Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
5
À table! Die wunderbaren Rezepte meiner fanzösischen Familie
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 8. April 2013
Die Kombination aus Familiengeschichte und Kochbuch geht über den Gaumenspaß hinaus und unterhält zwischen den einzelnen Kochetappen kurzweilig. Die Rezepte sind von anspruchsvoll bis einfach, aber gut, gelegentlich überraschend, aber immer lecker. Ein wunderbare Aufmachung-sehr, sehr gelungen. Dieses Buch sollte man im Schrank haben, aber es ist auch als Geschenk eine tolle Idee.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Das Buch hat einen nahezu neuen Zustand, obwohl ich es gebraucht gekauft habe, vielen Dank. Der Inhalt ist eine perfekte Mischung aus vielen leckeren Rezepten und kleinen Geschichten. Allen Kochliebhabern sehr zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 28. Januar 2013
Inhalt:

- Suppen
- Kleine Vorspeisen mit Gemüse
- Fisch- und Zitronenspezialitäten
- Deftige ländliche Küche
- Leichte ländliche Küche
- Wein- und Cognac-Spezialitäten
- Wild- und andere Festtagsgerichte
- Gerichte mit Käse
- Gebäck und Desserts
- Kuchen und Süßigkeiten
- Menüvorschlage

Und jede Menge Geschichten & Informationen & Erinnerungen :-)

Die Rezepte sind im Register nach Gruppen:

- Suppen
- Vorspeisen
- Gerichte mit Käse
- Fisch und Meeresfrüchte
- Geflügel und Wild
- Fleisch
- Saucen etc.
- Gemüsebeilagen
- Vegetarische Gerichte
- Desserts und Süßspeisen
- Kuchen und Gebäck
- Süßigkeiten

sowie in alphabetischer Reihenfolge gelistet.

Murielle Rousseau lässt uns in diesem außergewöhnlichen Kochbuch ein wenig an ihren Kindheitserinnerungen teilhaben.

An ihrer Familiengeschichte, an Traditionen, Gepflogenheiten und vor allem dem damaligen Leben MITeinander.

Vater und Großmutter haben aus vollem Herzen gekocht und diese Liebe/dieses Wissen an ihre Tochter/Enkelin weitergegeben.

Murielle Rousseau hat diese Familienschätze aufgeschrieben und mit ebensoviel Liebe in ein außergewöhnliches Kochbuch "verpackt".

Merci bien!

Familienfotos, Abbildungen von Werbung, Ansichtskarten, Briefmarken, gedruckte Rezepte, handschriftliche Notizen, Fahrkarten, kleine Geschichten rund um ihre Familie und das Leben machen dieses Kochbuch für mich zu einem tollen "Schmöker", den ich immer wieder gerne zur Hand nehme, um ein wenig in's savoir vivre abzutauchen.

Liebevolle Illustrationen passend zum jeweiligen Rezept runden das "Bild" perfekt ab.

Einfache, traditionelle & bodenständige Gerichte der französischen Landhausküche.

Zubereitet aus den selbst erzeugten "Früchten" harter Arbeit, aus zugekauften regionalen Produkten oder aber auch Zutaten, die unter Nachbarn gerne geschenkt/getauscht werden.

C'est la vrai vie!

z.B.: Kaninchen in Tomatensauce, Zitronenhähnchen, Hähnchen in Rotwein, Rindfleischtopf auf burgundische Art, gekochtes Kalbfleisch in weißer Sauce, Eier im Töpfchen, Kartoffelgratin, Leberpastete, Milchreis mit Karamell, Mousse au chocolat usw.

Die Rezepte sind durchweg gut verständlich geschrieben, was mir besonders gut gefällt, die Anleitung ist kurz und knapp.

Es gibt oft zusätzlich noch eine Weinempfehlung, Tipps oder eine Variante :-)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Februar 2013
ist man(n) als Hobbykoch von diesem "Koch"buch. Schade, die Beschreibung ließ auf deutlich mehr hoffen. So begnügt sich dieses "Familienanhängsel" mit einfachster Hausmannskost welche nicht ein extra "Koch"buch rechtfertigt. Die französische Küche bietet deutlich mehr - schmackhaftere und fantasievollere - Gerichte, als hierin beschrieben sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. August 2013
Ich war von der Aufmachung des Buches sehr angetan, keine geschönten Hochglanzfotografien, sondern Beschreibungen, wie früher in Frankreich gekocht wurde.
Als Hobbykoch habe ich mir dann ein Schmorbraten-Rezept ausgesucht, das ich dann genau nach den Angaben des Kochbuches nachgekocht habe. Und was musste ich feststellen: Die Angaben zu den Flüssigkeitszugaben sind völlig falsch. Trotz der Zugabe von zusätzlichen 800 ml selbst hergestellten feinsten Fonds konnte nicht verhindern, dass letztendlich fast keine Flüssigkeit mehr im Topf war. Somit hat sich dieses Kochbuch zwar als gut lesbares Beispiel regionaler französischer Küche herausgestellt, die man allerdings nicht in der beschriebenen Form nachkochen sollte. Ein versierter Koch erkennt vielleicht die Fehler in der Kochanleitung - aber derjenige kann dann auch getrost auf dieses Buch verzichten! Schade um die Zeit...
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken