flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 15. November 2017
Wir haben das Büchlein für unsere Tochter besorgt, die gerne die Uhr lernen möchte.
Die grundsätzliche Gliederung des Buches (das Kind lernt zuerst volle Stunden, dann halbe Stunden, dann kurz vor, kurz nach, Viertel und minutengenaue Zeiten) ist gut und sinnvoll.

Aber:
1. Die Idee, anhand der Uhrzeiten die Tageszeit erkennen zu lassen ist einfach dämlich! Das leitet doch kein Mensch von der Uhr, sondern eher vom Blick aus dem Fenster ab! Auch unserer Tochter ist nicht klar, warum 7 Uhr plötzlich nur noch morgens sein soll, wenn z.B. bei uns abends um 7 Uhr (gleicher Zeigerstand!) die Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen wird.
2. Kinder, die bereits Zahlen lesen können, können sich locker durch die Aufgaben schummeln, da in der unteren Buchseite die Uhrzeiten auch immer ausgeschrieben sind (z.B. "halb 2) und da die Zahlen der Uhrzeiten nicht doppelt vorkommen muss das Kind nur die Zahlen der oberen und der unteren Seite vergleichen und kann die Kärtchen richtig einsortieren. Hier wäre es sinnvoll gewesen, z.B. "2 Uhr" und "halb 2" in einer Aufgabe zu bringen.
3. Auch Kinder, die keine Zahlen lesen können, können sich durch die Aufgaben schummeln, da immer auf beiden Seiten die Uhren abgebildet sind und somit ein einfacher Vergleich der Zeiger zur korrekten Lösung führt. Um das ganze noch zu erleichtern sind oft Bilder der Kinder mit identischen Tätigkeiten abgebildet.

Fazit: wir sind enttäuscht! Die Mini-LÜK-Bücher sind normalerweise gut gemacht, dieses hier lohnt sich nicht! Man ist als Eltern sicher besser und kostengünstiger beraten sich aus Pappe eine Uhr zu basteln und dem Kind das Uhrlesen auf diese Weise beizubringen... Schade!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Juli 2016
Bei uns kam das MiniLük-Heft "Wie spät ist es" sehr gut an und die Uhrzeiten hat mein Sohn wirklich schnell gelernt. Jetzt liest er begeistert von allen möglichen Uhren die Zeit ab.

Zu Beginn brauchte er schon etwas Starthilfe mit dem Heft, aber dann konnte er die folgenden Übungen zum größten Teil selbstständig lösen. Er ist allerdings auch schon in der Grundschule, kann die Aufgaben allein lesen und verstehen und kennt die Zahlen bis 12. Auch war ihm schon vor dem Lük-Heft der Aufbau der Uhr (Stunden-/Minutenzeiger) bereits ein Begriff. Für ein 5-jähriges Kind ist der Kasten sicherlich recht anspruchsvoll, abhängig vom Entwicklungsstand des Kindes natürlich.

Die Aufgaben bauen sinnvoll aufeinander auf; der Schwierigkeitsgrad steigert sich von Übung zu Übung angemessen.

Das Einzige, was ich bemängeln würde, ist die Einteilung der Uhrzeiten in "vormittags" und "nachmittags" anhand von zwei Symbolen, die wir eher verwirrend und oft auch nicht zutreffend fanden. Diese haben wir aber einfach außer Acht gelassen (man kann die Übungen problemlos ohne lösen) und deshalb möchte ich dafür auch keinen Stern abziehen. Die Symbole sind überflüssig, aber nicht störend.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Juli 2017
LÜK-Kästen gab es bereits in meiner Jugend (1975), ich habe selbst damit geübt und wusste daher, was mich erwartet. Daher habe ich je ein miniLÜK-Set bewusst für ein Vorschulkind und einen Schulanfänger bestellt. Beiden Kindern macht das Üben mit dem Set Spaß. Die Kinder lieben es, dass sie die Übungen selbstständig machen und sich vor alle selbst kontrollieren können.

Die Vielfalt an Übungsheften in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, die man kaufen kann, garantiert Abwechslung. Ich werde das miniLÜK sicherlich auch meinen Nichten schenken wenn sie das passende Alter erreicht haben.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Februar 2018
Heiner Müller hat hier etwas geschaffen, was es den Kindern leicht macht zu lernen und zu verstehen. Vor allem bleibt hier der Spaßeffekt nicht auf der Strecke, weil die Kinder hier auf eine angenehme Art und Weise angeregt werden, immer wieder dieses Lernsystem zur Hand zu nehmen.
Es ist keine Zwangstherapie, sondern die Kinder nehmen es gern immer wieder von selbst zur Hand . Meine Enkel sind begeistert und wir auch,
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Dezember 2017
Ich bin mit dem Buch leider nur halb zufrieden, denn zum Lernen der Uhr ist es meiner Meinung nach nur bedingt geeignet. Häufig muss unten nur gesucht werden, was oben eh schon steht und die Aufgaben weichen sehr von dem ab, was das Mathebuch meiner Tochter fordert.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. April 2017
sehr lerhrreiches lernbuch um die uhrzeit zu erlernen. das kind wird gefördert muss nachdenken und sich richtig anstrengen und konzentrieren. wenn es die übung richtig macht kann man als eltern sicher sein dass das kind die uhrzeit verstanden hat
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Januar 2018
Spielerisch die Uhrzeit sehen, erkennen, lernen und umsetzen.
Sobald ein Kind zumindest bis 12 zählen kann und Interesse an der Uhr zeigt, ist das Mini Lük Wie spät ist es eine optimale Übungs- und Lernergänzung
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Mai 2014
Meine Tochter (5) hat dieses Heft erst bis zu den "kurz vor" und "kurz nach" Uhrzeiten durch, aber seitdem kann sie relativ sicher die (grobe) Uhrzeit von ihrer Armbanduhr ablesen. Das hätte ich nie erwartet nach so kurzer Zeit.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. April 2017
Super Lük Produkt zum lernen für Kinder. Große Auswahl und es wird nicht langweilig. Klare kaufempfehlung. Meine Tochter ist glücklich.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. März 2016
Wir haben das Heft für unseren 6 jährigen Sohn gekauft. Es ist wirklich gut gemacht, wie man es von MiniLük gewohnt ist. Wirklich tolle Übungen um die Uhrzeiten zu üben.
|0Kommentar|Missbrauch melden