Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
15
3,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:13,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2014
Im Mai 2014 haben wir uns auf einen Wanderurlaub auf Rhodos gefreut und sind in vielen Bereichen enttäuscht worden.
Zugegeben, Rhodos ist keine ausgewiesene Wanderinsel, weil die Wege und Pfade nicht gepflegt werden. Oft sind Pfade zugewachsen oder durch Erdrutsche nicht mehr erkennbar, Hinweisschilder oder Markierungen fehlen gänzlich oder führen oft in die Irre. Pfadfinderische Erfahrungen helfen da oft auch nicht weiter. Fazit: Das Buch bietet Anregungen zu Wanderungen, die gelegendlich funtionieren, aber man sollte auf Überaschungen gefasst sein und Querfeldeinwanderungen nicht scheuen, da die beschriebenen Abzweigungen nicht auffindbar sind. Bei der mir vorliegenden Auflage aus 2013 wurde offensichtlich an einer Überarbeitung der Wegbeschreibungen gespart.Das Wandern mit GPS habe ich bisher nicht praktiziert, wäre aber hier möglicherweise Hilfreich.
Z.B. Wanderung 11 "Laerma" die Beschreibung einer Wanderung durch das grüne Laermatal ist schon sehr gewagt. Weiträumig hat hier vor ca. zwei Jahren ein großer Waldbrand gewütet uns das Grün in Schwarz verwandelt. Kloster ist sehenswert.
Wanderung 16 "Archangelos": Der Weg/Pfad ist bis zu den Wasserfällen mit etwas Geschick zu finden. Danach haben offensichtlich Extremregen und Erdrutsche in der Vergangenheit jegliche Wege, Pfade, betonierte Fahrwege weggespült.
Mit viel Umwegen haben wir 2 1/2 Std. später unseren Ausgangspunkt wieder erreicht.
Wanderung 19 "Psinthos" zu komplizierte, irritierende Beschreibung zum Bachbett. Viel Zeit mit umhersuchen vertan.
Wanderung 20 "Ladiko": Beschreibung zu Hotel Atalanti verwirrend, Hotel Atalanti gibt es nicht mehr, Bauruine. Wanderung abgebrochen.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2016
In wandertouristischer Hinsicht ist Rhodos noch nicht besonders entwickelt. Es gibt kaum ausgewiesene, ausgeschilderte und gepflegte Wanderwege, wenig zuverlässiges Kartenmaterial, und das Angebot an gedruckten Wanderführern ist, geschmeichelt gesagt, sehr übersichtlich.
Dabei hat die Insel dem Wanderer durchaus abwechslungsreiche und eindrucksvolle Landschaften zu bieten.
Umso erfreulicher ist es, dass hier für kleines Geld ein vorzüglicher Wanderführer vorgelegt wird. Dieses als "Ein-Mann-Projekt" im Selbstverlag herausgegebene Buch kann natürlich in Bezug auf grafische Aufmachung, Layout etc. nicht mit den Produkten der etablierten Verlage mithalten, die für diese Aufgaben eine ganze Armada an Profis einsetzen können. Das tut der Qualität des Inhalts aber keinen Abbruch.
Sechs der insgesamt 23 beschriebenen Wanderungen konnte ich im Oktober 2016 problemlos und mit Begeisterung nachwandern (Nr. 7, 8, 9, 12, 18, 19). Alle Wanderungen waren landschaftlich sehr lohnend, und auch vom Charakter her absolut unterschiedlich.
Die Strecken werden korrekt beschrieben, die Wegführung war auch an komplizierten Stellen gut nachvollziehbar, in wenigen Zweifelsfällen waren die Unklarheiten schnell anhand der GPS-Tracks zu beseitigen. Sehr schön, dass alle Touren als Rundwandertouren angelegt sind, und damit der Situation des "Durchschnitturlaubers" auf Rhodos entgegenkommen, der mit der Organisation von An- und Abreise zu verschiedenen Start- und Endpunkten mittels ÖPNV in der Regel überfordert ist, und daher lieber auf einen Mietwagen zurückgreift. Kleiner (aber verschmerzbarer) Nachteil dieser Konzeption: bei einigen Touren führt somit entweder am Beginn oder am Ende ein kleiner Teil der Wegstrecke über eine reguläre Straße. Allerdings sind diese Abschnitte in der Regel kurz und wenig befahren. Der überwiegende Teil der Wegstrecke bei den von mir gelaufenen Touren geht über einsame Feldwege, Schotterpisten oder Ziegenpfade (mit Steinmännchen markiert), und definitiv abseits des "Trubels": außerhalb der Ortschaften bin ich nur auf einer der sechs Touren anderen Mitmenschen begegnet).
Die Touren sind auch einigermaßen gleichmäßig über die Insel verteilt. Egal wo man auf der Insel untergebracht ist, findet man auf diese Weise in erreichbarer Nähe ein paar Wanderungen, ohne dass man zwingend stundenlange Anfahrten in Kauf nehmen muss.
Die Touren werden jeweils im "Vorspann" treffend charakterisiert, und es gibt naben den Standarddaten wie Länge und Gehzeit auch hilfreiche (und meiner Erfahrung nach zutreffende) Einstufungen zu Schwierigkeitsgrad in Bezug auf Wegführung und Anforderungen an die Wanderkondition. Ausblicke auf die Tour-Highlights sowie Empfehlungen zu Einkehrmöglichkeiten runden die Basisinformationen ab. Zu allen Touren gibt es auch eine kleine Übersichtskarte, die trotz des zwangsläufig geringen Detaillierungsgrades doch die wesentlichen Informationen über den Routenverlauf liefert. In der Wegbeschreibung wird neben Richtungsangaben und Orientierungspunkten auch immer wieder eindeutig Bezug auf die in den GPS-Dateien definierten Wegpunkte genommen, was die Orientierung zusätzlich erleichtert.
Positiv hervorzuheben ist auch, dass der Autor eine (im Buch angegebene) eigene Webseite betreibt, auf der (neben den GPS-Daten) auch Aktualisierungen und Korrekturen zu den Touren gepostet werden. Angesichts der regen Bauaktivitäten in einigen Regionen, und den kurzfristigen Änderungen, die "Mutter Natur" (Wasser!) an der Insel vornimmt, ist das sehr sinnvoll.
Fazit: Ein gelungener Wanderführer, der meinen Rhodos-Urlaub um viele schöne Stunden bereichert hat. Schade, dass man in einer Urlaubswoche nicht alle 23 Wanderungen unterbringen kann. Verdiente fünf Sterne und eine klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2009
Mit diesem Wanderführer haben wir im Herbst vier Wanderungen unternommen. Und wir sind super damit klar gekommen. Die Touren waren gut beschrieben, die Orientierungspunkte waren sehr hilfreich und leicht auffindbar. Ausnahmen bildeten als Schotterpisten beschriebene Wege, die mittlerweile geteert worden waren.
Die Strecken weit ab vom Massentourismus haben uns gefallen, waren zum Teil sehr abwechslungsreich. Sogar unsere Kinder (12 und 14 Jahre alt und eher nicht so wanderbegeistert) sind streckenweise gern mitgegangen.
Den Kritikpunkt, die Wanderungen seien zu kurz, dafür lohne es sich nicht, ein Auto zu mieten, sehen wir so nicht. Uns haben manchmal 2 bis 3 Stunden Wandern in der auch im Herbst noch vorhandenen Wärme gereicht. Außerdem ließ sich so eine Wanderung mit weiteren Aktivitäten kombinieren, was auch unsere Kinder zu schätzen wussten.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2009
Von den 20 Touren habe ich die sechs längsten gemacht und immer ohne größere Probleme den Weg gefunden. Die Strecken waren ausnahmslos sehr gut ausgewählt und führten durch schöne und in den verschiedenen Inselteilen durchaus auch abwechslungsreiche Landschaften. Dank der Mini-Karten bei den Touren kann man sich die meist weniger detailierte 1:50.000-Wanderkarte von Kompass sparen. Sehr angenehm fand ich auch, dass man sich auf die Angabe der Dauer der Wanderung immer gut verlassen konnte.

Trotzdem reicht es nicht ganz für fünf Sterne: So könnte der Autor neben der eigentlichen Streckenführung (an der Kreuzung links, nach 200m rechts, an der nächsten Gabelung links etc.) gelegentlich mehr andere, bei der Orientierung hilfreiche Details nennen (Weg führt zwischen zwei Hügeln durch, man betritt einen Olivenhain etc.). Die vermisst man vor allem dann, wenn man sich mal verfranst hat. Außerdem stimmten die Angaben von Strecken- und Zeitabschnitte hin und wieder nicht.

Ein anderes Manko besteht darin, dass das Buch kaum längere Wanderungen enthält: Von den 20 Touren sind nur fünf länger als drei Stunden, die längste dauert fünf Stunden. Für passionierte Wanderer sind die meisten Strecken daher eher Spaziergänge. Und ob man für ein- bis zweistündige Touren kreuz und quer über die Insel fahren will, ist außerdem fraglich.

Insgesamt halte ich das Buch aber trotzdem für einen recht zuverlässigen Begleiter, mit dem man die schönsten Ecken der Insel entdecken kann.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Ich habe die Ausgabe 2013 genutzt und muss sagen, er hat mir die Insel noch näher gebracht und mich an Stellen geführt die ich nicht kannte.
Die Länge der Wege, die Streckenführung und auch die Einkehrhinweise waren sehr gut und nützlich.
Die GPS Daten kann mit den Code einfach vor der Webseite herunterladen hier gibt es auch Wegeänderungen, die allerdings für 2013 nicht mehr nötig waren, da war alles aktuell. In Griechenland kann sich das aber auch schnell ändern wie ich auf Kreta erlebt habe.
Zusammenfassend: ein guter Wanderführer für Rhodos!

Ps. meine Lieblingswanderung ist die 18 von Archangelos, da kommt man auch am Felsentour vom Titelbild vorbei, sehr schön sehr ruhig.
review image
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2010
Das Positive: Auf einer Insel, die keine echten Angebote für Wanderer macht, sind die Tourenvorschläge gute Anregungen. Dass der Autor häufig über Straßen und staubige, breite Schotterstraßen führt, ist ihm nur bedingt anzulasten. Dass viele Touren aber ungenau (z.T. auch überholt?) und ohne einheitliches Konzept beschrieben sind (der Autor setzt auch schon mal Ereignis 2 vor Ereignis 1), wirkt wenig professionell und ist auf der Tour oft nervig. Bei insgesamt 10 Touren aus seinem Buch haben wir (drei erfahrene Wanderer) viel über Dörings Schreiblogik geschimpft. Im Vergleich mit Dörings Beschreibungen waren drei Touren aus Müllers Rhodos-Buch richtig einfach und erholsam (Müller beschränkt sich allerdings nur auf wenige, allgemein bekannte Touren).
Noch eins: Glifada in einer Bildunterschrift an die Ostküste zu verlegen, bestätigt die geschilderten Schludrigkeiten und sollte einem Rhodos-Fan wie Döring nicht passieren.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Für uns waren die Wanderungen verständlich und detailliert beschrieben, so findet man auch an kniffligen Stellen stets den richtigen Weg. Mit den GPS-Daten war es zusätzlich einfach sich zurecht zu finden. Außerdem wurde man auch auf Sehenswürdigkeiten aufmerksam gemacht, das empfanden wir als sehr angenehm und praktisch.
Sowohl die Zeit- und Schwierigkeitsangaben, als auch die Beschreibung der Anfahrt zu den Startpunkten haben gepasst.

Für (die wirklich seltenen) landschaftlich nicht ganz so schönen Fleckchen kann Herr Döring nun wirklich nichts, diesen und manch andere Punkte kann ich in den anderen Kritiken nicht nachvollziehen. Uns gefällt, dass hier nicht die Standardtouren bedient werden, sondern gekonnt neue Wege beschritten werden.

Insgesamt merkt man, dass der Autor ein erfahrener Wanderer und Wanderführer ist und dies in dem schön aufgemachten Buch verständlich vermittelt und das zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Hier sind 5 Sterne absolut gerechtfertigt, sehr zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2014
Habe das Buch zum zweiten mal gekauft weil ich es einmal verloren habe. Die Wanderungen sind gut beschrieben und meistens sehr schön. Die Karten sind aber nicht sonderlich gut. Ohne Wanderführer ist es schwer eine vernünftige Wanderung auf Rhodos durch zu führen..
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2014
Perfekte Beschreibungen - schöne Wanderungen - auch ohne Karte sehr gut machbar!
Kleiner Wemutstropfen: die sogenannten"Exrawanderungen" hätten etwas ausführlicher beschrieben werden können. Schließlich gibt es auch Rhodos Anfänger die die "üblichen" Ziele erwandern wollen.
Trotzdem volle und verdiente fünf Sterne!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
Die Wanderrouten waren in dem Wanderführer sehr detailliert beschrieben, manchmal aber etwas irreführend.Schweregrade und Sehenswürdigkeiten gut
beurteilt.Länge der Touren zeitmäßig gut erfasst.Es hat Spas gemacht in Griechenland nach dem Buch Touren zu unternehmen...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden