Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket festival 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
16
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 5. August 2013
Selbstgemacht wird Junk Food zwar auch nicht unbedingt gesünder, aber auf jeden Fall leckerer und man weiß, was man isst!
Wer kennt nicht die Lust auf eine fettige Pizza oder einen sündhaft süßen und kalorienreichen Nachtisch? Liselotte Forslin hat ihrer Liebe zu Junk Food dieses Buch gewidmet und nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die verschiedenen Junk Food-Küchen der Welt:
Neben klassischen Gerichten wie Hamburger, Pommes, Hot Dogs und Pizza, findet man in dem Buch auch Vertreter der orientalischen oder mexikanischen Küche wie Kebab, Falafeln oder Tacos, Süßes wie Donuts und Banana Split oder Basics wie Ketchup und Mayonnaise. Mit diesem Buch kann man sein Junk Food wirklich von der Brot-/Brötchenbasis bis zur Sauce komplett selbst zubereiten.

Das mit "Speisekarte" übertitelte Inhaltsverzeichnis ist untergliedert in:
* Einladung
* Hamburger
* Texmex
* Pizza
* Sandwich
* Wurst
* Kebab und Falafel
* Frittiertes
* Salat
* Süßes
* Zutaten
* Register
Im Anhang befindet sich zudem ein alphabetisches Rezeptregister übersichtlich auf einer Seite, so dass eine Suche nach bestimmten Gerichten entfällt.

Für die Zubereitung der einzelnen Rezepte ist eine gewisse Grunderfahrung beim Kochen erforderlich. Manche Mengeangaben erscheinen zunächst ungenau oder fehlerhaft, da bei den Saucen die Endmenge angegeben ist und im Rezept nicht explizit erwähnt wird, wieviel reduziert werden muss, so dass die Zutatenliste zunächst zu viel erscheint. Oder bei den Pommes steht keine genaue Zeitangabe für das Frittieren, da Liselotte Forslin einige Angaben durchaus auch mal dem persönlichen Geschmack überlässt. So mag ja manch einer seine Pommes gerne etwas knuspriger als der andere.

Das Layout ist ein Augenschmaus! Wer es gerne Retro und im American Style mag, wird sich in dieses Buch ganz unabhängig von der Rezeptauswahl verlieben: Papier und Fotos wirken leicht old-fashioned, die arrangierten Gerichte wirken nicht überkandidelt, sondern machen Lust darauf sie nachzukochen, da sie zwar lecker aussehen, aber durchweg den Eindruck vermitteln, dass man sie nachbereiten kann ohne eine Kochausbildung gemacht zu haben.
Beilagen oder Saucen zu einzelnen Gerichten sind immer groß auf der jeweiligen Rezeptseite mit Angabe der Seitenzahl im Buch ausgewiesen, so findet man zum Beispiel beim Krabbencocktail einen Querverweis zum Thousand-Island-Dressing oder beim Banana Split zum Grundrezept für Eis.
Jedes Kapitel wird von einem Text der Autorin eingeleitet, die Rezepte werden ausführlich mit Zutatenliste, Zubereitungsschritten und einem Foto des fertigen Gerichts fast immer auf einer kompletten Doppelseite vorgestellt.

Das Buch beinhaltet zwar "nur" 50 Rezepte, die Ausstattung des Buches und der unschlagbare Preis entschädigen aber mehr als genug für diese überschaubare Rezeptauswahl, ganz davon abgesehen, dass wir uns es gespart haben Post-Its an einzelne Rezepte zu kleben, da wir das Buch von vorne bis hinten nachkochen wollen und einen guten Anfang mit durchweg gelungenem Ergebnis haben wir bereits gemacht. Die Anschaffung lohnt meiner Meinung nach allein schon für den weltbesten Krautsalat und weil die Aufmachung so retro-tastisch ist!!!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Kochbuch „Junk Food - Aber richtig!“ von Liselotte Forslin, erschienen im Edel Verlag, zeigt uns wie es auch anders geht.

Wen packt nicht ab und zu die Lust auf einen Cheeseburger, eine Portion Pommes, Tacos lecker gefüllt, eine Pita, Pizza oder Sandwich.
Doch dann kommt das schlechte Gewissen oder man ist es doch nicht weil es so ungesund ist. Das muss nicht sein sagt Liselotte Forslin.

Wenn solche Gerichte mit besten Zutaten frisch zubereitet werden, sind sie nicht nur gesünder, sondern schmecken auch besser.
Einen Cheeseburger selbst zubereitet mit frischem Hack (Black Angus), einem eigen hergestellten Hamburgerbrötchen, Tomaten, Salat, roten Zwiebeln, einer Scheibe Bacon und kräftigen Tilsiter gewürzt mit selbst gemachtem Hamburgerdressing ein Hochgenuss!
Das hat mit fertigem Junk Food nichts mehr zu tun. Meine Familie war begeistert. Im Sommer übrigens eine tolle Idee für Gäste vom Grill.
Liselotte Forslin ist hier ein wunderbares Kochbuch gelungen mit einem Thema das viele Anspricht und Junk Food in ein neues Licht stellt.

Hier wird Junk Food zum edel Food.
Im Buch finden sich Kapitel zum Thema: Hamburger, Texmex, Pizza, Sandwich, Wurst, Kebab und Falaffel, Frittiertes, Salat und Süßes. Selbst ein Rezept zur eigenen Wurstherstellung findet sich im Buch, was ich etwas aufwendig finde. Auch die Pizza ist mir etwas zu dünn belegt aber das sei ja jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall ist der Pizzateig spitze!

Alle Rezepte sind gut erklärt, mit appetitlichen Fotos machen sie Lust gleich los zu legen.

In Junk Food sind beispielsweise Rezepte von:
- Cheeseburger mit BBQ- Sauce und Bacon
- Lammburger
- Lachsburger
- Rezept für Hamburgerbrötchen
- Beef Tacos mit Pico de Gallo und Guacamole
- Pizzateig
- Quattro Stagioni
- Pizzasauce
- Club Sandwich
- Foccaccia
- Pulled Pork
- Frische Wurst
- Hot Dog Brötchen
- Lammhack Kebab
- Falafel
- Fried Chicken
- Fish 'n' Chips
- Caeser's Salad
- Banana Split
- Donuts
- Marshmallows
und viele weitere Rezepte.

Im letzten Kapitel „Zutaten“ finden sich Rezepte für Mayonnaise, Dressings, BBQ-Sauce, Senf, Ketchup und Hamburger Dressing. Aus eigener Erfahrung kann ich zur Herstellung dieser Zutaten raten, es lohnt sich.

Mir gefällt auch die schöne Aufmachung des Buches im American-Retro-Design der 50er und 60er Jahre. Mit tollen Fotos von Ulrika Eckblom und Illustrationen aus alten Kochbüchern, eignet sich der Hochwertige Einband mit Umschlag auch gut zum Verschenken. Empfehlenswertes Buch!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2016
Ich hab mir das Buch gekauft weil ich zwar gerne mal Junk Food esse, aber Wert auf meine Gesundheit lege. Außerdem gibt's nichts ekligeres als McDonalds Burger und der aus dem Buch ist eine echte Alternative. Auch die anderen Rezepte sind gut beschrieben und sehen lecker aus. Alles erfordert aber ziemlich viele Zutaten und eine Menge Zeit, die ich im Alltag bis jetzt nicht gefunden habe. Das Buch steht also nur unbenutzt im Regal. Die meisten Rezepte würde man mit etwas Suchen wohl auch im Internet finden. Wenn man also viel Zeit hat, vielleicht als Hausfrau mit Kindern die man mal verwöhnen möchte, ist das ein gutes Buch. Für vielbeschäftigte Leute oder Studenten wie mich, würde ich es ehr nicht empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2014
Ich habe das Buch meinem Stiefvater geschenkt da er gern mit der Fritteuse in der Küche hantiert, die Rezepte sind vom Schwierigkeitsgrad verschieden und in mehrere Kategorien unterteilt... über Italien bis Mexico. Er war von dem Buch sehr begeistert und ich habe backe Pizza jetzt immer selbst mit den Rezepten für Pizzateig und Sosse.
Die Aufmachung ist auch sehr nett gestaltet mit hübschen Fotos und Kommentaren der Autoren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
kurz und knapp:
- toll aufgearbeitet
- gut einfache Beschreibung, perfekt zum nachkochen
- raffinierte gute Rezepte
- Mehrzahl der Rezepte getestet und tolle Ergebnisse erzielt
- geschacklich 1A Zusammenstellungen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
Ein wirklich ansprechendes Buch! Tolle Aufmachung, leckere Rezepte! Selbsrgemachtes Fastfood in einer super Frische und Qualität. Eigentlich wollte ich keine Kochbücher mehr kaufen, aber diese Bestellung hat sich gelohnt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Das Kochbuch beinhaltet tolle Rezepte von Burger, über Salate, Krabben-Cocktails, verschiedenen Soßen und auch Süßes wie Donats. Für jeden der auf amerikanisches Junk Food steht ist etwas dabei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
tolle rezepte, würd es wieder verschenken. mittlerweile viele rezepte nachgekocht wirklich leckere sachen und einfach nachzumachen. tolle bilder sind auch dabei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2015
Genau wie beschrieben. Das Buch war pünktlich da. Tolle Rezepte beinhaltet, weiter zu empfehlen. Junk Food mal ganz einfach selber machen....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Ein geniales Buch!
Tolle Rezepte, tolle Bilder... man bekommt sofort Lust, mit dem Kochen loszulegen!
Die Rezepte sind einfach beschrieben, so dass auch ein Anfänger gut damit zurecht kommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden