Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Mai 2017
Ein aktuelles Buch zu diesem Thema!? Endlich, möchte man meinen.

Aber leider zu früh gefreut, zumindest was die Farbgebungen betrifft.

Es liegt in der Natur der Sache, dass es aus der Zeit vor 1945 keine Farbfotos gibt, sondern nur gelegentliche Werkszeichnungen, die coloriert wurden. Weiters gibt es als Quellen noch die Farbgebungsvorschriften der Bahnverwaltungen, zu deren Zeit entweder noch keine RAL Codes existierten oder man keinen Bezug auf Farbnormen nahm.
Und hier beginnt das "Grundleiden" des Buchs.
Es ist schlicht und einfach nicht möglich aus Schwarz/Weiß-Fotos Farben des fotografierten Objekts abzuleiten. Es ist zwar möglich zu erkennen, welche Bereiche des Objekts dunkler bzw. heller als andere sind, dies sagt jedoch über die Farbe nichts aus. Man kann also nur vermuten, dass eine Lokomotive entsprechend einer Farbgebungsvorschrift lackiert war. Wenn die hellen und dunklen Bereiche also der Farbgebungsvorschrift entsprechen, dann ist die exakte Farbe aber immer noch unklar - mangels Farbnorm bzw. klarer Farbbeschreibung. Was bedeutet schon "rotbraun", "grau" etc.
Da das Buch aber auch noch nachvollziehbare Widersprüche (Fehler) aufweist erscheint Vieles nicht mehr glaubwürdig. So wird zB bei der bayerischen EP 3/6 (spätere E 36) im Text behauptet, dass in der Ursprungsfarbgebung auch die obere Hälfte der Türen hell gewesen sei. Beim dazu abgebildeten Exemplar der Lok sind die Türen jedoch zur Gänze dunkel. Das macht skeptisch über den Wahrheitsgehalt der sonstigen Darstellungen des Buches.
Ganz "aus" war es bei mir aber, als der sogenannte "Pleitegeier" (Reichsadler) als Eigentumszeichen sehr groß dargestellt auftauchte, während anderen Eigentumszeichen nicht derart auffällig viel Platz eingeräumt wurde. Sie sind viel kleiner dargestellt als dieses Symbol des NS-Staates.

Ich habe das Buch nicht hier gekauft sondern direkt beim Verlag, da ich aber annehme, dass hier auch Interessierte reinschauen, veröffentliche ich meine persönliche Meinung zu diesem Buch hier bei Amazon.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2012
Seit vielen Jahren vergriffen, gibt es eine Wiederauflage dieses wichtigen Buches. Bild- und Textteil wurden zusammengeführt. Es gibt einige neue Bilder, Lokschilder zeigen oft die Messingfarbe der Ziffern. Leider ist der Umfang des Buches nicht gewachsen. Die DB AG wird insgesamt auf 5 2/3-Seiten abgehandelt. Da hätte ich mir mehr vorstellen können. Nach wie vor ein schönes Werk. Jetzt können weitere Leser auf die ausführliche und fundierte Arbeit des Autors zugreifen. Und nicht zu vergessen der Modellbahner findet hier Antworten auf viele Fragen.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2013
Die Farbgebung von alten Lokomotiven, gerade aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg ist vielfältig, zum Teil sehr aufwändig und mangels Farbfotos schwer zu recherchieren.
Gerade hier hat Diener gute Arbeit geleistet und auch im Vergleich zur alten Auflage einiges verbessert.

Jedoch fehlt einiges, bzw. ist nur stark gekürzt enthalten. Gerade so als hätte man das auf Teufel komm raus unterbringen wollen, egal mit welcher Qualität.
Die Farbgebung der Reichsbahn in der DDR ist mehr Schemenhaft umrissen, die der DB AG auf 5 Seiten vielleicht Vollständig jedoch nicht Ausrührlich wiedergegeben. Bei der Beschrieftung fällt bei beiden Themen die Qualität dann noch mehr ab.

Schade eigentlich, denn gerade dieses Thema bedarf ja keiner sufwendigen Recherche in staubigen Archiven sondern erlaubt am "lebenden Objekt" zur recherchieren.

Für 1853 bis 1980 (West) gibts 5 Punkte, für den Rest 1...
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
Das Buch ist ein Muss für jeden Eisenbahnfan und Modellbahner.
Sehr genaue und gut fundierte Aussagen zu den einzelnen Farbschemas von der Länderbahnzeit bis zur modernen DR und DB.
Bin gespannt auf Band 2.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2012
1996 - war der Redaktionsschluß. Seitdem war das Buch auch schnell vergriffen. Nun die frohe Botschaft, im MIBA-Verlag wird es bald die überarbeitete Neuauflage dieses Grundlagenwerks geben. Der Autor forderte zu Ergänzungen und Berichtigungen auf. Da ich immer wieder in diesem Buch nachgeschlagen habe und seit 1996 viel neues hinzugekommen ist, wird es mit Genuß wieder zu einem häufig genutzten Werk werden. Hier war die Beschreibung und die bildliche Darstellung (Bildteil) getrennt, die Neuauflage wird beides zusammenführen. Grundsätzlich ist dieses Thema eine Dauerbaustelle die gut beackert werden muß, denn nichts ist manchmal strittiger als die korrekte Beschriftung und Farbgebung heißgeliebter Triebfahrzeuge! Denn je länger die Herstellung zurückliegt, umso schwieriger die Recherche. Deshalb ein großer Lob für diese Arbeit. Denn auch der Modellbahner schaut hier gerne nach und lernt die Details kennen.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
Sehr informativers Buch das die Bedeutung der Anstriche der Dampflok früherer Zeit wieder gibt. Kann ich sehr gut empfehlen zur Dampflok Sammlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden