flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 20. März 2018
Für mich, die ich sehr rational an die Fragen nach dem "Leben nach dem Tod" oder "Entstehung des Bewusstseins" herangehe, eine sehr spannende und informative Lektüre. Ich beschäftige mich schon seit einer Weile mit der Frage, wie genau unser Bewusstsein entsteht und was genau dieses "Bewusstsein" eigentlich ist. Für mich war es immer schlecht vorstellbar, dass dieses Bewusstsein, diese "Ich-Sicht" auf die Umwelt, allein durch das Gehirn zustande kommt. Eine letztendliche Antwort kann natürlich auch dieses Buch nicht geben, aber es klärt sehr umfassend und seriös über die wissenschaftliche Studienlage zu diesem Thema auf und schafft damit einen Raum, um für sich selbst herauszufinden, welches Konzept das schlüssigste ist. Zudem nimmt van Lommel einen auf spannende Exkurse zum Thema Quantenphysik mit, ohne dabei in esoterische, nicht bewiesene Theorien abzudriften. Insgesamt eine absolute Empfehlung für Interessierte, die sich für eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Thematik interessieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. April 2018
Dieses Buch ist für Menschen geschrieben, die sich Gedanken machen um den Sinn und Zweck unseres Daseins. Der Autor hat sich große Mühe gegeben, seine Erfahrungen als Intensivmediziner in verständlicher Art und Weise wiederzugeben. Aufgrund eines eigenen "aussersinnlichen" Erlebnisses habe ich schon einige Bücher gelesen, die sich mit der Materie beschäftigen. Aber an dieses sachlich geschriebene Buch, das einen gleichzeitig auch in gewisser Weise tröstet, kommt keines heran. Mehr kann und möchte ich dazu nicht sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Oktober 2010
Großartig! Wie der Autor bereits auf den ersten Seiten anmerkt, können wir unser eigenes Bewusstsein und das Vorhandensein von Gedanken und Gefühlen nicht beweisen, somit erschließt sich von selbst, dass außerkörperliche Erlebnisse ebenso wenig beweisbar sind. Dennoch versucht er sich einer wissenschaftlichen Annäherung und die ist ihm m. E. sehr gut gelungen. Frei von "Szene-esoterischen" Versuchen, die eigene Großartigkeit darzustellen, bemüht er sich um die wissenschaftliche Erforschung eines offenkundig täglich passierenden Phänomens, das er als Arzt bemerkt hat und sich offenbar gestört fühlt durch die gängige Praxis, die Dinge, die nicht ins Weltbild passen, zu löschen. Somit bringt er es ans Licht und hat ein sehr interessantes und inspirierendes Buch geschrieben. Hoffentlich trägt dieses Buch dazu bei, Nahtoderlebnisse aus ihrer "Spiritisten"-Ecke rauszuholen und damit unsere Wissenschaft wieder ein Stück voranzubringen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. April 2012
Ich habe immer Schwierigkeiten gehabt zu Glauben und ein aufgeklärter Mensch zu sein. Dank Herrn van Lommel darf ich nun beides. Ich schätze an diesem Buch:
- die Quellenverzeichnisse
- die Ausführlichkeit seiner Informationserhebung
- Quantenphysik und -mechanik verständlich geschrieben ( wenn das überhaupt möglich ist)
- die Objektivität des Buches.

Das Buch löst viele Gedanken, aha-Effekte und Gewißheit aus. Nur eine Frage bleibt auf: In 50 Herzinfarktfällen hatten nur 15 eine NTE. Was war mit den Anderen? und warum haben manche Menschen eine NTE und manche nicht?
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Januar 2014
Mir hat das Buch sehr gut getan nach einem plötzlichen Trauerfall. Ich suchte nach einem Hinweis, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist. Mir gefällt die analytische/wissenschaftliche Aufmachung, da ich analytisch geprägt bin.

Pim van Lommel stellt die Ergebnisse mehrerer Studien zu Nahtoderfahrungen dar.
Die erste Hälfte des Buches war für mich sehr lesenswert. Die letzten Kapitel waren mir zu abgedreht, dennoch halte ich das Buch für unbedingt hilfreich, wenn man nach einem Todesfall verunsichert ist.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2018
* Teils nicht einfach zu lesen. Besonders der Teil mit der Physik. (Empfand ich als richtig und nicht übertrieben.)
* Als Physikstudent keine Widersprüche aufgefallen.
* Nicht zu reißerisch geschrieben, kommt sachlich herüber.
* Kann es tatsächlich absolut und leichtes Gewissens empfehlen.
* Finde es ergänzt sich super mit "Rupert Sheldrake - Das Gedächtnis der Natur"
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. März 2015
Eine sehr umfassende Zusammenstellungen aller Wissenschaftsrichtungen, die sich mit dem Thema Bewusstsein - Sterben - Seele befassen. War sehr interessant, an manchen Stellen war die Argumentation für mich nicht so schlüssig. Insgesamt eine gute Zusammenstellung und sehr lesenswert.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2015
Interessantes Buch zum Thema. Es wird sehr viel Stoff geboten, leider teilweise etwas viel für Normalsterbliche. Die Ausführungen über Quantenphysik mögen für Fachleute interessant sein, der Laie gibt aber irgenwann auf,weil es das Vorstellungsvermögen übersteigt. Das betrifft aber hauptsächlich dieses Kapitel.Es bleibt trotzdem viel interessanter Lesestoff.
Die Quintessenz des Buches, laut Autor: Es gibt keine Beweise,aber viele Anhaltspunkte dafür, dass unser Bewusstsein nach dem klinischen Tod nicht aufhört zu existieren. Wer daran glauben möchte, findet in diesem Buch viele hilfreiche Informationen und Überlegungen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Mai 2011
Pim van Lommel hat sich an ein Thema herangewagt, das heute leider noch als Tabu gilt. Das Thema NTE wird meistens ins Lächerliche gezogen. Woran liegt das? Nun, ich meine es liegt u. a. daran, dass es meist von Menschen aufgegriffen wird, die allgemein als nicht ganz glaubwürdig gelten. Spinner, Wichtigtuer und "Ich glaube an alles"-Menschen. Somit hat eine objektive und dennoch feinfühlige Herangehensweise kaum eine Chance.

Pim van Lommel ist einer der wenigen seriösen Autoren, der diese Mauer ein wenig durchbricht und das Thema NTE dem interessierten Leser näher bringt. In unserer industrialisierten Welt hat Materie den größten Stellenwert. Warum sich also mit Dingen beschäftigen, die man mit den Sinnen kaum wahrnehmen kann? Pim van Lommel verdeutlicht mit Erfahrungsberichten, statistischen u. wissenschaftlichen Hintergründen, dass wir uns endlich (wieder) öffnen und uns genau diesen Dingen zuwenden sollten.

Das Buch liest sich recht fließend, obwohl einige Passagen etwas kürzer hätten gestaltet werden können. Der Autor hebt nicht den belehrenden Zeigefinger, sondern lässt Raum für Mögliches. Und - endlich einmal - hat man als Leser nicht das Gefühl, einen Werbetext für irgendeine Religion zu lesen.

Fazit: Mehr solcher Bücher von seriösen Autoren dieser Art, denn das schafft den ersten Schritt, das Leben an sich neu zu überdenken!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Januar 2014
Ich habe schon Jahre auf das Ende der Studie gewartet und wundere mich etwas, dass nur ein Buch erschienen ist. Ebenso bin ich etwas erstaunt, dass nicht alle Kliniken mit den unbekannten Symbolen versehen wurden. Dennoch ein sehr informatives Buch mit vielen Erklärungen. Man muss es mehr als einmal lesen. Ganz besonders ernst nehme ich die Ergebnisse, seid ich weiß, wie wichtig die Ausführungen des Herrn Pim van Lommel in der Fachwelt aufgenommen wurden. Ein empfehlenswertes Buch.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden