Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
21
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2014
Vorsicht, könnte spoilern!

Ich habe den Band seit dem 17.04. und habe ihn auch gleich gelesen.

Das Cover ist schlicht gehalten, was mir gefallen hat.
Der weiße Tokyopop - Streifen hat mich etwas irritiert, dafür hat mir die Schrift gefallen, und zwar weil sie 1. runter verläuft und 2. wegen der Katze, die zwischen den Worten rumtapst. Sie ist auch im Manga, wenn der Name der Serie genannt wird, mit bei, was mir gefallen hat. Logisch, dass sie auf den eigentlichen Namen der Serie "Mein Freitag und die Katze" verweist Süße idee.

Zeichnerisch ist wieder alles perfekt!
Wunderschön und auch viel Gefühl! Die Story gefällt mir auch ganz gut. Ai ist ein recht ausgelassenes, typisches und etwas naives Mädchen. Es macht aber Spaß, ihr auf ihrem Weg zuzugucken. Mia - Aaaah was für ein Typ! Groß, gutaussehend, selbstbewusst und beliebt Oh und Nekota Kleiner Braten Er weiß, wie er es machen muss! Nekota gefiel mir auch mit Mia zusammen, als es darum ging, dass beide Ai lieben, ganz gut! Das hatte was. Ich bin aber nicht sicher, ob Mia's Familienumstände nicht etwas zu schnell aufgedeckt wurden.

Die Bonus - Story gefiel mir auch ganz gut.
Und zwar aus zwei Gründen; 1. Es wurde darauf eingegangen, wie sich Nekota verliebt hat. Ai sah aus wie Ai, gleichzeitig aber auch wieder nicht, wegen der kurzen Haare. Das längliche steht ihr aber besser, meiner Meinung nach. Der 2. Grund ist, weil die Geschichte aus Nekotas Sicht spielt.

Als zusätzliches Extra ist eine ShCo-Card mit bei. Sie ist mit einem hübsschen Bild geziert und hinten mit Infos zu Arina Tanemura versehen. Anders als die Character-Cards aus Prinzessin Sakura ist die ShoCo-Card wesentlich stabiler. Sie ist schön fest und fühlt sich auch anders an, als die Character - Card. Eine hübsche Idee!

Fazit:
Arina Tanemura bringt mit My Magic Fridays wieder eine wunderschöne Geschichte raus,
mit Witz, liebenswerten Figuren und Gefühl. Ich bin gespannt wie es weitergeht und kann Band 2 nicht erwarten!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Ich hatte mir das Buch gekauft und gleich am nächsten Tag verschlungen!!

Der Manga ist wie immer wunderbar gezeichnet und die Charaktere werden wunderbar eingeführt und man entwickelt gleich Sympathie bzw. Antisympathie gehen bestimmte Charaktere.
Die Geschichte hat einen sehr schönen Anfang und man kommt wunderbar in die Geschichte rein.
Kurzzeitig dachte ich, dass es auch gut ein One-Short sein könnte, doch gibt es kleinen Umschwung, durch den man daraus eine schöne Serie machen kann.
Freue mich schon riesig auf den nächsten Band! Schade dass dieser noch ein bisschen auf sich warten lässt ;)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2014
Ich bin ein Tanemura-Fan der ersten Stunde und habe mich wahnsinnig auf die neue Serie gefreut, wurde aber leider enttäuscht. Klar, der Zeichenstil besticht wie eh und je, aber die Protagonistin Ai will mir einfach nicht sympathisch werden, wirkt zu kindisch, hektisch, laut, naiv und überzogen. Auch die Schwärmerei seitens Nekota überzeugt nicht. Die Storyentwicklung ist bisher einfach zu vorhersehbar und ein Klischee folgt dem nächsten, sowohl was die Charaktere als auch die Handlung betrifft.
Schade, aber vlt versuche ich es ja nochmal mit dem zweiten Band. Alles in Allem konnte mich dieser erste Band weder fesseln, noch überzeugen, gerade wo ich mich so sehr auf ein neues Werk dieser Mangaka gefreut hatte.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
.. seit Jahren bin ich ein großer Fan von Arina Tanemuras Arbeiten. Und dies ist der erste Manga den ich mir seit sieben Jahren gekauft habe. Der Zeichenstil ist unverändert schön. Es war ein Spaß endlich wieder in diese Welt abzutauchen. Witzig und charmant kommen die Charaktere daher und man schließt sie gleich ins Herz. Einzig allein die Sprache finde ich sehr kindlich, deswegen gibt es einen Stern weniger. Dies ändert aber nichts daran, dass es sich um einen tollen Manga handelt!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2014
Lange mussten wir auf einen neuen Manga von Arina Tanemura warten, nu ist es endlich soweit.

Der Manga ist eingeschweißt, weil (nur in der Erstauflage) eine Karte mitbeiliegt. Auf dieser stehen Fakten über Arina Tanermura.
Das Chover zeigt Ai (links) und Nekota (rechts).

In dem Manga "My Magic Fridays" geht's um ein Schulmädchen namens Ai, die Schokolade sehr gerne hat und ihrem Schwarm zum Valentinstag Schokoladen und einen Liebesbrief schenken will, jedoch kommt ihr Cousin Nekota ihr dabei in die quere, der in sie sehr verliebt ist und sie umbedingt als Freundin haben will.

Ich finde ihn wie alle anderen Manga von Arina Tanermura einfach super. Sie hat ihren eigenen Stil, der mir persönlich sehr gut gefällt. Ihre einzigartigen Liebesgeschichten und die Einzigartigkeit jedes Charakter machen ihre Manga aus.

Auf den nächsten Band bin ich sehr gespannt, freue mich schon wie die Geschichte mit ihr, ihrem Schwarm und Nekota weitergehen wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2015
ich habe schon ziemlich viele Mangas gelesen und ich liebe Arina Tanemuras Zeichenstil, welchhalb ich mir diesen Manga auch gekauft habe. ALlerdings ist die Story ziemlich eintönig. Nach dem dritten Band hatte ich dann keine Lust mehr überhaupt noch weiter zu lesen, weil bereits zu erahnen ist was weiterhin passieren wird. Es ist eine simple Liebesstory, die etwas seltsam und gewagt ist .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2015
Nach dem von mir geliebten "Kamikaze Kaito Jeanne" hatte ich lange kein Interesse mehr an den nachfolgenden Werken Arina Tanemuras mehr gehabt. Darunter waren ja einige kurze Storys und die längeren Geschichten wie "Shinshi Doumei Cross" hörten sich für mich nicht mehr so innovativ und aufregend wie "Jeanne" an.

Dann aber war da "My Magic Fridays". Und jetzt bin ich froh, einen Blick riskiert zu haben ^^
Die Zeichnungen sind wunderschön, das war zwar fast zu erwarten gewesen, aber man sieht auch die Entwicklung zu immer besseren Bildern.
Und zur Geschichte: Ich hatte lange kein solches Lesevergnügen mehr wie bei diesem Titel :)
Die Geschichte ist heiter, witzig und ganz nah dran an dem, was ich mir von Tanemura-san damals schon bei "Jeanne" gewünscht hatte. Die Figuren haben mehr Ecken und Kanten, können auch mal überraschen. Die Autorin ist da in meinen Augen frecher geworden und legt ihren Charakteren jetzt noch gewagtere Dialoge in den Mund :)
Ich freu mich auf die Fortsetzung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Wieder eine supersüße Story von Arina Tanemura. Ich freue mich schon auf Band 2.
Mir fehlen nur ein wenig die Randspalten und Kapitelkommentare, denn die habe ich wirklich gerne gelesen. =/
Die kleine Hardplastikkarte zum Hauptcharakter fand ich echt süß :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Von Arina Tanemuras "My Magic Fridays" Band 1 bin ich positiv überrascht. Da ich schon einige negative Meinungen zu diesem Manga gelesen habe, war meine Erwartungshaltung nicht sehr groß. Aber Arina konnte mich wiedereinmal mit ihrem einzigartigen, wahnsinnig schönem Zeichenstil für sich einnehmen. Auch die Storyidee ist mal etwas Neues aus dem Shojo-Romance-Bereich. Das der zuckersüße Fünftklässler Cousin Nekota eigentlich ein Teufelsbraten ist, der Ai's Liebesgeschichte zu ihrem Schwarm Mia zerstören will, gefällt mir sehr. Nekota ist dennoch ein liebenswürdiger Charakter von dem ich noch mehr erfahren möchte!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Ich bin einfach Fan von dieser Zeichnerin!
Hier hat Arina Tanemura mal wieder ganze Arbeit geleistet und einen Manga erschaffen, der mit Witz, Liebe und einen Hauch Drama überzeugt.
Ich werde mir den Zweiten Teil auf jeden Fall holen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,50 €
6,50 €
6,50 €
6,50 €
6,50 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken