find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. September 2015
Kann mich den meisten Rezensionen nur anschließen.
Das Buch ist wircklich umfassend und auch sauber gegliedert.
Jedes Kapitel ist in sich abgeschlossen und bietet jeweils eine saubere Einführung in das jeweilige Thema (bsp.: Kapitel 4 erklärt die verschiedenen Selektoren, ihre Darstellung und wann welcher Selektor vorrang hat, wenn zwei sich widersprechen. Kapitel 8 beschäftigt sich allein mit dem Layout eine Seite ...). Es wird zwar auf Wissen der vorherigen Kapitel aufgebaut, aber in der Regel wird mit einem kurzen Satz nochmal alles wichtige erwähnt: "Aus Kapitel X wissen wir, dass ...".

Ein Manko gibt es:
Manchmal stimmen der CSS-Text nicht mit dem html überein. Es wird z.B. über ein "#menue" geschrieben, es ist aber der <div> tag mit id ="footer" im html-Beispiel gemeint.
Der Zusammenhang geht jedoch aus dem Text und den Beispielbildern hervor und tritt auch sehr selten auf. Das ist schon meckern auf sehr hohem Niveau.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2015
Das Buch dient mir immer wieder als Nachschlagewerk in meiner Arbeit mit CSS. Es ist nicht für Anfänger geeignet, da von einem Grundverständnis für CSS3 ausgegangen wird. Es werden verstärkt Konzepte wie Responsive Design angegangen. Außerdem behandelt der Author Gebiete wie SASS Compiler oder die verschiedenen CSS Frameworks. Es ist sehr umfangreich und für erfahrene Entwickler ist sicher auch vieles überflüssig. Die Kapitel lassen sich auch sehr gut getrennt von einander lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2015
Hier nur ein paar kurze Hinweise zu dieser Einstiegslektüre:
- Es werden m.M. nach alle essentiellen Basics erläutert
- Viele Hinweise auf die Besonderheiten zu verschiedenen Browsern und wie man dann vorgehen kann (Conditional Comments z.B.)
- interessant geschrieben
- generell finde ich, dass Galileo Computing sehr gute Fachlektüren veröffentlicht
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Also ich als Einsteiger in die Materie CSS3/HTML5 komme sehr gut it dem Buch zurecht. Es führt gut in das Thema ein und ich habe mich an keiner Stelle alein gelassen gefühlt. Für Einsteiger würde ich es weiter Empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2015
und kompetenten Eindruck. Weiter bin ich derzeit leider noch nicht gekommen. Der Schreibstil lässt sich gut lesen, scheint mir didaktisch gut aufgebaut zu sein und hält sich nicht mit überflüssigen Floskeln wie "<h1> (Ha eins)" => anderes Buch, anderer Autor des selben Verlages, auf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2014
Ich habe das Buch zwar noch nicht komplett durchgelesen, aber bisher bin ich begeistert. Ich habe zwar schon einige Vorkenntnisse in CSS und HTML, aber ich würde dennoch behaupten, dass dieses Buch auch für den blutigen Anfänger geeignet ist. Bevor ich dieses Buch gelesen hatte, dachte ich schon viel über CSS zu wissen, doch dieses Buch zeigt einem ganz neue Dimensionen von CSS. Auf jeden Fall sehr lehrreich. Das Buch ist sehr zu empfehlen, wie alle Bücher von Galileo Computing, mittlerweilen kaufe ich nur noch bei Ihnen ein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2015
Super Buch, bin fast Anfänger kam mit den Beschreibungen im Buch gut zurecht. Mit den Beispielen kann man immer wieder sein wissen testen und versuchen das gelesene aus zu probieren. Mir hat das Buch viel lese Spaß bereitet und ich lese heute immer wieder was neues nach.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Das CSS-Handbuch von Kai Laborenz ist in diesem Bereich meiner Meinung nach weiterhin ein Must-Have für jeden Entwickler der mit CSS (wer auch nicht?) zu tun hat. Das Buch ist übersichtlich, verbindet Theorie und Praxis optimal, bietet eine Übersichtskarte "Browserkompatbilität", ist gefällig geschrieben...einfach sein Geld wert. Jedesmal wenn ich mir dachte "Ach, Dieses oder Jenes hat der Autor jetzt aber vergessen oder ausgeklammert", folgt wenige Absätze weiter auch schon genau der passende Absatz, den ich bis dato vermisste. Nichts zu beanstanden, man merkt dem Buch an, dass es bereits einige Auflagen hinter sich hat, mir sind nahezu keinerlei Fehler oder Inkonsistenzen aufgefallen. Top!
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2014
Eine gute Hilfe, aber bei so einem umfangreichen Werk braucht man lange, bis es durchgearbeitet ist. Ich benutze es viel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zu Anfang erklärt der Autor die absoluten Grundlagen von CSS und HTML, entwirft mit dem Leser gemeinsam ein erstes "Hallo Welt!"-Stylesheet, erklärt, wie es in eine HTML-Datei eingebunden wird, und macht ihn mit Selektoren vertraut und. Weitere Basics, die ausführlich behandelt werden, sind das Boxmodell, Positionierungen, Styling und Layout, wobei hier teilweise schon von trockenem Basiswissen zu Informationen und Beispielen gewechselt wird, wie sie im praktischen Einsatz von Nutzen sind. Auch auf leider immer noch vorhandene Probleme mit unterschiedlichen Browsern wird eingegangen, da CSS3 noch nicht von allen gleich und fehlerfrei dargestellt wird. (Hierzu gibt es zusätzlich eine entnehmbare "Referenzkarte zur CSS-Browserunterstützung", die ein schnelles Nachschlagen für einzelne Eigenschaften ermöglicht.)
Dieser erste Teil umfasst rund vierhundert Seiten und lässt sich grob als der Abschnitt für den CSS-Neuling bezeichnen. Für erfahrene Leser eignet er sich aber prima als Nachschlagewerk für einzelne Eigenschaften und Funktionen und ist keineswegs "verschwendetes Papier".

Danach geht es weiter mit dem Kapitel "Effizientes Arbeiten mit CSS", es ist leicht zu erkennen, dass es damit "ans Eingemachte" geht. Ab jetzt geht es noch viel intensiver als bisher um den effektiven Einsatz von CSS, dabei wird immer ausführlich beschrieben, wo der jeweilige Nutzen liegt. Die Themen reichen hier von Barrierefreiheit über einen Ausflug zu Ajax und JavaScript bis hin zur CSS-Anwendung im mobilen Web und der E-Mailgestaltung. Besonders wertvoll für die tägliche Arbeit ist das kurze Kapitel zu den "Werkzeugen für CSS-Entwickler", in dem die bekanntesten und beliebtesten Editoren, Tools, Simulatoren und Analysewerkzeuge vorgestellt werden, die das Arbeiten mit der Programmiersprache deutlich vereinfachen.

Die Arbeit mit dem Buch gestaltet sich übersichtlich und einfach. Alle Codes werden komplett gezeigt und heben sich deutlich vom Rest des Textes ab. An vielen Stellen gibt es Verweise zu Internetseiten, die den Leser dahin führen, wo CSS wirklich eingesetzt wird.
Einziger kleiner Wermutstropfen ist, dass das Fachbuch zwar ausreichend bebildert ist, allerdings nur in Schwarz-Weiß. Zum allergrößten Teil ist das nicht relevant, bei einigen Themen, zum Beispiel dem Kapitel zu Farbverläufen, stört es aber doch. Außerdem wäre in Farbe noch eine deutlichere Darstellung des Codes durch Unterteilung in unterschiedliche Farben möglich gewesen.

Kai Laborenz ist mit "CSS – Das umfassende Handbuch" der Spagat erfolgreich gelungen: Das Buch bietet einen "Rundumblick" auf das Thema CSS in all seinen Facetten und enthält sowohl für Einsteiger als auch fortgeschrittene Programmierer ausführliche detaillierte Informationen. Ja nach Interesse lassen sich auch nur einzelne Kapitel lesen, ohne dass der Leser das Gefühl hat, einen aus dem Thema gerissenen Beitrag vor sich zu haben. Außerdem eignet es sich als Nachschlagewerk.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden