Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
26
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juni 2009
Bei dem Preis habe ich schon ganz schön schlucken müssen. Aber das Buch wurde in einer Yahoo-Group sehr positiv bewertet und ich wollte mal ein deutsches Buch im Vergleich zu den sechs preiswerteren englischsprachigen Wire-Workbüchern, die ich hier gekauft habe.

Ich mache seit 2003 Drahtbiegearbeiten für die Schmuckgestaltung und habe damit, bilde ich mir ein, einige Erfahrung. Ich bin aber nie in die Tiefe gegangen, weil mir dann das eine oder andere Detail bei dem abgeschnittenen Draht nicht gefallen haben. Und bei diesem Buch wird mir gleich auf den ersten Seiten erklärt, worauf ich bei dem Schneiden mit Seitenschneidern zu achten habe.

Die Schritte der Fotodokumentation sind so dicht am Werkstück wie in einem Kurs. Die Aufnahmen sind näher am Werkstück, als es in einem Kurs möglich wäre. Da müsste man schon seinen Kopf zwischen Werkstück und Kursleiter schieben.

Zu jedem Bild aus dem "Kurs" gibt es einen Text, der manchmal Informationen enthält, die man einfach nicht abbilden kann. Und dann gibt es zahlreiche Bilder von Schmuckstücken, in denen mit der besprochenen Technik gearbeitet wurde.

Das Buch dient unbedingt, um die Techniken zu erlernen. Die abgebildeten Schmuckstücke lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Und im letzten Kapitel wird erklärt, wie man Schmuckstücke künstlich altern lassen kann. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Alles andere konnte ich problemlos umsetzen.

Dieses Buch ist seinen Preis wert. Ich bin gespannt auf das zweite Buch!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2012
...hätte ich es wohl nicht gekauft - zumindest nicht zu diesem Preis. Maximal die Hälfte wäre in meinen Augen angemessen. Ich habe es aufgrund der guten Rezensionen gekauft - nun weiß ich, dass einige der Rezensenten auch im Dankwort des Buches stehen bzw. das Vorwort verfasst haben; also, lapidar gesagt, zu Freunden der Autorin zählen. Ich habe zu spät gesehen, dass das Buch im Selbstverlag erschienen ist, sonst hätte ich wohl die Finger davon gelassen. Die Schreibweise und Aufmachung wirken oft etwas unprofessionell. Die Druckqualität und auch Papier und Umschlag/Bindung lassen zu wünschen übrig. Die Fotos sehen teilweise schlechter aus als das, was aus meinem Drucker kommt. Da gerade die Beispielfotos der Schmuckstücke etwas klein geraten sind (hier wären weniger Beispiele, dafür größer und detailreicher dargestellt besser gewesen) und nicht besonders gut ausgeleuchtet sind, kann man leider oft nicht genug erkennen, um die Schmuckstücke wirklich nacharbeiten zu können. Die Fotos der Grundlagentechniken sind dafür aber sehr gut erkennbar und sehr gut verständlich.

Inhaltlich hätte ich auch mehr erwartet. Ich beschäftige mich noch nicht lange mit dem Herstellen von Schmuck aus Draht (genau genommen nur ein paar Tage), hatte aber schon ein bißchen im Internet durch kostenfreie Tutorials oder Videos kennengelernt. Mindestens die erste Hälfte des Buches hatte ich (mit meinen geringen Kenntnissen!) schon mal gesehen und nachgearbeitet und war dementsprechend enttäuscht. Einige der Techniken wiederholen sich bzw. ist deren Adaption auf einen anderen Verschluß/Hänger/Wasauchimmer eigentlich so einfach, dass man dafür nicht nochmal extra eine Schritt-für-Schritt-Anleitung braucht. Demzufolge bezweifle ich, dass das Buch auch etwas für jemanden ist, der etwas mehr ist als ein blutiger Anfänger. Anleitungen finden sich nur zu den Grundlagentechniken, die jeweils ein eigenes Kapital haben. Diese Kapitel sind abgeschlossen durch Fotos von Beispiel-Schmuckstücken. Diese sind sicher sehr schön - aber wie oben beschrieben, ist die Qualität und Größe der Fotos nicht ausreichend, um wirklich ein Schmuckstück nachzuarbeiten. Das Buch ist im Grunde genommen eine deutschsprachige Zusammenfassung von Techniken, die man auch kostenfrei im Internet als Tutorial oder Video in englischer Sprache findet.

Mein Fazit: Das Buch ist nicht schlecht, auch wenn die Druck/Verarbeitungs-Qualität zu wünschen übrig lässt und ich inhaltlich ein höheres Niveau erwartet hätte. Dass es das einzige deutschsprachige Buch zu dem Thema ist, rechtfertigt für mich nicht den Verkaufspreis. Daher werde ich mir die 2 nachfolgenden Bände sehr wahrscheinlich nicht zulegen.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2012
Eigentlich wollte ich direkt mit Faszination Draht 2 und 3 anfangen, da die Drahtbiegerei zur Schmuckherstellung schon seit Jahren mein Hobby ist. Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass ich es mir anders überlegt habe, denn durch dieses Buch konnte ich meine Grundlagentechnik verbessern und habe sogar noch einiges dazu gelernt.

Weiter positiv finde ich
- die ansprechende Aufmachung
- die Werkzeugliste inkl. der Angaben wozu man diese benötigt
- die Schritt-für-Schritt-Beschreibungen mit sehr guten Fotos und kurzen präzisen Erklärungen
- die Musterbeispiele zum Nachbasteln, was sicher für Anfänger sehr interessant ist
- die Materialangaben zu jedem Kapitel
- die ausführliche Beschreibung zur Antikfärbung

Nicht schlecht sind auch die Angaben der Bezugsquellen für Werkzeuge und Materialien, wobei es sich hier lohnt, auch mal zu googeln, die meisten der Werkzeuge und Materialien gibt es auch in Deutschland.

Nicht in Ordnung finde ich die Qualität des Umschlages: zum einen sieht mein Buch, besonders der Buchrücken, bereits nach wenigen Monaten durch mehrfachen Gebrauch nicht mehr sehr schön aus. Lästig ist auch , dass das Buch immer zuklappt beim Arbeiten. Man muss immer etwas drauf legen, damit das nicht passiert. Bei dem hohen Preis erwarte ich beim Material eines Buches schon eine gewisse Stabilität.

Deswegen einen Stern Abzug, obwohl der Inhalt des Buches fünf Sterne wert ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2008
ich habe das buch gelesen und bin gleich infiziert worden. ab s. 40 hab ich angefangen zu biegen, vier kapitel spaeter hatte ich blasen (falscher draht, aber was anderes war grad nicht im haus ) und nun kann ich schon sachen, von denen ich nie geglaubt haette, das man sowas selber machen kann. wer seine oder gekaufte perlen oder steine zu schmuck verarbeitet, hat in diesem buch eine fuelle von anregungen, die ihresgleichen lange suchen kann. die kapitel folgen logisch aufeinander, der schwierigkeitsgrad ist steigend, aber selbst fuer anfaenger sind alle vorgestellten techniken mit ein wenig uebung zu bewältigen. das buch ist nett aufgemacht mit vielen, vielen fotos. meine empfehlung.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2008
Ich möchte allen, die daran interessiert sind selbst Schmuck anzufertigen, dieses Buch ans Herz legen. Es ist August 2008 erschienen.
So ein tolles Buch habe ich 2005 verzweifelt gesucht, als ich vom Schmuckvirus erfasst wurde. Tanja hat in mehreren Kapitel mit Schrift und Bild sehr detailliert verschiedene Drahttechniken erklärt und mit schönen Beispielen nicht gegeizt. Faszination Draht 1: -Grundlegende Wirework- Techniken & Inspiration für handgefertigten Schmuck aus Draht & Perlen
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2016
Nach mehreren Jahren noch fast neu in meinem Regal.

Zu allererst: Hut ab vor Frau Paulus, nämlich dafür, dass Sie sich einen Traum erfüllt hat: den ein Buch zu schreiben, oder mehrere. Die Verwirklichung dieses Traums war bestimmt harte Arbeit und so etwas dann im Selbstverlag zu Ende zu bringen, also wirklich durchzuziehen, das erfordert Kraft und Durchhaltevermögen. An sich zu glauben, wenn kein Verlag einen haben will, weil das Festgehaltene für unseren Kulturkreis noch zu neu ist und damals wohl noch kein größerer Kundenkreis abzusehen war: dafür ein Bravo. Auch dafür, was sie alles kann und schon gefertigt hat: Bravo.

Optisch ist das Buch insgesamt auch ansprechend. Was mich aber in diesem Band und auch im nächsten rein visuell echt störte, sind die schwarzroten Fingernägel, die wirklich auf fast jedem Bild sind. Nunja, Geschmacksache, wie auch die Stücke, die gearbeitet werden und die ich mir im täglichen Leben Zentraleuropas eigentlich an niemandem vorstellen kann, insofern ist die Nacharbeitung, auch in Teilen, eher unwahrscheinlich und das Nachvollziehen der Fertigung eher unterhaltsam als effektiv. Herangehensweisen waren zwar in Auszügen nützlich, aber Profis würden Stücke z.B. nicht so arbeiten, dass sie auf Zug ihre Form verlieren.

Ich habe mir das Buch als ziemlicher Anfänger gekauft und wenig erwartet, fand aber sehr schnell anderweitig Tipps und Inspiration, die mich wirklich weiterbrachten und motivierten. Wirklich brauchen konnte ich tatsächlich nur den Tipp, wie Biegeringe tunlichst nicht zu behandeln sind, damit sie die Form nicht verlieren und wie man eine geschnörkelte Perlkappe macht. Alles Andere habe ich wirklich aus dem Internet oder intuitiv gelernt.

Insgesamt würde ich das Buch und auch den Folgeband so zusammenfassen: "Schau her, was ich kann und was möglich ist." Es ist also eher eine Vernissage auf Papier. Aber manche Internetanleitung ist da doch genauer und hilfreicher. Rein von der Verarbeitung der Stücke her will ich persönlich sauberer arbeiten als Frau Paulus und schönere Abschlüsse und Kanten haben, selbstgeschnittene Biegeringe, das ist mir optisch schon nicht gut genug, aber ich bin vom Typ her wohl auch konservativer als Frau Paulus, insofern ist das wohl auch Geschmacksache.

Gesamtleistung: Gut
Inhaltlicher Nutzen des Buches für mich: kaum. Aber wenn ich den Tipp mit den Biegeringen nicht gehabt hätte, hätte mir vielleicht auch meine Intuition nichts genützt und ich wäre nicht, wo ich heute bin. Insofern: Danke für den Willen Ihr Wissen zu teilen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2011
Als ich den Preis gelesen habe, wurde mir ganz anders.
Doch als ich es dann bekam, hat mich das Fieber gepackt.
Schnell noch Material besorgt und losgelegt. Es sind schon einige schöne Stück daraus hervor gekommen.

Die Bescheibungen in dem Buch sind einfach und toll. Leicht verständlich und super übersichtlich.
Man schaut dem Künstler direkt auf die Finger. Es ist eine spitzen Sichtweise. So nahe kommt man dem Werkstück nicht mal in einem teueren Kurs.
Wenn man die Techniken mal drauf hat, sind der Phantasie keine Grenzen mehr gesetzt.
Die Ideen sprudeln dann nur so.

Trotz des etwas höheren Preises ist das ein absoluter Klasseartikel.
Das Buch ist empfehlenswert mit 5 Sternen.
Wer Spaß an dieser Technik hat, wird nicht daran vorbei gehen können.

Viel Spaß beim Werkeln.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Mittlerweile habe ich bereits alle drei Bücher von Tanja Paulus - und ich kann nur sagen, es hat sich hundert Mal ausgezahlt!
Ich finde den Preis auch durchaus in Ordnung - wenn man bedenkt, wie viel Arbeit diese Bücher sind, so ziehe ich sowieso den Hut vor Frau Paulus, dass sie sich das angetan hat.

Das Buch (und auch die beiden anderen) ist ausgezeichnet aufgebaut, zeigt wirklich jeden noch so kleinen Arbeitsschritt deutlich auf den Fotos, auch werden mögliche Fehlerquellen erklärt und sogar auch noch im Foto gezeigt. Dazu erklärt Frau Paulus wirklich in kleinsten Schritten ganz genau, was zu tun ist, wie die Hand mit dem Werkzeug am besten gehalten wird, wie man dies und das dreht oder mit der Zange anpackt ... etc ... und bis ins Detail welches Werkzeug, welches Material man für das jeweilige Projekt braucht.
Es ist, wie wenn man bei einem Intensivkurs in Einzelbetreuung dem Seminarleiter ständig mit einer Lupe über die Schulter schauen kann.
Dazu kommen dann zur Anregung noch Fotos von ähnlichen Projekten, die ebenfalls mit den beschriebenen und gezeigten Techniken gefertigt werden können.

Rundum SUPER gelungen, ich bereue keinen einzigen Cent, den ich für diese Bücher ausgegeben habe!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2016
Am Anfang hat mich der Preis abgeschreckt ! Doch nach genauerer Recherche war der Preis gerechtfertigt ! Step by Step- Anleitungen in dieser Ausführung können nicht billig sein ! Nein das Buch ist nicht billig sondern hochwertig und lehrreich ! Bin froh es zu haben und würde es jederzeit weiter empfehlen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2010
Aufgebaut wie ein gutes Kochbuch - viele(!!!) gute Bilder und interessante Projekte. Erklärt wird Schritt für Schritt humorvoll mit Fotos und Worten, was in welcher Reihenfolge zu tun ist, welche Fehler gemacht werden könnten und wie man sie vermeidet. Dieses Buch ist eine super Grundlage für alle Modeschmuck-Süchtigen mit zwei gesunden Händen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden