Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
45
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das mächtige kostenlose Bildbearbeitungsprogramm GIMP stammt ursprünglich aus Linux. Diese Open-Source-Software wurde von vielen Programmieren als freie und kostenlose Alternative zu Photoshop konzipiert. GIMP bietet viele zahlreiche Bearbeitungsfunktionen für Bilder und Fotos, und ist durch den Anwender erweiterbar. Die Menüführung in GIMP war lange Zeit sehr eigenwillig. Seit der Version 2.8 kann das Programm auch vollständig in einem Fenster ablaufen.

Mit GIMP sind der Kreativität des Anwenders keine Grenzen gesetzt, sofern er das Programm bedienen kann. Aufgrund der Komplexität dieses mächtigen Werkzeugs bedarf es schon einiges an Übung, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Anfänger sind hier oft mit der Programmbedienung von GIMP überfordert, und kennen zudem die vielfältigen Möglichkeiten der Manipulation von Bildern nicht. Aber auch erfahrene Anwender anderer Bildbearbeitungsprogramme haben Schwierigkeiten mit GIMP, weil ähnliche Funktionen mit verschiedenen Bezeichnungen in unterschiedlichen Menüs angeordnet sind.

Nachfolgend einige Detailinformationen zum Buch:

- Format: Gebunden, 947 Seiten
- Sprache: Deutsch
- Bilder: Viele farbige Illustrationen
- Beilage: DVD mit Video-Training, Bilder aus dem Buch für Übungen, weitere Software
- Besonderheit: Buch als E-Book zu laden, Code dafür im Buch enthalten (nur für einen Account verwendbar)

Der Inhalt des Buches gliedert sich in folgende Hauptthemen:

- Aufbau und Bedienung der Software GIMP
- Grundlegende Bildbearbeitung
- Kreative Bildgestaltung
- GIMP für das Internet
- Drucken mit Gimp
- Anhänge (u.a. GIMP-Tastenkürzel, Installation von GIMP, Einstellungen ändern)

Für welchen Anwender ist das Buch geeignet? Ich sehe als Hauptzielgruppe vor allem den Anfänger. Dieser wird durch dieses Buch nicht nur in der Bedienung von GIMP geschult, sondern auch mit den Grundzügen der digitalen Bildbearbeitung vertraut gemacht. Er bekommt eine Ahnung davon, dass noch sehr viel Potenzial in den eigenen Schnappschüssen stecken könnte. Der erfahrene Anwender wird in diesem umfassenden Buch auch viele Anregungen und neue Lösungswege entdecken.

Der Leser profitiert vom fundierten Wissen des Autors und auch von Tipps und Tricks, die über die grundlegende Bedienung von GIMP hinausgehen. Nach der Vorstellung aller Basisfunktionen werden auch weitergehende Techniken gezeigt, um kreative und stimmungsvolle Bilder erzeugen zu können. Auch das weite Feld der Bildkorrektur wird umfassend behandelt. Das Ergebnis der angewandten Funktionen wird dem Leser anhand von vielen Bildern mit Vorher-Nacher-Vergleichen gezeigt.

Natürlich ist es nicht möglich, den Inhalt eines Buches mit fast 1.000 Seiten hier umfassend zu besprechen. Für mich ist dieses Buch eine ganz klare Kaufempfehlung für jeden, der mehr als nur die elementare Bedienung von GIMP erlernen möchte. Zudem dient es auf Dauer als fundiertes Nachschlagewerk zu GIMP und für die kreative Bildgestaltung.
33 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2017
"GIMP 2.8: Das umfassende Handbuch" ist ein wirklich gut geschrieben und gestaltetes Kompendium über eben jenes Bildbearbeitungsprogramm. Durch übersichtlich eingeteilte Kapitel und Themenbereiche fällt es einem nicht schwer, auch gezielt nach etwas zu suchen. Der gute und ausführliche Schreibstil hilft selbst Anfängern, sich mit dem Buch und dem Programm dahinter erfolgreich auseinanderzusetzen.

== Fazit ==
Empfehlenswertes Buch für Anfänger und Fortgeschrittene zum Nachschlagen
review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2017
Das Buch ist anders als andere Bücher. Keine dünnen Seiten mit unscharfen Abbildungen. Hier ist es dickes Papier mit sehr scharfen Fotos - ja, das Buch ist sehr stark bebildert und lebt gerade so von bebilderten Anleitungen - jeder Schritt wird mit einem entsprechenden Foto illustriert - daher findet man sich im Programm auch schnell zurecht und kann die vielen möglichen Arbeitsschritte so besser nachvollziehen, als wenn es nur beschrieben wäre. Ich bin sehr zufrieden !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2017
Stand vor der Alternative Photoshop oder Gimp. Nun, zu open source SW findet man nicht in jedem Fall Literatur in Buchform (und da bin ich old-fashioned, brauche das als "Papier" zum Nachschlagen.
Dieses Buch ist hervorragend in Kapiteln und Themen organisiert, beschreibt bi v2.7 alle Einstellungen und Menues, daher von mir sehr zu empfehlen für Einsteiger bis Profis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2017
Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch Gimp 2.8 von Jürgen Wolf, es hat mir schon mehrmals geholfen wenn ich mit gimp stecken geblieben bin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2016
Umfangreich und informatisch. Hier werden alle wichtigen Elemente von GIMP erläutert. Das Register ist etwas sparsam, sodass es manchmal schwer ist, einzelne Stichworte wie "Rote-Augen-Korrektur" wiederzufinden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2012
INHALT
Die wesentliche Eigenschaft des Buchs GIMP 2.8 von Jürgen Wolf wird schon deutlich, wenn man es in der Hand hat: der umfassende Anspruch. Fast 1.000 Seiten zu GIMP. Dabei liegt das Augenmerk des Autors nicht nur auf geläufigen Bearbeitungen von Bildern wie Korrektur von Helligkeit, Farbe, Lichtern, Schärfen und Weichzeichnen, Ausschneiden und Ausrichten sowie der Nutzung diverser Filter und Retuschier-Werkzeuge sondern auch auf weiteren Einsatzfeldern der Software. So gibt es ausführliche Kapitel zur Erstellung von Texteffekten und auch die Anfertigung von Web-Elementen wie GIF-Animationen, Buttons, Banner oder Hintergründe sind Thema. Zudem gibt es einen Einstieg in das Schreiben von eigenen Skript-Fu Programmen mit der Programmiersprache Scheme. Sollten die vorhandenen Plugins oder Angebote im Web für die eigenen Bedürfnisse nicht ausreichen, weist das Buch also den Weg zu individuellen Erweiterungen (Es bietet eine grundlegende Einweisung in Scheme, es ist kein Handbuch für diese LISP-Variante!).

ZIELGRUPPE
Jürgen Wolf vermag es, den Anfänger in GIMP einzuführen indem er nicht nur auf die Software-Grundlagen und Oberflächen eingeht, sondern auch in den einzelnen Kapiteln oft Basiswissen vermittelt: zum Beispiel zur Bildbearbeitung und -korrektur, zum Lesen von Histogrammen, zum Wesen der Schärfe oder zu Ebenen etc. etc. Experten finden neben Hinweisen zu Skript-Fu diverse Effekte erläutert, sowie Hilfen, die über GIMP hinausreichen: Die Erstellung von HDR-Bildern gehört dazu ebenso wie Strategien, um mit dem „CMYK-Verhalten“ von GIMP zu leben.

NUTZUNG
Die Arbeit mit dem Buch ist angenehm. Dazu tragen die klare farbliche Markierung der einzelnen Kapitel und der Aufbau ebenso bei, wie Druckqualität und Papier. Zahlreihe Beispielbilder und Screens zeigen deutlich, wo man was „anklickt“ und zu welchen Ergebnisse man dann gelangt. Ein angenehmer Nebeneffekt des Buchumfangs: Die aufgeklappten Seiten bleiben liegen und schlagen nicht wieder zu. Wer trotzdem bei der Arbeit am Bildschirm kein Print-Handbuch neben sich liegen haben mag, dem bietet der Verlag – neben einer Bonus-Webseite zum Buch – einen Testzugang zur Online-Fassung des Wolfschen Werks. Dazu gehört dann ein vergünstigter Preis, wenn man das Online-Handbuch dauerhaft erwerben möchte.

VIDEO-TRAINING UND BUCH-WORKSHOPS
Die zweite elektronische Komponente des Handbuchs ist die mitgelieferte DVD. Auf ihr findet sich GIMP 2.8 für Mac, Linux und Windows, einige Werkzeuge sowie die Beispiele aus dem Buch. Ergänzt wird die DVD von Video-Workshops zu Themen wie Ebenen, Formate, Kontrast, Helligkeit, Bilder drehen und zuschneiden, HDR simulieren. Es sind 8 ausgesuchte Lektionen aus einer separat erhältlichen Trainings-DVD, die auf das Buch abgestimmt wurde – also „Appetithappen“, die zum Kauf des Trainings von Bernhard Stockmann animieren sollen.
Buch-inklusive ist ein vollständiges Training in Form von über 30 Workshops zu allen Themen in Schritt für Schritt-Anleitungen. Diese sind jeweils den Kapiteln zugeordnet. Dort werden beispielhafte Einstellungen in GIMP-Bearbeitungsmasken gezeigt sowie die Effekte, die die angewendeten Werkzeuge erzeugen. Das Ganze entpuppt sich bei der Arbeit mit GIMP als sehr praxisgeeignet.

RESÜMEE
GIMP 2.8 von Jürgen Wolf ist ein schweres, eckiges Buch - und eine runde Sache. Leser finden mit ihm einen guten Weg zu GIMP – vom Einstieg bis zu komplexeren Aufgaben und das optisch ansprechend präsentiert. Ein Hinweis sei noch erlaubt: Wie der Titel schon sagt, handelt es sich um ein Handbuch. Nach den einführenden Worten zum Buch und der Einführung zu GIMP – sofern man das Programm noch nicht kennt – sollte man sich die Kapitel gezielt heraussuchen, die einem bei aktuell anstehenden Bildbearbeitungs- oder Web-Aufgaben weiterbringen. Jedes Kapitel ist – grundlegendes Verständnis der digitalen Fotografie vorausgesetzt – aus sich selbst heraus verständlich. Das Buch ist ein Wissensspeicher und Beispielgeber. Es ist kein Schmöker, der von Seite 1 bis zum Ende durchgelesen werden will.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2015
Ich habe mich früher schon einmal an Gimp gewagt, bin aber nie weit damit gekommen. Erstens ist das ein sehr mächtiges Programm, zweitens unterscheidet es sich doch in vielen Dingen sehr von Photoshop & Co. Zumindest glaubt man das am Anfang. Mit Hilfe dieses Buches habe ich Gimp endlich verstanden und kann damit arbeiten. Was will ich mehr?
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Im September 2008 erschien GIMP 2.6 - nun nach über drei Jahren liegt die neue und sehnlichst erwartete Version 2.8 vor. Längst hat sich herumgesprochen, dass GIMP (GNU Image Manipulation Program) gewissermaßen eine gute kostenlose Alternative zu Photoshop von Adobe ist und ebenfalls zahlreiche professionelle Bearbeitungsfunktionen für Bilder und Fotos zur Verfügung stellt.

Beredter Beweis dafür ist das neue „GIMP-Handbuch“ aus dem Verlag Galileo Design, das bereits beim ersten Durchblätter der über 900 (!) Seiten einen Eindruck von dem riesigen Leistungsumfang des Programms vermittelt. Der Fotograf und PC-Experte Jürgen Wolf beschreibt sämtliche Funktionen und die Vielzahl von Werkzeugen, Filtern und Effekten, die die Bildbearbeitung erleichtern und nach kurzer Einarbeitungszeit zu professionellen Ergebnissen führen.

Nach einer Einführung in die Arbeitsoberfläche, den Werkzeugkasten und die Dateiver-waltung werden die einzelnen Werkzeuge und Techniken in gesonderten Kapiteln im Detail erklärt und mit zahlreichen Bildbeispielen anschaulich gemacht. Breiten Raum nimmt dabei die Bildkorrektur ein: Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung und -rauschen. Ein besonderes Kapitel ist dem Thema „Farbe und Schwarzweiß“ gewidmet. Danach erhält der Leser wertvolle Hinweise und Tipps zur kreativen Bildgestaltung, wie Effekte durch Farbverfremdung, die Erstellung von Schwarz-Weiß-Bildern oder das Schärfen und Weichzeich-nen von Bildern.

Ein fast 100 Seiten umfassendes Kapitel beschäftigt sich mit der Ebenentechnik. Auch das Reparieren und Retuschieren z. B. von eingescannten Bildern wird ausführlich erläutert, ebenso die unterschiedlichen Bildformate (RAW, HDR und DRI).

Weiterhin zeigt Wolf, wie man Bilder für das Web erstellen und präsentieren kann. Auch auf das Drucken mit GIMP geht der Autor ein. Abschließend wird demonstriert, wie man die GIMP-Software mit fertigen Skript-Fu (Scheme)- oder Python-Programmen oder Plugins erweitern kann.

Wie sich die GIMP 2.8-Version durch zahlreiche Neuerungen (z. B. Ein-Fenster-Modus) und neue Werkzeuge auszeichnet, besitzt das GIMP 2.8-Handbuch gegenüber dem Vorgängerhandbuch ebenfalls einige neue Innovationen, z. B. den mehrfarbigen Buchschnitt, der einen schnelleren und übersichtlicheren Gebrauch mit dem „dicken Wälzer“ erlaubt.

Die reichlich 900 Seiten sind jedoch kein trockenes Handbuch und keine schwergewichtige Bedienungsanleitung. Alle Werkzeuge und Funktionen der GIMP-Software werden nicht nur ausführlich beschrieben, sie können auch dank vieler Schritt-für-Schritt-Anleitungen leicht nachvollzogen werden.

Eine Bonus-DVD versammelt noch einmal alle Bildbeispiele, sodass man mit diesen Dateien die beschriebenen Funktionen selbst ausprobieren kann. Neben dem Beispielmaterial enthält die DVD auch die Software-Version GIMP 2.8 für Windows und Mac sowie weitere Tools. (Allerdings ist die Windows-exe defekt, ein Download wird jedoch auf der Bonus-Seite angeboten!). Ein weiteres Plus der DVD: über eine Stunde Video-Lektionen zu ausgewählten Themen. Als Käufer des Buches hat man außerdem über einen abgedruckten Code Zugang zu einer Bonus-Webseite, auf der man zusätzliche Informationen und Services findet.

Fazit: Das umfassende GIMP-Handbuch lässt keine Wünsche offen. Es ist sowohl für GIMP-Einsteiger geeignet als auch für jene, die mit der Software schon eigene Erfahrungen sammeln konnten. Mit diesem famosen Handbuch wird man garantiert zum GIMP-Profi.

Manfred Orlick
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2012
Der Aufbau des Buches ist für Neuanfänger wirklich erste Sahne und für schon erfahrenere Benutzer ein wichtiges Nachschlagewerk. Man erlernt Schritt für Schritt sich im vielfältigen Grafikprogramm GIMP zurechtzufinden. Das Buch ist absichtlich so aufgebaut, dass es nicht zwingend ist, sich von vorne nach hinten durchzuarbeiten, sondern man kann auch einzelne Themen herausgreifen und bearbeiten (machen wohl eher diejenigen, die schon Erfahrung mit GIMP haben und sich für spezielle Themen interessieren).

Viele Querverweise, Randbemerkungen und Anmerkungen (z.B. Informationen über Sites für den Download von weiteren Werkzeugen wie Pinsel oder Farbverläufe etc.) erleichtern einem das autodidaktische Erlernen der Software. Man ist nie sich selbst überlassen. Die vielen vorgenannten Bemerkungen am Rande, das detaillierte Inhaltsverzeichnis und das sehr gute Stichwortverzeichnis tragen ein Vielfaches dazu bei, dass man auf auftauchende Frage innert nützlicher Frist eine Antwort findet. Ein grosses Plus ist auch die mitgelieferte DVD mit den zahlreichen Fotos zum Üben.

Mittels eines Codes kann man sich auf der Homepage des Verlages einloggen und hat dann Zugriff auf (Zitat von Homepage):

- Testzugang zur Online-Fassung des Buches
- Ergänzungen zum Buch oder weiterführende Fachinformationen
- Volltextsuche in Ihrem Buch – die elektronische Suche ergänzt den Buchindex
- Ihr Feedback zum Buch – direkt an den Verlag
- Weiterführende Produktempfehlungen unseres Fachlektorats die Onlineversion des Buches.

Die farbige Gestaltung des Buches und die vielen Screenshots erleichtern einem zudem das visuelle Zurechtfinden im Programm und gibt die Sicherheit, sich am richtigen Ort zu befinden und das Thema verstanden zu haben. In diesem Zusammenhang empfehle ich auch die Lernvideos von GalileoPress als wertvolle Ergänzung.

Wer - wie ich - mangels Angebot nicht die Möglichkeit hat, einen GIMP Lehrgang an einer Schule zu besuchen, ist mit diesem Werk bestens bedient. Ein eher teureres Buch, aber der Nutzen, den Sie daraus ziehen ist ein Mehrfaches davon wert. Ich gäbe es nicht mehr her!!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden