Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. November 2012
Der Autor Eugen Drewermann offenbart mit diesen Märchen - Interpretationen seine tiefenpsychologische Genialität.
Man vermutet es kaum, aber dieses Buch dürfte einen Erkenntnisweg für Viele bedeuten.
Erkennen bedeutet auch Loslassen von Mustern , die durch frühkindliche Prägungen hervorgerufen wurden. Dass diese auch aufgegeben werden können, erschließt sich beim Lesen des Buches.
Hier erfüllt sich das, was Märchen auch zutiefst verlangen: archetypische Grundformen, die in manchmal verschlüsselte Gleichnisse durch Dekodierung ins Leben gebracht werden und somit Anhaltspunkte liefern, zu verstehen. Nur durch Verstehen allein kann sich so ein gordischer Knoten psychischer Verwicklungen endlich entwirren.
Der Weg der Liebe" zeigt auf, wie sich Liebe vollziehen kann und auch beinahe aussichtslos erscheinende Seelenbilder sich verändern können.
Nehmen wir beispielhaft das Märchen von Schneewittchen. Der auf die Tochter ausgerichtete Hass und der Killerinstinkt der Mutter, der alles Leben und jedes Eigenleben scheinbar unmöglich macht. Wie löst Drewermann es auf? Es gibt sie, die bestimmte männliche Person, die aufgrund ihrer Grunddisposition der Einzige ist, der geeignet erscheint, einem bereits verlorenen Leben einen neuen Horizont zu eröffnen. Herr Drewermann hat gründlich recherchiert, denn die Brüder Grimm haben dieses Märchen auf einer viel älteren Geschichte aufgebaut.
Sein tiefenpsychologischer Verstand hat diese Fährte aufgenommen und ja - die Hoffnung aufgezeigt, die allem innewohnt und auch den Weg, den einzigen: Die Liebe.
Die narzisstische Grundstörung der Mutter, auf das Kind übertragen, scheint irreparabel. Doch das ist sie nicht.
Warum sind die Märcheninterprationen so allgemeingültig? Wie schon oben angedeutet, gibt bestimmte Archetypen, also Grundformen, die allüberall zu finden sind, zeitlos und unabhängig von geografischen Besonderheiten oder Ereignissen.
Es ist einfach wunderbar zu lesen und nachzuempfinden, dass einzig Liebe heilt. Und dies will verstanden werden, wozu Dr. Drewermann mit den drei ausgewählten Märchen imstande ist.
Ein geniales Werk, das seinesgleichen sucht.
11 Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden