Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Dezember 2013
Ich hätte mir mehr von diesem Buch versprochen. Die Fotografien sind nicht schlecht. Der Inhalt könnte ausführlicher sein.
Auch hier ist das Buch zu teuer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Wer sich für die Hinterlassenschaften früherer Kulturen interessiert, kommt um archäologische Zeugnisse nicht herum. Die frühesten Hinterlassenschaften des Menschen finden sich nicht mehr in schriftlichen Quellen, sondern in archäologischen Ausgrabungsstätten. 50 der wichtigsten Stätten früherer (Hoch-)Kulturen sind in diesem Band versammelt. Wolfgang Korn (Wissenschaftsjournalist u. a. für Geo) hat einmal mehr gründlich recherchiert und die wichtigsten Informationen gut lesbar und reichhaltig bebildert aufbereitet. Wie auch bei anderen Titeln der Reihe überzeugt das Konzept, das Wichtigste eines Sachgebietes auf 50 ausgewählte Beispiele zu begrenzen und damit so etwas wie Grundlagenwissen, hier zum Gebiet der Archäologie, darzustellen.

Einige berühmte Stätten wird fast jeder Leser kennen, sei es von eigenen Urlaubsreisen oder aus den Medien. So sind eine Vielzahl von Stätten rund ums Mittelmeer, in Italien, Griechenland, Ägypten oder dem Nahen Osten angesiedelt. Es sind die "üblichen Verdächtigen", wenn man so will: Das Forum Romanum, Pompeji, die Akropolis von Athen, Delphi, Olympia, die Pyramiden, Troja, Pergamon und der Tempelberg in Jerusalem. Dies ist schön nachzulesen, auch in der Zusammenschau. Deneben werden auch einige Stätten in Deutschland aufgeführt (Limes, Rungholt und Haithabu) und die wichtigsten Stätten weltweit, die der Durchschnittseuropäer jedoch nicht so häufig zu sehen bekommt, wie etwa Babylon oder Persepolis, die alte Hauptstadt des Perserreiches, im heutigen Iran gelegen. Noch weiter entfernt liegen wichtige Ausgrabungen in Indien (versunkenes Hindureich Hampi), China (Chinesische Mauer, Terrakottaarmee), Java (Borobudur) oder Südamerika (Palenque, Machu Picchu), um nur einige Beispiele aus dem Buch zu nennen.

Nicht ohne Humor ist die Aufnahme von Atlantis als letztes Kapitel in die 50 Klassiker Archäologie zu verstehen. Die sagenumworbene, vermeintlich untergegangene Insel wurde viel gesucht, doch nie gefunden. Ein Mythos, der die Phantasie anregt. Viele antike Stätten, die es wirklich gab, regen die Phantasie jedoch nicht minder an. Nicht immer ist wirklich unumstritten, wie das, was man ausgräbt, auch zu deuten sei. Ein erster Schritt ist das Staunen über die Hinterlassenschaften unserer Vorfahren. Hierzu hat Wolfgang Korn einen wunderbaren Band zusammengestellt. 5 Sterne
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden