärisch noch dichter und der Leser bleibt am Ende im positiven Sinne verwirrt zurück, denn es bleibt unklar, wer hinter den Morden steckt. Das Ende ist zusätzlich sehr dramatisch und traurig, sodass Band 3 unbedingt im Anschluss gelesen werden muss.

Im Laufe der Geschichte erfährt der Leser noch viel mehr über die tragenden Protagonisten. Ihre Charaktere wurden noch detailreicher und markanter herausgearbeitet, sodass sich das Bild, welches man von ihnen bekommen hat, nach und nach vervollständigt. Auch die Nebencharakter wurden authentisch und liebevoll skizziert. Dies trägt zu einer lebendigen und authentischen Handlung bei, der es an nichts fehlt.

Sprachlich ist auch Band 2 wunderschön und geheimnisvoll erzählt und verbreitet eine wundervolle und romantische Atmosphäre, die dem Leser ans Herz geht.

Das Cover passt hervorragend zu Band 1 und auch hier spiegelt sich der Inhalt prima wieder. Das Geheimnisvolle und Romantische wird dadurch sehr gut transportiert.

Fazit: Romantisch, Dramatisch und ungeheuer spannend. Ein Lesemuss!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken