find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
870
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Januar 2014
Habe nachdem ich "ein ganzes halbes Jahr" gelesen hatte, ein Buch mit ähnlichem Tiefgang erwartet, was dieses bei weitem nicht halten kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2015
Ich habe das Buch gekauft weil ich von "ein ganzes halbes Jahr " begeistert war. Leider hat mich dieses Buch nicht so gefesselt und es hat etwas länger gedauert bis ich es fertig gelesen hatte, weil ich es gern mal wieder zur Seite legte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2016
manchmal ist es etwas schwierig mit den Zeitsprüngen. Aber der Inhalt ist spannend und toll. Eine ganz schöne Liebesgeschichte. Super
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2015
Jojo Moyes hat ein Händchen für schöne Worte, also ich lese diese Bücher einfach gerne.
Die Geschichte ist wirklich anrührend, aber zwei Dinge haben mich beim Lesen wirklich gestört. Zum einen, dass die Geschichte in den Zeiten hin und her springt. Man muß immer erst ein paar Zeilen lesen, um rauszukreigen, in welcher Zeit wir gerade sind und teilweise auch bei welcher Person. Wenn dann wenigstens die Zeit drüber gestanden hätte...und dann am jeden Kapitelanfang die ja "Handvoll Worte" - eben die kleinen Liebesbriefe, -mails oder auch Klagewörter von irgendwelchen Personen. Die haben mich mehr irrettiert, als dass ich sie nett fand...
Ansonsten sehr lesenswert, wenn man es ein wenig kitschig mag...:-)

Nun noch zum Thema Kindle-Edition, wobei ich jetzt gar nicht weiß, ob diese Kritik hier bei diesem Buch berechtigt ist, oder ob es eine Kindle-Kritik sein müßte.
Mich stört es grundsätzlich, dass man beim Öffnen eines Buches direkt am Anfang der Geschichte landet, ich möchte erstmal das Cover sehen. Ich komme da ja auch schnell hin, aber ich würde es schöner finden, wenn es automatisch passieren würde.
Ich hatte mal ein Kindlebuch, dass mir unten immer angezeigt hat, auf welcher Seite ich bin und wieviel Prozent ich noch zu Lesen habe. Das finde ich nett. Dort wurde mir sogar angzeigt, wieviele Minuten ich noch ca. für das Kapitel brauche.
Bei diesem Buch und auch den meisten anderen Kindle-Büchern habe ich keine Möglichkeit zu checken, wo ich genau bin. Manchmal hört man auf zu lesen und stellt beim nächsten mal fest, dass es nur noch 3 Seiten gewesen wären bis zum Kapitelende. Das hätte amn den Tag vorher auch noch lesen können.....
Vielleicht gibt es ja auch eine Möglichkeit, diese Infos in Voreinstellungen des Kindles einzustellen? Gefunden habe ich es nicht.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2016
Der Roman von Jojo Moyes spielt in zwei unterschiedlichen Zeiten und anfangs hatte ich eigentlich erwartet, dass die Geschichte dadurch verwirrend werden könnte. Durch eine gute Struktur kommt man aber überhaupt nicht durcheinander und es ergibt sich eine interessante Mischung aus zwei verschiedenen Jahrzehnten, wobei man beim Lesen feststellt, dass einige Dinge doch zeitlos sind - zum Beispiel Fehler, die immer wieder begangen werden. Wer hier eine reine Liebesgeschichte erwartet, liegt aber vollkommen verkehrt. Es geht um sehr viel mehr als nur Liebe, auch um Schmerz, Verrat, Frauen im Wandel der Zeit und ansatzweise sogar um Politik. Vom Inhalt möchte ich ansonsten nicht allzu viel vorweg nehmen, aber es lohnt sich, in dieses Buch hineinzuschauen. Ich persönlich fand den Roman ein bisschen anders, als die anderen Werke der Autorin, aber dennoch sehr schön. Er ist toll geschrieben, nimmt einen emotional auf jeden Fall mit und regt zum Nachdenken an.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Nachdem ich "Ein ganzes halbes Jahr" regelrecht verschlungen hatte, war ich sehr gespannt auf das zweite Buch der Autorin. Ich hatte trotz mancher Kritik an dem Buch dennoch hohe Erwartungen. Leider wurden diese nicht ganz erfüllt. Es gibt sozusagen zwei Geschichten in dem Buch. Einmal die Geschichte rund um Jennifer Stirling, diese spielt in den 60-er Jahren. Für die Geschichte würde ich dem Buch vier Sterne geben. Ich konnte mich gut in Jennifer, ihre Gefühlswelt und ihr Leben hineinversetzen. Aber dann gibt es noch die Geschichte um Ellie Haworth, die im Hier und Heute spielt. Diese hat mir weniger gefallen. Sie wurde mir mit den Seiten auch nicht sympathischer. Im Gegenteil. In ihrem Leben gibt es dann auch wieder zwei Männer und jede Menge Probleme... mich hat die Figur Ellie eher gestört muss ich sagen. Wie beide zusammenhängen, davon möchte ich noch gar nicht zu viel verraten. Das könnt ihr selber lesen. Was mich auch eher störte, waren die meiner Meinung nach unnötigen Liebesbriefe/sms/mails zu Beginn jedes Kapitels, in ein halbes Herz hineingeschrieben. Bei 26 Kapiteln also 26 dieser Briefe. Mich interessierten sie nicht, ich habe sie mit Fortschreiten der Seiten einfach überblättert. Ich möchte meine Worte zu dem Buch nun allerdings nicht zu negativ klingen lassen. Ich habe es trotz allem gerne gelesen und vergebe 3,5 von 5 Sternen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2016
Hallo gesagt,
Was soll ich groß schreiben, das Buch kam wie versprochen ruck zuck bei mir an!
Verpackung war angemessen und es wies fast keine Gebrauchsspuren auf!
Da ich es für eine Bekannte bestellt habe, kann ich zum Inhalt nichts sagen, aber ich denk wer es für sich kauft, weiß um was es geht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2015
Von der Idee der Geschichte war ich zunächst begeistert. Zwei Frauen in unterschiedlichen Zeiten, verbunden in einer Geschichte, verbunden vor allem auch durch die Briefe an eine der beiden.
In dieser Story hätte viel Potenzial gelegen, das meiner Meinung nach leider nicht ausgeschöpft wurde.

Den Aufbau des Romans fand ich interessant. Dass einerseits von der Gegenwart in die Vergangenheit gewechselt wird, aber auch innerhalb von Jennifers Story zwischen Jetzt und Damals gesprungen wird, gibt der Handlung immer wieder neue Impulse, und ich fand es auch nicht verwirrend umgesetzt.

Dennoch wollte - zumindest bei mir - einfach keine Spannung aufkommen. Und das liegt meiner Meinung nach vor allem an den Charakteren. Ich konnte mich weder mit Ellie noch mit Jennifer wirklich identifizieren, beide wirkten auf mich klischeehaft, oberflächlich umgesetzt und farblos. Einzig Anthony war mir sympathisch.

Aber selbst die Liebesgeschichte plätschert vor sich hin, nie hat sie mich richtig gepackt. So zieht sich die Handlung in die Länge, ohne wirklich berühren zu können. Zumindest war das bei mir der Fall.

Trotzdem würde ich dem Buch nicht weniger als drei Sterne geben, da die Grundidee sehr interessant und auch außergewöhnlich ist. So manchen hat das Buch ja auch wirklich begeistert, nur mich persönlich hat es leider nicht angesprochen. Was schade ist, da ich die Autorin an sich sehr schätze und ihre anderen Romane gern gelesen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2017
Absolut wunderbar. Eine wunderschöne Geschichte, die ich in wenigen Tagen verschlungen habe. Wunderschön. Auf verschiedenen Zeitebenen erzählt, und am Ende ist doch alles miteinander verbunden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Mit ihrem zweitem Buch gibt Jojo Moyes eine Geschichte wieder in die man wirklich gut eintauchen kann. Die Geschichte spielt zunächst in der heutigen Zeit und handelt von einer Reporterin anfang der 30. Diese findet einen Liebesbrief aus den 60ger Jahren, die Reporterin wird von der Leidenschaft des Briefes so mitgerissen,dass sie beschließt Nachforschungen über den Autoren anzustellen.Das Buch springt dann in der Zeit und spielt in den 60ger Jahre. Hauptfigur ist die Empfängerin der Briefe,die durch einen Autounfall aber ihr Gedächtnis verloren hat und sich nicht an ihr früheres Leben erinnern kann? Ist die Lieber der leidenschaftlichen Briefe verloren?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken