Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
25
4,7 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2014
Ein sehr gut gemachtes Buch! Durch den gut strukturierten Aufbau ist es für Anfänger und Fortgeschrittene gut geeignet!
Der Anfänger bekommt im ersten Teil des Buches einen sehr anschaulichen Überblick über die technischen Grundlagen der Digitalfotografie. Viele der technischen Grundlagen gelten aber auch für die Analogfotografie. Dadurch nimmt der Autor dem Wort „Digital“ ein bisschen von seinem „zauberhaften“ Klang, der von der Werbung oft suggeriert wird.
Auch mit einer guten, modernen Digitalkamera entstehen gute Fotografien nicht von selbst. Dieses Buch hilft aber dabei, dass gute Fotografien entstehen können!
Gut ausgesucht und beschrieben sind die vielen hilfreichen Beispielbilder und Diagramme.
Im zweiten Teil des Buches werden viele Bereiche der Fotografie vorgestellt und gut verständlich mit vielen Tipps und Anregungen beschrieben.
Die vorgestellten Aufnahmebereiche sind so ausgesucht und erklärt, dass sie den Anfänger nicht überfordern und noch viele Anreize für den Fortgeschrittenen bieten.
Der abschließende Teil über die digitale Bildverarbeitung rundet das Buch ab und macht Lust auf mehr.
Es hat mir viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und auch nach vielen Jahren Erfahrung im Bereich der Fotografie hab ich noch einige Anregungen und Tipps für mich gefunden.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Der Titel des Buches „Digital fotografieren lernen“ klingt zwar nach einem Ratgeber für Einsteiger in die (Digitale-)Fotografie, doch weit gefehlt. Für absolute Neulinge sicher eine Herausforderung, aber immer so verständlich und nachvollziehbar geschrieben, dass sich bei einer systematischen Auseinandersetzung mit dem Thema Fotografie sicher schnell erste Erfolge einstellen werden. Insbesondere Fotografen, die bereits einiges an Erfahrung mitbringen, werden in diesem Buch sicherlich noch viel Lesenswertes zum Auffrischen oder Weiterführendes zum Vertiefen der eigenen Kenntnisse finden.

Als Hobby-Fotografin bin ich begeistert von diesem Buch. Es ist so aufgebaut, dass man direkt in ein Kapitel „springen“ kann, um sich zu einem Thema schlau zu lesen. So kann man sich gezielt mit seinen eigenen Schwachstellen auseinandersetzen oder für eine geplante „Foto-Safari“ vorbereiten. Nach Kapiteln zu technischen Themen wie z.B. „Scharfe Bilder: den Fokus gezielt setzen“ oder „Schwierige Lichtsituationen meistern“ folgen Kapitel zu unterschiedlichen Foto-Themen wie „Menschen fotografieren“ oder „Natur- und Landschaftsbilder“.

Technisches Hintergrundwissen erläutert Dietmar Spehr leicht verständlich mit aussagekräftigen Grafiken. Besonders anschaulich sind hierbei zahlreiche, vergleichende Fotos in denen zum Beispiel Effekte unterschiedlicher Brennweiten oder Tiefenschärfenbereiche am gleichen Motiv erläutert werden.

Die tollen Fotos in dem Buch sind dabei Beispiele für die gelungene Umsetzung fotografischer Herausforderungen und gleichzeitig Ansporn für die eigene Fotografie.

Fazit: Ein gelungenes Buch, vollgepackt mit vielen Informationen und nützlichen Tipps für eine breite Zielgruppe.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Schritt für Schritt zum perfekten Foto! Mit dem Kauf des Buches ist der erste Schritt getan! Das Buch gefällt mir ausgesprochen gut, es fängt schon auf der klappbaren Umschlagsseite an, der man Beschreibungen zu den wichtigsten Motivprogrammen der Kamera entnehmen kann, und wie man diese Alternativ mit eigenen Einstellungen ersetzen kann.

Das Kapitel 1 befasst sich mit den Grundlagen der digitalen Fotografie und beginnt mit einer anschaulichen Reise durch das Innere der Kamera. Wie gelangt das Bild durch die Kamera auf den Sensor und wie verarbeitet es dieser? Der Autor beschreibt die grundlegenden Unterschiede der verschiedenen Kameratypen wie z.B. Kompaktkameras, Bridgekameras oder Spiegelreflexkameras und weist auf Vor- und Nachteile hin. Nützliche Tipps wie man z.B. geeignete Motivprogramme einstellt oder Hinweise welche Einstellungen man beim Umgang mit der eigenen Kamera kennen sollte, runden das erste Kapitel ab.
Langsam geht es ins Eingemachte. Wie wirken sich die Lichtverhältnisse auf meine Bilder aus? Wie funktioniert das Zusammenspiel zwischen Belichtungszeit, Blende und der Filmempfindlichkeit? (ISO-Wert). In weiteren Kapiteln geht der Autor auf wichtige Themen wie den Fokus, ungewollte und beabsichtigte Unschärfe, Belichtungsmethoden, Farbeinstellungen, Weißabgleich u.v.m. ein. Ebenso dürfen Kapitel über Objektive und sinnvolles Zubehör und die Kamerapflege nicht fehlen.
Alles theoretische Wissen nützt aber natürlich nichts, wenn man das Gelernte nicht irgendwie auch aufs Bild übertragen kann. Kameras mit eingebauter Motivklingel die bei jedem schönen Motiv einen „Fotografier mich“-Hinweis an die Fotografin und den Fotograf weiter geben, gibt es ja (zum Glück) nicht. Der Autor Dietmar Spehr geht genau auf diese Frage in Kapitel 8, ein. Wie erkenne ich gute Motive und wie kann ich diese gestalten? Es folgen tolle Kapitel wie „Menschen fotografieren“, „Actionfotos“, „Natur- und Landschaftsbilder“, „Stadtaufnahmen“, “Tiere fotografieren“ und eines meines Lieblingsbereiche, die Nah- und Makrofotografie.

Als großer Freund der Berge interessiert mich besonders auch die Panorama- und die HDR-Fotografie. Setzt man HDR-Effekte vernünftig und dosiert ein, lassen sich damit beeindruckende, fast schon surreale Bilder erstellen. In Verbindung mit den perfekten Panoramabildern atemberaubender Berglandschaften sind die vielen „Oh's“ und „Ah's“ bei der nächsten Vorführung der Bilder im Freundes oder Bekanntenkreis, sicher! 

Natürlich wird nicht jedes Bild ein Volltreffen und wenn man sie zu Hause am Computer anschaut ist man nicht immer mit dem Ergebnis zufrieden. Auch hier liefert das Buch die passenden Tipps und Tricks. Im abschließenden Kapitel 16 beschreibt Dietmar Spehr die Nachbearbeitung der Bilder am heimischen Computer. Besonders gefällt mir, dass die Bearbeitung der Bilder mit dem preiswerten Programm Photoshop Elements gezeigt wird, und nicht wie in vielen anderen Büchern mit einem sauteueren Profi-Programm wie z.B. Photoshop. Die mit Photoshop Elements gezeigten Bearbeitungsschritte lassen sich meist auch mit anderen Programmen dieser Preisklasse oder sogar mit dem kostenlosen Programm Gimp durchführen.

424 Farbseiten geballtes Wissen, unkompliziert und anschaulich vermittelt. Zahlreiche Beispielbilder erleichtern das Verständnis über das gerade gelesene und zu jedem Bild sind alle relevanten Aufnahmedaten angegeben, wie die Brennweite, Blende, Belichtungszeit und der ISO-Wert. In ein paar Tagen geht es in den Sommerurlaub, natürlich in die Berge und dabei wird mir dieses Buch eine große Hilfe sein.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 7. November 2014
"Digital fotografieren lernen" von Dietmar Spehr ist ein tolles Buch, welches einen Einstieg in die digitale Fotografie ermöglicht. Es umfasst über 400 Seiten voller Beispiele, Tips und Einführungen zu fast jedem Thema. Was mir an diesem Buch wirklich gut gefiel ist die Tatsache, dass der Autor hin und wieder auch auf die technischen Voraussetzungen eingeht und auch das Zubehör hier und da erwähnt. So ergibt sich für den Anfänger ein besseres Gesamtbild und es fällt ihm leichter die ganze Materie zu verstehen und letztendlich zu erlernen.

Ich habe schon viele solcher Bücher gesehen, dieses ist schon aufgrund seiner Größe und dem darin enthaltenen Wissen meiner Meinung nach eines der besten. Zwar schreibt der Autor, Dietmar Spehr, oftmal etwas arrogant - aber er versteht sein Handwerk. Von daher kann ich es absolut nachvollziehen, dass er hier und da gewisse Standpunkte vertritt. (Beispielsweise behauptet er, Bridgekamera würden nur mäßige Bilder erzeugen...) Das Buch ist ganz klar auf DSLR Kameras ausgelegt, womit ich selbst seit Anfang an auch schon arbeite. Ich persönlich würde ich auch nicht unbedingt eine Bridgekamera einer DSLR gleichwertig stellen, schon gar nicht die Ergebnisse, aber das ist jedem selbst überlassen.

Insgesamt kann ich das Buch jedem Anfänger empfehlen, welcher die Arbeit und den Umgang mit einer DSLR Kamera erlernen möchte. Auch bietet das Buch wirklich viel Hintergrundwissen über Technik, Objektive und weiterem Zubehör. Für einen Preis unter 20,- Euro wirklich top!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2014
Aus meiner Sicht hat hier der Autor Dietmar Spehr ein vollständiges Anfänger Buch erstellt. Wer sich hier
Stück für Stück durch arbeitet und in die Praxis umsetzt, wird mit seinem Hobby ganz sicher auf ein höheres
Niveau gelangen. Nutzbar ist der Inhalt für Anwender aller Kameramodelle ob DSLR oder Kompakte, der
Buchinhalt ist allgemein genug gehalten, um sich hier nicht an speziellen Modellen aufzuhängen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2015
Sehr gut und dennoch nicht zu viel . Aber es geht auch nicht so tief ins Detail wie das Buch über digitale Fotographie von Galileo Press. Lese beide und verstehe dadurch vieles besser . Kann dies auch nur empfehlen. Beides sind tolle Bücher mit unterschiedlichen Tiefgang in der Erklärung der Materie, aber beide zusammen erklären mir alles was ich wissen wollte. Beide Bücher sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2015
Das Buch hält was es verspricht.
Es wird sehr schön von den Grundlagen bis zum Bildaufbau auf Basics bis zu erweiterten Grundlagen eingegangen.
Gerade die Einstellungen (z.B. Blende, Fokus, ...) werde gut an Hand von Bilder und Skizzen erläutert.

Für Einsteiger auf jeden Fall zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Der Autor, Herr Spehr, gibt uns hier ein Werk an die Hand, was das Verständnis für das Fotografieren wirklich in den Mittelpunkt rückt. Als absoluter Fotoneuling ist es für mich wichtig, dass dieses Buch keine Vorkenntnisse vorrausetzt, sondern Schritt für Schritt zum perfekten Foto führt. Ohne sich zu sehr in technische Details zu verlieren wird der Aufbau der Kamera, der Objektive und natürlich der Fotos selbst erklärt und deutlich gemacht. Hierbei werden alle wichtigen Kamerahersteller genannt.

Wenn man seine Basics beherrscht, begleitet einen Herr Spehr bei der Fotogestaltung. Wie schreibt er so schön: „Bilder entstehen im Kopf“. Mit den Erklärungen und Tipps zu unterschiedlichen Motiven wie z.B. Menschen, Action- und Veranstaltung, Natur- und Landschaft, Stadt und Tiere kann jeder seine Präferenzen in der Fotografie vertiefen, aber auch neue Motivfelder entdecken. Man merkt beim Lesen dieses Buches, wie sich der Blick bzw. die Wahrnehmung verändert und plötzlich überall Motive auftauchen. Mit Hilfe dieses Buches schafft man es auch endlich die Motive mit der Kamera richtig einzufangen.

Nicht nur der Inhalt des Buches, sondern auch Aufbau, Gestaltung und Verarbeitung sind sehr gut gemacht. Die Fotos, inkl. Aufnahmedaten, dürfen in solch einem Buch natürlich nicht fehlen. Darüber hinaus sind aber auch immer wieder Kästchen mit wichtigen Tipps, Hinweisen und Zusammenfassungen farblich hervorgehoben, um auch beim schnellen Nachschlagen die wichtigen Infos wiederzufinden.

Fazit: Ein wirklich gelungenes Buch, welches dazu verleitet, seine Kamera nicht mehr aus der Hand zu legen, um kein Motiv mehr zu verpassen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Habe diverse Bücher dieser Preislage verglichen. Ich legte Wert darauf, die Sachverhalte leicht erklärt zu bekommen. Aber nicht nicht nur auf Anfängerniveau (Ratschläge, "wo kaufe ich eine Speicherkarte", werden hier zum Glück ausgelassen!).
Das Buch ist vollgepackt mit anschaulichen Beispielen, farbigen Bildern und verständlichen Texten, die gut lesbar sind. Man erhält auch sehr viel (sinnvolles) Fachwissen weit über das Niveau eines Einsteigers hinaus. Semi-Profis können es auch als "Wissensbank" quasi im Hintergrund haben. Ich kann mir auch nicht alle Kniffe immer merken. Ich denke, alles was man wissen muss, wird hier erwähnt. Auch für fortgeschrittene Hobby-Fotografennoch sicher noch geeignet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
"Digital fotografieren lernen" hält, was es verspricht. In gut verständlichen Kapiteln werden dem Anfänger die notwendigen Grundbegriffe beigebracht. Auch ich als Liebhaber von "Naturphotographien" erhalte speziell zu meinem Thema kompetenten Rat, um meinen den Einstieg in diese spezielle Art der Aufnahmen erfolgreich zu meistern. Ich hatte mir den Einstieg viel schwerer vorgestellt. Das Buch hat mich jedoch eines Besseren belehrt. Ein Buch, das bezüglich Verständlichkeit und inhaltlicher Fülle mit diesem gleich kommt, kenne ich übrigens nicht!!! Sehr engagiert habe ich zudem das Lektorat von Vierfarben und den Autor dieses Werkes erlebt; auf meine inhaltliche Frage erhielt ich eine ebenso schnelle wie kompetente Antwort. Auch dies zeigt für mich, dass dieser Kauf absolut richtig war. Summa summarum kann ich dieses Buch vorbehaltlos empfehlen für alle, die sich in diese Materie einarbeiten wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden