Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Mai 2012
Der junge Autor hätte vielleicht versuchen sollen, selbst zumindest ein einziges Drehbuch zu schreiben, welches gut genug ist, um auch verfilmt zu werden, ehe er sich daran machte, ein Anleitungsbuch über das Drehbuchschreiben zu veröffentlichen. Vermutlich wegen der fehlenden praktischen Erfahrung des Autors sind die Ausführungen im Buch auch eher theoretisch und für meinen Geschmack ziemlich oberflächlich (ist auch ein ziemlich schmales Bändchen). Ich kann's leider nicht weiterempfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2009
Als ich auf der Suche nach einem Ratgeber für das Drehbuchschreiben war habe ich eigendlich ein Buch erwartet, was auch technische Aspekte behandelt (z.B. schreibweise eines Film- oder Theaterdrehbuchs; Fachbegriffsklärung etc.). Dabei geht es in Jürgen Mohrings Buch hauptsächlich um das Entwerfen einer Geschichte.

Obwohl mir die Aspekte gefehlt haben, nach denen ich ursprünglich gesucht habe, gibt es von mir 5 Sterne, denn die verschiedenen Arten eine Geschichte zu schreiben und zu entwerfen und welche Gedanken man sich am besten macht um glaubwürdige Charaktere zu schaffen, Empathie zu wecken oder clever mit dem Zeitverlauf zu spielen, wird in dem Buch bestens erklärt.
Man wird nicht mit einem Übermaß an Informationen erschlagen, sondern man bekommt ein gut dosiertes Maß von allem um das Grundlegende zu wissen um eine gute Geschichte zu entwickeln, ohne dass die Kreativität an zu vielen "Regeln" darunter leiden muss.
kleiner Faktor der mich zum schmunzeln brachte: Er macht sehr viel Werbung für sein Buch "Dramaturgie made in Hollywood"... dieser Titel kommt relativ oft vor.

Ich empfehle zum Kauf... das Buch ist klasse!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2012
Das Buch bietet einen guten Einstieg ins Drehbuch schreiben. Für mich als Anfänger beinhaltet es alle wichtigen Informationen und gibt wertvolle Tipps.
Es ist eher theoretisch- als praxisorientiert aber sollte trotzdem den Einstieg erleichtern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2012
Der Inhalt des Buchen ist gut nachvollziehbar. Beim Lesen des Buches wir Schritt für Schritt genau Erklärt wie eine Geschichte aufgebaut und vor allen warum im Film immer Zwei HANDLUNGEN laufen(Haupt und Neben handlung).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2010
Jürgen Mohring gibt mit diesem Buch Einblick in seine Gedankenwelt. Die einzelnen Kapitel behandeln jeweils Aspekte des Drehbuchschreibens, die immer nach dem gleich Prinzip und Stil erörtert werden und letztendlich aussagen "Lesen Sie mein Buch 'Dramaturgie made in Hollywood'" oder "Tun Sie doch einfach, worauf Sie Lust haben". Mohring geht von einem blutigen Anfänger aus, der Hollywood-Klassiker kennt und in Sachen Germanistik über die Grundlagen hinaus nichts weiß. Wer Filme außerhalb des Hollywood-Bereichs liebt, wird hier eigentlich gänzlich übergangen - Hollywood wird als Ziel deklariert und Maßstäbe werden an Hollywood gemessen. ("Sie haben verrückte Ideen? Sehr gut, dank CGI überhaupt kein Problem"). Hollywood scheint aus Mohrings Sicht überhaupt ein fast schon personifiziertes Etwas zu sein. Hollywood tut, Hollywood macht, Hollywood sei die Quelle allen Erfolges. Nunja, ich denke, hier hat sich der Autor völlig vertan. Apropos vertan; er ordnet Filme in eine so kleine Anzahl von Kategorien, dass das Genre schon fast wieder verallgemeinert.

Wer einmal recheriert wird über den Autor nichts als die Bücher bei Amazon, sein Xing-Profil und seine Homepage finden. Auf letzteren findet man zwei passionslose und mechanisch gesprochene Vorträge als Video. Ich hatte eine Art Déjà-vu, genau so fühlte ich mich beim Lesen von "Story ABC". Auf die Schnelle habe ich außerdem keinen Film ausmachen können, bei dem er beteiligt war. In meinen Augen stellt Jürgen Mohring keine ernstzunehmende Kompetenz dar. Ich rate auch mal zu ner Recherche zum Verlag "Books on Demand".

Im Nachhinein fühle ich mich kein bisschen schlauer, obwohl es das erste Buch war, das ich mir zum Drehbuchschreiben angeschafft habe. Im Deutsch-Grundkurs in der Schule lernt man das Schreiben effizienter und hat mit ein wenig Glück wirkliche Fachleute, die einem ein solides Wissen und ausgewogene praktische Erfahrung vermitteln können. Wer das versäumt hat, dem nützt auch dieses oberflächenhafte Schreib-Rezept nichts.

Allerdings muss ich sagen, dass das Buch kein kompletter Reinfall war, immerhin hab ich mir dadurch Gedanken darüber gemacht, wie man es besser machen könnte. Einen Stern hats also vielleicht sogar verdient.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden