Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
21
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:24,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Januar 2011
Helmut Wirfler hat zehn Jahre lang sommers wie winters - mit Unterbrechungen - im Yukon gelebt und ist nicht nur mal für kurze Zeit dagewesen. Der Autor weiß wovon er schreibt, wägt im Buch sorgsam die Vor- und Nachteile beider Lebensweisen ab und hat sich letztendlich mit seiner Frau für ein Leben im Yukon entschieden, wohnt und arbeitet er doch immer noch dort.

Ausführlich beschreibt er den Bau der Blockhütte in der Wildnis. Das Leben dort fasziniert das Paar, ohne dass es jedoch verherrlicht wird. Schwierigkeiten und Nachteile werden nicht verschwiegen, sondern bewältigt und in Kauf genommen, um den Traum zu realisieren und zu leben. Ein ehrliches und offenes Buch über die Schönheiten und Widrigkeiten der ganzjährigen Existenz im zentralen Yukon, fernab der Zivilisation.

Besonders beeindruckend waren für mich die Beschreibungen der Tierbeobachtungen, speziell der Wölfe. Man merkt dem Autor seine Begeisterung für diese Ikone der nordischen Wildnis an, ohne dass er die Verbindung zur Realität verliert. Die schönen Bilder unterstreichen und ergänzen den Text ideal. Manchmal fiel es mir schwer die Zeiten der Handlung genau einzuordnen, da vor- und zurückgegriffen wurde, doch das trübt den Lesegenuss keineswegs.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2011
Ich habe schon einige dieser Art Bücher verschlungen.Es waren wenige Ausnahmen dabei,die so lebendig geschildert sind,wie das hier.Man sitzt fast in dem Boot,oder auf dem Schneemobil und friert mit.Auch die Beschreibung der Landschaft und der Tierwelt ist beinahe schon wie ein Film.Alles ist sehr greifbar.Wie schon erwähnt:So,als wenn man selbst dabei wäre.Schade,dass nach dem Schlusspunkt ein gelesener,intensiver 324-Seitentraum keine Fortsetzung findet.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2013
Dieses Buch hat mich sehr gefesselt, von der ersten bis zur letzten Seite. Der Autor schreibt flüssig, gibt einen sehr anschaulichen Eindruck in das Leben in der Einsamkeit des Yukons. Die Probleme des sehr harten Winters, Begegnungen mit wilden Tieren, der Bau des Blockhauses, die Kontakte mit den, doch etwas anderen Einheimischen, all das wird anschaulich erzählt. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2011
Da schreibt einer, der das, was er im Leben als richtig und wichtig für sich definiert hat, auch umgesetzt hat.
In diesem Fall an einem wirklich abgelegenen Teil der Welt (was wir darunter verstehen). Beim Lesen beschleichen einen unweigerlich die Fragen, worum es denn in diesem Dasein überhaupt geht, ob das Leben hier im "zivilisierten" Europa nicht doch besser einzutauschen ist gegen eine harte aber "reale" Wirklichkeit. Der Autor scheint sehr gut gewusst zu haben, was ihn erwartete in der Wildnis und ich meine herausgelesen zu haben, dass er nicht eine Sekunde bereut hat. Hut ab.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2010
Das Buch ist kein fast food sondern ein Leckerbissen. Ich lese und denke: "genau so iss' es!"
Was mir besonders gefällt ist, dass es keine Helden- und Abenteurerbeschreibung ist, sondern eine Liebeserklärung an den Yukon, die Wildnis und die Natur mit all seinen Widrigkeiten, Gefahren und Zweifeln eines Auswanderers - ein ehrliches Buch halt!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Am Anfang als ich den Preis gesehen habe war ich etwas geschockt,ich hatte schon Jahre kein Buch mehr gelesen und gleich soviel Geld ausgeben für eins !
In drei Tagen war es dann gelesen ,nein nicht die Spannung,das natürliche Schreiben des Autors faszinierte mich. Er hat Situationen wie Landschaften die Lage seines entstehenden Blockhauses und alle anderen Details wunderbar beschrieben. Ich konnte mich sofort rein denken davon träumen und mitfühlen.Vielleicht weil es auch schon seit 15 Jahren mein Traum ist endlich mal Kanada zu sehen wie er es erlebt hat. Danke
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2010
Ich habe schon viele Bücher über Kanada und Alaska gelesen. Helmut Wirfler beschreibt seine beschwerlichen Anfänge im Yukon, von der Energie die diese Regionen denjenigen abverlangen, die sie zur ihrer Wahlheimat machen und doch kann man in jeder Zeile die Faszination und Liebe zu diesem Land erkennen.
Dieses Buch beschreibt nicht nur ein Urlaubsgefühl, sondern auch die Schwierigkeiten im täglichen Leben eines Yukonbürgers. Schön einmal Einblicke von Menschen zu erlangen, die die Träume vieler Anderer schon über 10 Jahre leben.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, alles hinter sich zu lassen und irgendwohin auszuwandern? Helmut Wirfler hat es getan. Er ist mit seiner Frau in den Yukon ausgewandert und hat sich dort in unzugänglicher Wildnis eine Blockhütte gebaut und einen Gold Claim abgesteckt. Der Autor beschreibt sein tägliches Leben in der Wildnis, wie es kein Tourist je zu sehen bekommt. Helmut Wirfler ist den Abonnenten des Wolf Magazin Newsletters gut bekannt durch seine Kurzberichte aus der Wildnis. Jetzt können wir endlich seine Geschichte lesen. Ein wunderbares Buch für lange, entspannte Leseabende.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2012
Ein wirklich interessantes Buch, sehr spannend zu erfahren, wie es jemanden ergeht, der das umsetzt, wovon vermutlich viele träumen. Sehr schade, dass das meiste davon in knochentrockenem Ton erzählt wird. Meine Güte, hat der Mann denn gar keine Gefühle? Jemand, der so einen Schritt macht, sich so der Natur verbunden fühlt, der muss doch irgend etwas spüren! Doch egal, ob es um interessante Tierbeobachtungen geht oder den Kampf mit der Kälte, die erste Ernte oder Bauschwierigkeiten: Es wird einfach immer nur alles aufgezählt. Wo mir manch ein Buch einfach zu viel des Guten tut, weil die Adjektive und platten Vergleiche sich einfach zu massiv häufen, das fehlt dieser Schilderung. So wird das Lesen manchmal ein wenig mühselig, es ist dadurch eher wie ein Sachbuch, nicht wie eine Autobiographie. Dennoch lohnt sich der Kauf für alle, die sich für die Natur im Allgemeinen oder für Kanada interessieren.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Im Prinzip bin ich bei BoD eher skeptisch. Dieses Buch hat mich jedoch von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ausführlich und doch sehr persönlich beschreibt der Autor seinen Weg in die Wildnis, jedoch ohne den übertriebenen Hang zur Dramatik (den einige Autoren ähnlicher Bücher leider bis an die Grenze ausreizen)!
Das Buch empfehle ich jedem, der gerne ganz alltägliche Abenteuer- und Wildnisgeschichten liest. Am besten genießt man diese Lektüre an einem kalten Wintertag vor warmem knisternden Ofenfeuer.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden