Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
10
3,9 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Februar 2010
Bjarke Ingels ist ein junger dänischer Architekt und meiner Meinung nach zusammen mit seinem Team B.I.G ganz sicher Protagonist (Bahnbrecher, Wegbereiter) einer kreativen holistischen, integrierten Baukultur insbesondere für hochverdichtete Stadträume. Im vorliegenden Archicomic, einem comicartig angelegten Lehrstück über Idee, Entwicklung und Realisierung urbaner, soziokultureller und architektonischer Herausforderungen erarbeitet er entlang eigener Projekte in bislang noch nie dagewesener Zusammenschau kurz und prägnant so gut wie alle extrinsischen und intrinsischen Aspekte und sinnvoll (um!-)nutzbare Einflußfaktoren, die in ihrer Komplexität und vermutlich auch Undenkbarkeit wohl die Mehrheit heutiger Architekten und Entwickler immer wieder in banalste Stahlbeton-Glas-Standardlösungen hinein scheitern lassen.

Diese Buch ist ein must read für alle, die von less is more, retro, Toskana-Stil, Plattenbau und 08/15-Loften einfach nur noch gelangweilt werden und von zeitgenössischer Architektur MEHR erwarten, Ja! Nun gut, es sollte eigentlich von jedem Stadtplaner, Architekten, Entwickler und insbesondere Studenten der respektiven Fachrichungen gelesen und auch verstanden werden...

Yes is more - sage ja zu den Herausforderungen, gehe auf sie ein und nutze ihr inhärentes Potential. Das ist die Kernaussage dieses Buches.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2010
Fern von trockener Theorie und mit hohem Unterhaltungswert stellen BIG hier einige ihrer Projekte vor.
Das Lesen macht einfach nur Spaß und inspiriert unglaublich zu eigenen Ideen und Entwürfen.
Vor allem für angehende oder neue Architekturstudenten sehr empfehlenswert, auch mal für zwischendurch.

Ein gutes Beispiel dafür, wie Architektur funktioniert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2011
Das Buch ist sehr schick aufbereitet und toll designed. Die Ideen sind interessant und gut dargestellt. (Ich bin kein Architekt. Also nur soweit man das als Laie beurteilen kann.)
Es wird zwar nicht immer ganz klar, warum viele Projekte bisher nichts geworden sind, aber WENN, dann ist es sehr interessant zu lesen was hinter den Kulissen der Projektumsetzung aus Sicht der Architekten so läuft.

Insgesamt erfüllt das Buch meine Erwartungen und macht sehr viel Spaß zu lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2010
Die neue Bibel der Architektur. Die Art und Weise, wie man an Architektur herangehe kann ist einfach unbeschreiblich und unverwechselbar. Man muss es lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2012
Die Projekte und Entwürfe der Bjarke Ingels Group erscheinen auf den ersten Blick provokant, viel zu plastisch und vor allem nicht realisierbar zu sein.
Der Archicomic "Yes is more" räumt mit jugendlichem Charme auf mit diesen Vorurteilen.
Es werden 35 eigene Hoch- und Städtebauprojekte mit vielen Renderings, Piktogrammen, Modellfotos und Sprechblasen von der Ausgangslage über Idee (und Sackgassen) bis zum fertigen Konzept vorgestellt.
Was mir sehr gut gefallen hat, waren die Hinweise, warum ein Projekte einen Wettbewerb gewonnen oder verloren hat und in welchem Kontext eine Idee anwendbar oder zum scheitern verurteilt ist.
Mit Eigenhumor, Reflexion und mutigen Designideen wird das Ziel präsentiert, eine Welt zu schaffen, die sowohl ästhetisch als auch (soziologisch, ökonomisch und ökologisch) nachhaltig ist.
B.I.G. will nicht in erster Linie gegen einen vorherrschenden architektonischen Standpunkt rebellieren.
Der Fokus liegt eher darin, Gebäude zu bauen, die "ja" sagen zur Nachhaltigkeit, der Freiheit und der Eitelkeit des Nutzers/Bauherrn.
Mit dieser Einstellung verzeichnen B.I.G. seit Ihres Bestehens 2001 internationale Erfolge mit mittlerweile mehr als 100 Mitarbeitern in Kopenhagen und Manhattan/New York City.

Leider werden in diesem Buch keine Grundrisse, Schnitte, technische Zeichnungen etc. gezeigt.

Yes is more ist jedem ans Herz zu legen, der gestalterisch nicht bei Le Corbusier und Mies van der Rohe stehengeblieben ist, sondern neugierig ist auf das, was noch kommen mag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2012
Ok. I wanted this Book. So i got it as a gift and soon realized that there was more hype around it than i thought. Sure BIG is hyped at the moment and sure BIG's projects are interesting and nice to look at. Their presentations are superb and state of the art, but the book (to me) appeals more the comic fan than any architecture or planning student or professional. That said. I do think the book is worth "reading" it. But i would not buy it for that.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2013
Anders, beeindruckend, jung, hipp manchmal unverständlich chaotisch und doch genial einleuchtend. Architektur mit rotem Faden.
Gehört in jede gute Architekturbuchsammlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Das Buch ist wirklich sehr gut! Ganz genau was ich erwartet hatte ! ! ! ! ! ! ! ! !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2011
BIG vermittelt nicht, BIG wirbt !

Man sucht nur uns zu überzeugen, das elementare an der Vermittlung ist der Zweifel. Hier absolut nicht präsent.
Der zugepflasterte Weg der Vermittlung dieses Buches bringt uns nach und nach in eine von BIG herbeigeführte Stimmung des Vertrauens.
Fließender und simpler Diskurs (Comic): eine Inszenierung, eine Fiktion, eine Geschichte weg von Realität und Wahrheit.
Hier die Gefahr : behaupten dies IST Architektur ! Man verwandelt ein 5000 Jahre alte Disziplin in ein Spielzeug, Konzept-Fabrik und Logos.
Die Rolle dieses Diskurs ist das Gefallen.
Die Demonstrationen sind angebliche Lösungen von Fragen die eine nach der anderen gestellt wird.
Es kommt nie eine Idee die die Einheit eines Projektes ausmacht. Nur eine Summe die man uns versucht in einer erfundene Logik und Kontinuität zu präsentieren.
Der Diskurs und das Projekt sind dissoziiert. Sie haben nichts gemeinsam.
Deswegen ist dies auch eine Kritik an das Buch selbst und nicht die Bauten von BIG.

Ich rate dieses Buch an Architekturstudenten ab ! (Ich bin selbst einer)
Es zerstört Zweifel und Kritisches denken.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2015
In the page 71, there is an error in printing clearly appear and i recieved it as it is
kindly find attached photo for this issue
Can I have the other book instead?
review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden