Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
12

am 20. Dezember 2010
Mit dem Lesen des Buches "Mit den Augen der Orkas" von Doris Thomas verhält es sich wie mit dem Film "Avatar".
Am Ende denkt man sich erstmal:"Whoa! Was für ein Buch!" Doris Thomas hat es geschafft, eine wirkliche spannende und schön geschriebene Geschichte zu verfassen. Man will gar nicht mehr aufhören. Ein echter Pageturner. Das Buch beschreibt äußerst anschaulich die Umwelt, in der die Wale in British Columbia leben und ihre Lebensgeschichte.

Dann kommt mir jedoch der zweite Gedanke: "Wie gehen wir Menschen, die wir uns "vernunftbegabte Individuen" schimpfen, mit unserer Natur um. Die Wale und ihre Artgenossen erleiden mehrere schwere Schicksalsschläge durch den Menschen und seinen Umgang mit der Natur. Es wird deutlich gezeigt, wie wir Menschen mit der Natur umgehen und wie die Natur darunter leidet.

Dieses Buch ist eine absolute Empfehlung, da es aufzeigt was wir Menschen noch tun können, um die Natur zu schützen. Es ist absolut lesenswert und hat ein schönes Cover und ein elegantes und farblich zum Cover passendes Lesezeichen. Mit seinen ca. 150 Seiten hat es angenehme Lesegröße und ist in 2 Tagen zu Schaffen. Trotzdem steckt in diesen 150 Seiten jede Menge spannender und interessanter Lesestoff, der dem Leser sicherlich einige schöne Tage bereiten kann. (Lukas, 15 Jahre alt)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2017
Mit den Augen der Orcas ist nicht nur ein spannendes Abenteuer ....nein, das Buch ist auch gefüllt mit viel Information über Orcas und die Gegend um Vancouver Island wo diese Orcas zu finden sind. Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene werden auf wunderbare Weise in die Welt diese Orcas eintauchen können und viele Abenteuer mit sie erleben können!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. November 2009
In dem Jugendroman Mit den Augen der Orcas von Doris Thomas begleiten die Leser die Hauptcharaktere auf ein Unterwasserabenteuer der ganz besonderen Art. Als Orcas (Schwertwale) müssen Lisa und Peter nun ihr tägliches Leben in einer Orcafamilie meistern. Schnell merken sie, dass genau das gar nicht so einfach ist, denn es drohen viele Gefahren und Tragödien.
Es sind nicht nur Lisa und Peter, die von der Autorin auf eine Reise geschickt werden. Auch die Leser tauchen in die Welt der Tiefe und Dunkelheit ein, wo sie sich mit der Lebensweise der schwarz-weißen Giganten auseinander setzen. Dabei spielen die Gefahren und Feinde der Ozeanriesen keine unwesentliche Rolle, weshalb sie auch oftmals mit echten Geschehnissen untermauert sind.
Die Geschichte des Orcaweibchens Springer (A73) aus der Northern Resident Community ist ein wichtiger Bestandteil des Buches. Sie stellt einen guten Eingriff des Menschens in die Natur dar, denn nicht immer ist das gegeben.
Mit Spannung und Spaß werden die Leser zum Ende geleitet, dabei nehmen sie viele Informationen über den Schwertwal, seine Familie und seine Umwelt auf. Um Verwirrung zu vermeiden, hat die Autorin einige Hilfsmittel zugefügt: ein Stammbaum der Orcafamilie klärt die Familienbeziehungen und führt zu einem besseren Verständnis, ebenso von Bedeutung ist die Karte zur Bestimmung des aktuellen Standpunktes der Gruppe. Der Roman ist nicht nur für die langjährigen Orcafreunde eine Bereicherung, sondern auch für solche, die es werden wollen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Schwertwale, auch bekannt als Orcas, sind wahrlich faszinierende Tiere.
Weit verbreitet in den Meeren und manche werden auch in Delfinarien gehalten, was man ziemlich umstritten betrachten muss.
Gerade weil der Orca so eine kraftvolle Ausstrahlung hat liebe ich dieses Buch von Doris Thomas.

Die Geschichte der Kinder Lisa und Peter, die für die Schule einen Vortrag über Killerwale vorbereiten müssen und sich dann als Orcas im Meer wiederfinden ist großartig.
Sie lernen dadurch viel über Orcas und erleben viele Abenteuer, aber auch was für schlimme Dinge Menschen Orcas antun können.
Man kann sich alles so schön bildlich vorstellen als wäre man live dabei.
Dieser Fantasyroman ist nicht nur großartig, sondern liefert auch wundervolle Informationen über Orcas.
Da merkt man wie gut die Autorin für die Thematik recherchiert hat.
Es ist ihr sehr gut gelungen Tatsachen mit einer fantastischen Geschichte zu vermischen.
Die Rahmenhandlung ist spannend, wundervoll und es hat sehr bewegende bis traurige Momente.
Wir Menschen müssen die Wunder des Meeres respektieren und Achtung vor deren Bewohnern haben.
Orcas sollen in Frieden und in Freiheit leben, nicht in Gefangenschaft geraten und nicht durch Umweltverschmutzung bedroht werden.

Ein Fantasyroman für alle jungen und alten Meerestierliebhaber.
Es sollte niemals in die Versenkung geraten, sondern noch viele weitere begeisterte Leser bekommen.
Der Autorin ist ein kleines Meisterwerk gelungen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Februar 2010
Having had the privilege of doing the proofreading for Ms Thomas's English version "Through the Eyes of the Orcas" I was captivated by both the story and the great detail contained in this book. It is a novel, but one filled with interesting facts, presented in such a way that the reader doesn't feel in a classroom situation. We are taken, along with the main characters Lisa and Peter, on a magical journey into the realm of the Northern Resident Orcas off the coast of British Columbia Canada. Ms Thomas weaves her tale of the two teenagers who find themselves part of the orca community skillfully with detailed facts of not only "orca life" but descriptions of the landscape of the area, other marine creatures and true incidents which have occurred over the past few years. This is a book which will delight the adult "orca lover" as well as the younger reader!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Juli 2010
Ein wirklich tolles Buch. Kein Heile-Welt-Gefasel, kein erhobener Zeigefinger. Dafür Fakten und Spannung pur! Habe das Buch schon mal heimlich gelesen, bevor ich es meiner Tochter zum Geburtstag schenke.

Gut und flüssig lesbar, keine langatmigen Kapitel, sehr mitfühlend und mitreißend geschrieben.

Freude, Angst, Entsetzen, Leid, Lachen und Gemeinsamkeit. Mit diesem Buch wird den Kindern nicht nur das Leben der Orcas nähergebracht. Es werden wichtige gesellschaftliche und moralische Werte angesprochen und gefestigt.

Wenn Umweltschutz so unterhaltsam sein kann und Kindern noch so gut tut, dann ist es wohl einfach nur richtig!

Und ehrlich - es ist auch für Erwachsene eine tolle Lektüre. Am Meer die Seele baumeln lassen und über Orcas lesen. Da kann man wirklich ganz eintauchen.

Danke an eine wundervolle Autorin für ein einzigartiges Buch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Dezember 2009
Was schenke ich meinem/r Enkel/in oder Neffen/Nichte, wodurch er/sie auch noch was lernt? Da kann ich das neue Buch von Doris Thomas nur empfehlen.
Die beiden Siebtklässler Lisa und Peter erleben Abenteuer mit Walen, deren Existenz wissenschaftlich dokumentiert ist. Auch die Abenteuer nehmen Bezug auf dokumentierte Vorkommnisse mit Walen.
Eine spannende Fantasy-Geschichte, die gut verpackt Wissen über Wale und deren Lebensweise vermittelt.
Insbesondere durch den Bezug zur Realität kann den heutigen Jugendlichen, die die Welt ja in 10 - 20 Jahren gestalten, vielleicht bewusst gemacht werden, was die Menschen den Walen angetan haben und immer noch antun.
Das Buch ist auch für Eltern oder Tante/Onkel gut zu lesen und lehrreich. Dass die Tiere in einer Herde mit sozialem Gefüge und gegenseitiger Fürsorge leben habe ich z. B. nicht gewusst. Und wenn man sich vorstellt, dass die Meere früher voll waren mit Walen ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juni 2013
Wir haben in unserem Azoren-Urlaub 2011 die Autorin Doris Thomas persönlich kennengelernt. Ihre äußerst interessanten Erzählungen über ihr Engagement zugunsten der Wale und Delfine und ihre Erlebnisse führten dazu, dass wir das Buch bei ihr bestellt und zügig und handsigniert erhalten haben! Danke hierfür nochmals. Meine Kinder fanden das Buch sehr interessant und lesenswert. Insbesondere wenn man einen Bezug zu Delfinen und Walen hat oder einfach nur gerne Bücher mit "Tiergeschichten" liest, lebt man in diesem Buch mit der Geschichte mit. Meine Kinder empfehlen das Buch als Kinder- und weniger als Jugendbuch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. September 2014
Ist mehr als spannendes Kinderbuch gedacht mit viel Phantasie und einzelne wahre sensationelle Begebenheiten von vielen verschieden Orten in ein Walleben einer Familie zusammengefasst. Mir persönlich etwas zu reißerisch in Szene gesetzt. Ist spannend geschrieben, aber etwas überzogen und ich persönlich glaube nicht, dass die Wale die Welt so wahrnehmen, sondern die Autorin sie so wahrnimmt. Trotzdem lesenswert, man erfährt Spielerich viel über die Welt der Wale.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Februar 2014
Der Leser taucht ein in eine fremde Welt und geht mit den Orcas auf Reisen.
Hat mir sehr gut gefallen, vor allem auch die interessanten Infos, die die Autorin über das Leben, die Eigenheiten der Meeressäuger beschreibt. Unbedingt empfehlenswert - für Kinder wie auch Erwachsene
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken