Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
118
4,7 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Januar 2017
Inhalt:
Kylie hat dem Shadow Falls Camp den Rücken gekehrt, um in der Chamäleon-Gemeinschaft mehr über ihre Art zu erfahren. Doch als ihr gefährlichster Gegner wieder auftaucht, will Burnett Kylie zurück ins Camp holen, um sie beschützen zu können. Kylie muss entscheiden: Wo ist sie Zuhause?

Und als ob das alles nicht schwer genug wäre, wird Kylie von schrecklichen Visionen heimgesucht, und eine Geisterfrau mit blutigem Schwert lässt ihr keine Ruhe: Du tötest oder du wirst getötet lautet ihre unheilvolle Warnung. Was soll Kylie tun? Muss sie die Drohnung ernst nehmen? Bis jetzt haben sich die Geister noch nie geirrt...

Wird Kylie ihren gefährlichsten Gegner besiegen können?

Meine Meinung:
Der letzte Band der Reihe war leider etwas vorhersehbar. Ich hatte es mir anders vorgestellt. Band 5 lässt mich leider mit ein Paar Fragen zurück. Klar, viel wurde aufgeklärt aber wie gehts mit ihnen weiter? Meiner Meinung nach wurde die Geschichte nicht komplett zu Ende erzählt. Die Protas sind mit ihren 17 Jahren natürlich alles andere als erwachsen, aber man merkt das ihnen Fragen im Weg stehen, die sie beantworten müssen um eben dies zu werden. Gefühlschaos auf bald allen Seiten. Aber das gehört nun mal auch dazu bei Teens.

Fazit:
Alles in allem eine wunderschöne Reihe, die sehr gemocht habe. In ein Paar Jahren werde ich sie wieder lesen und auf ein neues mit Kylie und Co zu freuen. Kein Buch war verschwendete Zeit. Klare Lese und Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Nun nach 4 Bänden geht es dem Ende entgegen. Ich hatte das Buch in 2 Tagen durchgelesen. Es war einfach sehr spannend mit verschiedenen Überraschungen. Nach ungefähr dreiviertel des Buches konnten man aber das Ende erahnen. Ich sag nur Happyend :-)

Schade fand ich aber das einige Sachen/Erlebnisse offen geblieben sind, wie z.B. Hat Lukas nun wirklich Kylies Kater getötet? Oder hab ich es überlesen? Was ist aus Lee dem Vampir geworden? Vielleicht ist euch ja noch was aufgefallen.

Liebe Frau Hunter,
ich würde es so toll finden wenn es doch noch weiter gehen könnte. Immerhin steht das College vor der Tür :-)
Vielleicht überlegen Sie es sich nochmal
44 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 - 4 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Geboren um Mitternacht", "Erwacht im Morgengrauen", "Entführt in der Dämmerung" und "Verfolgt im Mondlicht" noch nicht kennen, Spoiler vorhanden sein.

Nachdem Kylie endlich herausgefunden hat, dass sie ein Chamäleon ist, verlässt sie das Camp, um sich einer Gemeinschaft ihresgleichen anzuschließen. Schließlich hat sie nun endlich die Chance eine Menge über ihre Fähigkeiten zu erfahren. Doch kurz darauf treten die "alten" Probleme wieder auf. Ein Geist mit einer unheilvollen Nachricht verfolgt sie, jemand will sie umbringen und zwischen ihr, Derek und Lucas gibt es ebenfalls noch eine Menge zu klären. Vielleicht wäre sie im Camp besser aufgehoben, doch ihre Gemeinschaft will Kylie nun nicht mehr gehen lassen.

Mit "Erwählt in tiefster Nacht" endet die fünfteilige Shadow-Falls-Camp-Reihe um Kylie und ihre übernatürlichen Fähigkeiten. Ich habe alle Hörbücher dieser Serie gehört und sie durchgängig mit vier Sternen bewertet. Trotzdem bin ich froh, dass diese Reihe nun beendet ist, denn im Grunde genommen ist jeder Band ziemlich identisch. Sehr lange sucht Kylie ihre Bestimmung, immer tritt ein Geist auf, der sie in eine bestimmte Richtung lenken will, dazu gerät ihr Leben in Gefahr und die Dreieckskiste mit ihr, Derek und Lucas schwebt über allem. In diesem Band gibt es nun endlich die Aufklärung über Kylies Art, ihre Fähigkeiten und auch in Beziehungsfragen gibt es eine Entscheidung. Somit endet dieser Band sehr zufriedenstellend, denn alle Fragen wurden beantwortet und ich kann die Charaktere beruhigt von dannen ziehen lassen.

Band 5 der Reihe ist in typischer Shadow-Falls-Camp-Manier verfasst. Somit bin ich sicher, das fast alle Anhänger dieser Serie auch am finalen Teil Gefallen finden werden. Der Schreibstil ist flüssig und die Sprecherin Shandra Schadt, die fast alle Teile gesprochen hat, weiß, wie sie eine Geschichte mit zahlreichen Figuren gekonnt präsentieren kann.

Fazit: "Erwählt in tiefster Nacht" ist ein würdiger Abschluss der Shadow Falls Camp Reihe, der den Hörer zufrieden zurücklässt und sich auf dem gleichen Niveau wie seine Vorgänger befindet.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2015
Seitenanzahl: 592
Bewertung: 5 Sterne
Sprache: Deutsch
Verlag: FJB (Fischer Jugendbuch-Verlag)
Buchformat: Broschiert

Inhaltsangabe:

ENDLICH der 5. Band der Spiegel-Bestsellerserie Shadow Falls Camp -
ENDLICH das spannende, romantische, witzige und actionreiche Finale

Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe: Sie alle sind im Shadow Falls Camp. Auch Kylie möchte dorthin zurück und einfach glücklich sein - doch zuvor muss sie sich ihrem gefährlichsten Gegner stellen und für ihre große Liebe kämpfen.

Kylie hat das Shadow Falls Camp verlassen und ist zu ihrem Großvater und ihrer Großtante in die Chamäleon-Gemeinschaft gezogen. Dort will sie mit anderen Jugendlichen ihrer Art mehr über sich erfahren und lernen, wie sie ihre unglaublichen Kräfte anwenden kann. Aber Kylie vermisst das Shadow Falls Camp, vor allem ihre Freunde dort.
Als im Shadow Falls Camp etwas geschieht, das auch Kylie in Gefahr bringen könnte, tauchen Burnett und Derek auf, um sie zurückzuholen. Doch die Chamäleon-Gemeinschaft (die nicht nur ihre guten Seiten hat) will Kylie nicht gehen lassen, und es bleibt nur eine
Möglichkeit ...
Kylie muss sich entscheiden: Wo ist ihr Zuhause? Im Camp bei ihren Freunden oder bei ihrer Art. Und wen liebt sie wirklich - sexy, Bad Boy Lucas oder den verständnisvollen, süßen Derek?

Meine Meinung:
Ich finde es sehr gut, dass im ersten Kapitel grob erklärt wird, worum es geht, so dass es für diejenigen, die über den Inhalt der ersten 4 Bücher noch mal aufgefrischt werden wieder klar wird und für die, die sich noch genau erinnern, keinesfalls Langeweile auftaucht.
Der Schreibstyl ist, genau wie auch in den ersten 4 Teilen sagenhaft genial. Ich LIEBE Miranda, Della und Holliday - es macht so unglaublichen Spaß, ihre Gespräche zu verfolgen, es ist richtig gemütlich, unheimlich witzig und einfach gnadenlos sympathisch, frisch und locker. Die Autorin hat mit der Reihe eine wahnsinnig grandiose Welt (oder besser Geschichte) erschaffen - Shadow Falls.
Die Reihe ist eine meiner liebsten Reihen und verdient komplett (von Teil 1-5) die volle Punktzahl!
Was öfter in dem Buch aufgefallen ist, sind Stellen, an denen ich mir dachte, dass gut noch ein Teil kommen könnte. Leider ist das wohl nicht der Fall.
Trotzdem wird man bis zum Ende des Buches über alle Fragen aufgeklärt. Mich hätte ein weiterer Band allerdings sehr gefreut. Ich hätte (ACHTUNG SPOILER!)
aber gerne noch mehr zu
-Burnett und Holliday erfahren und wie es ist, als das Kind da war,
-Zeit mit Lucas und Kylie, die endlich zusammengefunden haben
-Ob Della mit Steve zusammen kommt (offenes Ende in diesem Punkt)
-Was mit den anderen Chamälions passiert (ob von denen noch jemand - wie Jenny- ins Camp kommt... -> eigener Artentisch in der Mensa...)
-Was aus Jenny und Derek wird
-Das Sara und Kylie sich noch mal treffen würden

Früher war ich für Derek, ich fand ihn besser. Mittlerweile kann ich Kylies Entscheidung nachvollziehen, Lucas zu nehmen

Das lasse ich jetzt mal so stehen. :D

Ich kann die Reihe nur jedem empfehlen! Wie auch schon in vorhandenen Rezensionen kann ich sagen: Der schreibstyl ist perfekt, man fliegt nur so durch die Seiten, die Charaktäre wachsen einem richtig ans Herz
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Bei dieser Rezension gehe ich davon aus, dass der Inhalt der letzten 4 Teile dieser Reihe, bekannt ist.
Kylie, die mittlerweile weiß, welches Wesen sie nun ist, muss ziemlich schnell „erwachsen“ werden. Sie wird regelrecht ins kalte Wasser geschubst, weiß um die Prophezeiung und weiß auch um die Gefahr um ihr eigenes Leben. Sie muss kämpfen, egal ob sie sich diesen Kampf zutraut oder nicht und es würde ihr vielleicht leichter fallen, sich vorzubereiten, wäre da nicht der Liebeskummer um einen Werwolf. Um zu sich selbst zu finden und mehr über ihre Art herauszufinden, verlässt sie das Camp und geht zu ihrem Großvater. Doch auch da bleibt sie etwas „Besonderes“. Als auf dem Camp etwas Schlimmes passiert, kehrt Kylie zurück, um zu kämpfen. Zum Glück stehen ihr ihre Freunde und auch ein ziemlich hartnäckiger Geist zur Seite.
Da ist er nun, der letzte Teil und bevor ich ihn anfing zu hören, wusste ich bereits der Abschied von dieser Reihe würde schwer werden.
Auch wenn mir Kylies Tränen oft zu viel des Guten waren, so ist diese Reihe trotz allem eine der besten die ich bisher gelesen bzw. gehört habe. Ich glaube in jeder Rezension zu dieser Reihe habe ich die Sprecherin gelobt und ich werde es auch beim abschließenden Band nicht müde, noch einmal zu erwähnen, welch großartige Leistung Shandra Shadt erbracht hat. Sie traf immer die richtige Betonung, gab jedem Charakter eine eigene Tonlage und ermöglichte es mir als Hörer, so alle Figuren leicht zu unterscheiden und mich auf die Geschichte einzulassen.
Auf die mir eindrucksvollsten Charaktere möchte ich diesmal auch etwas ausführlicher eingehen.

Kylie: Sie ist die Protagonistin dieser Reihe, hat im Camp zunächst einige Anlaufschwierigkeiten, was zum einen daran liegt, dass sie Geister sehen kann und ihre wahre Bestimmung lange Zeit verborgen bleibt. Ihr Herz ist hin-und hergerissen zwischen Lukas und Derek.

Lukas: ein Werwolf mit dem ich seit Beginn dieser Reihe meine Probleme hatte. Er ist in Kylie verliebt und wird es nicht müde, mit seinem besitzergreifenden Temperament die Umgebung zu nerven und die zarten Bande zwischen Derek und Kylie zu stören.

Derek: eine Fee. Er ist für Kylie der beste Freund, auch wenn er mehr fühlt. Er war mein männlicher Favorit in dieser Reihe. Er ist klug und zuverlässig was will Frau mehr?

Della: ein Vampir und Kylies Freundin. Meine absolute Lieblingsfigur in dieser Reihe! Mit ihr kann man Pferde stehlen, wenn man mit ihrem losen Mundwerk zurechtkommt. Sie hat „Biss“ im wahrsten Sinne des Wortes und hat mich oft mit ihren zynischen Dialogen zum Lachen gebracht.

Miranda: eine Hexe und ebenfalls Kylies Freundin. Sie zickt sich ziemlich oft mit Della rum, rundet aber ebenfalls durch ihre recht Humorvolle wenn auch oft naive Art die Unterhaltung ab.

Burnett: Ein Vampir, zuständig für die Sicherheit des Shadow Falls Camp und arbeitet für die FRU. Oft sehr aufbrausend und geprägt von einem großen Beschützerinstinkt.

Holiday: eine Fee, zuständige Leiterin des Camps, immer ein offenes Ohr und eine mütterliche Freundin für Kylie.

Das waren soweit alle wichtigen Figuren für diese Reihe.
Der Handlungsort ist ein Camp, auf dem „übernatürliche“ ihre Fähigkeiten erlernen und verbessern können. So finden sind sie unter Ihresgleichen und doch nicht auf spezifische Rassen festgesetzt, sondern bunt durcheinander gemischt.
Zum Schluss bleibt noch zu erwähnen, dass die Geschichte rund um „Shadow Falls Camp“ Jugendliche und Erwachsene anspricht und in das Genre Jugend/Fantasy passt.
Zusammenhalt unter Freunden und die erste Liebe werden angesprochen aber auch Scheidung der Eltern, Reichtum und Armut sind Themen in dieser Geschichte. Im späteren Verlauf wird die Handlung etwas heftiger, trauriger und vielleicht auch etwas brutaler, dennoch denke ich das sich das in einem gesunden Verhältnis abspielt und nicht als zu grausam bezeichnet werden muss.

Fazit:
Obwohl diese Rezension verhältnismäßig lang geworden ist, habe ich immer noch das Gefühl, dieser Reihe nicht gerecht zu werden. Der letzte Band war, wenn ich ehrlich bin, der beste aber auch der traurigste. Der Beste, weil sich vieles zusammenfügte, der traurigste, weil es eben der Letzte war und die Reihe nun wohl beendet ist. Wobei ich mir ja wünschen würde das die Autorin noch mal anknüpfen würde *grins*
Kylie wurde erwachsen und auch stärker, und diesmal stiegen nicht ihr, sondern mir die Tränen in die Augen, weil es ein spannendes und grandioses Finale war.
© Michaela Gutowsky
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2014
„Shadow Falls Camp“ geht in die letzte Runde.

Kylie entscheidet sich, die Chamäleon-Gemeinschaft zu verlassen und zurück ins Shadow Falls Camp zu ziehen. Obwohl ihr dort eine Rundum-Bewachung aufgezwungen wird, ist sie nicht sicher. Mario ist hinter ihr her und will sie töten. Außerdem erscheint ihr mehrmals der warnende Geist einer Frau, nicht zu vergessen das plötzlich auftauchende leuchtende Schwert. Währenddessen versuchen sowohl Halb-Fee Derek als auch Werwolf Lucas vehement, Kylies Herz für sich zu gewinnen. Schließlich muss sich Kylie entscheiden ...

„Erwählt in tiefster Nacht“ ist der fünfte Teil und zugleich das Finale der fantastisch-romantischen Reihe „Shadow Falls Camp“.
Diesmal habe ich allerdings nicht zu einem Buch zum Lesen gegriffen, sondern zum Hörbuch des Verlages DAV. Gelesen wurde es von Shandra Schadt. Es war ein wundervoller Hörgenuss! Die Sprecherin hat dem Zuhörer durch geschickten Einsatz ihre Stimme sehr einfühlsam und glaubwürdig die vielen Facetten der handelnden Figuren nahe gebracht. Ich überlege mir ernsthaft, auch die übrigen Bände nachträglich als Hörbuch zu kaufen.
Obwohl es schon eine Weile her war, seit ich die ersten vier Bände gelesen habe, war ich sofort wieder mitten im Geschehen. Spannungsgeladene Momente wechseln sich mit romantischen Augenblicken ab. Sehr gut konnte ich mich in Kylie hineinversetzen, auch wenn sie manchmal etwas überstürzt handelte. Ich habe mitgefiebert, wer denn nun der Glückliche an ihrer Seite wird, aber auch gebangt, ob es ihr gelingt, gegen Mario anzutreten. Tatsächlich konnte die Spannung bis zum Ende gehalten werden. Beinahe war mir das Happy End sogar ein wenig zu schnell abgehandelt. Aber vielleicht lässt sich die Autorin C.C. Hunter ja doch noch zu einer Fortsetzung überreden? Ich jedenfalls würde mich freuen.

Dieses Buch – und in diesem besonderen Fall das Hörbuch – kann ich auf jeden Fall empfehlen. Man kann sich zurücklehnen und genießen. Von mir fünf Sterne!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2013
Inhalt:
Nachdem Kylie Shadow Falls Camp verlassen hat, lebt sie in der Gemeinschaft der Chamäleons. Leider ist sie dort alles andere als glücklich. Sie darf kaum Kontakt zu Leuten außerhalb haben und wird von der Gemeinschaft sehr isoliert. Hinzu kommt ein neuer Geist der sie besucht und von ihr verlangt zu töten.
Sie trifft die Entscheidung wieder nach Shadow Falls Camp zurückzukehren. Ihre überstürzte Flucht gelingt ihr mehr oder weniger. Leider trifft sie an diesem Abend auch einen alten Bekannten wieder, Mario der immer noch hinter ihr her ist.
Zu all diesen Problemen kommen natürlich auch noch Derek und Lucas. Zwischen den sich Kylie langsam entscheiden muss. Doch sie muss Prioritäten setzen, denn die ganze Sache mit Mario steht jetzt an erster Stelle.

Meinung:
Schreibstil: Der Schreibstil ist gut, das Buch lässt sich wie schon die ersten Teile flüssig lesen. Geschrieben ist es aus der Sicht von Kylie.
Fazit: Die Autorin bleibt auch im letzten Band ihrem Stil treu. Hin und her wegen Jungs und schöne Fantasy-Elemente. Von der Spannung kann auch der fünfte Band wieder trumpfen, denn Langeweile kam für mich nicht auf.
Mich nervt es, dass Kylie nicht zu 100% weiß was sie will. Die überstürzte Entscheidung, am Ende von Band 4, das Camp zu verlassen war jawohl ein Reinfall. Hätte sie damals besser nachgedacht wäre sie gar nicht erst auf die Idee gekommen. Naja, somit beginnen wir mit ihrer Unzufriedenheit in der Gemeinschaft der Chamäleons und zack ist sie wieder im Camp. Ich habe mich mittlerweile mit dem Charakter von Kylie abgefunden und damit das sie nicht stark wie ein Fels ist, was ihre Gefühle betrifft. Aber ich finde das schade, dass weinerliche steht ihr einfach nicht.
Es gibt die alten Nebencharaktere die wir schon kennen und auch neue die hinzukommen. Ich finde die Beziehung von Holiday und Burnett wird immer besser. Die beiden haben sich im Laufe der Bücher zu meinen Lieblingscharakteren entwickelt. Obwohl immer noch eine gewisse Abneigung gegen den, für meinen Geschmack zu oft verwendeten Satz von Holiday "Alles okay?", vorhanden ist.
Ich war vom Ende nicht sonderlich überrascht, denn ich habe mir das schon alles so gedacht. Trotzdem finde ich, dass das Buch ein guter Abschluss der Reihe ist. Mir hat die Fantasy in allen Teilen einfach sehr gut gefallen und über eine weinerliche Protagonistin konnte mich das hinweg sehen lassen. Ich würde mich über neue Projekte der Autorin freuen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Lang ersehnt wurde dieser 5. und abschließende Teil der Shadow Falls Camp Reihe. Autorin C. C. Hunter belohnt die Fans der Reihe mit einem gelungenen und krönenden Ende. Wir treffen alle Campbewohner und somit alle lieb gewonnenen Charaktere wieder. Offene Fragen werden durchweg beantwortet und es bleibt nicht offen.

Achtung – dies ist ein 5. Teil, da bleiben Spoiler aus den vorigen Teilen nicht aus. Wer diese nicht gelesen hat, bitte nicht weiterlesen!

Kylie war zum Ende des 4. Teils zu ihren Großeltern in die Gruppe der Chamäleons gezogen. Sie lernt viele neue Sachen ihre Fähigkeiten betreffend und kann diese auch recht schnell praktisch anwenden. Eher, als von anderen Chamäleons erwartet. Das Mädchen hat schreckliches Heimweh. Nicht zu ihrer Mutter und deren ungeliebten Freund, nein. Sie vermisst das Cam und seine Bewohner. Die Entscheidung wieder zurückzugehen fällt schnell, als Burnett und Derek sie ausfindig machen und ihr von den neuesten Vorkommnissen erzählen. Doch dann muss sie schneller als erwartet von der Gemeinschaft der Chamäleons weg. Wieder zurück im Camp muss sich Kylie mit ihrem Widersacher Mario und dessen Mordgelüsten auseinandersetzen. Als wäre das nicht genug, soll sie sich auch ihrer Gefühle zu den beiden Jungen Lucas und Derek klar werden. Nicht zu vergessen Kylies Affinität zur Geisterwelt, die sie ebenfalls gut auf Trab hält.

Ich mag die Shadow Falls Camp Reihe sehr. Wie schon eingangs gesagt, ist der Autorin ein toller Abschluss gelungen. Durchweg spannend und an keiner Stelle langweilig lässt sie uns wieder an den Geschehnissen im Camp teilhaben. Alle Charaktere sind wieder mit viel Liebe zu besonderen Charaktereigenschaften beschrieben und lassen dennoch Raum für eigene Fantasien. Da die Charaktere mittlerweile etwas erwachsener sind, hat dieser Teil eine wundervolle Romantik enthalten. Das sich frisch verlieben, zueinander sehnen im Teenageralter hat C. C. Hunter sehr gut hinbekommen. Mir hat sehr gut gefallen, das sich die Jugendlichen weiterentwickeln konnten und nicht auf demselben Level stehen geblieben sind.

Meine Erwartungen liegen jetzt auf dem im Mai 2014 erscheinenden Buch mit dem Titel „Reborn“. Dieses spielt ebenfalls im Shadow Falls Camp und Della wird der Hauptprotagonist sein. Bestimmt wird diese neue Reihe ebenfalls übersetzt und den deutschen Fans zugänglich gemacht werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
„Erwählt in tiefster Nacht“ ist der Abschluss einer tollen Serie. Wie bei den anderen Teilen bringt die Stimme von Shandra Schadt leben in das Geschehen. Sie schafft es perfekt, jedem Protagonist seine eigene Persönlichkeit zu geben.

In dem letzten Teil der Saga muss Kylie erkennen, dass sie für mehr geschaffen ist, wie ein normales Leben. Sie muss richtig kämpfen lernen und verstehen, was der Geist ihr verzweifelt sagen will. Dazu kommt, dass sie sich endlich für einen entscheiden muss. Fällt ihre Entscheidung auf Lucas oder Derek? Werden die Chamäleons endlich als neue übernatürliche Rasse anerkannt? Kann Kylie ihre Mutter retten, die bedroht wird?

Der fünfte Teil ist rasant und spannend. Man kann kaum aufhören, die nächste CD einzulegen. Geheimnisse werden aufgedeckt, persönliche Kämpfe bestritten, zarte Liebe geknüpft und am Ende gibt es die große … nein, das wird nicht verraten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2015
Auf das Buch hab ich mich schon sehr gefreut und es hat mich nicht enttäuscht. Am Anfang hat mich dieses Hin- und Her zwischen Derek und Lucas etwas genervt, aber dann hat das Buch an Spannung zugelegt und mich komplett überzeugt. Ein richtig guter Abschluss ! Es ist wirklich das perfekte Finale!

Kylie hatte dem Camp den Rücken gekehrt um ihre Fähigkeiten als Camäleon zu erlernen. Allerdings ist sie sehr schnell ins Camp zurückgekehrt. Ihr Todfeind Mario taucht wieder auf und die Geister, die schon immer bei Kylie Hilfe geholt haben. Ihre Mutter macht auch etwas Ärger und auch Sara, ihre alte Freundin bekommt noch einen kleinen Part im Finale! Richtig gut!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden