Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 9. April 2013
Wie dem Titel zu entnehmen, handelt es sich um ein Fortgeschrittenen Videotutorial. Preis/Leistung stimmt -
Wie ich es empfinde, versucht Ruben Buchholz die Inhalte nach dem Prinzip zu vermitteln: "Schau mir mal über die Schulter" - Es wirkt vielleicht ein wenig verkrampft, mach aber überhaupt nichts! Vielleicht sollte man generell das "DU" nutzen oder ganz auf Anreden im Film verzichten.
Der Unterrichtsfaden reißt manchmal ein wenig ab. Ein Fortgeschrittener Blender Anwender sollte aber damit zurecht kommen.
Die im Film vorgestellten Projekte sind Klasse und ich konnte alles wunderbar nachvollziehen und eigene Creaturen dabei entwickeln.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. August 2014
Obwohl ich denke, dass Ruben Buchholz bestimmt ein guter Blender- Anwender ist und viel kann, schaffte er es nicht mich zu begeistern. Ich weiß nicht wieviel hundertmal ich das Wort Guuuut, sooooo etc. im Video höhren musste und dass so langgezogen wie ich es geschrieben habe. Ausserdem ist das Training mit sehr vielen langen Sprachpausen gemacht, dass man sich manchmal fragen mußte " ist der noch da" ? Das Training ist insgesamt sehr sehr anstrengend anzuhöhren und es wurde leider viel zu viel nicht erklärt wieso oder was er gerade gemacht hat. Ich glaube das Ruben Buchholz nicht wirklich als Trainer geeignet ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Januar 2013
Zu oft fallen Erklärungen mager aus.
Der Lehrende hat offensichtlich Profikenntnisse, leider wirkt Er unmotiviert
und läßt einen nicht genug drann Teil haben.

Sehr schade, ich habe mehr erhofft.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. September 2014
Alles war genau so, wie es in der Beschreibung angegeben war. So hatte ich den Artikel auch erwartet! Vielen Dank!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2011
Diese DVD soll einem etwas beibringen.
Zumindest ist das höchstwahrscheinlich das Anliegen der Käufer, meines war es jedenfalls.

Das Positive: Es ist die bisher einzige käuflich erhältliche DVD die das Modelling und Rigging von Charakteren so detailliert
aufzeigt. Außerdem ist das Ergebnis (Ein Zwerg Modell) phänomenal gut.

Leider war es das auch schon.

Einige Zitate aus der DVD, um einen Eindruck zu bekommen:

"Der Nutch-Brush: Weniger sinnvoll bei vielen Dingen, aber lustig, auf jeden Fall"
"... an denen ich die Verschiedenen Brushes vorführen möchte. Wechsel ich erst mal in den Skulp Mode..."
"Und das geht in der Regel relativ Zügig und sehr kompetent. Gut. Das dazu..."
"Und schon wird man nicht mehr genervt von hässlichen, durchschimmernden transparenten, was weiß ich, Effekten. So. Nun zeige ich Ihnen..."
" ... werden Objekte solches Aussehens nicht gerendert, aber klar, das ist eigentlich keine Erwähnung wert. Gut. Komme ich noch mal zu..."
".. ein Baum-Generator angekündigt, den ich auch schon ausprobiert habe, der wunderbar funktioniert. Es gibt Landschafts Generatoren. Hier, der heißt ANT Landscape. Und so weiter und so fort. Diese brauche ich jetzt jedoch nicht."
"das wollte ich jetzt gerne wieder rückgängig machen. Na gut. Schreibe ich wieder eine eins rein. Ok. Oder ne Null? Ja, eine Null!"
"Die sind eh flach und. Phh. Die Arbeit kann ich mir jetzt auch sparen. Kann ja trotzdem ein paar Augenriege rein machen."
"Gut. Komme ich mal zu den Optionen die man hat.Zum Beispiel bei dem Einfluss Bereich..."

Auf mich macht die DVD den Anschein, als ob es zu wenig Korrektur seitens des Verlages gab.
Der Autor:
- erwähnt viel zu selten die genutzten Tasten
- wiederholt sich sehr oft
- nutzt extrem viele Füllwörter (beispielsweise kommen die Füllwörter "gut" und "so" (gefühlt) in jeden 2. Satz vor)
- Der Perspektive wechselt: "Wir.. (machen jetzt) <-> Ich... (widme mich jetzt..)
- Viel Umgangssprache, auch unsachliche Bemerkungen
- Einige Kapitel hören sich sehr "zusammengewürfelt" an, die Stimme/Stimmung(?) schwankt zwischen den rasch aufeinander folgenden, von der Aufnahme her aber zeitlich voneinander getrennten "Schnipseln"
- mach teilweise den Eindruck, das das Kommentieren des gezeigten eine lästige Notwendigkeit ist
- macht den Eindruck das außer der Charakter Erstellung, welche ausführlich gezeigt wird, das eigentliche Lehren "extrem sekundär" für ihn ist. Fehlt es an Empathie? Meines Erachtens sollte man versuchen, sich in den Hörer "einzufühlen" versuchen auf *seine* Bedürfnisse einzugehen.

(Zugegeben: das sind meine subjektiven Eindrücke)

Teilweise erhält man den Eindruck, als ob der Autor sich Präsentieren möchte; und weniger dem Hörer etwas beibringen.
In einem Großteil des Inhalts der DVD wird das Erstellen/Texturtieren/Animieren eines Zwergs vorgeführt. Man erhält teilweise den Eindruck, Zuschauer eines "Künstlers bei der Arbeit" zu sein.

Der rote Faden durch die Lehr-DVD fehlt. Man hat den Eindruck, das die Struktur (Kapitel / Inhaltsverzeichnis) erst am Ende der Aufnahmen eingefügt wurde. So ist das wiederfinden/nachschlagen von Inhalten sehr schwer. Selbst wenn man gesuchtes findet sind die nötigen Informationen oftmals lediglich quer durch die Modellierung des Zwerges hindurch zu finden.
Auch das Erläutern des gerade gemachten (incl. der Angabe von Tastenkombinationen), ist selten ergiebig.
Hintergrundinformationen zu den genutzten Features fehlen häufig, man wünscht sich vor der Nutzung eines Features eine Beschreibung (Warum man es benötigt, oder wozu es sonst noch verwendet wird, Alternativen etc.)
Der Sculpt Mode jedoch ist hervorragend beschrieben!

Für den Verlag ist diese DVD meines Erachtens eine Blamage. Die Videos an sich sind gut; aber: Das Audio...
ist meiner Ansicht nach lediglich auf besserem Youtube-Tutorial Niveau. Eine Nachtvertonung könnte möglicherweise helfen.

Ich gebe trotzdem 3 Sterne, da die DVD trotz allem brauchbar ist, und es vor allen Dingen wie oben erwähnt die Einzige DVD ist, in der das erstellen und Animieren eines Charakters auf diesem Niveau gezeigt wird.
Manchmal hat man Mühe dem Autor zu folgen, ab und zu muss sich langwierige Passagen ansehen, die vom Lernvorschritt eigentlich bereits klar sein sollten.

Zum ansehen von "vorne bis hinten" (und staunen) eignet sich die DVD aber sehr wohl.
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Februar 2013
Ohne dem Autor sein Wissen absprechen zu wollen, erwecken die Videos wenig Vertrauens in dessen Fähigkeiten. Das hat zum einen mit der lapidaren Art und Weise der Präsentation zu tun, zum anderen mit dem schlecht ausgesprochenen und wirren deutsch, englisch Erklärung, die häufig nicht einmal Sinn ergeben. Der Autor scheint sich zuvor nicht wirklich Gedanken gemacht zu haben. Für ein fortgeschrittenen Training erklärt er anfänglich zuviel Grundwissen und lässt in entscheidenden Momenten Essenzielles weg. Als ein Training für Anfänger wäre es aber eben so wenig geeignet.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Mai 2012
Die fachliche Kompetenz des Tutors ist sicher über jeden Zweifel erhaben. Seine Sprache kommt aber nicht an die sonore und gut modulierte Stimme eines Helge Maus heran.

Hauptkritikpunkt von meiner Seite ist aber die generelle Struktur des Trainings. Ich habe den Anfängerteil von Helge Maus durchgearbeitet und mir gewünscht, dass das neue Training dort anschließt.
Leider habe ich das Gefühl, den dritten Teil einer Serie erworben zu haben, obwohl ich lieber den zweiten Teil gehabt hätte.
Mein Hauptinteresse lag z.B. darin, die Charaktererstellung und -animation von Grund auf zu lernen. Dafür ist das hier vorliegende Training nicht geeignet. Man schaut halbe Ewigkeiten dabei zu, wie der Tutor irgendwelche Meshes in Form zieht und drückt oder wie er ein komplexes Skelett einem komplexen Mesh anpasst. Die wirklich spannenden Dinge werden dann (wenn überhaupt) nur im Nebensatz erklärt. Die Erläuterung der Grundlagen an ganz banalen Beispielen fehlt völlig.

Man kann einwenden, dass ein "Fortgeschrittener" diese einfachen Dinge nicht benötigt. Das mag sein, aber dann muss man sich darüber im Klaren sein, dass man nach dem Durcharbeiten des Anfängertrainings von Helge Maus noch KEIN Fortgeschrittener im Sinne dieses "Nachfolgetrainings" ist.

Fazit: Möge der Galileo-Verlag die Lücke zwischen den beiden Produkten durch ein "Blendertraining für fortgeschrittene Anfänger" füllen!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Oktober 2012
Wer nach dem genialen und professionell präsentierten "Blender, das umfassende Training"(Trainer Sebastian König) auf einen qualitativ gleichwertigen Fortgeschrittenen-Kurs gehofft hat, wird von diesem Produkt maximal enttäuscht.

Nerdiges Füllwort-Gestammel in schlechtem Laien-Denglisch und scheinbar ohne adäquates Lektorat durch den Verlag... kennzeichnen den kompletten Kurs. Wenn Sie dem Trainer Herrn Buchholz lediglich über die Schulter schauen wollen, ohne wesentliche inhaltlich tiefgreifende Erklärungen zu erwarten (Kurs ?) so scheint die Investition noch immer recht hoch...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. April 2012
Es ist schon fast witzig, dass alle Rezensionen irgendwie stimmen - fraglich ist eben, wie schwer man etwas nimmt, bzw. wie wichtig es ist.
Dass Ruben Buchholz nicht der geborene Rhetoriker ist, finde ich nicht tragisch - peinlich hingegen finde ich seine englische Aussprache: Wenn aus dem "Weight Paint Mode" ein "White Paint Mode" wird, dann kann das hier und da zu Verwirrung führen (und das nur als Beispiel).
Das Intro zur Oberfläche hätte man sich sparen können, ebenso die ewige Kleinarbeit, die es natürlich zu leisten gilt, aber muss ich ihm dabei zusehen, wie er immer wieder das Gleiche macht? (Ja, ich hab's verstanden, setze die DVD auf Pause, mache meine Kleinarbeit und gehe dann weiter zum nächsten Schritt.)
Diese "gesparte" Zeit hätte man wunderbar für Erklärungen nutzen können, denn im Gegensatz zu Helge Maus aus "Folge 1" hinterlässt er viele Unklarheiten: Warum muss ich dies oder jenes tun?
Und - das fehlt mir am meisten - hätte man unter Verzicht auf ein AddOn auf das Thema Rigging eingehen können. Was irgendwie ganz fehlt sind IK-Constraints, die für die Animation wichtig sind. (Das AddOn ist super, passt aber nicht immer und trägt auch nicht zum Verständnis bei.)

Fazit: ich habe einiges gelernt, was man unter "Fortgeschrittenes Wissen" verbuchen kann, jedoch habe ich einen anderen Charakter gebaut, den ich mit dieser DVD nicht animiert bekomme, da elementare Wissens-Bausteine fehlen. Ich bediene mich anderer Quellen und packe die DVD nun in den Schrank...
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. November 2011
Zunächst mein Kompliment für dieses beeindruckende Videotutorial! Das abgearbeitete Projekt macht sehr viel Spaß und ist sehr detailliert.
Übrigens, wie schon hier erwähnt, ist nicht mehr Helge Maus der Tutor, sondern Ruben Buchholz. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund für die lange Verzögerung.

(Mehr oder weniger) Negativ sind mir aufgefallen:
* Durch die Verzögerung sind einige Dinge nicht mehr aktuell. Der Tutor spricht z.B. von einer oft abstürzenden Alpha Version mit der er arbeitet und es wird viel auf den Bodyatlas von Google verwiesen, der so nicht mehr existiert.

* Es werden die gedrückten Tasten nicht angezeigt und auch nicht immer benannt! Dabei gibt es ein Blender-Plugin speziell zum erstellen von Videotutorials, das diese Funktion (automatisches einblenden von Tastendrücken) bereitstellt.

* Leider (wie so oft) scheint der Tutor der englischen Sprache nicht wirklich mächtig zu sein, was bei der Erklärung/Erwähnung englischer Befehle und Begriffe doch manchmal recht peinlich ist. Wobei bloße Aussprachefehler zwar unschön, aber verschmerzbar wären, aber das benutzen komplett anderer Wörter die nur den Anfangsbuchstaben gemein haben (z.B. "Warp" anstatt "Wrap") sind schon arg störend und hinterlassen den Eindruck der Tutor hätte sich nicht mit der Materie befasst - Was ja definitiv nicht der Fall ist, da er Blender meisterlich beherrscht!

* Wenn der Tutor sich "Live" mit einem auf Fehlersuche begibt, dann ist das zum einen sympatisch und bildet genau die Situation ab die einem oft passiert. Andererseits fühlt man sich auch leicht veräppelt, da wir ja nunmal nicht bei einem Live-Seminar sind, sondern nur die begrenzte Zeit der DVD haben, die natürlich prallvoll mit "echtem" Lehrmaterial gefüllt sein sollte. Ich tendiere aber zu ersterem und freue mich zu sehen wie schnell und effektiv der Tutor Probleme löst die einfach immer wieder auftreten können - auch dem größten Blender-Crack!

Alles in allem ziehe ich aber eine sehr positive Bilanz.
Als großer Fan der Blender Tutorials von Andrew Price, gefällt mir, im Gegensatz zu einem Vorredner, die lockere Art des Tutors eher als z.B. die von Helge Maus.
Bis auf die oben angeführten Kleinigkeiten ein Prall gefülltes Tutorial mit einem wirklich sehenswerten Endergebniss mit dem weiter gearbeitet werden kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)